Blume des Tages

weiße Tulpe vor dunkelgrauem Hintergrund

Auf Instagram sage ich täglich mit der Blume des Tages Guten Morgen. Diese weiße Tulpe finde ich zum beginnenden Ende der Tulpensaison 2017 so schön, dass ich ihr einen Blogbeitrag widme.

Guten Morgen!

Rosige Zeiten

Rosencollage

Rosa, Pink, Rosé – alles Farben, die ich liebe. Nur leider nicht an mir. Aber im Garten! Diese Collagen zeigen unsere Gartenrosen in ihrer schönsten Blütezeit, die den Höhepunkt jetzt überschritten hat. Bis auf die oberste blühen sie aber netterweise bis in den späten Herbst in kleinerer Form weiter, bis ich ihnen die letzten Blüten klaue, damit sie wieder Kraft fürs kommende Jahr schöpfen können.

Mit diesen Blumen wünsche ich Euch ein schönes Wochenende!

Rosencollage Leonardo da Vinci

Rosencollage

Rosencollage

Rosencollage

Rosencollage

Rosencollage

Mögt Ihr Rosen auch so gerne?

Blümchenliebe

BEST MOM EVER-Box von BLOOMY DAYS mit einem Schälchen von Rosenthal aus der Maria Pink Rose Edition von Regula Stüdli

Werbung mit Blumen

Ob man den Muttertag nun mag oder nicht: So komplett ignorieren tun ihn die wenigsten Kinder. Meiner Mutter hat traditionell ein Margeriten-Bäumchen bekommen und bestand auf entsprechender Würdigung des Tages. Meiner Schwiegermutter reicht ein Anruf – aber der sollte schon sein. Ist ja auch OK. Wenn man sich sieht, gibt es noch Pralinen oder Blumen dazu. Weihnachten und Ostern feiern auch die meistens Menschen irgendwie, auch wenn es ein Pflichttag ist. Und Mütter haben nun mal leider einen der undankbarsten Jobs dieser Welt. Mir fällt kein Beruf ein, der weniger Wertschätzung bekommt und bei dem noch mehr für selbstverständlich erachtet wird. Da kann man dann schon mal wenigstens einmal im Jahr bewusst DANKE sagen.

Geschenkidee zum Muttertag

BEST MOM EVER-Box von BLOOMY DAYS mit einem Schälchen von Rosenthal aus der Maria Pink Rose Edition von Regula Stüdli

Bei BLOOMY DAYS kann man Blumen online bestellen (Werbung) und es gibt zu diesem Anlass die BEST MOM EVER-Box, die ich für Euch testen durfte. Und dass, obwohl ich gar keine Mutter bin 😉 . In der Box ist ein Bouquet aus rosa Nelken, pink-weißen Buschröschen und Schleierkraut. Im Frühling mag ich solche Farben und Blumen gerne. Nelken waren lange out, aber inzwischen gibt es aktuelle Sorten, die ich durchaus reizvoll finde. Diese hier sehen fast wie Pfingstrosen aus. Im Krug von IKEA machen sie sich gut, oder?

BEST MOM EVER-Box von BLOOMY DAYS mit einem Schälchen von Rosenthal aus der Maria Pink Rose Edition von Regula Stüdli

Zusätzlich ist in der Box eine Porzellanschale von Rosenthal aus der Maria Pink Rose-Serie, gestaltet von Schweizer Designerin Regula Stüdli. Das Geschirr Maria hat sicher jeder schon mal gesehen, es ist ein absoluter Klassiker, der gelegentlich mit besonderen Dekoren herausgegeben wird. Das kleine Schälchen ist perfekt für kleine Pralinen, z.B. meinem geliebten Mini Schicht-Nougat von Lindt. Obwohl ich ansonsten schlicht und minimalistisch eingerichtet bin, mag ich solche romantischen Einzelteile durchaus gerne als Ergänzung.

Schnittblumenabo

BEST MOM EVER-Box von BLOOMY DAYS mit einem Schälchen von Rosenthal aus der Maria Pink Rose Edition von Regula Stüdli

BEST MOM EVER-Box von BLOOMY DAYS mit einem Schälchen von Rosenthal aus der Maria Pink Rose Edition von Regula Stüdli

Schnittblumen könnt Ihr bei BLOOMY DAYS im Abo bestellen mit verschiedenen Lieferabständen und Pausierungsmöglichkeiten. Eine schöne Idee für alle, die nicht gerade einen Markt oder Blumenladen um die Ecke haben. Auf den Fotos seht Ihr, wie meine Blumen sicher verpackt waren. Dass ich Blumen sehr liebe, könnt Ihr auf Instagram laufend sehen.

Rabatt für meine Leser_innen

BLOMMY DAYS stellt für Euch einen Rabatt zur Verfügung: Der Gutscheincode lautet BEHAPPY. Damit bekommt Ihr beim Abschluss eines Abos (natürlich sind auch Einmallieferungen möglich), erhalten EUR 5 Rabatt auf die erste Lieferung. Der Code ist bis zum 7. Mai 2014 gültig.

Wie ist Euer Verhältnis zum Muttertag? Was verschenkt oder bekommt Ihr?

Für diesen Beitrag mit den Verlinkungen wurde ich beauftragt und habe eine Vergütung und die Testlieferung erhalten. Damit ist der Beitrag eine Anzeige. Trotzdem gibt der Beitrag – wie immer – meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

color me happy: mellow yellow

color me happy mellow yellow

Die letzten werden die ersten sein … da mache ich doch auch gleich im neuen Monat mit bei color me happy von joliyou und was eigenes. Mottofarbe im August 2013: mellow yellow.

Ich freue mich, dass dieser blau-violette Hibiskus im Garten seit einigen Tagen blüht. Traurig bin ich darüber, dass er bereits gelbe Blätter bekommt. Das dürfte am trockenen Sommer liegen, denn ansonsten geht es ihm gut.

Wie gefällt Euch diese Fotoprojekt-Idee?

color me happy: fruity orange

color me happy fruity orange

Heute habe ich bei acht stunden sind kein Tag ein wunderbares Fotoprojekt entdeckt: color me happy von joliyou und was eigenes. Da nutze ich doch gleich noch den letzten Tag des Monats und mache mit bei fruity orange im Juli.

Diese Blume macht mich in der Tat sehr glücklich. Es waren 5 Gerbera, eine hat Montag die Blütenblätter von sich geworfen, habe ich vor 16 Tagen von einer Kundin bei einem Beratungstermin geschenkt bekommen – zusätzlich wurde ich mit Kuchen verwöhnt. Ich sage immer: „Jeder bekommt die Kunden, die er verdient.“ Womit ich sooo viel Nettigkeit verdient habe, weiß ich dann allerdings auch nicht ;). Ich nehme das in diesem Fall einfach mal hin und erfreue mich jeden Tag an den Blumen.

Wie findet Ihr diese Fotoprojekt-Idee?

Frische Blumen als Geschenk

Dahlie pinkIch liebe Blumen. Blume war mein erstes gesprochenes Wort. War wohl mehr Bume als Blume, aber zielgerichtet mit Fingerzeig auf den Blumenstrauß auf dem Tisch. Das scheint bis heute prägend zu sein.

Als ich mit meinem Liebsten 2003 in unser gemeinsames Domizil gezogen bin, hatte er etwas Angst vor Dekowahn. Ich habe gar nicht verstanden, warum. Schließlich waren meine vorher alleine bewohnten Räume auch eher spärlich dekoriert. Vielleicht Folgeschäden früherer Beziehungen? Wer weiß.

Inzwischen hat er verstanden, dass ich nur gegen Weihnachten oder Ostern mal etwas Unnützes hinstelle – ansonsten haben wir uns gut auf ein Minimum an Deko einigen können. Minimalismus ist für uns beide die schönste Wohnform. Allerdings ist dabei eins Voraussetzung: Frische Blumen im Haus.

Es gibt für mich kein einfacheres Mittel als frische Blumen, um

  • einen Raum fröhlich zu machen.
  • einem lieben Menschen eine Freude zu machen.
  • einen traurigen Menschen aufzumuntern.
  • zu sagen: „Es tut mir Leid.“
  • Jahreszeiten im Raum dekorativ einzubinden.

Fast jeden Samstag bekomme ich von meinem Liebsten ein Bund Rosen zur freien Verteilung in den Räumen. Mal werden sie einzeln auf Glasvasen verteilt und mal als kompletter Strauß gebunden. Da ist dann der Blumenbindekurs hilfreich, den ich vor 3 Jahren mit einer Freundin zusammen besucht habe.

Zum Verschenken kaufe ich am liebsten schön gebundene Sträuße auf dem Wochenmarkt. Das geht allerdings leider nur, wenn sie persönlich verschenkt werden können. Leider wohnen die meisten meiner Freund_innen und Familie weiter weg. Da ist es dann nicht immer einfach, einen Strauß Blumen persönlich zu überreichen.

Manchmal löse ich das Problem, indem ich den Partner der zu beschenkenden Person oder eine Nachbarin bitte, den Blumenstrauß zu besorgen und denen das Geld gebe. Das ist bei einigen Anlässen aber oft unpassend und ich zwinge jemand anderem damit Arbeit auf, die eigentlich mein Part ist. Deshalb nutze ich in solchen Fällen gerne auch mal Onlineshops für Blumen. Ich habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht, z.B. bei Blume 2000 und Aldi. Blumen versenden mit Valentins (Werbung) ist auch eine Möglichkeit.

Blumenversand Valentins bietet

  • 7-Tage-Frischegarantie
  • Lieferung wie abgebildet
  • Geld-zurück-Garantie
  • 100% Zufriedenheitsgarantie.

Die Blumen im Versand kosten natürlich mehr, als auf dem Markt. Sie müssen schließlich auch transportiert werden. Aber das sind mir die Beschenkten dann wert.

Was für Erfahrungen habt Ihr mit Blumenversand?

Für diesen Beitrag mit den Verlinkungen wurde ich beauftragt und habe eine Vergütung erhalten. Damit ist der Beitrag eine Anzeige. Trotzdem gibt der Beitrag – wie immer – meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Modetrend 2012: Blumenmuster

Neben der Farbe Gelb wird ein großer Trend im Frühling und Sommer 2012 das Blumenmuster. In den vergangenen Jahren waren es eher kleine Streublümchen – sogenannte Millefleurs. In dieser Saison sind die einzelnen Blumen im Muster eher handtellergroß.

Damit die Blumenmuster passend an Ihnen aussehen, ist mein Tipp:

Ein einzelnes Musterelement (hier eine Blüte) sollte nicht größer als Ihre sichtbare Gesichtsfläche sein. Wenn es größer ist, geht das Muster mit Ihnen spazieren und nicht Sie mit der Kleidung. Das Bauerngartenmuster der Tunika passt in der Mustergröße genau zu dem Model auf dem Foto.

Tunika aus Leinen von Boden - Das Foto wurde mir freundlicherweise von Boden zur Nutzung im Blog Mode & Stil zur Verfügung gestellt. Danke!

Tunika aus Leinen von Boden – Das Foto wurde mir freundlicherweise von Boden zur Nutzung im Blog Mode & Stil zur Verfügung gestellt. Danke!

Diese zeitgemäße Tunika mit geschlitztem Ausschnitt aus Leinen von Boden vereint beide Modetrends perfekt. Ich hatte sie mir bestellt und sie gefällt mir. Leider liege ich bei der Oberweite zwischen zwei Größen, so dass ich sie zurücksenden werde.

Der Stoff fühlt sich wunderbar weich an und das Sonnenblumengelb ist noch etwas gedeckter, als es auf dem Foto im Onlineshop wirkt – eher so wie auf dem Foto hier im Artikel. Die Passform insgesamt finde ich gut geschnitten – kann mir gut vorstellen, dass die Tunika bei anderen Damen außer mir sehr schön sitzt. An heißen Sommertagen ist diese Tunika bestimmt ein toller, unkomplizierter Begleiter.

Mögen Sie große Blumenmuster?