Stilberatung: Sandalen für Frauen Ü50

Werbung für Sommerfüße

Ines Meyrose #ootd 20160723

Leserin Sabine hat bei der Wunschliste für 2017 einen Beitrag erbeten über „Sandalen für Frauen über 50 – einfache, gute Sandalen aus Leder, die auch an über 50jährigen gepflegten Füßen gut aussehen“. Jetzt ist die Jahreszeit gekommen, in der ich Lust bekomme, mich mit Sommersachen zu beschäftigen. Lehne Dich zurück, träume Dich in zarte Sonnenstrahlen und lies entspannt den lang gewordenen Beitrag.

Sandalen Ü50

Die erste Frage ist für mich, was der Unterschied ist zwischen Sandalen für Frauen über 50 und unter 50. Füße haben nach 50 Jahren einfach schon mehr erlebt als jüngere, was meistens Spuren hinterlässt. Außerdem nimmt die Bereitschaft, sich mit eleganten Schuhen zu quälen bei den meisten Frauen mit steigendem Alter ab. Form follows function siegt, aber schön aussehen sollen die Sandalen trotzdem!

Die Frage ist für mich, welche Modelle zeitgemäß zum eigenen Alter sind und zum Stil der Trägerin und Anlass passen. Die mir bekannten Frauen über 50 legen keinen großen Wert mehr darauf, täglich auf superhohen Absätzen durch die Gegend zu wandeln. Ich würde netto 8 cm bei Sandaletten nicht überschreiten, Plateau kommt ggf. dazu. Wer Lust auf mehr Höhe hat, kann das natürlich tragen, wird dann hier nur keine Beispiele finden.

Füße werden mit höherer Lebenszeit oft empfindlicher und neigen eher dazu, im Lauf des Tages anzuschwellen. Wer das Problem hat, braucht unbedingt Sandalen, die auf keinen Fall einschneidende Riemen haben. Das sieht sonst spätestens ab nachmittags aus wie eine Presswurst. Ich rate dann eher zu flachen Absätzen, weil die Füße darin weniger leiden. Ein Tipp zum Sandalenkauf an kalten Tagen oder mit Winterfüßen: Ziehe normale Baumwollsocken zur Anprobe an. Wenn die nicht reinpassen, sind die Sandalen bei Wärme barfuß zu eng.

Wer einen Hallux valgus hat, braucht Modelle, die den Ballen gut umschließen, um Schmerzen zu verringern und damit er nicht unschön herausguckt zwischen Riemen. Das Problem habe ich schon erblich bedingt seit ich 12 bin. Dafür braucht man keine 50 zu werden.

Bei der Qualität würde ich mit steigendem Alter noch weniger Abstriche machen als in jungen Jahren. So wie Sabine bei der Leserfrage schreibt, dass sie Sandalen aus Leder möchte, halte ich das auch. Das Futter darf nur im Ausnahmefall aus Synthetik sein. Ich schaue dabei genau hin. Garbor hat zum Beispiel ein spezielles Material für Futter und Innensohle aus Synthetik, das weich ist, nicht drückt oder reibt und haltbar ist. Glattes Fake-Leder kann schnell schlimme Blasen machen, Stoff ebenso.

Vorne Spitz oder rund? Schmaler oder breiter Absatz?

Spitze Schuhe verlängern optisch Bein und Fuß, runde oder eckige Modelle verkürzen. Weit ausgeschnittene Schuhe verlängern, ein hohes Blatt verkürzt. Der Absatz sieht am schönsten aus, wenn er in der Stärke zum Bein passt, weil er die optische Verlängerung des Beins ist. Je kräftiger Füße und Waden sind, umso stabilere Absätze passen dazu, z.B. breite Blockabsätze und Keilabsätze. Je schmaler Fuß und Waden sind, umso dünner und schmaler kann der Absatz dazu sein. Wenn Du von dieser Regel deutlich abweichst, sehen entweder Deine Beine aus wie auf einem Golfball-Pin oder die Füße comicartig wie Betonklötze an dünnen Beinen.

Sandale vs. Sandalette

Eine Sandale ist flach, eine Sandalette als spezielle Form der Sandale hat einen höheren Absatz. Beide sind luftig für den Fuß. Für mich gehört bei Sandalen dazu, dass die Zehen frei sind und große Teile des Fußes zu sehen sind. Der Übergang zu Peeptoes, bei denen in jedem Fall Zehen zu sehen sind, aber die ansonsten geschlossen sein können, Mules mit offener Ferse und geschlossener Kappe oder Slingpumps ist teilweise fließend.

Praxisbeispiele

Bei den Beitragsbildern findest Du gleich einen Querschnitt verschiedener Stile und Modelle, die Betracht kommen können. Einige Bilder in diesem Beitrag sind über das Amazon-Affiliate-Partnerprogramm eingebunden. Mit einem Klick auf die gekennzeichneten Bilder kommst Du auf die Amazon-Webseite. Wenn Du dabei etwas kaufst, erhalte ich eine Werbekostenerstattung. Diese Beispiele im Artikel funktionieren nur so lange, wie die Modelle im Shop verfügbar sind. Da es für mich der einfachste Weg ist, aktuelle Bilder einzubinden, ohne fremde Bilder auf den Blog zu laden, habe ich mich dafür entschieden. Meine eigenen Sandalen im Beitrag sind alle selbst gekauft.

Sandalentrends 2017

Wie an den Beispielen via Amazon zu sehen ist, spielt Metallic bei Sandalen eine große Rolle im Sommer 2017. Sohlen sind leicht, hell und oft etwas dicker. Es gibt viel Plateau, flache Modelle und Blockabsätze in der aktuellen Sandalenmode.

Silberne Sandaletten

(Affiliate Link auf dem Bild)

Diese silbernen Sandaletten finde ich schön zu Abendkleidern und im Sommer zu Jeans, Röcken und Kleidern. Ein zeitloser Klassiker, der viele Jahre tragbar ist mit moderater Absatzhöhe für eine Sandalette. Durch den Fesselriemen hält der Schuh gut am Fuß. Weil er aber nicht um den ganzen Knöchel geht sondern nach vorne ausläuft, verkürzt er das Bein optisch nicht.

Flache Sandalen

(Affilate-Link auf dem Bild)

Dieses Modell mit mehr optischem Gewicht finde ich gut zu Jeans, Shorts und langen Kleidern an großen Frauen oder kräftigen Füßen. Modern wirkt es durch die helle dicke Sohle.

Zehenstegsandalen

Flippies von Lazamani

Flippies sind für mich reine Freizeitschuhe. Wer mit über 50 gepflegte Füße hat, an denen nichts zu verstecken ist, kann Zehenstegsandalen super tragen. Die auf dem Foto sind meine von Lazamani. Mit der Blume passen sie zu Frauen, die es romantisch-verspielt mögen. Leider sind sie nur für kurze Wege gut, weil der Riemen an der Innenseite sonst eine Blase macht. Ich ziehe sie nur an, wenn ich Sommer draußen faul herumsitze. Dagegen kann die Fußcreme von Avon helfen – habe ich noch nicht ausprobiert damit. Wie die Schuhe vor ein paar Jahren zu mir gekommen sind, kannst Du im Beitrag Flippies mit Geschichte lesen. Mehr Klischee geht nicht!

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Ansonsten freue ich mich, dass Birkenstock es geschafft hat, die Sommerschuhe mit Korkfußbett straßentauglich zu machen. Eine Mode, die sicherlich nicht jedem gefällt – aber vielen Füßen!

Römersandalen

Römersandalen Antichi Romani

Diese einfachen Römersandalen mit Ledersohle habe ich 2012 bei Krupka in Hamburg gekauft. Es gibt dort jedes Jahr leichte, flache Ledersandalen, die auch an breiten Füßen funktionieren. Aktuell kosten die Modelle aus Vollleder etwa 70 Euro. Ein fairer Preis für langlebige Sandalen. Inzwischen haben meine Patina, sehen aber immer noch gut aus. Das Modell ist absolut zeitlos.

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Diese Sandale ist mit der dickeren Sohle rustikaler und für mich damit eher ein Hosenschuh.

Sandalette zum Rock

(Affiliate-Link auf dem Bild)

Diese Sandalette finde ich mit dem kräftigen Absatz und zarten Riemen schön zum Rock.

Sandalen für breite Füße, kräftige Füße und individuelle Einlagen

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Das Modell Zena in der Farbe Cafe von Vabeene in H-Weite ist mein neuer Sommerschuh mit kleinem Absatz. Er wird als Sandale verkauft, für mich sind es Slingpumps. Da ich bei Pumps an elegantere Modelle denke, passt das Wort Sandale für mich trotzdem. Wie die Schuhe auch immer korrekt heißen mögen – sie sind hoffentlich so gemütlich, wie sie aussehen.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Die Innensohle ist herausnehmbar und Du kannst orthopädische Einlagen stattdessen darin tragen. Sie sind an der Kappe hoch genug, damit die Zehen Platz haben, auch wenn die Füße leicht anschwellen im Lauf des Tages. Dass der Verschluss mit Klettband ist, ist ein Kompromiss für mich. Ich meide Klett bei Taschen und Kleidung, weil meine Tücher immer Schaden daran nehmen. An den Füßen werde ich es wohl hoffentlich schaffen, die Tücher davon fern zu halten.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle EinlagenDer Ballen ist so eingepackt, dass er nicht zu sehen ist. Durch den spitz zulaufenden Ausschnitt wirkt der Schuh weniger plump als er mit einem runden Ausschnitt wirken würde. Mit diesen Schuhen werde ich meine Füße im Sommer 2017 langsam wieder an Absätze gewöhnen. 2018 darf es dann vielleicht wieder eleganter werden, wenn meine Füße wieder im Training sind.

Vabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle Einlagen

Was möchtest Du noch zu Sandalen an erwachsenen Frauen wissen?

dies & das #9

Ihr seid die Besten

Bachelorarbeit_MeinkenDanke an Euch Leserinnen, dass einige sich für ein Interview für die Bachelorarbeit der Studentin zur Verfügung stellen. Es haben sich 8 Kontakte für Präsensinterviews und ein Skype-Angebot ergeben. Damit dürfte sich etwas anfangen lassen. Ich freue mich, dass Ihr meine Einstellung teilt, dass motivierte junge Menschen zu unterstützen sind.

Es wird bunt

Gutscheinmuster Kreide von image&impression e.K.Bei meiner Firma image&impression* gibt es ein neues Gutscheinmotiv. Gutscheine für Beratungen oder Geldbeträge, die bei image&impression gekauft werden, erhalten das Motiv als Vorderseite. Die Rückseite bekommt den individuellen Text für den bestellten Gutschein. Der Austausch eines Druckers zog nach sich, dass die bisherigen Karten im A5-Format nicht mehr von mir auf der Rückseite bedruckt werden können. Ich habe die Veränderung genutzt, um ein neues Motiv im Format DIN lang zu gestalten. Wenn Ihr eine Imageberatung oder etwas anderes von mir verschenken möchtet, sieht der Gutschein dann aktuell so aus.

Pressearbeit

Die neue Frühlingsmode ist in den Läden eingezogen und jedes Jahr stellt sich die Frage: Welche Schuhe trage ich dazu? Dazu habe ich dem dpa Themendienst ein Interview als Stilberaterin gegeben, das in diversen Zeitungen online und offline in einem Artikel zitiert wird. Wer gedruckte Artikel dazu sieht, darf mir gerne einen Tipp geben, weil ich die als Belege sammle. Die erste Online-Veröffentlichung dazu habe ich hier gesehen:

Rhein-Neckar-Zeitung
16. Februar 2016
„Von Purismus bis Folklore: Die Schuhtrends im Frühling und Sommer“
Stilberaterin im Artikel

Gewinnspielerinnerung

SmoothSkin Gold durch dauerhaften Haarentfernung mit IPL für zu HauseBis zum 28. Februar 2016 könnt Ihr noch beim aktuellen Gewinnspiel hier im Blog teilnehmen und einen gesponserten SmoothSkin Gold für haarfreie Haut gewinnen. Es gibt zwar schon viele Teilnehmer, aber jeder hat eine Chance. Alle Details findet Ihr hier: Gewinnspiel mit SmoothSkin Gold – IPL für zu Hause

Freut Ihr Euch auch schon auf den März? Der Frühling naht!

  1. * Werbung in eigener Sache []

Tamaris – Jein!

Loafer von Tamaris 2015

Ich gestehe: Ich kaufe ab und an Schuhe bei Tamaris. Ich achte dabei auf natürliches Innenfutter und habe gute Käufe für meine Füße getätigt. Mir passen viele Modelle davon einfach sehr gut.

Warum gestehen? Ich mag keine Nachbauten und es gibt diverse Modelle von Tamaris, die mich an bekannte Modelle hochpreisiger oder traditioneller Hersteller erinnern. Als ich letzten Monat in den Laden kam war mein erster Gedanke: Seit wann führt Tamaris Birkenstock? Die Schuhe in der Auslage sahen im ersten Eindruck aus wie das Modell Gizeh. Kommentar der Verkäuferin: „Ist gut gemacht, oder? Eine Kundin hat aber schon gesagt, dass das Fußbett nicht so gut sei wie bei Birkenstock.“ Nun gut, dann weiß ich jedenfalls, warum ich in dem Fall auf Original-Gizehs zurückgreife.

Loafer von Tamaris 2015

Warum kaufe ich Loafer bei Tamaris? Weil sie mir passen und ich sie mir leisten kann. Tod’s sprengen leider den Rahmen dessen, was ich pro Tragen bereit bin zu bezahlen. Die Tod’s-Loafer sind wohl zwar ein Traum an den Füßen, aber leider für mich nicht langlebig genug. Andere Klassiker, z.B. von Timberland, passen mir nicht. Also freue ich mich jetzt einfach, günstige Schuhe zu haben, die gut passen.

Wie steht Ihr zu dieser Marke?

Schneestiefel im März?

Timberland Mount Holly Lace Duck Schneestiefel

Klar! Leider … oder zum Glück … zum Glück, weil ich im Februar ein schönes Schnäppchen gemacht habe und diese Schneestiefel von Timberland jetzt meine Füße wärmen dürfen. Die letzten Winter bin ich ohne wirklich warme Schuhe ausgekommen. Beim Training draußen mit Paul wollten meine Füße und Waden dann aber doch etwas mehr Wärme von unten haben, als ich ihnen bisher bieten konnte … Außerdem sind diese wasserdicht, was bei meinem Geschick große Vorzüge hat.

Antisaisonales Glück

Timberland Mount Holly Lace Duck SchneestiefelAntizyklisches Kaufen gehört zu meinen großen Vorlieben. Bei Schuhen kann ich das gut machen, weil Größe 37,5 oder 38 inzwischen oft noch vorhanden ist. Ein Vorteil für mich ist, dass die Damen immer größere Füße bekommen … so habe ich 30% gespart. Im Urlaub an der Nordsee hatte ich da gerade noch richtig gute Auswahl.

Fake?

Timberland Mount Holly Lace Duck SchneestiefelMein Modell Mount Holly Lace Duck erinnert mich an die Sorel-Boots, die Bärbel uns neulich in einer anderen Version an der Nordsee gezeigt hat. Welches Modell am Ende zuerst da war, weiß ich nicht. Was zählt sind für mich guter Halt im Schuh und warme Gräten, nicht die Marke. Die Optik ist für mich in dem Fall auch zweitrangig.

Form follows function

Kommt jetzt bitte nicht auf die Idee, dass ich die Schuhe hübsch oder gar vorteilhaft finde. Die sind maximal zweckmäßig und passen wenigstens farblich zu mir 🙂 . Ich werde sie eh nur an der See, in der Natur, auf dem Winter-DOM oder … mmmh doch gar nicht so selten … tragen – also immer, wenn es nicht schick, sondern warm sein muss.

Ines Meyrose mit Timberland Mount Holly Lace Duck Schneestiefeln

Habt Ihr diesen Winter auch noch Schnäppchen zum Saisonende gemacht?

Weil Ihr jetzt noch Schneeschuhbilder ertragen habt, obwohl am Wochenende schon so tolles Frühlingswetter war, bekommt Ihr noch Urlaubskitschbilder zu sehen. Paul fand es am Strand übrigens absolut klasse. Ist halt unser Hund 🙂 .

Sylt im Februar 2015

Sylt im Februar 2015

Sylt im Februar 2015

Paul auf Sylt 201502

Sylt im Februar 2015

Sylt im Februar 2015

Sylt im Februar 2015

Handherz_Sylt_201502

Und jetzt kann der Frühling wirklich kommen und bleiben! Damit das klappt, läuft am 20. März 2015 die Frühlingsfrische Blogparade. Seid gespannt!Frühlingsfrische Blogparade ü30 Blogger Special

Blundstones schlagen Gummistiefel

Ich lebe in einer schönen Stadt,
in der es leider oft Wasser von oben hat.

Drum bin ich gerne gut beschuht,
damit meine Füße auch nach dem Spaziergang sind gut ausgeruht.

Blundstone 585 Rustic BrownOK, ich höre ja schon auf mit Reimen … ändert allerdings leider nix daran, dass in Hamburg neben schöner Sonne und luftigem Wind gerne auch mal ordentlicher Regen zur Stelle ist. Zwar bin ich nicht aus Zucker, aber meine Sommerschuhe durchaus.

Im Winter ist das nicht ein so ein Problem, da habe ich viele Schuhe, die Nässe vertragen. Aber für einen Sommerspaziergang oder an wärmeren Herbsttagen in der Fischbeker Heide, an der Alster oder der Elbe nach oder auch im Regen, fehlen mir Schuhe, die den Matsch vertragen, ggf. sogar mit Shorts funktionieren und meine Füße trocken lassen. Außerdem sollen ein paar Kilometer in ihnen zu bewerkstelligen sein.

Von Hunter bis Romika

Blundstone 585 Rustic BrownIn den letzten Jahren habe ich in Hamburg und der Nord- /Ostsee viele Frauen in Gummistiefeln gesehen, die mir versicherten, dass sie ganz bequem seien und die Damen sahen auch wirklich gut aus darin. Leider passt mir das dafür typische Modell von Hunter im Schaft nicht (nicht mal ohne Hose drin).

Jetzt habe ich entdeckt, dass die süßen Gummistiefel von Tom Joule im Schaft passen, aber meine bestellte Stiefelette Wellibob war nicht wirklich gemütlich. Das Futter gefiel mir auch nicht richtig und es war so viel Luft um den Knöchel, dass ich Angst hatte, dass es hineinregnen würde. Die habe ich also wieder an Zalando (hatte dort bestellt, weil die Lieferzeit kürzer war als beim Herstellershop) zurückgeschickt.

Die Erkenntnis mit den Gummi-Stiefeletten vor dem Spiegel war für mich einfach: Ich bin kein Gummistiefeltyp. Die ziehe ich zum Segeln bei Regen an (kam lange nicht vor, dafür habe ich die klassischen gelben von Romika) und zum Kärchern der Terrasse. Aber für die Straße sind die nichts für mich, weder optisch noch vom Gehgefühl. Da gebe ich lieber mehr aus und habe dafür einen tollen Lederschuh, der fast das gleiche kann.

Vom anderen Ende der Welt

Blundstone 585 Rustic BrownDann fiel mir ein, welches Schuhpaar mir stattdessen fehlte: Neue Blundstones! Bereits 2007 hatte ich ein paar Blundstone-Stiefeletten, die ich damals einige Saisons fast ausschließlich getragen habe, bis sie irgendwann aufgetragen waren.

Blundstones kommen aus Australien und werden dort auch im Industrie- und Küchenbereich eingesetzt. Sie sind sehr widerstandsfähig, ganz leicht und werden für optimale Passform mit zwei verschiedenen Einlegesohlen ausgeliefert und es gibt einige Modelle auch in halben Größen. Ich seht hier das Modell 585 in Rustic Brown aus gefettetem Nubuk-Leder mit wasserabweisendem Gummizug. Die Sohle ist wasserdicht und stoßgedämpft.

Blundstone 585 Rustic BrownDie Fotos in der Sonne habe ich an einem tollen Sommertag im August gemacht mit Vorfreude auf den nächsten Matsch-Tag 😉 . Beim nächsten Bild seht Ihr schon den Einsatz unterwegs. Die Modemathematik wird bei den Schuhen übrigens auch besser als bei Gummistiefeletten aufgehen, weil ich diese hier viel öfter tragen werde.

Welche Schuhe tragt Ihr bei Matschwetter ab 18 Grad?

P.S.
Die Gewinnerin der maßgefertigten Jeans von Selfnation ist Leserin Rokizo. Möge sie ihr die Beine einer Göttin schenken! Danke für Eure vielen, tollen Kommentare, bei denen die Auswahl der Gewinnerin wirklich schwer war.

Buchreview: Schuh Guide für Männer


Schuh Guide für Männer (Buch + E-Book) von Bernhard Roetzel

Maennermontage www.meyrose.de 1 Buchtipp: Mode Guide für Männer

Endlich mal wieder ein Beitrag für die männlichen Blogleser! Wenn das mal kein Grund ist, mal wieder einen Männermontag einzuschieben. Das neue Buch von Bernhard Roetzel zum Thema Männerschuhe ist allerdings auch für Frauen spannend. Zielgruppe sind schlichtweg Schuhliebhaber_innen.

Ein stilvoll mit Prägung und Lesebändchen aufgemachtes Hardcoverbuch in kompakter Form mit Fotos auf fast jeder Seite – ein gelungenes, anschauliches Kompendium zum Thema Herrenschuhe. Von Geschichte, Herstellung, Marken und Verarbeitungsdetails geht es zu Details der verschiedenen Klassiker von Rahmengenähten über Casuals, Sneakers, Sportschuhen, Stiefeln und schließt mit Pflegetipps und ein paar Stylinghinweisen ab. Knigge oder Styling spielen jedoch in dem Buch nur eine kleine Rolle am Rand. Es geht in erster Linie um alle Details der Schuhe an sich.

Am Ende steht die nicht neue Erkenntnis im Zentrum: Von guten Schuhen hat man länger was, die Modemathematik geht auf. Und sie sehen immer besser aus.

Fazit

Jeder, der sich für hochwertige Schuhhandwerkskunst interessiert, wird Freude an dem Buch haben. Es ist nicht zum Blättern, sondern auch wirklich zum Lesen.

Einziges Mako: Die Texte sind in winziger Schrift gesetzt. Ich kann in der Nähe ohne Brille allerbest gucken und hatte trotzdem etwas Mühe beim Lesen. So schön das kleine Buchformat ist, so schön wäre auch eine etwas größere Typographie. Aber da kann ich bei der insgesamt schönen Aufmachung drüber hinweg sehen. Vielleicht hilft auch eine Ansichtvergrößerung beim …

E-Book

Denn beim Kauf des Buchs ist gleichzeitig ein Code für das Herunterladen des E-Books im ePUB-Format dabei. Dieses Format kann man z.B. mit Calibre umwandeln, um es auch auf dem Kindle lesen zu können. Hilfe gibt es dazu auf der Verlagsseite: www.ullmann-publishing.com .

Von dem Autoren habe ich Euch bereits vorgestellt

Dieser Artikel ist ein Beitrag aus der Reihe

Maennermontage www.meyrose.de 1 Buchtipp: Mode Guide für Männer

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann zu bestellen. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Lebensverlängerung für Birkenstocks

Birkenstock Korkpflege

Mehr als einmal habe ich mich ja schon dazu bekannt, Fan von Birkenstockschuhen für zu Hause bin. Leider halten die bei vielem Tragen natürlich auch nicht ewig, auch wenn man einiges daran Reparieren kann, z.B. hat Deerberg mir mal eine Schnalle ersetzt. Irgendwann hat bisher bei mir immer der Rand des Korkfußbetts vorne oder an der Ferse angefangen zu zerbröseln.

Was ich nicht wusste: Das muss nicht sein!

Birkenstock Korkpflege

Es gibt spezielle Korkpflege von Birkenstock, mit der der sichtbare Korkteil gepflegt und immer wieder versiegelt werden kann. Die weiße Milch wird mit dem Deckelpinsel aufgetragen, zieht nach einiger Zeit vollständig ein und dann glänzt alles wieder schön! So konnte ich sogar an einem älteren Modell Bröselbeginn wieder flicken.

Schön, dass die Verkäuferin im Birkenstock-Fachgeschäft in der Friedrichstraße/Berlin mir das Pflegeprodukt empfohlen hat. Die 5 Euro sind bestens investiert. Gut, dass es Geschäfte mit so guter Beratung gibt.

Habt Ihr Schuhe mit Korksohlen? Wie pflegt Ihr die?

Seite 1 2 3 4 nächste