Orange + Blau? Ganz genau!

Ines Meyrose #ootd mit Bluse von s.Oliver und Seidentuch von Codello: orange und dunkelblau kombiniert am Herbstfarbtyp

Blau am Herbstfarbtyp

Diese Woche hat mich mal wieder eine Kundin gefragt, welche Farben ich nehme oder kombiniere, wenn ich mich von meinen Herbstfarbtypfarben – warm, dunkel, gedeckt – wegbewege.

Warm-Kalt-Kontrast

Außerhalb der Herbsttypfarben gibt es in meinem Kleiderschrank viel Marineblau. Marineblau ist die Farbe, die weltweit am ehesten allen Menschen zu gut Gesicht steht. Schokoladenbraun ist bei mir besser als Marineblau, Petrolblau steht mir auch besser – beißt sich aber oft mit meinen geliebten Jeans – und Marineblau steht mir um Welten besser als Schwarz. Deshalb ist Marineblau neben Dunkelbraun die zweite dunkle Hauptfarbe in meinem Sortiment.

Neben kühlem Marineblau – was immerhin noch dunkel und in diesem Fall gedeckt ist – trage ich auch noch ab und an Schneeweiß und Karminrot. Bei allen kühlen Farben achte ich drauf, in Gesichtsnähe nicht noch eine weitere kühle Farbe dazu zu addieren. Zu Karminrot trage ich Dunkelbraun oder Cremeweiß, zu Schneeweiß alle warmen Farben außer Cremeweiß und zu Marineblau alle warmen Farben außer Petrolblau.

Komplementärkontrast

Bei der Kombination auf dem Foto trage ich nicht nur einen Warm-Kalt-Kontrast mit Marineblau und Orange-bunt, sondern auch noch einen Komplementärkontrast. Dadurch wird das Orange des Seidentuchs verstärkt. Neulich hatte ich irgendwo versprochen, ich würde mal einen Hauch Pink tragen. Das findest Du hier im Tuch.

seidentuch orange-bunt von Codello

OK, es ist kein Pink, eher Himbeer. Aber fast! Die Kombination mit orange und blau habe ich im Winter schon mal bei Gut behütet gezeigt. Dieses ist meine Frühlingsversion. Dieses Mal leuchtet das Tuch mehr als Bluse, im Winter durfte das Blau im Vordergrund stehen.

Ein Tag am Meer mit Höhen und Tiefen

Warum zeige ich den Rest vom Outfit nicht und gucke ein bisschen kritisch auf dem Bild? Nun ja, der Tag an der See hatte so seine Tücken. In Timmendorfer Strand fand leider der Ostseelauf an der Promenade statt und man durfte dort nicht spazieren gehen, was wir vorher nicht wussten. Dafür bin ich am Sonntag um 7 Uhr aufgestanden … Alternativ kann man am Strand gehen oder direkt an Straßen im Ort Richtung Niendorf.

Der Feuerwehrwachposten war so nett, uns vor der ersten Lauftruppe schnell und unkompliziert den Promenadenweg zum Strand überqueren zu lassen. Leider hatten wir die Rechnung ohne eine Passantin gemacht. Wir waren am 2. April da. Timmendorfer Strand hat leider die Hundeerlaubnisamstrandzeit um einen Monat verkürzt seit diesem Jahr. Auch das wussten wir nicht, sonst wären wir da nicht hingefahren. Wir waren genau einen Tag zu spät dran. Das wäre wegen der Ausnahmesituation mit dem Ostseelauf dem Strandwärter egal gewesen, aber der besagten Passantin eben nicht, die mir geht-so-charmant mit einer Anzeige drohte, falls ich mit dem Hund den Strand betreten würde. Formal war sie leider im Recht. Ich habe ihr geht-so-freundlich empfohlen, mir sehr schnell aus den Augen zu gehen, was sie glücklicherweise getan hat.

Also gab es keine Fotos am Strand von mir und die Straße ist da nicht schön. Zum Mini-Hundestrand in Niendorf kamen wir auch nicht, weil wir die Promenade nicht nochmal kreuzen konnten, weil da gerade so viele Läufer in einem Feld kamen. Also haben wir das Bild am Hafen gemacht. Bis dahin war meine Bluse kraus und meine Laune im Keller. Noch Fragen? Auf dem Rückweg konnten wir dann immerhin noch teilweise das Meer einen Hauch sehen, weil die Nordic Walking Nachzügler sich mit ein paar Spaziergängern arrangieren konnten. Das hat meine Stimmung dann zusammen mit einer Portion Currywurst-Pommes wieder gebessert, die Bluse aber nicht geglättet.

Da man aber auf dem Bild genau sehen kann, worum es mir damit farblich geht, gibt es immerhin trotzdem diesen Blogartikel. An meinen kritischen Stirnfalten gucke man bitte vorbei. Das Seidentuch von Codello habe ich im Adventskalender bei Stilfrage gewonnen und verlinke es bei Sunnys Um Kopf & Kragen.

Wie trägst Du Farben, die nicht perfekt zu Dir passen?

Geht doch! #3 Plissee

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood

Foto: Bärbel Ribbeck

In der Reihe Geht doch! stelle ich Dir Kleidungsstücke und Accessoires vor, die Risiken und Nebenwirkungen haben können. Es ist wie bei Medizin: Die richtige Dosis macht das Gift. Oder hilft! Nach dem Start der Serie mit der #1 Beanie habe ich bei den bereits vorher veröffentlichten Beiträgen #2 helle Lederhose im Jogpantstlye und #4 Rollkragenpullover die # ergänzt, weil sie so gut zum Thema passen.

Plissee, oh weh?

Warum nehme ich Plisseestoff in die Serie auf? Er hat seine Tücken, denn er kann übel auftragen. Außerdem ist er in der Textur nicht so ganz einfach zu kombinieren. Wenn Du ein paar Aspekte beachtest, kannst Du besondere Outfits damit gestalten. Ein Hingucker ist Plissee immer!

So geht Plissee!

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood

Foto: Bärbel Ribbeck

Mein Lands‘ End Ponté-Shirt mit Plissee-Rückseite ist in der Farbe Frisch Sahne, Größe M (40/42) Petite. Ich habe es zusammen mit dem roten Kleid gekauft. Und nein, ich habe bei Frisch kein e vergessen. Der Elfenbeinweißton passt ideal zu Herbstfarbtypen.

Weil es in der Kurzgröße zu meinem kurzen Oberkörper passt, endet es vor meiner breitesten Stelle an der Hüfte, die ich als A-Figurtyp habe. In Normallänge wäre unvorteilhaft, weil es genau an der breitesten Stelle enden würde. Ich liebe Kurzgrößen bei Oberteilen. Der Plisseeeinsatz vorne macht zwar eine breite horizontale Linie, jedoch wird sie durch die Längsrichtung der Plisseefalten wieder aufgehoben.

Bei dem Shirt mag ich den Bewegungsspielraum am Rücken. Das ist gut bei Arbeiten am Flipchart, z.B. in Seminaren, und in Kundenterminen. Die 3/4-Ärmel sorgen für freie Hände zum Arbeiten und für genug Wärme am Arm.

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood, Boots Camper

Foto: Bärbel Ribbeck

Kombiniert habe ich dazu die legere Lederhose im Jogpantstyle und Boots von Camper. Die matten und derben Stoffe bilden den Kontrast zum feinen Plissee. Ein heller Winterlook, der Lust auf Frühling macht.

Der weiche Ponté-Jersey ist feminin, elastisch, pflegeleicht – so mag ich das. Bestimmt wünschen sich einige Leser_innen eine Taillenbetonung bei dem Shirt. Wäre es kurviger geschnitten, hätte ich auch nichts dagegen. Durch den weichen Fall hinten stört es mich aber auch nicht, dass es seitlich und vorne weit fällt. Gerade im Job muss nicht jeder meine Kurven sehen. Deshalb schätze ich bei dem Shirt auch den hohen Ausschnitt. Ich kann mich in dem Teil bewegen, ohne Angst zu haben, zu viele Einblicke zu gewähren. Das gibt Sicherheit und Sicherheit gibt Ausstrahlung.

Einen schönen Plisseerock findest Du bei LoveT im Artikel schlanke Linie mit Plissee. Danke an Bärbel für die Fotos mit Blick auf Hamburg!

Wie stehst Du zu Plissee?

Strickmantelwoche

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz und Umhängetasche von ruitertassen

Herzlich willkommen zur Strickmantelwoche!

Was ziehst Du an, wenn Du es im Winter so richtig schön kuschelig haben möchtest? Einen Strickmantel! Den kannst Du draußen unter einem Mantel tragen oder im Zwiebellook über einem Pullover oder Kleid. Oder drinnen zum Reinkuscheln das ganze Jahr über. Oder im Sommer abends beim Grillen, wenn es irgendwann kühl wird. In Hamburg wird es an 364 Tagen im Jahr irgendwann kühl abends …

1 Kleidungsstück – 7 Outfits mit Strickmänteln

Leserin Petra hat bei der Wunschliste 2017 geschrieben, dass sie gerne „vorgegebene Kleidungsstücke typgerecht von verschiedenen Bloggerinnen kombiniert“ sehen möchte. Diesen Wunsch erfülle ich gerne zusammen mit Bloggerinnen aus meinem Netzwerk. Den Start gibt es heute hier. Ab morgen findest Du jeden Tag bei einer anderen Bloggerin ein Outfit rund um einen Strickmantel. Mit dabei sind

  • Gunda am Montag 9. Januar 2017
  • Bärbel am Dienstag 10. Januar 217
  • Ela am Mittwoch 11. Januar 2017
  • Sunny am Donnerstag 12. Januar 2017
  • Andrea am Freitag 13. Januar 2017
  • Chrissie am Samstag 14. Januar 2017

Mengenlehre für Modebloggerinnen

Ich habe absichtlich Bloggerinnen zu der Aktion eingeladen, die figürlich und im Kleidungsstil unterschiedlich sind. Trotzdem haben sie Schnittmengen. Bärbel und Sunny sind lang mit Beinen bis zum Mond, Chrissie ist klein, Andrea und ich sind auch nicht gerade hoch gewachsen. Chrissie ist zierlich, Andrea sportlich-schlank, Gunda hat superschlanke Beine und Ela hat die schönsten naturbraunen Haare von allen. Gunda und Sunny sind kühle Wintertypen, Andrea und ich warme Farbtypen. Chrissie trägt vermutlich alle Farben, ebenso wie Bärbel – die nur Grün nicht an ihren Körper lässt.

Gunda und ich haben kurze Haare, alle anderen von Bob bis lang. Was sagt uns, dass keine echte Blondine dabei ist? Gleich und gleich gesellt sich gern? Blondinen dürfen trotzdem gerne hier lesen. Von Sylter Strandhafer bei Bärbel über gefärbtes Rotblond bei Andrea bis zu dunklem Braun bei Gunda ist der Rest der Farben abgedeckt. Sunny und ich stehen zu unseren grauen Haaren und tragen Pfeffer und Salz. Sie mehr Pfeffer, ich mehr Salz.

Alle haben Spaß an Mode. Bärbel, Gunda, Sunny und Andrea nutzen viel Kleiderschrankplatz. Bei Chrissie vermute ich das ebenso. Elas 3-Türer liegt im Normalbereich. Ich bin die einzige Minimalistin in der Runde. Das Alter geht von 30+ bis 50+.

Was fallen Dir noch für Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf?

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz

Kommen wir zu meinem Strickmantel. Mein Mann hat ihn mir 2010 auf Sylt geschenkt und ich habe ihn getragen, als ich meine einen Tag alte Nichte das erste Mal im Arm halten durfte. Yeah, sie hat nicht drauf gespuckt 🙂 , gutes Kind! Er ist voller positiver Erinnerungen und begleitet mich wortwörtlich durch dick und dünn.

Er ist in XL und hat mir mit Größe 44 beim Kaufen 2010 gepasst. Später bei Größe 48+ ab 2012 war er kein Wickelmantel mehr, sondern wurde vorne geknotet oder offen getragen. Ging auch. Jetzt bei Größe M (40/42) ist er in den Schultern etwas breit und vor allen unter dem Arm zu weit. Bei einem so legeren Mantel stört mich das nicht. So kann ich ganz viel darunter anziehen und mir ist schön warm.

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz

Auf den Bildern mit der Rückenansicht und von der Seite kannst Du sehen, dass es ein echter Wickelmantel ist. Die helleren Wollbänder sind an den Vorderteilen befestigt und werden um den Körper gewickelt.

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz

Unter dem Strickmantel trage ich den ältesten Pullover aus meinem Fundus. Er ist von einer Karstadt-Eigenmarke aus Kaschmir und flauschig wie neu trotz unzähligem Tragen und Waschen. Nur unter den Armen ist er verfilzt von meinem Deo, aber das sieht man beim Tragen nicht. Da er mich ebenso durch alle Größen begleitet hat, ist er genauso zu groß zu wie der Mantel. Von dieser Haptik kann ich mich auf keinen Fall trennen, nur weil er zu weit ist.

Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz

Outfit mit braunem Strickmantel – High Class Leger Chic

  • Strickmantel aus Wolle Scandic (2010)
  • Dreieckstuch Zwillingsherz (2016)
  • Kurzarmrollkragenpullover Yorn (2006)
  • Stretchhose Lands‘ End (2015)
  • Stiefel Krupka (2015)
  • Umhänge-/Schultertasche ruitertassen (2011)
  • Wollmantel Persona by Marina Rinaldi (2013) – auf Wunsch von Moppi mit auf den Bildern als Kombination zu sehen

Typberatung für eine Herbsttypfrau, die länger und schlanker wirken möchte

Petra hat bei ihrem Wunsch das Wort typgerecht verwendet. Für mich passt diese Kombination in der Schlichtheit der Farben und Stoffe zu meinem Stilprofil High Class Leger Chic. Die warmen Farben in Gesichtsnähe passen zum Herbstfarbtyp, die Brauntöne eh und auch das Cremeweiß mit dem hellen Braunton im Tuch. Das Dunkelblau der Hose ist weit genug weg vom Gesicht, beim Mantel bildet das Tuch eine farbliche Brücke.

Das Tuch lenkt den Blick zum Gesicht durch sein Volumen und die helle Farbe. Die insgesamt dunklen Farben wirken fast als eine durchgehende Farbe und strecken, weil keine horizontale Unterbrechung vorliegt. Die schmal herab hängenden Enden des Dreieckstuch strecken ebenso wie die herunterhängenden Bindebänder, weil das Auge die vertikale Linie verlängert und die Fläche in der Breite geteilt und damit verkleinert wird. Die A-Linie des Strickmantels betont die Taille und lenkt von den Hüften ab.

Sowohl Strickmantel als auch Stiefel hören an schmalen Stellen des Beins auf. Der Rollkragenpullover, der ansonsten bei einem großen Busen flächig wirkt, wird mit dem V-Ausschnitt des Wickeleffekts gemäßigt. Zu flachen Schuhen trage ich eine schmale Hose zu dem Strickmantel, weil das länger wirkt. Wenn die Hose weiter ist, funktionieren bei mir nur Schuhe mit Absatz dazu.

Die derbe Handtasche aus dem dicken Leder passt für mich gut dazu, weil die Kreppsohle der Schuhe ebenso rustikal ist wie die Strickart des Mantels. Er ist komplett auf links gestrickt und hat damit eine rau anmutende Oberfläche. Die Ärmel habe ich übrigens etwa 10 cm kürzen lassen. Er hätte sonst auch einer langen Frau gepasst.

2010 habe ich bevorzugt ein Longsleeve in petrol, eine gerade braune Stretchhose und Stiefel mit hohem Blockabsatz mit einem hellen Tuch dazu getragen. Danach war er im Dauereinsatz zu dunkelblauer schmaler Jeans, dunkelblauem Longsleeve und braunem kurzem Walkwollkleid mit Halbschuhen. In den letzten Jahren habe ich ihn wenig getragen, aber er darf gerne noch bleiben. Die Winter waren einfach nicht so kalt, dass mir nach so viel Wolle um mich herum war.

Ich fände einen Kurzarmrolli in frischerer Farbe oder einfach mit mehr Kontrast zu dem Mantel schöner, besitze aber nur zwei dunkelbraune. Da Ringelshirts mir darunter nicht gefallen und ich nicht gerne Blusen unter Strickmänteln und Strickjacken trage, habe ich gerade nichts anderes zu bieten. Das Blau der Hose findet sich in dem Wollmantel wieder.

Was definiert einen Strickmantel?

Als ich die Teilnehmerinnen zusammengetrommelt habe, kam die Frage auf, was denn als Strickmantel zähle und was ihn von der Strickjacke oder neudeutsch Cardigan abgrenze. Eine offizielle Definition habe ich nicht gefunden. Für mich ist ein Strickmantel länger als eine Jacke, wie schon die Wortteile Jacke und Mantel es beinhalten. Ein Strickmantel geht für mich mindestens in Richtung Knie, nach unten sind keine Grenzen.

Außerdem ist ein Strickmantel für mich aus festerem Material als eine Strickjacke, wenn er die Regel der Länge erfüllt hat. Er kann im Herbst und Frühling draußen als leichter Mantel getragen werden, aber im Winter passt noch ein richtiger Mantel darüber. Das grenzt ihn zum Mantel ab. Ein Mantel für draußen bildet die äußerste große Schicht der Kleidung am Körper. Ein Strickmantel kann das, muss es aber nicht. Er kann sich auch unterordnen.

Das Wort Strick beinhaltet, dass er gestrickt und nicht gewebt ist. Ich hatte bis vor kurzem noch einen roten Strickmantel von Glasmacher. Den habe ich meiner Schwiegermutter vermacht, weil er ihr besser passt.

Da konnte ich nicht dran vorbei gehen

Zwillingsherz Dreieickstuch mit Kaschmir

Das Dreieckstuch von Zwillingsherz habe ich mir im Herbst an der Ostsee gekauft. Ich liebe es heiß und innig. Es kuschelweich und winterwarm. Es besteht aus 40% Wolle, 30% Viskose, 20% Polyamid; 10% Kaschmir. Die erste Wäsche kalt in der Maschine im Wollprogramm hat es perfekt überstanden. Ich verlinke es bei Um Kopf und Kragen. Den Strickmantel verlinke ich bei Sabine Gimm im Outfit des Monats Januar.

Für alle, die den Strickmantel nicht mögen, gibt es Paule-Bilder

Paul am Set

Der Hund durfte nicht nur geduldig warten während der Fotozeit. Er musste auch noch neben köstlichen Keksen posieren. Es hat ihn durchaus Mühe gekostet, sie nicht direkt zu probieren. Das erklärt seinen traurigen Blick. Die Kekse haben wir gewonnen bei Hundeflüsterer24.de im Adventskalender. Einer wurde dann natürlich doch schon mal probiert 🙂 .

Paul am Set

Wie ist Dein Verhältnis zu Strickmänteln?

Der 91. Geburtstag

Ines Meyrose mit Gerlinde am 91. Geburtstag

Mit Werbung für die Lippen durch Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

Ab dem 90. darf man keine Geburtstag mehr ungefeiert lassen, oder? Ich kann dieses „Wer weiß …

  • wie lange ich noch lebe.
  • wie oft wir uns noch sehen.
  • ob ich das noch erlebe.“

von alten Leuten nicht ertragen. Aber ganz ehrlich? Wenn jemand über 90 ist, kann ich wohl langsam nicht mehr antworten „Ich weiß auch nicht …

  • wie lange ich noch lebe.
  • wie oft wir uns noch sehen.
  • ob ich das noch erlebe.“

Das weiß nämlich niemand wirklich vorher. Aber die Uhr läuft irgendwann ab. Da führt kein Weg dran vorbei. Wie gut, wenn man sich dabei noch selbst versorgen kann und auf seinen eigenen Beinen unterwegs ist im Leben, wie meine liebe Schwiegermutter. Ihr kennt Gerlinde von Rettet die Lachfalte #1 mit 89. Im Dezember haben wir ihren 91. gefeiert und sie sieht immer noch gut aus!

Inspiriert von der Blogparade „Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage“

Ines Meyrose #ootd mit Ponté-Wickelkleid von Lands' End

Ann-Kathrin von My Happy Blog hat bei der Blogparade Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage ein rotes Kleid gezeigt, Ich liebe rote Kleider und hatte schon einige davon in meinem Leben und in und mit jedem viel Spaß. Ein Ganzjahreskleid fehlte aktuell in meinem Schrank. Dieses Ponté-Wickelkleid mit 3/4-Arm von Lands‘ End gab es sogar in Kurzgröße 42 Petite, so dass es in der Taillenhöhe passt. Gut finde ich das hohe Rückenteil und dass der V-Ausschnitt spitz ist und man nicht hineinsehen kann. Genau genommen hat es nur eine Wickeloptik.

Das Kleid dürfte gerne bis übers Knie gehen, aber diesen Kompromiss bin ich bereit einzugehen. Im Stehen ist alles gut, im Sitzen achte ich auf einen Tisch, unter den ich die Beine drapieren kann. Deshalb trage ich eine blickdichte Strumpfhose. Das finde ich bei kurzen Kleidern schöner als transparente Strumpfhosen bis 20 Grad Außentemperatur.

Das Kleid ist aus festem Jersey mit 67% Viskose, 28% Nylon und 2% Elastan. Es hat den gleichen Stoff wie die Hose aus dem Beitrag Im Kuschel-Cape am 2. Advent 2015. Ich hatte 2012 aus dem Rot auch schon mal eine Hose aus dem Stoff von Lands‘ End. Dieser Stoff ist kaum kaputt zu bekommen. Die rote Hose hat mich verlassen, weil sie zu groß war. Sie sah nach vielem Tragen aber noch aus wie neu.

Die Sachen aus dem Ponté-Stoff brauchen nur auf dem Bügel zu trocknen und können ohne zu Bügeln angezogen werden. Das mag ich. Auch im Koffer leiden sie kaum und können direkt anzogen werden auf Reisen. Beim Tragen entstehen kaum Falten. So mag ich das. Einzig bei der Wäsche ist Vorsicht geboten: Das Farbfangtuch war ziemlich rosa. Also bitte nicht mit hellen oder empfindlichen Farben waschen.

Schicht um Schicht

Ines Meyrose #ootd mit Wintermantel von Persona

Moppi hat bei der Wunschliste 2017 darum gebeten, auch Jacken und Mäntel zu Outfits zu sehen. Ich trage zu dem Kleid meinen Wintermantel von Persona. Er ist viel zu groß, geht durch die lockere Form aber als absichtlich oversized durch, oder? Falls ich den irgendwann nicht mehr tragen wollen sollte, haben sich schon zwei Frauen bereit erklärt, ihn sofort zu nehmen. Noch bleibt er bei mir 🙂 .

Ich mag es, wenn Mäntel Röcke oder Kleider am Saum komplett verdecken. Bei Kirsten von The LIFB issue siehst Du eine der wenigen Ausnahmen, die mir gefällt. Wenn Du noch einen Wintermantel suchst, helfen Dir vielleicht meine 10 Tipps zum Kauf eines Wollmantels vom letzten Jahr.

SLA auf den Lippen

SLA-Lipstick-202-35-rouge-flamme-fire-red-red-flame

Den matten Pro Lipstick von Serge Louis Alvarez SLA Paris (Werbung) habe ich als kostenfreies Testmuster über den Blogger-Club (Werbung) bekommen. Die Farbbezeichnung auf der Packung lautet 202 35 Rouge flamme/Fire red. Es gibt ihn bei Deynique (Werbung) mit der Bezeichnung Red Flame.

SLA-Lipstick-202-35-rouge-flamme-fire-red-red-flame-swatch

Auf den Produktbildern wirkt die Farbe im Internet häufig feuerrot, wie der Name sagt. Mein Swatch und Foto geben die Farbe allerdings realistischer wieder, denn ist ein warmes Orangerot. Bei Sarah im Blog kannst tolle Detailbilder sehen. Sie hat ihn auch getestet.

SLA-Lipstick-202-35-rouge-flamme-fire-red-red-flame

Trotz der matten Oberfläche fühlen sich die Lippen gut gepflegt an. Ich kann ihn mit und ohne Konturenstift tragen. Wenn ich einen Konturenstift nehme, dann nur für die gleichmäßigere Kante. Auslaufen tut er bei mir nicht. Er hält viele Stunden unverändert, so lange Du nichts Warmes trinkst oder isst. Kalte Getränke verträgt er gut.

Wenn er sich verabschiedet, bleibt bei mir ein Rand zurück, auch wenn ich keinen Konturenstift verwendet habe. Also den Mund schnell nach dem Essen einmal komplett abwischen und dann neuen Lippenstift auftragen.

Gut gefällt mir neben Farbe und Textur, dass er nur eine kleine Pappverpackung hat und die Hülse klein und schwer ist. Es fühlt sich nach Metall an, was ein wertiges Gefühl gibt.

Modejahr 2016 im Dezember: Winterfarben

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Im Modejahr 2016 lautet das Abschlussmotto Winterfarben. Danke, dass schon so viele schöne Beiträge dabei sind! Als Herbstfarbtyp stehen mir zwar ebenso wie dem Winterfarbtyp dunkle Farben, aber weder leuchtende noch kühle.

Das Kleid hat die Farbe Kirschmarmelade. Wie viele kreativitätssteigernde Mittelchen braucht man, um sich so einen Namen auszudenken?

Außerdem verlinke ich es als festliches Outfit bei Midlife Fun und der Schal geht zu Um Kopf und Kragen.

Ines Meyrose #ootd mit Ponté-Wickelkleid von Lands' End

Zurück zur Kirschmarmelade: Das Rot ist kühl, also blaustichig. Trotzdem trage ich es gerne. Damit mein Gesicht nicht allzu rötlich leuchtet damit, arbeite ich mit deckendem Make-up und Lippen in warmer Farbe dagegen. So mauschel ich mir kühle Rottöne manchmal hin. Der Mantel ist meliert in blau-schwarz und passt damit auch zum Wintertyp.

Sowohl zum Mantel als auch dem Kleid trage ich gerne einen braunen Schal, um die Farben zum Gesicht hin auszugleichen. Das Kleid werde ich beruflich als Rednerin bei Vorträgen anziehen, denn damit ziehe ich automatisch Blicke auf mich.

Roter Nagellack zu rotem Kleid und roten Lippen

Sally-Hansen-Miracle-Gel-Red-Eye-470 #notd

Ist das too much? Nö. Damit es nicht zu gewollt aussieht, habe ich absichtlich Rottöne gemischt, die nicht exakt passen. Der Lippenstift ist orangerot und der Nagellack Sally Hansen Miracle Gel-Red-Eye etwas heller und gelblicher als das Kleid.

Wie stehst Du zu roten Kleidern? Welchen Lippenstift würdest Du dazu tragen?

Pantone Farbe des Jahres 2017: Greenery

Grün: Farbe des Jahres 2017

Greenery 15-0343 ist die Farbe des Jahres von Pantone. Das frische Grün mit hohem Gelbanteil steht für Frühling und damit Neubeginn. Wenn ich die Farbe sehe, kann ich es kaum erwarten, die Natur wieder explodieren zu sehen. Die Bickbeeren in der Heide machen ihre Stiele schon jetzt wieder grün und werden ab Januar frische Tulpensträuße zieren.

Wem steht Greenery?

Greenery passt vor allem zu warmen Farbtypen. Dem sogenannten Frühlingsfarbtyp, dem helle, warme, leuchtende Farben stehen, steht sie am besten. Beim Herbstfarbtyp besteht die Gefahr, dass sie zu leuchtend oder hell ist. Also besser nur kleinteilig oder in etwas dunkleren Nuancen einsetzen. Der Mischfarbtyp Frühling-Herbst, auch warmer Farbtyp genannt, kann die Farbe perfekt als Akzentfarbe tragen. Kühle Farbtypten, denen bevorzugt Farben mit hohem Blauanteil stehen, tragen Greenery möglichst weit weg vom Gesicht oder als Muster auf kühlem Grund, z.B. auf Marineblau.

An was denkst Du bei Greenery?

Auf der Webseite von Pantone findest Du unter Color of the Year 2017 ein Video, mit dem die Farbe eingeführt wird. Wenn ich an die Farbe denke, sehe ich frisches Gras, zarte Birkenblätter, Avocadofruchtfleisch, Pistazieneis und Suppe aus knackig-frischen grünen Erbsen vor mir. 2012 habe ich den Beitrag Nehm’se jrien, det hebt geschrieben. Grün hält sich seit Jahren in der Mode und wird zum Frühling offenbar heller als das dunkle Tannengrün und Oliv, was es aktuell zu kaufen gibt.

Ich freue mich auf die Farbe des Jahres 2017!

Modejahr 2016: Winterfarben

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Zum Abschluss des Modejahrs 2016 möchte ich im Dezember Deine Winterfarben sehen. Das können die Farben der Natur in der Zeit des beginnenden Winters sein oder Farben, die zum sogenannten Winterfarbtyp am besten passen: kühle, klare, eisige oder dunkle Nuancen der jeweiligen Farben.

Das sind beispielsweis glänzendes Silber, Schneeweiß, Eisrosa, Pink, Magenta, Fuchsia, Kirschrot, Lila, Smaragdgrün, Eisblau, Marineblau, Zitronengelb, Anthrazitgrau, Moccabraun und sattes Schwarz. Zeige Dein Outfit und schreibe bitte im Kommentar oder Deinem Blogbeitrag dazu, was daran der Winterfarbenanteil ist.

Ich freue mich auf Deine Beiträge und Bilder in der Collage! Die Spielregeln und Themen für das ganze Jahr findest Du hier: Modejahr 2016.


Stilprofil November 2016

Ines Meyrose #ootd 201611 mit Kaschmir-Rollkragenpullover von Peter Hahn, Jeans Please!, Boots, Dr. MartensAus dem Feedback zum Beautyprofil hat sich im November 2016 das Interesse der Leserinnen an meinem Stilprofil ergeben. So kannst Du auf einen Blick sehen, was sich auf Dich übertragen lässt und wobei Du vielleicht den gegenteiligen Effekt wünscht, z.B. bei Artikel wie 10 Tipps zum Kauf von …

Danke für Dein Feedback!

Ich habe die Kleidung und Accessoires betreffenden Teile aus dem Beautyprofil entfernt und im neuen Stilprofil mit mehr Informationen dazu zusammengestellt. Im Beautyprofil habe ich dafür Aspekte wie Körperpflegeprodukte aufgenommen, zu denen nach dem Beitrag Fragen kamen. Ich freue mich über ein weiteres Feedback, ob das Stilprofil in der Aussage hilfreich für Dich ist bzw. ob etwas offen oder unklar ist.

Stilprofil Ines Meyrose Stand 14. November 2016

Alter Jahrgang 1971
 
Farbtyp Herbsttyp = warme, dunkle, gedämpfte Farben
 
Augenfarbe Braun
Hauttyp Typ 2, hell/light, warmtonig
Haarfarbe Braun mit grau … oder grau mit braun?
 
Figurtyp A/X
 
Körperlänge 1,65 m
Oberkörper Kurz
Beine Lang
Taille vorhanden
Oberweite 80 F oder 85 E
Oberteile 42 – am liebsten in Kurzgröße
Hosen 40/42 – in normaler 32er Länge
Schuhe 38, bevorzugt flache Absätze
 
Kleidungsstil High Class Leger Chic
 
Muster Uni, kleine bis mittlere Mustergröße
Kontraste Gerne hell-dunkel, warm-kühl nur mit Blau oder Weiß
Accessoires Immer: Ehering
Immer: Ohrringe (Stecker oder kleine Hänger)
Fast immer: Tuch oder Schal
Ab und an: Kette oder Armband
Brille FHONE, Pantoform, havannabraun
 
Fokus Blick zum Gesicht lenken
Kaschieren Breite Hüften
Betonen Beine ab der Oberschenkelmitte

Was möchtest Du noch von mir wissen?

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste