“Man versehe mich mit Luxus. Auf alles Notwendige kann ich verzichten.”

Meine Übertragung der Worte Oscar Wildes in den Alltag sieht so aus:

Ich versuche, so luxuriös zu leben, wie es mir finanziell möglich ist, ohne dabei mein Konto zu überziehen. Notwendige Alltagsdinge kaufe ich so günstig wie es geht und zeitlose Kleidung oft antizyklisch  – dann bleibt für Luxusartikel auch ein Budget. Sie finden in meinem Haushalt beispielsweise

  • Milch und Klopapier von Aldi, italienischen Schinken von Feinkost Linder.
  • Sporthosen von Lidl – einen Sommermantel von Prada.
  • Reiterstiefel der Vorsaison im Mai gekauft – sommerliche T-Shirts im September erstanden.

In der Summe geht es auf und mir geht es gut damit <3.