Großer und kleiner Einkauf

Kurzgrößen und Langgrößen Einkaufstipps online und in HamburgPlus Size war neulich an der Reihe, den Artikel habe ich auch über die Sidebar verlinkt, damit er schnell gefunden werden kann. Dabei wurde kommentiert, dass lange Frauen es ja auch nicht immer so einfach beim Finden der wirklich passenden Bekleidung haben. Das stimmt! Und kleine Frauen habe es auch nicht gerade leicht. Je nach Hersteller und Definition gehört man in Deutschland zu den kleinen Frauen, wenn man unter 1,65 m misst und zu den großen ab 1,72 m aufwärts. Dabei ist dann noch beachten, dass z.B. kleine Frauen mit langen Beinen durchaus in normale Unterteile (Größe 32-44) passen können, währen sie oben dann garantiert Kurzgrößen brauchen. Lange Frauen langen Beinen passen vielleicht problemlos in Bezug auf die Taillenhöhe in normale Oberteile (oft bis auf die Ärmellänge).

Bevor ich jetzt alle Kombinationsmöglichkeiten aufzähle: Die Wahl der Größe richtet sich nicht nur nach der Gesamtlänge, sondern auch ob ich bei Beinen bzw. Oberkörper in die Normalnorm passe. Soweit mir bekannt, werden in Deutschland Kleidungsstücke für Frauen mit 1,68 m gemacht, die haben dann auch eine Spannweite (von Fingerspitze zu Fingerspitze bei ausgestreckten Armen gemessen) von 1,68 m. Jeder, der deutlich länger oder kürzer ist, wird mit verschobenen Taillen zu tun haben (die des Kleidungsstücks sitzt auf den Hüften oder Rippennähe) und Ärmel kürzen lassen oder auf ausreichende Länge achten dürfen. Das macht das Einkaufen nicht immer so einfach.

Gemeinerweise ist es für Herren bei Anzügen und Mänteln völlig normal, Kurz- und Langgrößen im Angebot zu haben. Auch Hemden gibt es inzwischen in einem breiten Sortiment von schmal, extra-schmal, langer Arm, überlanger Arm, kürzere Armlängen … alles dabei. Das wünsche ich mir für Frauen auch! Und sei es nur bei einem Modell in drei Farben der Klassikmarke eterna!

Erst wollte ich einen Artikel für Kurzgrößen (Größe 16-22) schreiben und einen für Langgrößen (Größe 64-68). Weil aber viele Anbieter beides im Programm haben, fasse ich das hier zusammen. Die Tipps sind wie immer unverbindlich und ohne Gewähr 😉 und der Beitrag ist NICHT gesponsert.

Einkaufstipps für lange Frauen

Long Tall Sally, in Hamburg auch mit einem Laden am Rödingsmarkt 31-33 vertreten, wo früher Long Fashion war, hat Sachen für lange und ganz lange Frauen. Da finden auch schlanke Frauen mit 1,90 und mehr noch passende Sachen. Es gibt im Katalog auch Schuhe.

EGÜ hat auch Sachen für gaaanz lange Frauen, ist aber weniger modisch als Long Tall Sally. Dafür gibt es z.B. gute Basic-Shirts. In Hamburg ist ein Geschäft in der Rosenstr. 9.

Einkaufstipps für kleine und lange Frauen in Hamburg und online

Es gibt viele Katalog- und Onlineanbieter, die unterschiedliche Namen für Sondergrößen haben. Das geht von Petite und Tall bis zu Long, K und L. Alles mit Plus kenne ich als Übergrößen in der Weite und nicht in der Länge. Das ist natürlich noch ein weiteres Problem: Die Kurz- und Langgrößen gehen oft nur bis Größe 44. Im Umkehrzug ist Plus Size oft eher für größere Frauen geschnitten. Total unlogisch, da das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

Wer einmal die richtige Größe in Bezug auf seine Proportionen erwischt hat, wird erstaunt sein, wie gut es passt und dass sie oft viel kleiner ist als erwartet. Ich kenne viele lange Frauen, die schlank sind und Größe 44 tragen, damit die Ärmel lang genug sind und der Bauchnabel bedeckt ist. Wenn das Kleidungsstück aber insgesamt richtig sitzt, reicht bei der Langgröße dann oft 40. Erstaunlich! Und wenn bei kleinen Frauen die Stofftaille nicht mehr auf der Hüfte sitzt, sondern wo sie hingehört, reicht oft eine Nummer kleiner.

Einige Bekleidunsgsachen könnt Ihr zum Beispiel online finden bei

Schuhe in Unter- und Übergrößen gibt es online und teils offline bei

  • Horsch 
  • Kaufmann
  • Schuhplus von 42-46
  • Größe 36 und 42 führt immerhin Tamaris bei einigen Modelle
  • Krupka in der Ottenser Hauptstraße 55 (HH) hat auch einige Schuhe in 36 und 42
  • Jonas Ariaens in der Eppendorfer Landstraße 8 (HH) beginnt bei Größe 35 (bis 41)

Kennt Ihr noch mehr Shoppingtipps? Bitte her damit in den Kommentaren!

Nachträge durch Kommentartipps

15 Gedanken zu „Großer und kleiner Einkauf

  1. Hallo Ines,
    ich bin in der glücklichen Lage, dass ich der Norm entspreche, ich bin 1,66 cm groß, passte in jungen Jahren in Größe 36/38, mit zunehmenden Alter, werde heuer 54 Jahre, benötige ich Größe 40/42; dabei soll es bleiben, was nicht immer ganz einfach ist. Das Essen schmeckt zu gut, der Grundumsatz wird weniger; Input und Output halten sich nicht immer die Waage.
    Heute gehe ich in Geschäfte die Kleidung für „erwachsene Frauen“ anbieten, die passt meistens ganz gut.
    alles Liebe Gabriele

    • @Gabriele
      Da hat die Natur es gut mit Dir gemeint. Ja, die passenden Marken & Geschäfte zu kennen, ist hilfreich. Dann macht auch Einkaufen Spaß!
      Alles Liebe
      Ines

    • Liebe Ines,
      ich bin halt ein echter „Durchschnittstyp“, als Trost für alle, die es nicht so einfach haben passende Kleidung zu finden, dafür sind diese Frauen absolut einzigartige Schönheiten!
      einen wunderschönen Tag,
      alles Liebe Gabriele

  2. Liebe ines,

    was Du da ansprichst, ist ein echtes Problem für ganz viele Frauen – auch für mich. Ich bin groß und habe immer Probleme, die Armlänge, die tiefer sitzende Taille, die Saumlängen und gleichzeitig die Brust- und Taillenweite in Einklang zu bringen. Da fast jede Frau sowohl vertikale, als auch horizontale Verschiebungen hat, ist es oft sehr schwer, eine Marke zu finden, die von der Passform zumindest erträglich ist.
    Da kommt Deine Liste sehr gelegen! Danke dafür!

    Herzliche Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

    • @Stephanie
      Freut mich, dass Du mit der Liste etwas anfangen kannst. Ich ergänze gerne weitere Tipps, wenn in den Kommentaren welche kommen.
      Herzliche Grüße
      Ines

  3. Ein superwichtiges Thema, liebe Ines! In manchen Läden bekommt frau leider das Gefühl vermittelt, dass mit ihr etwas nicht stimmt, nur weil sie nicht in die angebotenen Standardgrößen passt. Ich finde aber, wir stimmen ALLE – und zwar jede von uns auf ihre höchstpersönliche Art und Weise. Und je mehr Angebote es für die unterschiedlichesten Längen- und Breitenverhältnisse, Schuhgrößen, Farbtypen etc. gibt, desto besser können wir es auch alle schaffen, das Beste aus unserem Typ zu machen. Ich kaufe übrigens auch gern bei Zalando ein, der erfahrungsgemäß Kurzgrößen führt, aber bestimmt auch Langgrößen; es gibt dort außerdem große Größen (ich glaube bis 56) und Schuhe in Über- und Untergrößen – und außerdem keine Versandkosten. Ich bestelle natürlich in Österreich, aber hab hier den Link für Deutschland rausgesucht, weil bei dir mehr deutsche Bloggerinnen lesen: http://www.zalando.de/ Ja, und super, dass du dir für die Aktion Buntes 2014 die Thumbnails-Version leistest. Das macht die Sache natürlich interessanter, es ist aber keine Selbstverständlichkeit, dass du dafür Geld ausgibst! Wirklich lieb von dir!!! Ich habe meine Bildchen jedenfalls gleich mal bei dir verlinkt! Und für nächsten Sonntag oder Montag ist bei mir abermals was Silbriges in Vorbereitung… ich hab nämlich in meinem Fundus SCHON WIEDER etwas mit Lurexfäden entdeckt … und das „Modeshooting“ in eine sportliche Wald- und Wiesenaktion eingebaut… (Diesmal gibt es daher die ungewöhnlcihe Kombination silber-grün-braun!!!) Wie schön, dass ich durch deine Aktion auf so viele fast-vergessene Schätze stoße und mir neue Kombinationsmöglichkeiten einfallen – ich finde das wirklich TOLL!!!
    Ganz liebe Rostrosengrüße, Traude

    • @Traude
      Habe Deine Bildchen schon gesehen. Schön, dass es geklappt hat. Freue mich, wenn es noch mehr werden 🙂
      Zalando trage ich gerne nach in der Liste. die hatte ich für Kurz- und Langgrößen nicht auf dem Schirm. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Ines

  4. Hi Ines, ich bin zwar mit 1,78 m definitiv eher „lang“, habe aber merkwürdigerweise nur mit taillierten Oberteilen Probleme. Da sitzt mir die Taille nämlich meistens viel zu hoch. Ich habe wohl einen eher langen Oberkörper. Bein und Armlänge scheint bei mir dagegen noch im Durchschnitt zu liegen. Damit habe ich nämlich seltener Probleme. Bzw. ich habe schon Hosen gekauft, die mir zu lang waren, umgekehrt waren mir auch schonmal welche zu kurz (es ist unglaublich wie unterschiedlich Sachen ausfallen können) aber im Schnitt passt es. Lg, Annemarie

    • @Annemarie
      Wie unterschiedlich Größen, längen und weitem ausfallen, überrascht/entsetzt mich auch immer wieder. Selbst 2 Jeans in derselben Größe eines Herstellers fallen oft unterschiedlich aus …
      LG Ines

  5. Egü, kenne ich auch, wir haben in München einen Laden.
    Leider gehöre ich wie Du schreibst zu denen mit eher normalem Oberkörper, kurzer Leibhöhe und einfach nur sakrisch langen Beinen. Egüs Bünde reichen mir oft bis auf die Rippen.
    Wer taillenlange Hosen sucht, ist da richtig.
    Schuhe. Ich brauche 8,5. Du meinst Versender? Mirapodo, Zalando die haben schon einiges an Auswahl.
    Hosen kaufe ich fast nur noch bei S.Oliver. Weil mir die einfach passen und wirklich viele Schnitte und Längen bieten.
    Nur was die Oberteile betrifft. Da könnten sie auch ein „Länger“ spendieren. Da schlägt dann grad bei Blusen, das Ärmelproblem zu.
    Eterna passt mir leider gar nicht.
    Ich habe keinen Busen, nur Kreuz. Olymp Hemden in Slim würden passen, hätten sie eine Hüfte.
    Naja. Trotz ich mit 1,83m zu den 0,1% oder waren es 0,2% der deutschen Frauen gehöre finde ich doch immer wieder was, was mit nach Hause darf.
    LG Sunny

    • @Sunny
      s.Oliver hat wirklich ein breites Sortiment an Hosenlängen. Ich habe da länger keine mehr gekauft, weil die beim Tragen so verleiern, dass sie schnell wie ein Sack sitzen. Und das schon nach 1/4 Tag und nicht erst nach Tagen … vom Grundschnitt finde ich sie allerdings auch sehr gut.
      Ich trage Deine Tipps im Beitrag nach. Die Idee mit dem Slim-Hemden von Olymp ist gut. Mir passen eterna-Blusen übrigens leider auch nicht – am Busen zu eng …
      LG Sunny

    • Echt. Ich habe eigentlich nur welche von S.Oliver. Bei mir leihert da eigentlich nie was…. komisch. Tust Du Deine in den Trockner? Ich habe ja viele Hosen, und wasche die auch nicht nach jedem Vormittag im Büro.
      Ich weiß nur, dass meine Mutter mir eingeschärft hat, ich soll auf meine Klamotten aufpassen, waschen würde sie nicht besser machen.
      LG Sunny

    • @Sunny
      Nee, tue die nie in den Trockner, Schonwaschgang mit 800 Umdrehungen Schleudern und Feinwaschmittel, Trocknen auf der Leine. Ist bei allen Jeans von s. OLiver bei mir mit dem Leierrn. Leider. Was magst Du wohl anders machen? Gehen die kaum zu beim Anziehen?
      LG Ines

  6. Schwieriges Thema (nicht nur für Frauen).
    Ich selbst bin auch „nur“ 1,67 Meter, was für einen Herren wahrlich nicht besonder groß ist. In der Regel finde ich etwas passendes. Allerdings ist das bei Hosen tatsächlich immer so eine Sache. Ohne kürzen geht selten etwas. Problematischer finde ich allerdings, dass gerade kleine Läden und Shops in der Regel die „Norm“ bedienen müssen, um keine unnötigen Bestände aufzubauen…. Große Labels und Shops haben es da natürlich leichter. Ich für meinen Teil würde mich freuen wenn es zukünftig mehr kleine Labels, versteckte und individuelle Boutiquen und kleine Läden geben würde, die sich speziell auf kleine oder eben besonder große Menschen spezialisieren. Die Läden dann zu finden ist das nächste Problem ;). Aber hier gibt es ja mittlerweile Ansätze von zentralen Plattformen, die lokale Mode für jeder Mann/Frau sichtbar online zur Verfügung stellen wollen. z.B. http://www.stylerella.de bzw. der „Shopradar“ (https://www.stylerella.de/shops/map). Ich bin gespannt ob sich das durchsetzt.
    LG
    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.