Erste GlossyBox Beauty für Österreich

Werbung für die Schönheit

Heute habe ich die erste GlossyBox Beauty für Österreich als Testmuster bekommen. Sie startet ebenso wie die deutsche Dezemberausgabe mit der roten Weihnachtsedition. Mir gefällt die farbliche Anpassung an jahreszeitliche Themen. Der Karton lässt sich super zum Verpacken von Weihnachtsgeschenken weiter verwenden.

GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

Inhalt meiner GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

Inhalt meiner GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

Inhaltsbeschreibung meiner GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

Inhaltsbeschreibung meiner GLOSSYBOX Beauty Austria Dezember 2011

Auch von dieser Box gibt es vorerst nur ein paar Gesamtfotos als ersten Eindruck. In den kommenden Tagen werde ich dann einzelne Reviews ergänzen und die Links nachtragen. Grund auch hier: Es ist draußen schon nicht mehr richtig hell und die Fotos werden bei mir mit Blitz nicht farbecht. Da stelle ich Ihnen doch lieber jetzt den Überblick vor und später Fotos, auf denen Sie etwas erkennen können.

Mein erster Eindruck

Auch diese Box gefällt mir in der Zusammenstellung. Das Lipgloss von Barbor hat einen warmen braun-rosigen Ton und wird bestimmt zu meinem warmen Farbtyp passen, wenn ich meine roten Wangen abdecke. Wenn mir das Lipgloss gefällt, würde sich schon dafür die Box für EUR 10,- lohnen, weil es einen Wert von EUR 16,50 hat. => weiter siehe Review vom 19. Dezember 2011

Bodylotion Lait Corporel von BiothermDie Bodylotion von Biotherm kenne ich – eine schöne Reisegröße für unterwegs und nach dem Schwimmen gut für meine trockenen und dann aufgeweichte Haut.

Auf das Shampoo von Paul Mitchel bin ich gespannt. Tiefenreinigende Shampoos mag ich, weil ich immer so viel Stylingprodukte ins Haar gebe für den Wuschellook. Damit gehen die Produkte bestimmt auch gut wieder ab und mehr Volumen ist immer gut. => weiter siehe Review vom 20. Dezember 2011

Der Nagellack von OPI ist bei mir in der Farbe French Quarter for Your Thoughts dabei. Er sieht hell-kittfarben aus. Mal gucken, ob es eher grau oder schlammig wird im Auftrag. Leider mag ich die Pinsel der OPI-Mini-Ausgaben nicht. Von streifenfrei auftragen merke ich da nämlich leider nichts. Aber zum Glück sind die Originalgrößen mit besseren Pinseln ausgestattet und da funktioniert es dann auch meistens. Zum Test nehme ich gerne so kleine Größen trotz der Minipinsel, weil ich dann sehen kann, ob ich mich mit der Farbe wohl fühle. => weiter siehe Review vom 20. Dezember 2011

Das Highlight der Box soll wohl die Augencreme Hydra Lift Yeux 100 von Maria Galland sein. EUR 45,- sollen lt. Beipackzettel 15 ml kosten – in meiner Box sind 5 ml. Außerdem ärgert mich da der Verpackungsberg. Die riesige silberne Umverpackung gehört dazu und ist sind nur der Mini-Behälter und ein Infoblatt drin! Aber da ich sie jetzt habe, werde ich sie verwenden. Ich werde Sie das Ergebnis wissen lassen!

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.