Blogparade Winterwonderland

elablogt-winterwonderland-blogparade

Ela ruft auf zur Blogparade Winterwonderland und in Hamburg hat es im Januar sogar geschneit für das Fotoshooting! Natürlich bin ich gerne dabei und stelle mich in die Schneeflocken.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Making Off – aus dem Eheleben einer Bloggerin

Der Tag war bis dahin etwas wechselhaft in Stimmung und Wetter. Ein kleiner Einblick in das Eheleben mit einer Bloggerin, die ihren Mann zum Fotografieren nötigt bittet.

9 Uhr

Das Wetter sieht gut aus. Es liegt seit gestern Schnee, der zwar tauen soll, aber es könnte noch für Schneebilder im Neugrabener Moor reichen.

10 Uhr

Ich weiß noch gar nicht, was ich überhaupt anziehen möchte für die Blogparade. Mein Kleiderschrankinhalt ist so gering gefüllt mit Wintersachen, dass sie alle Blog schon zu sehen waren. Den blauen Wollmantel kann bald auch keiner mehr sehen, wenn ich den noch öfter zeige – auch wenn er bisher gut ankommt.

Bei dem Beitrag zu Weinrot hatte ich erwähnt, dass ich den weinroten Pullover gerne in noch zwei anderen Farben gekauft hätte, wenn schöne da gewesen wären. Am Vortag habe ich bei AC AppelrathCüpper tatsächlich zwei schöne Rollkragenpullover von deren Eigenmarke gefunden. Im Alstertal-Einkaufszentrum hatte ich Glück und wurde von einer echten Perle bedient.

Jetzt habe ich also diesen Rolli in Koralle (reduziert auf 70 Euro) neu und noch einen aus reinem Kaschmir in Marineblau (nicht reduziert, schweigen wir lieber über den Preis – aber ich bin mir zu 100% sicher, dass die Modemathematik aufgehen wird). Keine Sorge, ich habe keinesfalls nur etwas Neues gekauft, um etwas zum Bloggen zu haben – aber der Zeitpunkt spielte mir in die Hände.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Für die neuen Pullover haben mich alte verlassen, weil sie erheblich zu groß waren.
Falls jemand auf die Idee kommt, dass dieser Rolli auch knapper sitzen könnte: Nein, die Schultern passen in Größe 42 genau und am Bauch darf es gerne locker sitzen bei mir. Eine Nummer kleiner spannt er am Busen und Rücken und zieht unter dem Arm – was sofort zu Verfilzung führt bei Wolle. Hätte ich erheblich weniger Busen, würde eine kleine Nummer passen. Habe ich aber nicht.

10:30 Uhr

Ich gehe duschen und schminke mich fotofein. So richtig mit flüssigem Make-up und vollem Hautprogramm.

10:45 Uhr

Es schneeregnet und stürmt. Ich ärgere mich für die Mühe mit der Schminke. Lohn des Bloggerinnenehemanns: Eine aufgehübschte Frau an Wochenendtagen mit Fotoshootings auch ohne externe Termine. So hat der gute Mann außer einer zufriedenen Frau auch optisch etwas davon.

Ich scherze noch, dass mein Mann sich mit der Kamera unter unseren riesigen Regenschirm stellen könnte, während ich mich einschneien lasse. Innerlich habe ich mich von Fotos an dem Tag zu diesem Zeitpunkt bereits verabschiedet.

12:30 Uhr

Es klart kurz auf, blauer Himmel zeigt sich. Schnell das gerade fertige Rührei herunterschlingen und die Kamera holen!

13:00 Uhr

Bloß keine Zeit verlieren. Nicht ins Moor fahren. Fix den Hund spaziergehfertig machen und in die Fischbeker Heide hinterm Haus laufen. Gleich an der Hundewiese machen wir erste Bilder mit Schnee im Hintergrund. Sie sehen O.K. aus auf dem Kameradisplay und ich bin zufrieden.

Jetzt ist endlich der Hund dran, seinen Spaziergang zu bekommen. Ein Stückchen weiter fällt mir der Hintergrund mit den Holzpflöcken ins Auge. Er ist viel schöner als der vorherige und das Wetter hält. Wir machen erste Bilder und dann fängt es an zu schneien.

Ich habe Spaß im Schnee und mein Mann steht ohne Regenschirm mit der Kamera da und fotografiert einfach immer weiter. Ein paar Regentropfen sind eh viel harmloser für Kameras als zum Beispiel Sand. Muss sie abkönnen und konnte sie auch. Und dann war es perfekt: *** Mein persönliches Winterwonderland ***.

Ines Meyrose #ootd 20170114 Winterwonderland

Outfit Winterwonderland

  • Strickjacke Scandic (2011)
  • Rollkragenpullover 70 % Wolle / 30 % Kaschmir AC AppelrathCüpper (2017)
  • Jeans Please! (2015)
  • Stiefel Krupka (2015)

Diese Jeans stecke ich im Winter ganz gerne mal in Stiefel hinein. Zum einen ist sie unten so schmal, dass ich sie sonst nur zu Stiefeletten tragen kann, zum anderen mag ich den Look mit den Stiefeln zu langen Strickjacken und Strickmänteln. Von einigen Männern weiß ich, dass sie ein paar Sachen nicht gerne sehen, die Frauen klasse finden. Dazu gehören neben Ballerinas und Keilabsätzen in die Stiefel gesteckte Hosen.

Wie trägst Du Stiefel im Winter zu Jeans am liebsten?

dies & das #20

SLA-Paris-Moisturizing-Lip-Balm-Stick

Mit Werbung für die Lippen durch Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

Carmex LippenpflegeDie günstige und gute Lippenpflege von Carmex verwende ich seit 2013 jeden Abend vor dem Schlafen und morgens nach dem Schminken. Ich nehme sie aber nicht vor dem Essen oder dem Genuss leckerer Getränke, weil mich dabei der Geschmack und Geruch nach ätherischen Ölen stört.

Deshalb freue ich mich, dass ich über den Blogger-Club (Werbung) den Moisturizing Lip Balm Stick von SLA Paris via Deynique (Werbung) kostenfreies Testmuster bekommen habe. Der Moisturizing Lip Balm Stick hat zwar mit 18,90 Euro im Shop einen Preis in der Lippenstiftliga, fühlt sich aber auch so wertig an.

Der SLA Moisturizing Lip Balm Stick hält die Lippen über Stunden geschmeidig auch draußen in der Winterluft. Geschmack und Geruch sind angenehm neutral. Die Hülse ist wertig aus Metall und beim Schließen gibt es schön sattes *Klack*. Da haben die Verpackungsdesigner alles gegeben und trotzdem ist alles schmal gehalten. So mag ich das.

Nude Look für die Lippen

SLA-Paris-Natural-Perfect-Lipstick-04-simple -nude

In der gleichen Lieferung vom Blogger-Club hatte ich noch einen farbigen Lippenstift von SLA Paris via Deynique (Werbung) , den Natural Perfect Lipstick No. 04 simple nude. Der weiche, helle warme Braunton passt zu warmen Farbtypen. Für meine helle Haut ist er zu kontrastarm. Auf dem Swatch auf der Fingerkuppe kannst Du sehen, dass er sich ungleich verteilt auf meiner Haut.

SLA-Paris-Natural-Perfect-Lipstick-04-simple -nude-Swatc

So sieht er auch auf den Lippen aus, so dass ich davon gar kein Foto zeigen mag. Mit dem matten orangefarbenen Lippenstift aus der anderen Serie „Pro Lipstick“, den ich Dir im Beitrag der 91. Geburtstag gezeigt habe, bin ich absolut zufrieden. Mit dieser weichen Textur hier komme ich optisch icht klar, obwohl er sich auf dem Lippen gut anfühlt. Er hält lange und die Lippen sind geschmeidig, die Farbe bei mir aber eben nicht gleichmäßig.

Bei Andrea im Blog here I am siehst Du schöne Tragebilder in Kombination mit einem intensiveren Lipliner. Zu Andreas dunklerer Sommersprossenhaut sieht die Farbe dann klasse aus. Wenn Du Dich für den Lippenstift interessierst, probiere ihn nach Möglichkeit in einem Deynique-Kosmetikstudio (Werbung) vorher aus, wo die Produkte von SLA verkauft werden.

Pixie im Strubbel-Look mit Spurenlos FX

Studio-Line-Loreal-Spurenlos-FX- Modellier-Paste

Ines Meyrose #ootd 201611 mit Kaschmir-Rollkragenpullover von Peter Hahn, Jeans Please!, Boots, Dr. Martens und PaulSeit dem Herbst 2016 trage ich meine Haare wieder zum kürzeren Pixie. Erstmals war das bei der Blogparade Schokolade zum Anziehen zu sehen. In den zwei Jahren davor habe ich am liebsten Kevin Muphy Night Rider zum Zerstrubbeln verwendet. Das ist zum einen hochpreisig, zum anderen mag meine Kopfhaut ein bisschen Abwechslung bei den Stylingprodukten. Im Moment mag ich es gerne, wenn es nicht ganz so strubbelig ist, aber eben doch texturiert.

Die Studio Line Spurenlos FX Strubbel-Effekt Paste von L’ORÉAL habe ich in der Drogerie selbst gekauft. Ich verwende sie seit November und bin absolut zufrieden damit. Sie funktioniert in leicht feuchtem Haar für einen etwas glatteren Look und in trockenem Haar je nach verwendeter Menge für mehr oder weniger Wuschelung. Besonders gut gefällt mir, dass die Paste bis zur nächsten Haarwäsche flexibel bleibt. Spurenlos ist sie insofern, als das das Produkt farblichim Haar unsichtbar ist.

Neues im Foodblog

Gruenkohl-Eintopf-mit-Kartoffeln-Kohlwurst

Im Foodblog Leckerei bei Kay findest Du jeden Sonntag in der Rubrik Kochwoche eine Zusammenstellung der Gerichte, die ich die Woche auf meinem Teller hatte. Außerdem gibt es neues Rezept für Grünkohleintopf mit Kartoffeln und Kohlwurst. Schönes Winteressen, oder? Kale = Grünkohl soll ja eine der Modefarben 2017 werden laut Pantone. Mein Essen ist also schon mal im Trend. Mehr zu den Pantone-Trendfarben 2017 findest Du bei Frau Sabienes sagt.

Modejahr 2016

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Wir haben schon lange 2017, ich weiß. Trotzdem möchte ich mich hier nochmal bei allen Teilnehmer_innen des Modejahrs 2016 bedanken. Der Dezember mit den Winterfarben bietet auch jetzt noch schöne Anregungen und ist mit 56 Beiträgen der beliebteste Monat gewesen. Schau mal rein, wenn Du schöne Winterfarben suchst!

Blogparaden und Aktionen 2017

  • Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch ZwillingsherzDas Jahr begann aktiv in der Hinsicht. In der Sidebar findest Du auch immer Links zu aktuellen Aktionen. Zusammen mit sechs anderen Bloggerinnen habe ich die Strickmantelwoche gestaltet. Jeder Look war anders, für viele Leserinnen ist etwas dabei.
  • Bei Andrea lief die Aktion Gut behütet, bei der ich mit einem blauen Hut dabei war, den ich hinterher erfolgreich an Tina verschenkt habe.
  • Aktuell läuft bis zum 12. Februar 2017 die Blogparade Klassische Armbanduhren, bei der Du noch Blogbeiträge oder Instagrambilder mit entsprechendem Text verlinken kannst.
  • Sunny sammelt mit der Blogparade Dahoam is dahoam Einblicke in das häusliche Leben von Bloggerinnen.

Einen schönen Wintertag wünsche ich Dir!

Verlosung: Contouring Brush „Powder & Cream“ by SLA Paris via Deynique

Contouring Brush No. 35 "Powder & Cream" by SLA Paris via Deynique Cosmetics

Werbung für Pinselfreunde

Nachtrag 13. Februar 2017:
Die Verlosung ist beendet. Die Gewinnerinnen sind Rotlilie und Sabienes.

Der zweiseitige Pinsel Contouring Brush No. 35 „Powder & Cream“ by SLA Paris via Deynique (Werbung) wurde mir als Produktsponsoring über den Blogger-Club (Werbung) zur Verfügung gestellt. Mit den weichen, dicht angeordneten synthetischen Borsten ist der Pinsel laut Anbieter für das Auftragen von Puder und flüssiger Foundation geeignet. Die voluminöse Seite ist für Foundation oder Rouge gefertigt. Die schmale Seite ist für Concealer, schwer zugängliche Stellen am Kinn oder den Nasenflügeln und kleine Ausbesserungen am Make-up perfekt.

Ich verwende die dicke Seite für Puderfoundation, zum Contouring und Auftragen von Rouge. Das funktioniert bestens, weil der Pinsel so schön fest gebunden ist. Die dünne Seite nehme ich für flüssiges Make up. Die dicke Seite nehme ich nicht für flüssige Texturen. Sie lassen sich zwar wunderbar damit verteilen. Es ist aber nicht zu empfehlen, den Pinsel danach in die Hülle zu ziehen, weil er dann verkleben kann. Bei der dünnen Seite passiert das nicht, weil die Kappe die Haare nicht berührt.

Dicke, runde, weiche Seite

Contouring Brush No. 35 "Powder & Cream" by SLA Paris via Deynique Cosmetics

Schmale, flache, feste Seite

Contouring Brush No. 35 "Powder & Cream" by SLA Paris via Deynique Cosmetics

2-in-1-Pinsel für saubere Finger und sauberes Make-up

Zu Hause im Bad, auf Reisen oder in der Sporttasche nimmt der Pinsel wenig Platz weg. Die Kappen schützen die Pinselhaare vor Staub und den Schrank oder Taschen vor Make-up-Spuren. Perfekt! Ich liebe es, wenn Pinsel Kappen haben.

Zwei Contouring Brush No. 35 „Powder & Cream“ sind zu gewinnen

Zwei dieser Pinsel von SLA Paris im Wert von je 28,90 Euro darf ich hier verlosen. Sie werden von Deynique zur Verfügung gestellt. Du hast die Chance auf einen davon, wenn Du in einem Kommentar bei diesem Beitrag schreibt, warum Du so einen Pinsel gewinnen möchtest.

Teilnahmebedingungen

  • Hinterlasse ab dem 2. Februar 2017 bis zum 12. Februar 2017 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag, in Du schreibst schreibt, warum Du so einen Pinsel gewinnen möchtest. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Verlosung berücksichtigt.
  • Teilen der Aktion in sozialen Netzwerken ist keine Bedingung, würde mich aber freuen. Ebenso freut mich ein Gefällt mir auf der Facebookseite des Blogs auf https://www.facebook.com/meyrose.blog.
  • Bitte gib beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, an die ich die Gewinnbenachrichtigung schreiben darf.
  • Die Gewinner_in wird aus allen Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist von mir ausgelost und per E-Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland hat.
  • Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen.
  • Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird
  • Innerhalb von 2 Tagen nach der Gewinnbenachrichtigung brauche ich von der Gewinner_in per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annimmt, und Vorname, Name, Lieferanschrift zur Weitergabe an Deynique Cosmetics GmbH, weil der Gewinn von dort direkt versendet wird. Wenn ich das nicht innerhalb von 2 Tagen erhalte, lose ich neu aus.
  • Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen.
  • Keine Barauszahlung, kein Umtausch, kein anderes Produkt möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

2016: Gute Käufe – schlechte Käufe

Käufe in 2016 von Ines Meyrose

Werbung aus 2016 ist im Beitrag enthalten

Am Jahresbeginn betrachte ich meine Neuzugänge an Bekleidung und Textilen Accessoires aus dem Vorjahr. Schmuck ist nicht enthalten. So schaue ich mir an, ob ich mein Geld für meine Begriffe sinnvoll ausgegeben habe und auch, ob sich Kooperationsartikel für mich gelohnt haben. Wenn die Sachen im Blog zu sehen waren, habe ich zum Beitrag verlinkt.

Neben der Rückschau ist die Betrachtung für mich Grundlage der Überlegungen, was ich in 2017 kaufen möchte. Neben regelmäßigen Kleiderschrankinventuren trägt das Vorgehen dazu bei, Fehlkäufe und überflüssige Käufe zu minimieren.

Meine kompletten Bekleidungs- und Accessoire-Einkäufe in 2016

Artikel Marke Wieder haben wollen Fragezeichen Fehlkauf
Kleiderrock rostorange Beate Grigutsch x
Wollstulpen Merino rot/grau* eve in paradise x
T-Shirt 3/4-Arm geringelt natur-marine Armor Lux x
T-Shirt 3/4-Arm geringelt natur-rot Armor Lux x
Schaltuch gemustert natur-blau Sorgenfri Sylt x
Bluse uni gelb Different Fashion x
Bluse kariert gelb-weiß Different Fashion x
Leinenhose zartbitter* Deerberg x
Loafer Nubuk beige Pretty Loafers x
Loafer Velour taupe Brax x
Jeans hellblau Please! x
Sneaker rot Nike x
Sneaker grau New Balance x
T-Shirt 3/4-Arm geringelt natur-hellblau Armor Lux x
Leinentuch natur-oliv Scandic x
Steppweste leicht gelbgrün Camel Active x
Poncho orange* Eva Schreiber x
Wollstola fango* Eva Schreiber x
Bluse hellblau*
ist inzwischen dunkelbraun gefärbt worden von mir, um sie noch öfter kombinieren zu können
Sophisticut x
Blazer marineblau s.Oliver x
T-Shirt 3/4-Arm geringelt ecru/persan Saint James x
Caprihose Pyjamamuster weiß-beige HS Jeans x
Softshelljacke „Hummer“ brokenred Elkline x
Longcardigan „Longo“ beige Joachim Bosse x
Chelsea Boots gauchobraun Dr. Martens x
Jeans dunkelblau „Sally“ straight C&A x
Ponté-Wickelkleid 3/4 Arm kirschmarmelade Lands‘ End x
Ponté-Plisseeshirt 3/4-Arm naturweiß Lands‘ End x
Lederhose „Angela“ schlamm Oakwood x
Rucksacktasche Totepack No. 1 rot Fjällräven x
Bluse burnt terracotta b.young x
Dreieckswolltuch wollweiß-beige Zwillingsherz x
Bluse weiß COS x
Steppjacke, lang oliv Camel Active x
Jeans blau Please! x
Hoodie charcoal grey „Trinken hilft.“ LemonAid x
Mütze erde Invero x
Kaschmirrollkragenpullover weinrot Laura di Scarpi x
Longsleeve mit Herz fango Aust x
Mütze rot Balke Fashion x

Outfits mit den Neuzugängen

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im FebruarStulpen aus merinowolle von eve in paradise in rost/grau kombiniert zu einem dunkelblauen PulloverInes Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von OakwoodInes Meyrose #ootd 20160306 mit Leinenhose Analise von Deerberg in der Farbe Zartbitter - kombiniert mit einem Ringelshirt von Armor Lux und roten Sommerstiefeln /Handtasche von KrupkaInes Meyrose #ootd 2Trendfarbe Gelb in der KarobluseInes Meyrose #ootd 20160313 mit der Trendfarbe 2016 GelbInes Meyrose #ootd mit leichter gelb-grüner Steppweste von Camel Active im Beitrag Tipps zum Kauf einer SteppwesteInes Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Armor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda FahrenwaldtInes Meyrose #ootd mit Businessbluse Perfect Blue von Sophisticut mit mehr BrustumfangInes Meyrose im Frühlingseinheitslook 2016 mit RingelshirtInes Meyrose #ootd mit Poncho Roma von Eva Schreiber in der Farbe Koralle (orange)Ines Meyrose #ootd mit Wollstola Soraya von Eva Schreiber in der Farbe fangoInes Meyrose mit Fjällräven Totepack No.1 in rotInes Meyrose #ootd 20130623 mit Rock Armor Lux, Pretty Loafers Zahara, Short Kokon ZwoMit Dr. Martens beim SegelnInes Meyrose #ootd20160904 mit Softshellmantel Hummer in brokenred von elklineines-meyrose-outfit_blazer-s-oliver-jeans-sally-straight-cunda-bluse-different-fashion-ballerinapumps-krupka-20160908Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Jeans Please!, Seidenschal YAM YAM, ic! berlinHalf Tuck mit legerer Bluse zur Jeans kombiniertInes Meyrose #ootd 20161030 mit langer Steppjacke von Camel ActiveInes Meyrose #ootd 20161106 mit Hoodie "Trinken hilft." von Lemonaid aus dem Avocadostore in charcoal grey / grau.Ines Meyrose #fotd mit Beanie (Mütze) von invero, Modell Mandy in der Farbe erdeInes Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch ZwillingsherzInes Meyrose #ootd Rollkragenpullover Weinrot Laura di Scarpi, Jeans Please!, Boots Dr. Martens, Stulpen invero Rotmix

Anmerkungen

Nicht aufgeführt habe ich Unterwäsche, Schlaf- und Sportzeug und eine Korrekturbrille. Ebenso nicht in der Liste sind der braune Kaschmirolli und die zinnoberrote Regenjacke, weil sie gegen volle Kostenerstattung erfolgreich reklamiert wurden. Zum Teil habe ich die Sachen von meinem Mann oder Freunden auf meinen Wunsch hin geschenkt bekommen, so dass nicht der komplette finanzielle Aufwand bei mir liegt. PR-Muster sind mit * gekennzeichnet.

Ein paar Sneaker, die ich zu Weihnachten bekommen habe, nehme ich in die Liste für 2017, weil sie vor dem Frühling nicht getragen werden und ich deshalb noch keine Aussage dazu treffen kann. Außerdem fehlen die roten Sneaker von Natural Feet* in der Auswertung, weil ich sie vergessen habe zu erfassen. Die würde ich wieder haben wollen.

Ein Fehlkauf in 2016

Der Fehlkauf Caprihose ist deshalb einer, weil ich in dem Material unglaublich schwitze. Sie ist absolut unangenehm bei Wärme und wird mich deshalb im nächsten Urlaub am Meer verlassen. An kühleren Sommertagen friere ich darin. Sie ist also völlig unzweckmäßig. Zum Glück hat sie nur 30 Euro gekostet. Ärgerlich ist es trotzdem. Das Geschäft hat die Reklamation des Materials abgelehnt.

Ein Fragezeichenkauf in 2016

Den Longcardigan für 54 Euro habe ich zu einem Sommerkleid im Spätsommer gekauft. Allerdings habe ich ihn noch nie angezogen. Ich brauche etwas neues, um es über dem Kleid zu tragen. Genau diesen Longcardigan hatte ich schon mal in der Farbe Taupe. Da habe ich ihn gerne und oft getragen. Der Beigeton ist schön warm, fast goldig. Leider sehe ich damit über dem Kleid so farblos aus, dass ich mir etwas anderes für das Kleid und den Cardigan einfallen lassen werde. Im Internet kannst Du ihn hier sehen: Jacke LONGO.

Meine Intention bei der Auswahl war, nicht so dunkel im Sommer gekleidet zu sein. Hat nicht geklappt. Außerdem wollte ich ihn im Herbst zur braunen Stretchhose tragen, was leider omamäßig aussieht. Aber ich gebe noch nicht auf! Ich werde Dich bei der Rückschau zu 2017 wissen lassen, was aus ihm geworden ist.

Im Vergleich zu 2015 habe ich fünf Teile weniger neu und die Quote der Wieder-haben-wollen-Teile ist weiter gestiegen. Der Geldbetrag für ungute Käufe hält sich in Grenzen. Ich bin zufrieden. Natürlich sind 40 Teile Neuzugang immer noch viel. Weil ich aber nicht so viele Sachen besitze, verschleißen die Dinge schneller als bei Menschen, die viele Sachen haben. Ich habe also mehr Durchsatz im Schrank. Zwei T-Shirts habe ich aus dem Jahr 2016 bereits nicht mehr, weil ich sie leider im Herbst verwaschen habe. Ein rotes Tuch wurde so zum roten Tuch für mich … Mindestens 75 % der Neukäufe haben Sachen ersetzt, die erheblich zu groß geworden sind oder aufgetragen waren. In Summe habe ich 2016 weniger im Schrank als 2015.

Update zur Auswertung von 2015

Ein Fragezeichenteil von 2015 hat mich inzwischen verlassen. Die lachrosafarbene Bluse hat ein neues Zuhause bei meiner Freundin. Die Winterstiefel, die ebenfalls Fragezeichen waren, bleiben weiter bei mir. Ich würde sie nicht wieder kaufen, aber sie werden ab und an getragen, weil sie da sind.

Ziel für 2017

Ich arbeite für 2017 weiter daran, noch weniger neues zu kaufen. Realistisch betrachtet wird es vermutlich jedoch nicht mehr viel weniger werden, weil ich auch schlichtweg Freude an schönen und neuen Sachen habe. Für passende Pullover, Sommerkleider und ein paar T-Shirts habe ich durchaus Platz im Schrank. Schicke Sommerschuhe wären auch noch schön. Mal gucken, was 2017 in der Hinsicht mit sich bringt.

Leserservice: Tabelle Gute Käufe – schlechte Käufe als Download

Wer meine Vorlage dafür verwenden möchte, erhält sie hier mit einem Klick als offene Excel-Tabelle zum Download:

Käufe Vorlage von Ines Meyrose, image&impression

Du kannst die Tabelle auf Deine Bedürfnisse abändern. Das Diagramm passt sich durch Formeln an, wenn Du nur in den blauen Feldern kleine „x“ einträgst, denn die werden für die Grafik auf Seite 2 gezählt. Ganz Mutige ergänzen eine Spalte mit Beträgen. Bloggerin Sunny hat einen ähnlichen Rückblick für Neuzugänge 2016 gezeigt und mit Tragbildern illustriert sind. Schau mal bei ihr vorbei!

Lass mich bitte wissen, wie es Dir damit ergeht, wenn Du damit arbeitest!

Wie jedes Jahr kommen jetzt die Abschlussworte: Wenn Du findest, dass das übertrieben viel Konsum ist, überlege bitte genau, ob Du wirklich so viel weniger oder nachhaltiger kaufst. Da täuscht man sich ziemlich leicht. Den Beitrag verlinke bei Traudes Aktion A New Life, denn er passt zum Thema bewusstes Einkaufen – auch wenn da immer noch eine Menge Spielraum nach oben ist.

Wie war Deine Erfolgsquote beim Kauf von Bekleidung und Accessoires in 2016?

  1. * PR-Muster []

Fashion-Formel Rolli + Statement-Ohrringe

Ohrringe aus mattem Gelbgold mit Citrin - Goldschmiede Mechlem

In der Zeitschrift InStyle Januar 2017 wird die Fashion Formel Rolli + Statement-Ohrringe = <3 als elegant und gleichzeitig sehr modern empfohlen, um einen Kuschel-Look aufzuwerten – besonders mit Ohrringen in abgerundeter, geschlossener Form zur Vermeidung von Ziehfäden.

Rollkragenpullover mit OhrringenKaum lese ich die InStyle, passt sich mein Beitrag in der Gestaltung an … Fett trifft Kursiv und <3 Herzkitsch <3 kommt auch noch dazu … ich bin ja so beeinflussbar … Sprache und Layout sind übrigens zwei der Gründe, warum ich die Zeitschrift seit Jahren nicht mehr kaufe. Wenn sie mir die Hände fällt, werfe ich trotzdem gerne einen Blick hinein.

Rollkragenpullover sehen schnell entweder betont klassisch-elegant aus oder schlicht-gemütlich, was beides einen Hauch langweilig wirken kann. Da ich Rollkragenträgerin bin, in diesem Herbst/Winter habe ich Dir schon Rollis gezeigt in Dunkelbraun und Weinrot, mache ich mir immer wieder Gedanken, wie sie sich kombinieren lassen, so dass ein kleiner Hingucker dabei ist. Bei diesem Rolli in Dunkelblau mag ich den Komplementärkontrast und den Kalt-Warm-Kontrast mit den Ohrringen.

Fashion-Formel-Check

Die Fashion-Formel mit den Statement-Ohrringen zum Rollkragenpullover finde ich gar nicht verkehrt. Ich habe sie als Anregung genommen, mal wieder etwas größere Ohrringe zum Rolli zu tragen. Die Frage ist ja immer: Wie setze ich eine Idee ANDERER für MICH passend um.

Ohrringe aus mattem Gelbgold mit Citrin - Goldschmiede Mechlem

Alternativ zu meinen üblichen kleinen Ohrsteckern trage ich tagsüber gerne diese Ohrringe von Cathrin Mechlem aus mattem Gelbgold mit bernsteinfarbenen Citrinen als kleinere Bling-Bling-Version zum Rollkragenpullover.

Ohrringe mit Steinen von SwarowskiOhrringe von Mas Belleza aus der Tenderly Kollektion in Light Green Ich habe auch noch größere Ohrringe – siehe kleine Bilder, die als wirkliche Statement-Ohrringe durchgehen. Damit fühle ich mich tagsüber aber überschmückt. Die sind für abends reserviert.

Den Beitrag verlinke ich bei Sunnys Aktion Aus meinem Schmuckkistl.

Was für Schmuck kombinierst Du zu Rollkragenpullovern?

Bi mi to Hus

Küche

Ein bisschen neugierig sind wir doch alle, wie anderen Menschen leben, oder? Nicht umsonst ist Das perfekte Dinner so beliebt. Sunny hat zur Blogparade Dahoam is dahoam eingeladen. Ergebnis ihres Brainstorming dazu sind diese Fragen, die ich gerne beantworte. Dass die Fragen in der Ihr-Form gestellt sind und nicht in der hier sonst im Blog üblichen Du-Form, behalte ich bei, weil ich zu zweit lebe. Das passt also.

Wenn Du schon länger Leser_in dieses Blogs bist, dann weißt Du bereits einiges davon, denn ich mache aus diesen Sachen kein Geheimnis. Im Modejahr 2016 gab es im Januar beim Thema Cocooning Einblicke in mein Wohnzimmer. Einige Leser_innen waren auch bereits bei mir zu Hause. Die können dann gerne kommentieren, ob ihr Eindruck zu meiner Darstellung passt. Der Abgleich von Selbst- und Fremdbild ist immer wieder spannend. Kommen wir also zu Sunnys Fragen.

Ines Meyrose #modejahr2016 Cocooning im Januar

Haus oder Wohnung?

Reihenhaus in Staffelgeschosshausbauweise. In jeder Ebene gibt es Treppen innerhalb der Ebene. Dadurch wirkt das Untergeschoss hell und luftig. Man kann einmal durchs Haus durchgucken. Weiter oben führt das zu teilweise recht hohen Decken. Das Schlafzimmer hat eine Deckenhöhe von 3,60 m mit einer langen Schräge. Ansonsten ist das Haus innen größer als es von außen aussieht. Der Garten – im Hausgebrauch als parkähnliche Anlage verunglimpft – vorne und hinten ist winzig. Das Haus lebt von seiner gut getarnten Höhe und Tiefe.

Stadt oder Land?

Heidschnuckenherde in der Fischbeker Heide / Hamburg

Hamburg ist ganz klar eine Stadt und ich bin so schnöselig, dass es mir tatsächlich wichtig ist, dass HAMBURG in meiner Adresse steht. Ich wohne im Stadtteil Neugraben-Fischbek in der südwestlichsten Ecke Hamburgs an der Fischbeker Heide. Aber es ist gerade eben noch Hamburg.

Heideblüte in Fischbek / Hamburg

Seit ihr der Liebe oder wegen dem Job dort hingezogen? Wollt Ihr immer dort bleiben oder gern auch mal in ein anderes Gebiet ziehen?

Hamburg ist unser bewusst gewählter Wohnort. Ich bin in Hamburg geboren, bin im Umland auf einem Dorf aufgewachsen und einen Monat nach dem Abitur wieder direkt nach Hamburg gezogen.

Zieht ihr oft und gerne um? Oder möglichst gar nicht?

Von 1993 (Schulzeitende) bis 1999 bin ich 6 x umgezogen. 2003 erfolgt dann der bisher letzte Umzug ins Haus. Ich mag nicht mehr umziehen, weil es so viel Arbeit macht. Das einzig Gute am Umziehen ist, dass man sich entmüllen kann dabei. In absehbarer Zeit möchte ich bitte nicht umziehen müssen.

Ist das Haus gekauft, gemietet? Wie lange wohnt Ihr dort schon?

Das Haus ist gekauft. Es passt perfekt zu uns, weil es auch Rückzugsmöglichkeiten in eigene Bereiche gibt und die Lage für uns alles bietet, was wir brauchen. Tatsächlich war es günstiger, ein Haus zu kaufen, als ein passendes Objekt zu mieten. Andere zahlen in Rentenversicherungen ein, zentraler Teil meiner Altersvorsorge ist das Haus.

Habt Ihr umgebaut? Habt Ihr neu gebaut? Habt Ihr Eure Wohnung nach Euren Vorstellungen gestaltet? Würdet Ihr gerne etwas ändern? Habt Ihr ein Renovierungsprojekt?

Das Haus haben wir 2003 gekauft. Es ist Baujahr 1982. Wir haben vorm Einzug nur die Bodenbeläge bis auf Fliesen ausgetauscht und die Wände weiß gestrichen. Im Lauf der Jahre gab es eine neue Terrasse, ein neues Duschbad, ein überfließtes und modernisiertes Gäste-WC, eine komplett neue Küche und neue Dachfenster. Es ist uns wichtig, das Haus auf Stand zu halten. Zum einen für die eigene Wohnqualität, zum anderen zum Werterhalt.

Wie oft renoviert Ihr Eure Wohnung? Legt Ihr Wert auf zeitgemäßes Wohndesign? Habt Ihr einen bestimmten Wohnstil? Gibt es ein Wohnkonzept? Wie oft tauscht Ihr Eure Möbel? Renoviert und redesigend Ihr Eure Wohnung?

Das letzte Mal haben wir 2015 renoviert, nachdem ich aus Versehen ein Glas Rotwein an die Wohnzimmerwand gekippt habe. Ein langstieliges Glas, eine unebene Oberfläche eines Hockers und ein schwungvolles aufs Sofa fläzen bei 30 Grad abends um 22 Uhr nach einem langen Arbeitstag spielten eine maßgebliche Rolle dabei … Kommentar meines Mannes: Na, dann wird jetzt wohl endlich das Wohnzimmer neu gestrichen. Ich hatte das bis dahin erfolgreich aufgeschoben und jetzt keine Ausrede mehr.

Früher dachte ich, es gäbe die Möbel fürs Leben. Schon lange weiß ich, dass sich mein Geschmack auch bei Möbeln immer mal wieder ändert. Seit etwa 10 Jahren haben wir aber wenig am Mobiliar verändert. Ich kaufe dann eher mal neue Kissens fürs Sofa oder eine andere Farbe für Esstischläufer oder Servietten. Vasen ändere ich auch gerne mal, ebenso Übertöpfe.

Mögt Ihr klassische Möbel, Möbel aus echtem Holz, Möbel im Zeittrend? Steht Ihr auf Vorhänge? Teppich, Stein, Fließen, Holz am Boden?

Ich mag sowohl Holzmöbel als auch aus MDF oder Metall, aber hell müssen sie sein. Ich habe vorher unfreiwillig zu lange mit dunklen Holzmöbeln und dunkler Holzdecke leben müssen. Das Sofa darf gemütlich dunkel sein. Böden dürfen dunkel sein. Ich mag helle Wände. Im Haus gibt es im Esszimmer/Diele, Küche und Gäste-WC weiße Fliesen, die zum Glück unempfindlich sind.

Im Wohnzimmer liegt geöltes Ahorn-Klick-Parkett, dem man das Klick inzwischen ansieht. Wenn wir renovieren, würde ich dort Fliesen haben wollen. Im Rest des Hauses liegt Teppich, Großteils allergikerfreundlicher dunkelblauer Sisal, der langlebig ist. So gerne ich überall gerne echte Holzdielen hätte, so empfindlich sind sie eben auch. Deshalb hätte ich gerne mehr Fliesen oder änlich glatten Boden im Haus.

Da die Not aber gering ist, sehe ich derzeit keinen Grund, mir Mühe, Dreck und Kosten ans Bein zu binden. Am schlimmsten finde ich bei Renovierungen den Dreck. Wir haben 2016 vier neue Dachschrägenfenster bekommen. Das war nicht schön.

Gardine Nordis von IKEA

Fenster habe ich gerne möglichst frei. Nur im Esszimmer und Wohnzimmer gibt es Vorhänge bzw. eine Gardine. Die werden nur ganz selten zugezogen, wenn die Sonne zu sehr blendet. Weil das Haus ziemlich spärlich möbliert ist, hallen die unteren Räume, wenn keine Vorhänge hängen und das mag ich nicht. In den Dachfenstern sind Plissees bzw. Rollos gegen Sonnenlicht.

Gibt es einen Stilmix? Muss alles aus einem Guss sein? Muss alles perfekt sein? Mixt Ihr mit Flohmarktfunden?

Es gibt keinen großen Stilmix. IKEA trifft WHO’s PERFECT und hülsta. Die Holzfarben sind bewusst aus einem Guss. Das Birkenfurnier von IKEA passt zu dem restlichen Ahorn. Tisch und Stühle im Esszimmer sind aus heller Buche. Dazu gibt es rote und weiße schlichte Elemente von IKEA. Flohmarktfunde gibt es nur bei Besteck, nicht in der Einrichtung. Ich hätte es gerne perfekt, aber das wird es nie. Aber darf es so bleiben, wie es ist.

Tapeten? Fototapeten? Deko? Möbel umstellen? Macht ihr sowas oft? Lieber nicht? Ist Wohnen Mittel zum Zweck oder tobt ihr Euch kreativ aus. Ist Euer zu Hause Euer Lebenskunstwerk?

Ich gestehe: Raufasertapete ist an den Wänden … Wenn die mal nicht mehr überzustreichen ist, würde ich die Wände gerne direkt streichen, was dann aber vom Untergrund abhängt.

Früher habe ich Möbel gerne umgestellt. Seit wir in den Haus wohnen nicht mehr. Da werden nur Kleinigkeiten mal verändert, wenn es sich gerade ergibt.

Für mich ist Wohnen Mittel zum Zweck. Ich war nie bereit, viel Geld für Wohnen auszugeben. Es soll mir einigermaßen gefallen, aber bei alten Badezimmerfließen – wir haben noch ein Vollbad zur Renovierung über … – bin ich schmerzbefreit bei der Farbe. Auch andere Einrichtungsthemen sitze ich gerne aus. In meiner letzten Genossenschaftswohnung aus den 1950ern war das Waschbecken in der Dusche. Man gewöhnt sich an alles 🙂 . Mein Zuhause ist also keinesfalls mein Lebenskunstwerk. Aber es ist mein Zuhause und ich lebe gerne dort.

Wie sieht bei Dir aus?

Zarter Klassiker aus Glashütte

Damenuhr von Glashütte - Foto von Caro

Gastbeitrag von Caro zur Blogparade Klassische Armbanduhren

Diese Uhr begleitet mich schon recht lange. Ich habe sie mir 1981 von den Geldgeschenken zur Konfirmation gekauft. Sie wurde in Glashütte/Sachsen produziert und kostete ziemlich viel. Den Kassenzettel habe ich auch noch. 295 Ost-Mark habe ich dafür bezahlt.

Die Uhr besitzt ein mechanisches Uhrwerk und funktioniert noch heute tadellos, wenn ich sie regelmäßig aufziehe. Spuren des häufigen Tragens sieht man schon. Das Glas hat einen Kratzer und auch das Armband ist etwas angelaufen.

Lange Zeit habe ich sie nicht getragen. Das werde ich ändern, denn ich finde die Uhr trotz der langen Zeit immer noch schön.

Danke an Caro für diesen Gastartikel und das Foto!

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 209 210 211 nächste