Geht doch! #3 Plissee

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood

Foto: Bärbel Ribbeck

In der Reihe Geht doch! stelle ich Dir Kleidungsstücke und Accessoires vor, die Risiken und Nebenwirkungen haben können. Es ist wie bei Medizin: Die richtige Dosis macht das Gift. Oder hilft! Nach dem Start der Serie mit der #1 Beanie habe ich bei den bereits vorher veröffentlichten Beiträgen #2 helle Lederhose im Jogpantstlye und #4 Rollkragenpullover die # ergänzt, weil sie so gut zum Thema passen.

Plissee, oh weh?

Warum nehme ich Plisseestoff in die Serie auf? Er hat seine Tücken, denn er kann übel auftragen. Außerdem ist er in der Textur nicht so ganz einfach zu kombinieren. Wenn Du ein paar Aspekte beachtest, kannst Du besondere Outfits damit gestalten. Ein Hingucker ist Plissee immer!

So geht Plissee!

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood

Foto: Bärbel Ribbeck

Mein Lands‘ End Ponté-Shirt mit Plissee-Rückseite ist in der Farbe Frisch Sahne, Größe M (40/42) Petite. Ich habe es zusammen mit dem roten Kleid gekauft. Und nein, ich habe bei Frisch kein e vergessen. Der Elfenbeinweißton passt ideal zu Herbstfarbtypen.

Weil es in der Kurzgröße zu meinem kurzen Oberkörper passt, endet es vor meiner breitesten Stelle an der Hüfte, die ich als A-Figurtyp habe. In Normallänge wäre unvorteilhaft, weil es genau an der breitesten Stelle enden würde. Ich liebe Kurzgrößen bei Oberteilen. Der Plisseeeinsatz vorne macht zwar eine breite horizontale Linie, jedoch wird sie durch die Längsrichtung der Plisseefalten wieder aufgehoben.

Bei dem Shirt mag ich den Bewegungsspielraum am Rücken. Das ist gut bei Arbeiten am Flipchart, z.B. in Seminaren, und in Kundenterminen. Die 3/4-Ärmel sorgen für freie Hände zum Arbeiten und für genug Wärme am Arm.

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood, Boots Camper

Foto: Bärbel Ribbeck

Kombiniert habe ich dazu die legere Lederhose im Jogpantstyle und Boots von Camper. Die matten und derben Stoffe bilden den Kontrast zum feinen Plissee. Ein heller Winterlook, der Lust auf Frühling macht.

Der weiche Ponté-Jersey ist feminin, elastisch, pflegeleicht – so mag ich das. Bestimmt wünschen sich einige Leser_innen eine Taillenbetonung bei dem Shirt. Wäre es kurviger geschnitten, hätte ich auch nichts dagegen. Durch den weichen Fall hinten stört es mich aber auch nicht, dass es seitlich und vorne weit fällt. Gerade im Job muss nicht jeder meine Kurven sehen. Deshalb schätze ich bei dem Shirt auch den hohen Ausschnitt. Ich kann mich in dem Teil bewegen, ohne Angst zu haben, zu viele Einblicke zu gewähren. Das gibt Sicherheit und Sicherheit gibt Ausstrahlung.

Einen schönen Plisseerock findest Du bei LoveT im Artikel schlanke Linie mit Plissee. Danke an Bärbel für die Fotos mit Blick auf Hamburg!

Wie stehst Du zu Plissee?

49 Gedanken zu „Geht doch! #3 Plissee

  1. Die Bluse sieht sehr hübsch aus! War auf den ersten Blick begeistert von dem Rückenteil. Mir gefällt der Gesamtlook, da sie vorne glatt ist, macht das eine harmonische Optik. Der Farbton steht dir gut. 🙂

    Liebe Grüße!

  2. die bluse ist sensationell für dich!
    gut gekauft! mit bleistiftrock aus edlem material und abendschmuck kannst die sogar in der oper anziehen…..
    für mich sind ja midi-plissé-röcke optimal. das einzige was mich stört aber in dem fall nicht anders geht ist das synthetische material. aber in naturfaser sind die falten nun mal nicht dauerhaft.
    xxxxx
    p.s.: niemals rechtfertigen 🙂

    • Danke für die Komplimente. Ja, die passt wirklich auch bis in die Oper. Mit den Kombiteilen und Schmuck lässt sie sich gut variieren, das war für mich einer der Kaufgründe. Das Material stört mich ansonsten auch, hier fühlt es sich zum Glück im Plisseeteil trotzdem gut an und der feste Jersey aus im Wesentlichen Viskose ist eh weich auf der Haut.
      P.S. Ich weiß …

    • also ich habe sehr schöne plissierte seide. tücher, kleider, röcke…ich darf halt nur nicht in den regen kommen 😉

    • @bärbel: ich bin mal als teeny in einem vintagen plissierten seidenkleid in einen sommer-wolkenbruch gekommen – gleich beim ersten tragen – dann wars nur noch seide und vintage das kleid……….

    • Danke! Bei der Farbe kann man mal wieder ganz gut sehen, dass ich weiße Bluse zwar tragen kann, elfenbein- oder cremeweiß aber einfach besser aussehen.

  3. Schaut so schön aus bei Dir! Kann mir gut vorstellen, dass Du in allen Seminaren damit bella figura machst. (Hast Du übrigens die Sprichwörter-Methode schon mal verwendet? 😉 )
    Ich habe die Bluse soeben auch gleich bestellt. Das will ich bei mir auch wissen – Herbsttyp, der ich bin.
    Ach und noch was Schönes, gestern kam eine wunderhübsche Karte mit liebstem Text bei mir an. Danke Du Liebe! <3
    Da habe ich mich sehr drüber gefreut. Seifenblasen mache ich öfters für meine Enkelin, die ist davon ganz begeistert.
    Herzlich, Sieglinde

    • Danke Dir! Dann lass mal wissen, wie sie Dir gefällt und ob sie bei Dir bleiben darf! Ich kann mir sie bei Dir auch gut vorstellen.

      Lustig, habe gerade heute morgen an Dich und die Sprichwörter gedacht, als ich Seminarmaterial wegsortiert habe von gestern bis zum nächsten Termin bei dem Kunden. Ich habe die Sprichwörter noch nicht verwendet, weil ich einen anderen Einstieg nehme, habe sie aber aufbereitet und als Zeitpuffer für den Kunden im Repertoire. Sie werden als garantiert irgendwann zum Einsatz kommen.

    • Ist inzwischen in der Sale-Beilage in der Heftmitte. Ich habe sie im Herbst zum Originalpreis gekauft. Bei Lands‘ End immer ein Fehler … aber bei der Farbe, die so selten zu bekommen ist, wollte ich nicht das Risiko eingehen, dass sie dann weg ist.

  4. mir hat die bluse auf anhieb super gefallen und ich habe darüber gestaunt, dass sie von lands end ist. nun ist dieses model in schwarz auf dem weg zu mir und wird mich fein auf meiner märztour begleiten. ich hoffe, dass sie im koffer nicht knautschig wird. danke für den tipp und deinen link zu mir! bärbel ☼

    • Ha, Bärbel, ich habe sie in schwarz und Frisch Sahne bestellt ;-). (Märztour habe ich zwar nicht, aber Urlaub auf Malta Ende März, dorthin gehen sie auch mit.) Du hast sicher nicht petite bestellt 🙂
      Liebste Grüße, Sieglinde

    • Für Malta wären die Blusen von der Luftigkeit her perfekt und Du wärst von morgens bis abends spät gut angezogen damit. Drücke Dir die Daumen, dass sie passen!

    • Dann hoffe, ich, dass sie Dir auch so gut passt! In schwar ist die bestimmt koffertauglich. Die Fotos haben wir ja auch erst nachmittags gemacht und waren den ganzen Tag unterwegs mit Jacke drüber und Sachen über der Schulter. Ich habe da nichts nachbearbeitet. Fazit: Sie ist nicht empfindlich.

      Mein rotes Kleid und die blaue Hose aus dem Ponté-Jersey ziehe ich ungebügelt an. Da trägt sich Restknitter fix raus durch die Körperwärme. Die weiße Bluse wird gebügelt. Auf hellen Stoffen sieht man einfach mehr … aber in schwarz würde ich sie vermutlich nicht mal bügel (lassen).

      Freut mich, dass sie Dir gefällt!

    • Bei Culottes bin ich das auch – und werde es aus guten Gründen bleiben. Die Wahrscheinlichkeit, dass die hier bei Geht doch! auftauchen, ist extrem gering.

  5. Sowohl die Bilder, als auch das Oberteil gefallen mir gut. Solangs nicht zu damig kombiniert wird, geht fast alles. Das ist Dir auf alle Fälle gut gelungen. LG Sunny

  6. Eine gute Wahl. Die Bluse steht Dir hervorragend. Ich finde, es muss nicht immer alles auf Taille geschnitten sein. Bei meinem X sieht das zwar am besten aus. Ich mag aber auch lässig fallende Schnitte zu einer schmalen Hose.

    Liebe Grüße Sabine

    • Danke! Man muss ja auch nicht einfach immer die gleiche Silhouette tragen. Gerade zu schmalen Hosen mag ich auch gerne weite Oberteile. In diesem Fall ist die Hose zwar sogar auch locker fallen, aber mit der etwas kürzeren Bluse geht das dann auch gut zusammen.

  7. Die Bluse sieht wirklich toll aus und steht Dir ganz prima. Um Plissee habe ich bis jetzt auch immer einen Bogen gemacht. Einfach aus Sorge, dass es mir nicht stehen könnte und mich pummlig macht. Ich habe mich einfach von Dir verleiten lassen und die Bluse in S für mich bestellt. Bin gespannt, ob sie passt. Lands’End sollte Dir wirklich Provision anbieten. LG

    • Oh, Dein Kommentar ist mir beim Beantworten durchgerutscht. Sorry!

      Plissee kann wirklich schnell auftragen. Deshalb ist es hier in der Reihe „Geht doch!“ Zu Gast. Schau Dir einfach die Silhouette genau an. Das Shirt kann ich mir bei Dir auch gut vorstellen, auch genau in der Farbe. Bin gespannt, ob es Dir passt und gefällt.

    • Kein Problem, kann doch mal passieren.
      Leider habe ich die Bluse wieder zurück schicken müssen. Die Farbe war toll, das Material ebenfalls. An den Schultern und den Armen passte sie auch prima. Am Rücken sah es auch schick aus. Aber vorn gefiel es mir leider überhaupt nicht. Viel zu viel Stoff und zu viel Luft. Schade, schade. Ich habe aber auch nichts anderes in dieser Farbe bei LandsEnd entdeckt, denn davon könnte ich ein/zwei Teile gut gebrauchen. LG

    • Das ist wirklich schade, denn ich trage sie gerne. Vielleicht nimmt Lands End die Farbe länger auf, das würde mich auch sehr freuen.

  8. 🙂 LIebe Ines,
    die Bluse ist ungewöhnlich, steht Dir aber sehr gut.
    Ich Das wäre mal einen Versuch wert.
    Normalerweise findet man bei mir Plissee eher im Rock. Hin und wieder. Kommt dabei sehr auf den Stoff an.
    Ganz liebe Grüße 🙂

    • Die Bluse kann ich mir bei Dir auch gut vorstellen. Du magst doch so etwas weitere Blusen zu Jeans gerne tragen, die passt auch gut ins Büro bei Dir.

    • Ein Rücken kann auch entzücken? Das Kompliment für die Bilder gebe ich an Bärbel weiter. Von Dir hat sie neulich in Berlin auch so schöne gemacht. Ich würde sie gerne öfter engagieren.

    • Plisee ist zu geradlinig für Dich trotz der romantischen Note – ist meine Vermutung. Schlauchkleider sind an mir auch ganz schlimm 🙂 .

  9. Die Bluse ist toll. Wenn ich nicht schon eine ganz ähnlich hätte, würde ich jetzt in Versuchung kommen. Wobei – meine hat gar keine Ärmel 😉
    Liebe Grüße
    Fran

    • Na dann … und Deine geliebtes Schwarz gibt es auch! Aber Du mistest doch eigentlich gerade aus? Uneigentlich schafft das auch Platz für Neues … Bloggerei ist so fies 😉 .

  10. Ja, hier „kann auch ein Rücken entzücken“ – sowohl vorne als auch seitlich:)
    Die Bluse ist wirklich besonders, elegant, absolut im Trend und steht dir sooo gut ! Damit wirst du sicherlich lange Freude daran haben!
    Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Claudia

  11. Mit Plissee habe ich so gar keine Erfahrung (würde MIR das stehen? Ich tendiere eher zu nein …). Zunächst war ich total erstaunt über dieses ungewöhnliche Kleidungsstück an Dir, aber ich muss sagen, es gefällt mir! Gerade in der Farbe. Es macht Dich weich und weiblich, finde ich. Deine Haare sind auch total schön auf diesen Bildern.

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Ich sehe Dich nicht in Plissee. Das finde ich zu geradlinig und elegant für Deinen Stil. Höchstens mal für was Feierliches. Deine Einschätzung teile ich also.

      Das mit den Haaren ist lustig. Ich hatte am nächsten Tag einen Friseurtermin zum Kürzen. IRL waren sie mir schon viel zu lang. Aber mir ist auch klar, dass sie auf Fotos meistens so besser aussehen, weil sie voller wirken. Live sind sie mir kürzer lieber.

  12. Ich liebe liebe liebe Plissee und trage schon seit Anfang der 90er Jahre Plissee und das auch, wenn Plissee grade völlig out ist, dann habe ich halt in der Oma-Abteilung im Kaufhaus gesucht und gekauft. *schmunzel* Die Bewegung von Plissee ist wunderbar. In meiner Ausbildung habe ich Plisseestoffe in aufwändiger Handarbeit selber hergestellt, seitdem bin ich Fan.

    Dein Oberteil mag ich auch sehr und könnte es mir glatt auch bestellen. Sieht so leger, aber trotzdem fein aus. Ich finde aber, eine enge Hose würde dazu noch besser aussehen.

    Ich hab immer was zu meckern, wa? Aber ich setze mich damit wirklich auseinander und stelle mir vor, wie ich es kombinieren / tragen würde und wo die Vorteile sind, was die Nachteile. Deshalb verzeih mir, wenn ich immer sowas schreibe.

    Was ich noch nicht mag, ist es, wenn ein Oberteil genau auf Höhe des Schritts endet. Auch bei einem flachem Bauch ist es anatomisch bedingt, dass es eine leichte Wölbung gibt und der Stoff im Schritt somit optisch immer immer etwas dunkler aussieht als am Bein z.B., und dass sieht immer unvorteilhaft aus. Verstehst Du, was ich meine? Es ist mir bei vielen Looks auf der Straße, im Fernsehen und auch bei mir selbst aufgefallen.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • Vor dieser Bluse habe ich genau ein Teil Ender 1990er in Plissee besessen: Einen schwarzen, langen Rock. Stark reduziert auf 50 DM gekauft und nie getragen. Nicht ein einziges Mal … da ging die Modemathematik nicht auf … das Teil war in jeder Hinsicht ein Fehlkauf (Stoff, Bündchen, Länge, fehlendes Oberteil dazu, fehlende Schuhe dazu …). Das ist bei dieser Bluse besser, die hatte ich schon mehrfach an. Wenn man weiß, wie Dinge in Handarbeit herzustellen sind, hat man noch mehr Respekt vor dem Produkt, oder? Eine Freundin hat mal alle Schrägstreifen für die Innenversäumung eines selbstgenähten Blazers selbst erstellt. Die guckt sie auch immer wieder ganz anders an, als wenn sie industriell hergestellte verarbeitet hätte.

      Daran, dass Du fast immer was zu meckern hast, lässt sich wohl nichts ändern. Zum Teil liegt das sicher auch daran, dass unser persönlicher Geschmack schlichtweg recht unterschiedlich ist. Dass Du Dich mit den Sachen wirklich auseinandersetzt, finde ich allerdings gut und deshalb darfst Du hier auch gerne weiter schreiben, was Dir nicht gefällt. Gerade so konkret benannte Teile kann man dann auch nochmal bewusst überdenken. Das beinhaltet ja durchaus zu dem Entschluss zu kommen, selbst anderer Meinung zu sein. In diesem Fall finde ich zum Beispiel bewusst die etwas weitere Hose mal ganz gut dazu. Natürlich funktioniert die Bluse zu einer schmalen Hose. Aber das wäre bei mir eine Jeans geworden, weil das Oberteil für enge Stetchhosen zu kurz ist (da droht der Leggingsalarm). Wenn ich eine Jeans dazu getragen hätte, was ich als Variation auch mache, hätte irgendjemand anders oder Du vermutlich gedacht oder kommentiert, ob ich nicht mal was anderes als eine Jeans tragen könnte oder ob ich nichts anderes als Jeans und weiße Bluse im Schrank hätte oder tragen würde (abgesehen von der Ringelsaison 2016).

      Dass ein Oberteil einen gewölbten Bauch auch bei Flachbauchigen macht, wenn es im Schritt aufhört ist mir noch nie aufgefallen. Für mich steht da die horizontale Linie im Vordergrund, die Hüften optisch verbreitert. Das finde ich jetzt hier bei mir undramatisch, weil die Hose ebenso hell ist und damit keine hoher Kontrast am Übergang ist. Wenn ich eine Jeans anhabe und gerade stehe, hört die Bluse übrigens vor dem Schritt auf. Ich achte da demnächst mal bei anderen drauf, ob mir der „Baucheffekt“ auffällt. Ansonsten fallen mir bei Menschen auf der Straße in Masse zu kurze Hosen, die lang gemeint sind, und zu lange Ärmel negativ auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.