Blogparade Winterwonderland

elablogt-winterwonderland-blogparade

Ela ruft auf zur Blogparade Winterwonderland und in Hamburg hat es im Januar sogar geschneit für das Fotoshooting! Natürlich bin ich gerne dabei und stelle mich in die Schneeflocken.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Making Off – aus dem Eheleben einer Bloggerin

Der Tag war bis dahin etwas wechselhaft in Stimmung und Wetter. Ein kleiner Einblick in das Eheleben mit einer Bloggerin, die ihren Mann zum Fotografieren nötigt bittet.

9 Uhr

Das Wetter sieht gut aus. Es liegt seit gestern Schnee, der zwar tauen soll, aber es könnte noch für Schneebilder im Neugrabener Moor reichen.

10 Uhr

Ich weiß noch gar nicht, was ich überhaupt anziehen möchte für die Blogparade. Mein Kleiderschrankinhalt ist so gering gefüllt mit Wintersachen, dass sie alle Blog schon zu sehen waren. Den blauen Wollmantel kann bald auch keiner mehr sehen, wenn ich den noch öfter zeige – auch wenn er bisher gut ankommt.

Bei dem Beitrag zu Weinrot hatte ich erwähnt, dass ich den weinroten Pullover gerne in noch zwei anderen Farben gekauft hätte, wenn schöne da gewesen wären. Am Vortag habe ich bei AC AppelrathCüpper tatsächlich zwei schöne Rollkragenpullover von deren Eigenmarke gefunden. Im Alstertal-Einkaufszentrum hatte ich Glück und wurde von einer echten Perle bedient.

Jetzt habe ich also diesen Rolli in Koralle (reduziert auf 70 Euro) neu und noch einen aus reinem Kaschmir in Marineblau (nicht reduziert, schweigen wir lieber über den Preis – aber ich bin mir zu 100% sicher, dass die Modemathematik aufgehen wird). Keine Sorge, ich habe keinesfalls nur etwas Neues gekauft, um etwas zum Bloggen zu haben – aber der Zeitpunkt spielte mir in die Hände.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Für die neuen Pullover haben mich alte verlassen, weil sie erheblich zu groß waren.
Falls jemand auf die Idee kommt, dass dieser Rolli auch knapper sitzen könnte: Nein, die Schultern passen in Größe 42 genau und am Bauch darf es gerne locker sitzen bei mir. Eine Nummer kleiner spannt er am Busen und Rücken und zieht unter dem Arm – was sofort zu Verfilzung führt bei Wolle. Hätte ich erheblich weniger Busen, würde eine kleine Nummer passen. Habe ich aber nicht.

10:30 Uhr

Ich gehe duschen und schminke mich fotofein. So richtig mit flüssigem Make-up und vollem Hautprogramm.

10:45 Uhr

Es schneeregnet und stürmt. Ich ärgere mich für die Mühe mit der Schminke. Lohn des Bloggerinnenehemanns: Eine aufgehübschte Frau an Wochenendtagen mit Fotoshootings auch ohne externe Termine. So hat der gute Mann außer einer zufriedenen Frau auch optisch etwas davon.

Ich scherze noch, dass mein Mann sich mit der Kamera unter unseren riesigen Regenschirm stellen könnte, während ich mich einschneien lasse. Innerlich habe ich mich von Fotos an dem Tag zu diesem Zeitpunkt bereits verabschiedet.

12:30 Uhr

Es klart kurz auf, blauer Himmel zeigt sich. Schnell das gerade fertige Rührei herunterschlingen und die Kamera holen!

13:00 Uhr

Bloß keine Zeit verlieren. Nicht ins Moor fahren. Fix den Hund spaziergehfertig machen und in die Fischbeker Heide hinterm Haus laufen. Gleich an der Hundewiese machen wir erste Bilder mit Schnee im Hintergrund. Sie sehen O.K. aus auf dem Kameradisplay und ich bin zufrieden.

Jetzt ist endlich der Hund dran, seinen Spaziergang zu bekommen. Ein Stückchen weiter fällt mir der Hintergrund mit den Holzpflöcken ins Auge. Er ist viel schöner als der vorherige und das Wetter hält. Wir machen erste Bilder und dann fängt es an zu schneien.

Ich habe Spaß im Schnee und mein Mann steht ohne Regenschirm mit der Kamera da und fotografiert einfach immer weiter. Ein paar Regentropfen sind eh viel harmloser für Kameras als zum Beispiel Sand. Muss sie abkönnen und konnte sie auch. Und dann war es perfekt: *** Mein persönliches Winterwonderland ***.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Outfit Winterwonderland

  • Strickjacke Scandic (2011)
  • Rollkragenpullover 70 % Wolle / 30 % Kaschmir AC AppelrathCüpper (2017)
  • Jeans Please! (2015)
  • Stiefel Krupka (2015)

Diese Jeans stecke ich im Winter ganz gerne mal in Stiefel hinein. Zum einen ist sie unten so schmal, dass ich sie sonst nur zu Stiefeletten tragen kann, zum anderen mag ich den Look mit den Stiefeln zu langen Strickjacken und Strickmänteln. Von einigen Männern weiß ich, dass sie ein paar Sachen nicht gerne sehen, die Frauen klasse finden. Dazu gehören neben Ballerinas und Keilabsätzen in die Stiefel gesteckte Hosen.

Wie trägst Du Stiefel im Winter zu Jeans am liebsten?

49 Gedanken zu „Blogparade Winterwonderland

  1. Liebe Ines,
    das hört sich nach Stress an; wundervolle Bilder, der Aufwand hat sich wirklich gelohnt, es freut mich, dass es auch bei euch geschneit hat! Paul hatte sicher seinen Spaß daran, ein Kompliment an Deinen Mann für seinen Einsatz,
    liebe Grüße Gabriele

    • Ja, das hat schon mit Stress zu tun. Planung und Aufwand erfordern die Bilder immer, aber normalerweise esse ich das Essen vorher in Ruhe :).

  2. Ganz schön viel Aufwand und Unruhe an einem Sonntag.
    Toll, dass man es den Fotos niemals ansieht, wenn so ein Shooting auch mal stressig oder nervig ist.
    Koralle finde ich absolut toll an Dir.
    LG
    Petra

    • Danke für die Rückmeldung, dass man es den Bildern nicht ansieht, dass Mühe dabei ist. So soll das wirken – leicht und gut.

  3. Nachtrag….

    Stiefel trage ich sowohl unter als auch über der Jeans, je nach Saumweite und Witterung. Bei Stiefeletten, die oben etwas weiter ausfallen, mag ich auch gerne, wenn kuschelige Strickstulpen oben zu sehen sind.
    LG
    Petra

  4. Super Bilder sind das geworden. Ich danke Euch beiden für Euren Einsatz. Ich habe lang gebraucht, bis ich Hosen in die Stiefel steckte. Früher hab ich die Stiefel gefaltet um sie unter die Röhre zu bekommen…. LG Sunny

  5. hat sich voll gelohnt! 🙂
    ines in weicher, warmgetönter wolle im schneetreiben ist sehr hübsch!!
    finde auch den pulli nicht zu gross und hose IN stiefeln ist einfach nur praktisch und sieht nebenbei ziemlich cool aus – das ist es wohl auch was gewisse männer daran doof finden – coole, starke, lässig durch tiefschnee stapfende frauen machen ihnen angst.
    bloss nicht anfangen drübernachzudenken was so würstchen blöd finden könnten!!!!!! 😀
    p.s.: habe es mittlerweile aufgegeben mich extra zu schminken für blogfotos. wenn ich´s grade bin – eh minimalistisch – ok. aber mittlerweile halte ich auch mein nackig gesicht ganz schamlos in´ne kamera……….
    xxxxxx

    • Danke für die Bestätigung der passenden Größe. Einige Leserinnen empfinden das hier manchmal anders. Es ist ja O.K., wenn das kommentiert wird, aber passen muss es halt trotzdem.

      Du siehst ohne Schminke um Welten besser aus als ich – aber ansonsten reicht mir meistens auch Puder gegen die Rötungen.

  6. Tolle Geschichte! Ja so läuft das bei uns Bloggerinnen ab, es sollte immer jemand zum Fotografieren mit :))
    Das letzte Bild finde ich besonders schön!

    LG <3

  7. Ui, da um 12:30 rum kam ja richtig Hektik auf. Das bloggerleben hat echt seine Tücken. Umso mehr weiß ich zu schätzen, dass du samt Paul und Fotomann diesen Aufwand gemacht hast. Und die Bilder finde ich einfach toll. Bilder mit Schneeflocken drauf haben ein wunderbares Winterflair! Danke für diesen tollen Beitrag.
    Hose in Stiefel hab ich immer schon. Das hat mir die Oma so gelernt als Mini und das bleibt pragmatisch für immer 🙂
    Liebe Grüsse Ela

    • Freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Als Kind und Teenie hatte ich die Hosen auch immer in den Stiefeln.

  8. Und was sind das jetzt für tolle Bilder geworden. Toll mit den Schneeflöckchen. Schön zu lesen, dass es nicht nur bei uns so zugeht. Der neue Pulli hat eine tolle Farbe, 70 % Wolle! kratzt der nicht?
    Liebe Grüße Tina

  9. Die Bilder sind schön geworden. Bei uns schneit es heute. Hab aber keine Zeit für Fotos 🙂 Schmale Jeans stecke ich gern in Stiefel, auch wenn Männer das nicht so gern sehen.

    Liebe Grüße Sabine

  10. Das letzte Bild ist WUN-DER-SCHÖN!!! ♥

    Allein die Tatsache, dass ein Kleiderschrank so gering mit Wintersachen gefüllt ist, dass man kaum weiß, was man für’s Foto anziehen soll, würde MICH ja direkt zum Einkaufen treiben. Ich mag nun mal Abwechslung und Vielfalt. 🙂 Schön, dass Du 2 neue Rollis gekauft hast. 🙂

    Dass manche Männer in Stiefel gesteckte Hosen nicht mögen, war mir ehrlich gesagt vollkommen neu! Echt nicht? Warum denn bloß?? Also, meiner mag’s.
    Aber ist mir im Prinzip eh wurscht – wenn ich es so leiden mag, trage ich es auch. Punkt. 😉

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Danke für Deine lieben Worte. Im Alltag habe ich ja genug anzuziehen, sehe halt oft gleich aus. Ich mag das. Jeans, Rolli, fertig. Ich brauche nicht so viel Abwechslung. Wie gut, dass das jeder so machen kann, wie es persönlich gut tut, oder?

  11. Schön, dass es hin Hamburg auch Winterwonderland geben kann und Du mitten drin! Hat sich gelohnt, die Schminkerei, das Warten, das Fotografieren… besonders das erste Bild gefällt mir mit den Schneeflocken allover und Du lachst so hübsch.
    Lob an den Fotografen!
    Bei uns ist der Schnee nun erstmal weg. Fast will man keinen mehr – aber ist ja erst Anfang Februar. Der Winter dauert noch.
    Herzliche Grüße aus Franken schickt in den hohen Norden, Sieglinde.

    • Danke für Deine lieben Worte! Solange die Fußwege frei bleiben, kann ich gut noch mit etwas Winter leben.

  12. Der Aufwand kommt mir bekannt vor *lach* Aber es hat sich gelohnt und daher hat Frau Holle dann gnädigerweise dich mit Schnee belohnt. Hier war in Frankfurt genau gefühlt eine Pipette Schnee. Aber kann auch sein, dass ich geträumt habe. So wenig war das. Im Umland schon mehr. Schöne Bilder sind auf jeden Fall dabei herausgekommen und du siehst superfit aus. 🙂 LG Sabina

  13. Stiefel trage ich immer über der Hose oder zum Rock. Ich mag keine Stiefel unter der Hose, dann trage ich Stiefeletten.
    Die Kombination sieht toll aus. Bei Kleidung finde ich es immer wichtig, dass ich mich wohlfühlen und mich darin sehen mag. Ob andere etwas als zu eng/ weit empfinden, tangiert mich nicht. Denn ich muss mit dem Pullover durch den Tag und niemand sonst.
    Liebe Grüße
    Andrea

  14. Tolle Bilder hat Mr. xxx da gemacht. Diesen sonntäglichen Blick aufs Wetter und das Aufspringen, sobald sich die Sonne zeigt, kenne ich nur zu gut…. Wie gut, wenn der Foto-Sklave das mitmacht 🙂
    Deine Strickjacke finde ich sensationell schön! Und das letzte Foto ist einfach nur großes Kino.
    Liebe Grüße
    Fran

  15. Schön siehst du aus im Schnee, liebe Ines! Habt ihr ja perfekt hingekriegt alles – und für Paulchen war das Toben im Schnee vermutlich auch lustig, oder?
    „Von einigen Männern weiß ich, dass sie ein paar Sachen nicht gerne sehen, die Frauen klasse finden. Dazu gehören neben Ballerinas und Keilabsätzen in die Stiefel gesteckte Hose“ – höre bzw. lese ich heute zum ersten Mal! Das liegt aber unter Umständen auch daran, dass ich weder Ballerinas noch Stiefel habe – weil ich beides nicht tragen kann, die einen wegen der Fußform, die anderen wegen der Wadenstärke. Keilabsätze hatte ich ab und zu, da habe ich allerdings noch nie eine Männeraussage dazu bekommen …
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/02/namibia-teil-8-camp-kipwe-und-die.html

    • Ja, Paul tobt gerne im Schnee. Der macht ihm gar nichts aus. Regen hingegen empfindet er offenbar als persönliche Beleidigung.

  16. Super schöne Bilder von Dir. Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt für Deine Leser/innen. In der Zwischenzeit reicht mir es jetzt doch mit dem Schnee. Ich mag Schnee ganz gerne, aber wir hatten fast den gesamten Januar Schnee. Das reicht mir. Schön, dass Du bei Appelrath&Cüpper fündig geworden bist. Da gehe ich gerne hin, wenn ich in Hamburg bin. Meist treffe ich auf sehr freundliche und hilfsbereite Verkäuferinnen. Leider kann ich meine Hosen nicht in die Stiefel stecken. Bei meinen kräftigen und kurzen Beinen bin ich froh, wenn ich Schaftstiefel in der Weite L finde, in die ich hinein passe. Deshalb trage ich Schaftstiefel nur zu Röcken und Kleidern. LG

    • Freundlich sind die Verkäuferinnen bei Ac zu mir auch meistens – ich gehe da auch mit Kundinnen hin – aber sie beraten mir meistens zu sehr auf Mode als auf Person.

  17. Liebe Ines,

    wie gut, dass es doch noch geklappt hat mit den Fotos. Ein Hoch auf euren Eifer! Du siehst wundervoll aus, gerade mit dem roten Lippenstift! Die Fotos erinnern mich an ein paar Hochzeitsfotos, die ich im Schnee mal schießen durfte. Das ist einfach eine wundervolle Naturstimmung mit den Schneeflocken.

    Allerliebst
    Viktoria

  18. Männer finden Frauen mit Hosen in den Stiefeln doof? Hab ich zum Glück noch nie gehört. 😉

    Ich mag Dein Outfit, mir fehlt nur die Mütze, Du hast ganz rote Ohren vor Kälte. *schmunzel*

    Ja, das stimmt schon, Bilder sind immer mit etwas Aufwand verbunden. Mein Mann kann da auch ein Lied von singen. 😉

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • Freut mich, dass Dir das Outfit gefällt. Zum Thema Mütze: Man kann es halt nicht allen recht machen 😉 .

  19. kkkkkk Liebe Ines, ganz toller Beitrag, ich bin begeistert!
    Ich glaube mein Shooting – auch mit meinem Mann als Fotograf – war lustiger und stressfreier als dein! 😉 Aber es hat sich gelohnt, die Fotos sind wirklich genial geworden! Außerdem, Paul hat viel Spaß gehabt! 😉
    Eine traumhaft schöne Winterlandschaft habt ihr in Hamburg! Sehr schön!
    Dein Outfit gefällt mir auch sehr gut, alle Teile harmonieren perfekt miteinander!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    PS.“Ballerinas und Keilabsätzen in die Stiefel gesteckte Hosen“ – ich habe dann Glück – mein Mann mag es!

    • Deshalb strahlst Du auf Deinen Bildern für den Beitrag extraschön, weil ihr Spaß hattet. Das ist den Bildern definitiv anzusehen.
      Keilabsätze sind hier im Haus auch genehmigt (besser als flache Schuhe …) und bei den Stiefeln setze ich mich durch. Ballerinas ziehe ich tatsächlich nicht in der Gegenwart meines Mannes an. Ich möchte ja auch nicht, dass er Dinge trägt, die ich ganz scheußlich finde.

  20. Liebe Ines,
    das sind tolle Bilder. Was für ein Glück das es geschneit hat. So ist es dann einfach perfekt. Das Männer keine Ballerina mögen höre ich zu Hause auch immer und immer wieder. Das mit den Stiefeln über die Hose ist bei uns zu Hause kein Thema. Zum Glück. Bei den engen Jeans ist es ja auch anders gar nicht möglich.
    LG Natascha

    • Zu enegen Jeans ziehe ich sonst einfach niedrige Schuhe an oder Stiefeletten. Die snd komischerweise genehm 😉 .

  21. Der Aufwand für die Fotos hat sich definitiv gelohnt. Sie sind sehr schön geworden! Der Strickmantel gefällt mir sehr gut. Hoffentlich war er auch warm genug, nicht dass du noch für die Fotos bei den frostigen Temperaturen frieren musstest.
    LG
    Birgit

    • Ich hatte noch einen dicken Wollmantel obendrüber und Handschuhe sowie Mütze an. Sonst wäre es wirklich zu kalt gewesen. Aber ich habe für Fotos im Winter schon viel mehr draußen gefroren. Das war harmlos 🙂 .

  22. diese flockenfotos sind großartig geworden. alle mühe hat sich voll gelohnt. ich mag ja winter und schnee nicht leiden – einzige ausnahme: für fotos ist das eine super erfindung 🙂

    • Schnee an sich mag ich durchaus und Kälte ist im gewissen Rahmen auch O.K. – aber in HH ist ja immer so schnell alles vereist oder matschig. Das kann ich auch nicht leiden.

  23. Solche Sonntage kenne ich auch :-). Das Hin- und Her stresst mich allerdings mehr als meinen Fotografen.
    Bei Dir hat es sich gelohnt. Die Bilder sind sehr gut geworden. Man sieht Dir den Spass am Schnee an und Dein Outfit ist wunderbar. Ich mag die gemusterte Strickjacke sehr und den korallenroten Farbklecks dazu.
    Lieben Gruß
    Sabine

  24. 🙂 Liebe Ines,
    ich habe mitgefiebert. Was für ein schöner Post!
    Und der neue Rolli sieht so schön an Dir aus, die Farbe steht Dir und Du strahlst so!
    Es kommt mir alles irgendwie bekannt vor. Aber meistens entsteht der Stress bei uns, wenn ich meine Tochter zu Besuch kommt und ich sie kurzfristig mit Fotowünschen „überfalle“… 😀
    Mein Blog dürfte in den nächsten Stunden wieder funktionieren und ich dann endlich wieder posten können…dann gibt’s auch bald den Winterwonderland Beitrag von mir.
    Herzliche Grüße 🙂

    • Was war los mit Deinem Blog? Von hier aus gingen zeitweise auch Links ins Leere zu Dir. Hattest du viel Stress damit?

      Ein kurzfristig „ach, ich möchte bitte noch mal eben Fotos“ kommt hier im Haus auch nicht so gut an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.