Blogparade: Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand

Im Rahmen der Wunschliste, bei der Leser_innen sich bei mir Artikel wünschen dürfen, hat sich Leserin Caro per E-Mail um einen Artikel zum Thema Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage gebeten. Ihre Frage ist:

„Was für ein konkretes Teil trägst Du zu unterschiedlichen Situationen und fühlst Dich passend angezogen damit?“

Dazu starte ich heute eine Blogparade. Deinen Beitrag zum Thema kannst Du im Linkup hier in meinem Artikel bis zum 31. Oktober 2016 eintragen. Da ich im Vorfeld im Ü30 Blogger Forum nach Teilnehmern für die Blogparade gefragt habe, rechne ich im Lauf des Tages mit Beitragen dazu bei

Es sind aber auch alle anderen bis zum 31. Oktober 2016 aufgerufen, ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage zu zeigen und im Linkup einzutragen. Ich werde nach Ablauf der Blogparade auf alle Beitrage nochmal im Blog hinweisen und eine Zusammenstellung unter Nutzung des Linkups veröffentlichen, damit alle Beiträge die entsprechende Aufmerksamkeit erhalten.

Die Linkparty für die Blogparade ist eröffnet!


Mein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand

Foto: Gunda Fahrenwaldt

… sind die gut eingetragenen Halbschuhe n.d.c. von 2010. Sie passen vom ersten Tag an wie angegossen und werden mit jedem Tragen immer noch gemütlicher. Ich trage sie keinesfalls ständig, aber ganzjährig immer wieder. Die Tragebilder im Beitrag sind vom 11. September 2016. Danke an Gunda für die Fotos!

Die Füße hatten eine angenehme Temperatur trotz 26 Grad im Schatten und trotz leichter Kniestrümpfe, blieben ohne Schwellungen. Ich habe die Schuhe einfach gar nicht gemerkt, bis ich sie abends wieder ausgezogen haben. So soll es sein, oder?

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

10 Gründe für diese Halbschuhe in (fast) allen Lebenslagen

  1. Sie sind so bequem, dass ich problemlos den ganzen Tag darauf stehen und gehen kann. Ob ich ein Seminar halte, zum Personal Shopping unterwegs bin oder einfach nur abends mal zu Fuß zum Essen gehe – sie tun meinen Füßen gut.
  2. Die Farbe passt immer zu mir, denn sie wiederholt sich in meinen Augen und meinen Haaren  – zumindest bis ich ganz grau bin 😉 . Und die Augen bleiben braun! Außerdem trage ich meistens eine dunkelbraune Brille, so dass sich die Farbe dort auch wiederfindet, selbst wenn ich sonst nichts Braunes im Outfit haben sollte.
  3. Das Modell ist ein klassischer Oxford mit geschlossener Schnürung. Es ist so zeitlos, dass es nie unpassend wirkt. Eine moderne Version aus dem Jahr 2016 hätte vielleicht eine helle Sohle, eine dicke Gummisohle, die Applikationen wären aus anderem Material oder Textur, z.B. Stoff oder Lackleder. Das wäre mir für einen Klassiker aber zu modern und würde dann eben nicht zu (fast) jeder Lebenslage passen. Ich schätze genau die zeitlose Ledersohle mit dunklem Rand an ihm. Außerdem erdet mich die dunkle Sohle.
  4. Der Schuh ist handwerklich so gefertigt, dass er vom Schuster repariert werden kann. Erstaunlicherweise hat er immer noch die ersten Absätze, wie auf dem Bild zu sehen ist. So lange halten Originalabsätze bei mir selten.
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
    Auch von innen sieht der Schuh noch sehr gut aus.
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
    Ich habe eine Gummisohle unter die Vollledersohle machen lassen, damit die Sohle weniger rutschig ist und vor allem weniger wasserempfindlich. Hamburg, Regen, Du weißt schon …
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
  5. Dieser Halbschuh ist ein Kombinationstalent. Er passt zu Jeans genauso wie zum Hosenanzug und einer Sommerhose. Zu Röcken und Kleidern hatte ich ihn bisher nicht an. Bei einer größeren Frau als mir würde sogar das funktionieren.
  6. Anlässe für diesen Schuh gab es schon viele: Firmenseminare als Trainerin, Privatkundenberatungen, Einkaufsbegleitungen, Beerdigungen, private Einladungen zu Geburtstagen zum Kaffeetrinken und zum Brunch. Bei trockenem Wetter – ich will ihn auch nicht überstrapazieren, auch wenn ich ihn sonst keinesfalls schone – gehe ich auch mal eine kleine Runde mit dem Hund in der Heide mit ihm. Im Wildpark Schwarze Berge war ich auch schon damit unterwegs. Von Freizeit bis Job: Dieser Schuh kann viel!
  7. Die Stabilität des Schuhs gibt mir Selbstsicherheit und eine guten Stand. Das ist gut für die Ausstrahlung.
  8. Die Modemathematik geht auf, die Kosten pro Tragen sind gering. Erst recht, weil er stark reduziert war.
  9. Diese Art Schuhe habe ich seit ich denken kann im Repertoire. Es ist ein Stück Beständigkeit in meinem Stil.
  10. Ich mag sie schlichtweg gerne leiden.

Der Hund Trine wurde mir von seinem Halter im Vorbeigehen als Fotohund aufgedrängt. Woher konnte der Herr wissen, dass Paul nicht dabei war und dort fehlt? Tierhalter spüren so etwas. Trine macht sich auch gut als Modell, oder? Sie hat nicht mal Bestechung bekommen.

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Hund Trine ausgeliehen - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Hund Trine ausgeliehen – Foto: Gunda Fahrenwaldt

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Noch mehr Kleidungsstücke für (fast) alle Lebenslagen in dem Outfit

Das Ringelshirt von Armor Lux ist mein erstes von 2012. Auch wenn es jetzt zu groß ist, trage ich es weiter. Der Stoff hat die vielen Wäschen bisher gut überstanden. Diesen Sommer habe ich den Einheitslook mit Ringelshirt unglaublich viel getragen zu Jeans und ab und an zum Rock. Mit einem Blazer darüber sieht es dann gleich angezogen aus.

Die Jeans von C&A – mein erster Kauf seit Teenagertagen in dem Laden – habe ich nach einem Tipp von Claudia gekauft. Sie stellt die Jeans Sally Straight im Beitrag Jeans – mein Stil – mein Ding genauer vor. Von mir gibt es demnächst auch noch ein Foto mit Blazer dazu.

Das Nickituch mit den roten Punkten von Fraas ist für mich ebenso ein Klassiker, den es seit Kindertagen variiert in meinem Schrank gibt, wie die Schuhe. Über Nickytücher hat Andrea gerade gebloggt und Streifen dazu kombiniert bei den 3 Tagen für mehr Flare. Die obligatorischen Perlenohrringe trage ich als Perlhuhn nun wirklich zu jedem Anlass außerhalb von Wasser.

Was denkst Du über meine Auswahl? Was wird Dein Teil für die Blogparade?

57 Gedanken zu „Blogparade: Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

  1. Deine Schuhe sind ein Stück Wohhlfülen und ein Klassiker in einem!
    So ein schönes Paar hätte ich ebenfalls gerne. Ich suche schon länger, tatsächlich gerade erst gestern wieder, aber habe meine leider noch nicht gefunden. Der Herbst ist da, vielleicht werde ich in dieser Saison fündig 🙂
    Eine tolle Blogger-Aktion, Danke dafür <3

    Liebe Grüße!

    • Im Herbst hast Du da die besten Chancen, denn das ist genau die Jahreszeit dafür.

      Danke auch hier nochmal, dass Du dabei bist!

  2. das kann ich gut verstehen dass du diese schuhe liebst!
    lange hab ich nach solchen halbschuhen gesucht und keine gefunden wo form, farbe und passform für mich richtig waren…. so sind es dann die schnürstiefeletten in braun geworden – obwohl ich silberne haare und blaugrüngraue augen hab 🙂 aber ich finde – braune schuhe gehen immer. besser als schwarze sogar. vor allem wenn man wie ich sehr selten schwarz trägt.
    xxxxxx

    • Absolut! Braune Schuhe sind vielseitig zu kombinieren. 🙂
      Gestern konnte ich kaum ein Paar in braun entdecken. Es standen fast nur schwarze Schuhe, und einige graue, in den Regalen.

    • Wenn jemand fast kein Schwarz trägt, finde ich schwarze Schuhe auch meistens zu hart dazu, ebenso schwarze Handtaschen. Braun altert außerdem gnädiger. Das sieht eher nach guten Gebrauchsspuren aus als nach Abgeschrabelt wie es bei Schwarz schnell passiert.

  3. Die braunen Schuhe sind wunderbar und sie passen wirklich zu fast allem. Und dass sie dann noch so bequem sind, dass du darin einen ganzen Tag überstehst, ohne das deine Füße am Abend gestresst sind, macht sie perfekt.
    danke fürs verlinken und liebe Grüße vom See
    Andrea

  4. Liebe Ines, gute klassische Schuhe sind etwas feines. Ich kann das gut nachvollziehen. Die Machart sieht sehr hochwertig aus. Da hast Du wirklich lange Freude an dem Schuh. Vor allem jetzt mit der Gummisohle. Braun finde ich sehr schön. Ich mag dueses dunkle braun fast lieber als schwarz.
    Ringelshirt, Jeans und Perlenohrringe sind wunderbar.
    Schönen Sonntag und Danke für die Idee zu dieser Blogparade, liebe Grüße Tina

    • Braun mag ich auch lieber als Schwarz – aber das ist halt Typsache. Bei Sunny, Sabine und Claudia L. finde ich auch die schwarzen Sachen von heute schön.

      Bei Ringelshirts sind wir uns immer einig, oder?

      Danke, dass Du mit den tollen beiden Teilen dabei bist!

    • Wie schön, dass mich jemand bei der Wahl der Schuhe versteht – viele fänden die langweilig oder zu wenig feminin. Wenn sie gerade Dir als „Kleiderträgerin“ auch gefallen, bestätigt mich das darin zusätzlich.

      Danke, dass Du auch dabei bist bei der Blogparade!

  5. Was für wunderbare Schuhe, ein absoluter Klassiker, die wirklich zu (fast) jeder Lebenslage passen. Umso besser, wenn diese dann auch noch so bequem sind. Bis jetzt sind mir in den Geschäften für die neue Saison leider zu wenige klassische Schuhe in braun, blau oder grau aufgefallen. In schwarz schon eher, aber ich finde, schwarz wirkt bei vielen Outfits ein wenig zu hart. Danke für diese wunderbare Blogparade.

    • Schon mal bei Krupka geguckt? Meine Allzweckwafe, ich weiß … aber habe ich im Sommer schon Schuhe in der Art für den Herbst gesehen und diversen Nuancen von Blau, Grau und Braun.

      Freue mich, dass Dir die Blogparade gefällt. Danke für Deine Anregung dazu. Ich habe bereits auch von Ideen profitiert, die ich heute dabei gesehen habe.

    • Zu Krupka bin ich letzte Woche nicht gegangen, weil das Budget für Shopping ausgeschöpft war. Das werde ich im Oktober sicher nachholen.

  6. Tolle Blogparade! Ich konnte schon einiges für mich „notieren“ – danke für diese tolle Idee! Deine Schuhe sehen verdammt bequem aus, ich habe auch so ein paar Herbst/Winterstiefeletten – auch in dunkelbraun, superbequem – ich habe sie mir letzten Winter noch einmal gekauft, weil ich so zufrieden bin. Dein gesamtes Outfit gefällt mir, Perlenohringe gehen immer – die trage ich auch am liebsten. Lieben Gruß Patricia

  7. Die Schuhe sind phantastisch, ich kann dich gut verstehen. Solche tollen Klassiker zu finden ist leider gar nicht so einfach, besonders wenn man bzgl. Größe eher außerhalb der Norm steht. (Bei mir Gr. 35 bis 36, seufz.) Ich beneide dich gerade ein wenig um deinen Schuh-Schatz. 😉

    Jetzt schau ich mir gleich die anderen Schätze an – gute Idee, diese Blogparade, ein sehr schönes Thema.

    PS: Dein gesamtes Outfit ist mal wieder klasse, du siehst toll aus.
    LG, silli

    • Da wo ich die gekauft habe, gibt es sogar oft Schuhe in 36 und auch mal 35. Aber das ist ein Outlet auf Sylt, wo man dann einfach Glück haben muss.

      In Hamburg gibt es Größe 36 bei http://krupka-schuhe.de/ in dem Stil – immer schon ab Ende Juni nach den Herbstsachen gucken, weil die Randgrößen schnell weg sind.

      Schöne Klassiker gibt es auch hier: http://www.tedandmuffy.com/de (vormals Duo Boots).

    • Danke, Ines, für deine Tips.
      Krupka ist notiert für den nächsten Hamburgbesuch.
      Bei Tedandmuffy habe ich tatsächlich eben einen Stiefel gesehen… das könnte was werden.

  8. Verständlich, dass du diese Schuhe ausgewählt hast. Mir gefallen sie auch sehr gut! Streifenshirts mag ich total gerne! Das Outfit würde ich genau so auch tragen!

    Meinen Beitrag habe ich gerade ins Linkup eingetragen! Danke für die Blogparade!

    Liebe Grüße,
    Angelika

    • Danke für Deinen tollen Beitrag! Wahnsinn, wie viel Fotos Du dafür als Beweise für die Lebenslagen hast. Das funktioniert auf alle Fälle.

  9. Wirklich eine schöne Idee, Deine Blogparade, auch wenn ich (noch?) nicht dabei bin. Deine Schuhe sind wirklich perfekt dafür – aber sag mal, waren das wirklich nur 26 Grad im Schatten an dem Tag? Schöne Fotos hat Deine Fotografin da gemacht 😉 😀 😀 😀 – in groß sehen sie gleich nochmal besser aus!

    Meinste echt, der Hundehalter hat noch viel gespürt …?!? Ich weiß ja nicht. 😉
    Aber ich find’s schön, dass wir ein Bild mit Hund haben!

    Ganz liebe Grüße zu Dir
    Gunda

    • Ja, mein Auto hat 36 Grad im Schatten gesagt und wenn es mehr gewesen wären, wäre ich zerflossen – aber in der Sonne waren es natürlich mehr. Es war ganz schön doll warm.

      Danke auch hier nochmal, dass Du die schönen Bilder gemacht hast.

      Ich fand den Hundehalter nett, der war nur in etwa anderen Sphären unterwegs 🙂 .

  10. Pingback: Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage - Claudias WeltClaudias Welt

  11. Solche Schnürschuhe sind wahre Multitalente. Ich habe ähnliche in Schwarz, die ich auch sehr gern trage. Könnte noch ein Paar blaue gebrauchen. Aber in der Farbe sind wie schwer zu bekommen.

    Das Ringelshirt finde ich schön. Tolle Fotos hat Gunda gemacht.

    Liebe Grüße Sabine

    • Wenn Du welche in Blau findest, dann diesen Herbst! Danke, dass Du auch dabei bist und so schöne Variationen zeigst.

  12. Bin auch ein großer Jeans und Ringelshirt Fan. Braune Schuhe mag ich nicht , auch die Schuhspitze ist mir zu breit für einen Klassiker.
    Richtig schönes Shirt, hab auch ein zu weites , werde es der Schneiderin bringen, lohnt sich bei den guten auf jeden Fall.

    • Bei meinen breiten Füßen bin ich froh, dass meine Zehen genug Freiraum vorne in der Kappe haben, vermutlich mag ich die Schuhe u.a. deshalb so gerne.

      Wenn das Shirt nur ein bisschen zu weit ist, kann die Schneiderin das bei Dir bestimmt einfach ändern. Dann hab‘ weiter viel Freude an Deinem!

  13. Das Beste, was man über Schuhe sagen kann, ist, dass man sie nicht merkt. Glückwunsch zu solch Bequemen. Gut sehen sie zudem aus. Ich mag das dunkelbraune Leder. Flache Schnürschuhe trage ich auch gerne zum knielangen Rock. Das macht mich nicht größer, aber hey, ich bin nun mal klein.
    Die Kombi mit Streifenshirt und Tupfenschal ist prima, sie gefällt mir sehr.
    Gunda ist eine klasse Fotografin, ich hoffe sie wird mich in Kürze auch ablichten.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Freut mich, dass Dir der Look gefällt.

      Dann machen wir das so: Ich bringe meine gute Kamera mit (mit der fotografiert Gunda nämlich gerne und ist dann schön motiviert und wenn ich anbiete, auch wieder Bilder von ihr zu machen, macht sie bestimmt auch gerne welche von uns – oder, Gunda?). Lass die von Dir dann lieber von Gunda als von mir machen. Mal davon abgesehen, dass die Bilder besser werden, braucht sie viel weniger Anläufe und das Aussortieren der Bilder geht fix und gerade ist der Horizont auch noch 🙂 . Gelernt ist halt gelernt. Ich mache mir gleich in Memo in den Kalender wegen der Kamera.

      Freue mich schon arg auf Dich!

  14. Tolle Blog-Parade, liebe Ines.
    Dein Ringelshirt ist immer wieder schön und solch bequemen Schuhe suche ich schon länger…
    Die anderen Bloggerinnen habe auch allerhand zu bieten.
    Habe schon bei einigen reingeguckt und bin beeindruckt!
    Mein Allrounder ist ein großer Seiden-Schal in taupe mit sandfarbenen großen Punkten. Der geht zu überraschend Allem!!
    Und wird entsprechend oft eingesetzt.
    Ein Freundin hat ihn auch und kürzlich waren wir zusammen auf einer kleinen Gruppenreise. Und wer kam zum Sightseeing wie Zwillinge… ;-)???
    Na, dann sah es eben doppelt gut aus!
    LG Sieglinde

    • „Seiden-Schal in taupe mit sandfarbenen großen Punkten“ klingt fantastisch. Zeig doch mal ein Foto davon, wenn auch vielleicht auf Facebook?

  15. Braune Schuhe sind wirklich ein Klassiker, sowie Ringelshirt, Jeans und Perlenohrringe – für jeden Anlass und die nie aus der Mode kommem. Eine super tolle Auswahl!
    Danke für diese Blogparade! Ich habe gerne gemacht!
    LG
    Claudia

  16. 🙂 Liebe Ines,
    das ist ein richtig schöner Post und ein toller Start für eine spannende Blogparade geworden.
    Danke an Gunda für die tollen Fotos von Dir – Du strahlst so. Ihr müsst zusammen viel Spaß gehabt haben – der hat sich auf die Bilder übertragen.
    Es geht nichts über schöne, bequeme Schuhe und so ein Klassiker ist unkaputtbar.
    Danke für die Idee der Blogparade und auch für die Verlinkung!
    Dir noch einen schönen Abend und herzliche Grüße in meine Heimat 🙂

    • Ja, wir hatten Spaß! Freut mich, dass das auf den Bildern zu sehen ist. Und wir hatten Torte in Aussicht. Das lässt mich auch immer lächeln.

      Danke Dir, dass Du dabei bist!

  17. Hallo Ines,
    Ich liebe Kleidung und Accessoires die zeitlos sind, und über viele Jahre hinweg getragen werden können. Deine schönen, klassischen Schuhe sind ein prima Beispiel für „nachhaltige Mode“. Und ein bequemer Schuh ist einfach Gold wert!
    Ich finde Deine Idee zu Blogparade toll. Vielleicht schaffe ich es, auch einen kleinen Beitrag dazu zu veröffentlichen!
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    • Dieser Aspekt der Nachhaltigkeit ist mir oft mehr wert als das, was man eigentlich darunter versteht. Dann am Ende ist nur weniger Müll weniger Mül.

  18. Die sehen toll aus, die Schuhe. Ich habe auch recht ähnliche, braune und super bequeme Halbschuhe. Allerdings ist die Sohle dünn und aus Leder. Obwohl ich sie schon 25 Jahre habe, wurden bisher auch nur die Absätze besohlt. Aber vielleicht sollte ich mir insgesamt eine dickere Sohle dafür gönnen, dann könnte man sie auch bei Regen tragen.
    LG Sunny

  19. Es geht nix über bequeme Schuhe 🙂 Wobei ich mich gerade frage, warum ich eigentlich fast gar keine Schnürschuhe besitze. Ich gehe jetzt mal in mich und berate, ob ich welche brauche 😉
    Liebe Grüße
    Fran

    • Also bei Deiner Vorliebe für geschnürte Sneaker und dem Thema mit flachen Schuhen wegen Deines Fußschadens kann ich vorstellen, dass das diesen Winter durchaus Freunde von Dir werden könnten. Wenn Du nicht gleich von Sommer in die Stiefel steigst.

  20. Pingback: Ein Outfit - drei Looks mit Sommerweste - Look 2 - The Blonde Lady Lioness

  21. Hallo Ines,

    leider bin ich erst jetzt auf diese tolle Aktion gestoßen, dennoch möchte ich daran teilnehmen – und hab´s auch schon…;-.)

    Wenn es bei mir um „Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage“ geht, dann werde ich wohl jederzeit die Strumpfhose nennen. Das ist wirklich DAS Stück Mode, daß ich jeden Tag trage und nicht mehr missen möchte. Dennoch habe ich oben nicht zu einem Strumpfhosen-Post auf meinem Blog verlinkt, sondern zu einem mir liebgewohnen Outfit. Da ich auch Blazer und Röcke liebe, habe ich zu solch einem Post zu meinem Blog verlinkt. Außerdem finde ich auch Bodies richtig toll, wie den, den ich hier bei diesem Outfit trage.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    • Danke, dass Du damit dabei bist. Den Rock bei Deinem Outfit finde ich besonders schön. Bodies finde ich auch gut, wenn sie so schön sitzen wie bei Dir.

  22. Ja, liebe Ines. Du hast recht. Genau so soll es sein. Schuhe, die man den ganzen Tag am Fuß hatte, aber nicht bemerkte, muss man hüten und pflegen wie einen Schatz. Deine Schuhe finde ich sehr schön und zeitlos.

    Ich verlinke heute mein Strickkleid als mein Kleidungsstück für alle Lebenslagen. So ein schlichtes Kleid lässt sich zu vielen Gelegenheiten tragen und ich hatte nach anfänglichen Zweifeln schon viel Freude daran.

    Einen schönen Abend wünsche ich dir.

    Lieben Gruß
    Sabine

    • Danke für Deinen Beitrag mit dem Strickkleid. Wieder ein Teil in der Collage, was bisher keiner gezeigt hat. Natürlich sind auch doppelte Sachen schön, weil sie die Universalität bestätigen, aber Vielfalt ist ja auch besonders schön.

      In deinem Beitrag habe ich keinen Hinweis auf die Blogparade gesehen. Habe ich ihn vielleicht übersehen? Es wäre schön, wenn Deine Leser auch sehen würden, dass es Dein Beitrag dafür ist. So ist es bei einer Blogparade gedacht.

      Ich wünsche Dir eine entspanntes langes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.