Liebesschlösser: Wer bitte denkt sich so was aus?!?

Liebesschlösser in Hamburg an einer Asterbrücke

Liebesschlösser in Hamburg an einer Asterbrücke

Ganz persönlicher Standpunkt

Können Menschen diese wunderschöne Stadt Hamburg verschandeln? Ja! Mit Liebesschlössern! Ich bin immer noch entsetzt!

Sehen Sie sich an, wie diese stilvolle, alte Brücke an der Alster von diesen bunten, rostenden Metallschlössern verschandelt wird! Es wird immer mehr – noch nicht mal vor den Lampen am Rand machen Liebesschloss-Fans halt. Unglaublich furchtbar!

Auch wenn es diesen aus meiner Sicht völlig bekloppten Trend schon länger gibt, habe ich ihn erst in dieser Woche wahrgenommen. Leider werde ich durch selektive Wahrnehmung diese Liebesschlösser vermutlich an jeder Ecke wahrnehmen. Ich hoffe, ich bekomme das bald wieder ausgeblendet und/oder die Stadt tut etwas dagegen!

Wie ist Ihr Standpunkt zu Liebesschlössern?

9 Gedanken zu „Liebesschlösser: Wer bitte denkt sich so was aus?!?

  1. Ohh, hängen die Schlösser dort immernoch?
    Kenne diese sogenannten Liebesschlösser gar nicht, aber ich finde die ganz witzig, zumindest sieht das Bild ganz nett aus :-) Was sind diese Schlösser denn genau?

    • Auf den Schlössern stehen Namen von Paaren und auch oft ein Datum – als Ersatz für frühere Liebesschnitzereien in Baumrinden sozusagen.

  2. Achso, danke dir für die Erklärung! Die Idee und auch die Umsetzung finde ich ganz niedlich, muss ich gestehen :-)

  3. Habe heute morgen auf Radio HH gehört, dass das Brückengeländer der Schwanenwik-Brücke abgebaut wird, weil es verrostet ist und neu gestrichen werden muss. Die bekloppten Liebesschlösser werden aufgebrochen und sollen im Museum für Kunst und Gewerbe ausgestellt werden; Wer will, soll seine eigenes abholen können – damit das Glück nicht vergeht …

    Was soll das im Museum?!? Ab in den Müll damit aus meiner Sicht!

  4. Pingback: Eindrücke der Woche | meyrose

  5. Pingback: Eindrücke der Woche | meyrose

Kommentare sind geschlossen.