Review L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick

Werbung für die Schönheit – oder auch nicht

Der Make-up-Stick von L’Oreal Paris Studio Secrects Professional war in Originalgröße in der Weihnachtsausgabe der deutschen GlossyBox 2011 (PR-Muster). Es soll einen ebenmäßigen, perfekt mattierten Teint erreichen. Dabei hat es zum Ziel, Unregelmäßigkeiten abzudecken und den ganzen Tag zu halten.

L'Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick, Farbe Sand 132

Meine Erfahrung mit dem Make-up-Stick

Die Textur ist ganz zauberhaft weich. Es fühlt sich seidig-pudrig an und verschmilzt sofort mit der Haut. Ich habe es mit dem Stick direkt auf die Haut gegeben und dort sofort mit meinen Fingern gut verteilt. Es lässt sich sehr gut verblenden.

Von der Haltbarkeit bin ich begeistert. Sogar eine Stunde Sport mit Schwitzen übersteht es makelfrei und ohne auch nur einen Hoch glänzen. Die Hautoberfläche bleibt perfekt matt.

Mit der Deckkraft bin ich ebenfalls sehr zufrieden. Meine roten Äderchen auf den Wangen werden komplett abgedeckt, ohne dass ich maskenhaft wirke.

Swatch: L'Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

Swatch: L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick in der Farbe Sand 132

Nicht glücklich bin ich mit der Farbe. Mit wurde die Nuance Sand 132 zur Verfügung gestellt. Sie ist recht gelblich, was bei mir passt. Das Problem ist mehr, dass sie zu dunkel für mich ist. Man sieht den Übergang zum Hals, auch wenn ich es verblende. Das ganze Gesicht wirkt im Vergleich zum Hals einfach zu dunkel. Dem schaffe ich normalerweise Abhilfe, in dem ich ein helleres Puder in meiner Optimalfarbe zum Fixieren verwende. Das könnte ich hier auch machen – allerdings wird die Oberfläche dann leider maskenhaft. Das ist schade, denn mir gefällt an dem Make-up gerade so besonders, dass es eigentlich ohne Puderfixierung auskommt. Der Swatch hier ist von meiner Unterarminnenseite – die bei mir farblich dem Gesicht an der Kinnlinie recht nahe kommt und besser schattenfrei zu fotografieren ist.

Ein weiterer Nachteil bei dem Produkt ist, dass sie das Make-up bei mir in den Nasolabialfalten absetzt. Das sieht sehr unschön aus und ist indiskutabel bei mir für ein Make-up. Damit fällt es leider als komplett zu verwendendes Make-up durch. Ich denke, es wird bei mir eher als Abdeckstift auf den Wangen eingesetzt werden. So findet es wenigstens etwas Verwendung.

Fazit

Ca. EUR 14,- für diese Größe wäre ok, wenn es sich nicht in den Falten absetzen würde. Da es das aber tut, kann ich den Kauf leider nicht empfehlen. Da nützen auch die Haltbarkeit und seidige Textur nichts.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Produkt?

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Ein Gedanke zu „Review L’Oreal Paris Studio Secrects Professional Make-up-Stick

  1. Pingback: Mode & Stil » Mode & Stil – der Blog von Imageberaterin Ines Meyrose aus Hamburg

Kommentare sind geschlossen.