Tag des Ringelshirts

Ines Meyrose im Ringelshirt #ood 20140531Marine-Look ist diesen Sommer in wie immer und Ringel haben aus meiner Sicht ein ganz großen Vorteil: Sie machen gute Laune! Sabina von Ocean Blue Style hat zu diesem Anlass den Tag des Ringelshirts ins Leben gerufen und eine Blogaktion gestartet, so dass Ihr heute auch bei meinen Blogger-Kolleginnen:

fröhliche Ringeloutfits sehen könnt. Lasst Euch überraschen, wie verschieden die Interpretationen des Ringelthemas sind!

Legerer Marine-Look

Bei mir seht Ihr das Original-Bretagne-Shirt von Armor Lux, das Ihr bereits aus dem Post zum Modetrend 2012 kennt. Die Marke Amor Lux habe ich Euch hier (unentgeltlich) mal etwas genauer vorgestellt: Armor Lux wird bunt! Freue mich schon darauf, im Herbst mal wieder in diesem Laden vorbeizuschauen. Zum Marine-Shirt habe ich Shorts von BON’A PARTE, Leggings von Falke, Stiefeletten von Duo Boots und ein Lederarmband von Sence Copenhagen kombiniert. Es ergibt einen gemütlichen Samstags-Look, in dem ich spontan am letzten Wochenende ein Inlinehockeyspiel bei uns im Stadtteil besucht habe. Hinterher habe ich mich im Garten ein bisschen davon erholt.

Ines Meyrose im Ringelshirt #ood 20140531

Einen anderen Ringelshirt-Look von mir findet Ihr hier: Gut behütet und beringelt.

Wie steht Ihr zu Ringeln und Marine-Look?

39 Gedanken zu „Tag des Ringelshirts

  1. Guten Morgen Ines,
    Dein Ringelshirtoutfit gefällt mir soooo gut! Genau so würde ich es auch tragen, hab ich meins schon getragen. Die kurzen Hosen mag ich an Dir sowieso und ganz besonders mit den Stiefeln.
    Hab noch einen schönen Tag!
    LG Sabine

    • @Sabine
      Schön, so einen positiven Kommentar zum Frühstück zu finden. Da ich das Outfit etwas mutig finde, freut Dein Kommentar mich um so mehr.
      Dir auch einen schönen Tag!
      Ines

    • @Janine
      Danke Dir. Freut mich, dass es Dir gefällt. Ich gehe mir Eure Outfitsnachher in Ruhe ansehen, wenn alle zu sehen sind. Den Link habe ich nochmal eingebaut, jetzt sollte es funktionieren.
      Liebe Grüße
      Ines

    • @Annemarie
      Danke Dir. Deinen roten Tulpenrock würde ich auch gerne tragen können – der ist zauberhaft!
      LG Ines

  2. Liebe Ines,
    ich mag Dein Outfit mit den kurzen Hosen aus sehr. So sehr, dass ich auch gleich eine Jeans abgeschnippelt habe, allerdings war ich dann doch nicht so mutig, die anzuziehen 😉
    Liebe Ringelgrüße
    Bärbel

    • @Bärbel
      Mal im Ernst: Wer, wenn nicht Du mit Deinen Endlosbeinen, kann solche Shorts tragen? Also rein mit Dir damit! An der Nordsee guckt Dich damit auch keiner schief an – höchstens Deinem Begleiter neidisch hinterher 😉
      Ebenso geringelte Grüße sendet Dir
      Ines

    • Ines, damit hast Du aber sowas von Recht und perfekt ausgedrückt hast Du’s auch noch!
      Ich möchte Bärbel auch gern in Shorts sehen und hoffe, sie liest das.
      LG
      Gunda

    • @Üffi
      Wusste ich es doch, dass Du es lesen wirst 🙂 Deine Beine habe ich auf Instagram am Wochenende schon bewundert, die hier verlinkten Fotos sind aber auch schön. Das Gute ist, wenn etwas Sonne an die Beine kommt, dass die Dellen dann nicht mehr so auffallen 🙂
      Liebe Grüße
      Ines

  3. Liebe Ines,

    ich schließe mich an: deine Beine sind der Hammer in diesem Outfit, da ist es eigentlich egal, ob obenrum Ringel und Streifen oder Karos sind. Da schaut bei den Beinen sowieso keiner hin;-)
    Ich habe es aber trotzdem kurz getan und festgestellt: du siehst auch geringelt sehr gut aus. Genau wie bei den anderen, die ich bereits gesehen habe irgendwie nach Urlaub, Meer und Entspannung. Das scheint bei Streifen irgendwie automatisch so zu sein…
    Dir viele herzliche Grüße von Bianca

    • @Bianca
      Danke Dir. Dafür, dass ich bis gestern noch überlegt habe, doch lieber eine lange Hose für die Ringelfotos zu wählen, werde ich hier ja gerade für meinen Mode-Mut belohnt. Mich erinnern Streifen auch immer an Meer und Entspannung, vielleicht trage ich das Shirt deshalb gerne. Außerdem ist es bügelfrei 😉 .
      Herzliche Grüße sendet Dir
      Ines

  4. Liebe Ines, danke dir fürs Mitmachen und ich bin schon ganz begeistert, dass erste blaue (!) Ringelshirt zu sehen. Du hast es auch sehr passend gestylt mit den feschen Jeans (Mag ich sehr) und den Boots dazu. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dich dabei zu haben und auf deine hilfreichen Tipps zurückgreifen zu können, mit denen du dich eingebracht hast! Sei für heute ganz lieb gegrüßt und genieße deinen Tag. Sabina @Oceanblue Style

    PS: Mein Post ging später online wegen eines technischen Problems, dabei habe ich gestern bei der Hitze den halben Tag alles vorbereitet. Aber nu…alles gut *freu*

    • @Sabina
      Danke Dir für die Idee zu der tollen Aktion. Ich mag den „Tag des Ringelshirts“ und bin gerade ganz überrascht, wie unterschiedlich die Ringelshirts sind. Schöne Vielfalt! Jetzt gehe ich mir Deins näher anschauen.
      Liebe Grüße aus HH nach FFM sendet Dir
      Ines

  5. Erinnert mich an die schönen Urlaube in der Bretagne – lange ist es her.
    Aber noch nicht so lange ist mein Hamburg-Aufenthalt letzten April her und da waren wir in dem schönen Lokal „Ti Breizh“ in der Deichstraße. Dort gabs diese schönen Shirts auch. Ich war leider nicht mutig genug, mir eines mitzunehmen. Schaut bei Dir ganz toll aus, besonders in der Kombination mit Shorts. Ringelshirts sind immer frisch. Ich liebe Ringel und Punkte…. Und manchmal kombiniere ich sie auch, wenn ich es ganz besonders entspannt haben mag.
    Schönen Sonnentag noch und viele Grüße von Sieglinde.

    • @Sieglinde
      Stimmt, bei Ti Breizh gibt es die Shirts auch. Da habe ich früher gerne mal Mittag gegessen und mir einen herzhaften Crepe zur Hauptspeise und einen süßen zur Nachspeise mit Cidre dazu gegönnt, als ich da um die Ecke gearbeitet habe. Ringel und Punkte mag ich auch zusammen, finde es aber schwer, die passend zu kombinieren. Im Lauf der Woche zeige ich Euch noch Ringel zu diesen Ringeln.
      Sonnengrüße sendet Dir
      Ines

  6. Blau-weiß und helle Stiefel dazu stehen Dir aber auch wirklich richtig gut, hm?! Ich verstehe Deine „Shorts-Angst“ – habe sie auch – wahrscheinlich genau so unbegründet wie Du. 🙂 Fühle mich aber im kurzen Rock irgendwie wohler als in kurzen Hosen. Apropos: Gab’s von Dir eigentlich schon Kurzer-Rock-Bilder oder Bilder mit kurzem Kleid? Würde ich sehr gern mal sehen! Und dann die Fotos nicht so sehr von oben machen, sondern aus ca. Bauchhöhe des Fotografen – damit wirken die Beine dann noch länger und die Proportionen gewinnen im Allgemeinen!
    GLG
    Gunda

  7. Liebe Ines, das ist ein perfekter Ringellook… 🙂 und das ich Shorts an Dir so toll finde, weißt Du ja eh… spannend bei Deinem Shirt finde ich, dass es mal andersrum geringelt ist… Ich hoffe, Du weißt, wie ich das meine? Sonnige Grüße nach HH, Conny 🙂

    • @Conny
      Ja, ich verstehe, was Du damit meinst. Es gibt das gleiche Shirt auch in weiß-blauen Ringeln (also andersherum 😉 ) und ich sehe da unmöglich drin aus … leider … krass, was das ausmacht. Der Verkäufer war selbst überrascht, wie groß der Unterschied ist.
      Sonnige Grüße in den Süden sendet Dir
      Ines

    • @Sunny
      Sand und Dunkelblau mag ich auch gerne zusammen, ist bei mir nicht so hart wie mit Weiß. Diese Woche zeige ich Euch später noch einen anderen Look mit Sandbeige.
      Einen guten Start in die Woche wünscht Dir
      Ines

    • @Sonja
      Jaaa, Ringel machen gute Laune 🙂

      Mit nackten Beinen habe ich mich bisher nicht an Fotos getraut, wobei ich den Shorts tatsächlich letzte Woche mehrfach mit nackten Beinen anhatte. Mal sehen, ob ich mich da mal an Fotos wage. IRL zieht es jedenfalls Blicke auf sich …
      Liebe Grüße
      Ines

  8. Maritime Outfits kommen nie aus der Mode und Ringelshirts auch nicht. Früher gab es öfters andersrum geringelte Ich hatte mal ein in Rot-Weiß. Deine Kombi mit den Shorts gefällt mir echt gut. Zu einem Jeansrock könnte ich mir das Shirt auch vorstellen, zusammen mit einer taillierten Jeansjacke, fast wie in den 70ern.
    LG Sabine

    • @Sabine
      Mit einem Jeansrock kann ich es mir auch gut vorstellen, habe aber gerade keinen. Der letzte Kaufversuch scheiterte an den Größenangaben des Herstellers und jetzt bin ich mucksch und will keinen mehr.
      Liebe Grüße
      Ines

    • @Cla
      Danke 🙂 Freut mich, dass Dir die Aktion gefallen hat. War echt eine gute Idee von Sabina.
      Liebe Grüße
      Ines

  9. Liebe Ines,
    ich finde deinen klassisch-marinemäßigen Ringellook richtig fesch! Ich persönlich habe den dezente Marienstil erst heuer anlässlich unserer Schiffsreise für mich entdeckt, vermutlich bin ich in diesem Belangen ein Spätzünder ;o)) Aber ich dachte auch immer, dass mir diese Farben nicht wirklich stehen. Du hast mich (im Zusammenspiel mit den vielen aufbauenden Kommentaren) mit deiner Aktion Buntes schon sehr dazu motiviert, auch mal Stücke und Farben zu probieren, die bisher für mich eher unter „passt mir nicht“ fielen, und dafür bin ich dir richtig dankbar! :o)
    Herzliche Hitzeschwitzegrüße,
    Traude

    • @Traude
      Freut mich, dass ich Dir Mut mache und Dich auf neue Ideen bringe (neben Deinen anderen gaaanz vielen Lesern). Ich bin ja auch ein Herbsttyp wie Du und mag es auch eher verspielt-romantisch-extragavant. Da passt der typische Marine-Look nicht zu. Aber es gibt immer wieder Möglichkeiten, Elemente einzubauen. Aus u.a. dem Grund ist mein Shirt als Grundfarbe eben dunkelblau und nicht schneeweiß. Ich habe auch noch ein rotes Ringelshirt von s.Oliver, das hat cremeweiße und erdbeerrote Streifen – eben auch an die warmen Farben angepasst.

      Bunte und auch sehr sonnige Grüße sendet Dir
      Ines

  10. Wie viele Varianten beim Ringelshirt präsentiert werden – sehr klasse! Jeder Blog mit anderen Ideen. Ich selbst habe nur 1 Ringelshirt und das trage ich zum Sport. Nur dafür. Hm. Irgendwie fühle ich mich wie 12, wenn ich ein Ringelshirt trage… komisch eigentlich, weil bei Euch allen sieht das fesch und schick aus. Wobei ich generell nicht so happy mit Querstreifen bin… Danke für die Inspiration!

    • @Farbenfreundin
      Das Mit-12-Gefühl habe ich mit kinnlangen Haaren (wobei es da eher das Mit-17-Gefühl ist, aber halt das einer anderen Ära). Kann mir Dich gut auch in so einen Shirt vorstellen, gerade auch im Büro zu dunkler Hose oder Bleistiftrock mit Blazer drüber.

  11. Pingback: Sommershorts-Outfit | meyrose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.