Ziele 2011

Wer seine Ziele deutlich, erreichbar und mit Termin formuliert, erreicht sie eher. Daran glaube ich fest. Aufschreiben hilft auch. Zum einen merkt sich das Gehirn die Information dadurch besser – zu anderen kann der Zieleverfasser seine eigenen Ziele besser nachlesen. Deshalb bekommen meine Kunden fast immer einen Smiley, auf dem sie ihre Ziele oder Pläne zur Umsetzung notieren mögen. Was für meine Kunden gut ist, kann für mich nicht schlecht sein.

Meine Ziele 2010 waren

  1. Umsatz mindestens wie in 2009, toll wäre wie 2008.
  2. Weitere inhaltliche Idee konkretisieren, z.B. “Mystery Checks”.
  3. Dann steht da noch “Gut ist gut genug” und “Anker (aus dem NLP) für innere Haltung / Wertschätzung finden”.

Resümee auf Ziele 2010

Heute habe ich meine vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung für 2010 erstellt. Danach habe ich Ziel 1 eindeutig erfüllt. Mehr Umsatz als in 2009, reicht fast an 2008 ran – leider nicht ganz. 2008 war aber auch echt gut. Bis schon froh, dass es sich nach Wirtschaftskrise auch bei mir wieder erholt hat.

Das Ziel 2 habe ich nicht richtig umgesetzt. Für die Mystery Checks, auch Testkäufe genannt, habe ich intensiv recherchiert. Als ich sie gerade auf die Webseite nehmen wollte, hat eine Mitbewerberin es bei sich angeboten. Da ich es HASSE, wenn meine Mitbewerberinnen meine Ideen ständig kopieren, kaum dass sie auf meiner Webseite auftauchen, war es mir dann zu blöd, das so mit anzubieten. Wenn Geschäfte Interesse daran haben, biete ich das gerne im Einzelfall an. Empfehlen kann ich das jedem Geschäft. Andere Ideen habe ich dann auch nicht weiter verfolgt, da ich auch so gut zu tun hatte.

Das mit dem “Gut ist gut genug” klappt schon ganz gut. Ich vergesse tatsächlich mal was und verschussel etwas. Liebe Kunden: Keine Angst, Sie bekommen noch immer mindestens 120% von mir – das übe ich privat ;-)
Den Anker für die Sache mit der inneren Haltung und Wertschätzung habe ich noch nicht gefunden (suche ja auch erst gute 2 Jahre danach …). Klappt aber auch ohne konkreten Anker schon vieeel besser! Vielleicht brauche ich den Anker dafür gar nicht?

Unter dem Strich bin ich mit der Umsetzung für 2010 ganz zufrieden.

Meine Ziele für 2011 sind

für image&impression

  • Bis zum 31. März mindestens zwei neue Fotos von mir für meine Webseiten machen lassen und online stellen. Ich mag die bisherigen Bilder zwar, aber aktuell ist was anderes …
  • Umsatz mindestens wie in 2008, toll wäre 10% mehr.
  • Weitere inhaltliche Idee konkretisieren, z.B. Ware zum Verkauf anbieten.
  • Mindestens 5 Artikel veröffentlichen. Einer ist schon in Arbeit.
  • Bis zum 30. Juni einen Flyer für den Bereich der Mediation gestalten und drucken lassen.
  • Und weniger messbar: nette Kunden, spannende Aufträge und Spaß bei der Arbeit!

für meinen Blog

  • Durchschnittlich einen Blogbeitrag pro Woche verfassen.
  • Mehr Fotos im Blog verwenden.
  • Mich endlich richtig an die Street Styles ran trauen. Die Leute werden schon nicht beißen, wenn ich Sie nach der Fotoerlaubnis frage, oder?

für mich persönlich

  • weiter weniger perfekt sein wollen.
  • Das mit der Wertschätzung weiter üben.
  • Weiterhin zweimal pro Woche Sport machen
  • Leckere klingende neue Rezepte ausprobieren
  • Und der Rest ist geheim :-)

Vielleicht hat Sie das hier alles gar nicht interessiert – hat ja nix mit Mode & Stil zu tun. Vielleicht hat es Sie trotzdem inspiriert, über Ihre eigenen Ziele nach zu denken. Dann hat sich das Lesen schon gelohnt. Mehr zu Mode wieder nächstes Mal!

Was sind Ihre Ziele?

2 Gedanken zu „Ziele 2011

  1. Pingback: Mode & Stil » Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose aus Hamburg

Kommentare sind geschlossen.