Cardigan-Check für hessnatur: 2. Testaufgabe + 3. Eindruck

Werbung mit Stil

Heute Morgen habe ich die 2. Testaufgabe für den Cardigan-Check für hessnatur (PR-Muster) erhalten und mich gleich dran gemacht. Außerdem wurde ich noch aufgefordert, online einen Gesprächsbericht zur 1. Testwoche auszufüllen. Das war in 4 Minuten erledigt und die Fragen fand ich OK. Es ging darum, wie ich mit wem über den Test kommuniziert habe.

2. Test: Wärme

Originalaufgabe von hessnatur

“Du trägst Deinen Cardigan in einem unbeheizten Raum, im Garten oder auf dem Balkon. Deine Freundin oder eine anderen Person trägt zum Vergleich ein Baumwoll-Textil. Stöbert zusammen im aktuellen hessnatur-Katalog oder schnappt Euch Eure Lieblingsteile von hessnatur, kombiniert sie untereinander zu neuen Outfits und fotografiert diese.Wir sind auf Deine Rückmeldung gespannt! Wer von Euch fängt eher an zu frösteln? Du im Cardigan aus Bio-Schurwolle oder Deine Freundin in einem Kleidungsstück aus Baumwolle? Wie fühlst Du Dich in dem Cardigan in einem unbeheizten Raum, im Garten oder auf dem Balkon?”

Mein Testumfeld

Ich habe es nicht mit einer Freundin getestet, weil jeder anderes Temperaturgefühl hat. Ich finde es aussagekräftiger, beides selbst zu testen.

Testraum: Ungeheiztes Zimmer bei draußen 10! Celsius und Regen. Im Raum sind höchstens 18° Celsius.

Test Merinowolle vs. Baumwolle

Im Baumwollshirt friere ich umgehend. Es wärmt bei weitem nicht gut genug.

Es gibt nur eine Baumwollverarbeitung, die mich bei den Temperaturen gut wärmt: Viele kleine Fäden in dickerer Qualität verstrickt, wie bei meinem Erdbeeroutfit von Scandic. Die Sachen sind aber viel schwerer und voluminöser als Wolle, wie auf dem Foto links zu sehen ist.

 

hessnatur Cardigan-CheckIn dem Cardigan aus Merinowolle fühle ich mich erst angenehm gewärmt. Um den Test nicht zu verfälschen habe ich kein T-Shirt drunter gezogen. Nach einiger Zeit war mir das dann auch doch etwas kühl. Außerdem brauche ich ein Tuch um den Hals wegen des weiten Ausschnitts, sonst erfriere ich auch damit schnell.

Fazit

Wolle gewinnt. Für die dünne, leichte Verarbeitung wärmt der Cardigan erstaunlich gut und geschwitzt habe ich darin auch noch nicht. Die Wärme, die er mir gibt, empfinde ich als sehr angenehm, auch wenn ich bei den geringen Temperaturen darußen die Heizung jetzt angestellt habe. Ich habe eine kalte Nasenspitze.

Kombinationsideen

Aus dem aktuellen Katalog lacht mich leider nichts so an, dass es ich es unbedingt haben möchte, weil die Sachen mir meistens nicht richtig passen. Da der Cardigan mir auch nicht richtig passt, mag ich im Moment auch keine weiteren Fotos von mir darin zeigen.

Pullunder von hessnaturIch besitze derzeit nur ein weiteres Teil von hessnatur und das ist dieser Pullunder oder Shirt, als was man das auch bezeichnen mag. Ich trage ich es als Unterziehtop, gerne auch gerade im Sommer – obwohl es aus Wolle ist. Es sieht auch zu dem leuchtendblauen Cardigan gut aus.

Wünsche

Wünschen würde ich mir im Angebot von hessnatur einen Kurzarmrolli in der gleichen Bio.-Merinowolle, aus der auch die Strickjacke ist, so dass es als Twinset kombinierbar wird. Dann würde es auch offen getragen weniger auffallen, dass mir die Jacke oben herum zu eng ist.

3. Eindruck vom Cardigan

Er trägt sich sehr schön auf der Haut und gibt angenehme, leicht Wärme. Schade, dass er nicht richtig passt. An die Farbe habe ich mich schon fast gewöhnt.
___
Das Produkt aus diesem Beitrag wurde mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

11 Gedanken zu „Cardigan-Check für hessnatur: 2. Testaufgabe + 3. Eindruck

  1. Wow, Du bist ja wirklich klasse mit deinen Tests. Bin erst gestern Spätabends aus dem Italien-Urlaub zurückgekehrt. Das Paket steht noch bei der Nachbarin und ich hatte noch keine Gelegenheit das Cardigan anzuprobieren. Deine konstruktiven Anregungen finde ich total gut. Werde mich mal dazu melden, sobald ich das Teil mal getestet habe. Hoffe, es passt überhaupt?!

  2. Pingback: Cardigan-Check durch hessnatur-Insider: Ich bin dabei! | Mode & Stil

  3. Hallo Ines,

    ich bin auch (jetzige und frühere) Produkttesterin von hessnatur und seit ca. 15 Jahren regelmäßig Kundin. Obwohl ich mir immer wieder Pfiffigeres und Ausgefalleneres wünsche, schätze ich die konsequente und nachhaltige Produktionskette und die Qualität der Artikel. In den letzten Tagen habe ich aber einiges gelesen zu den jüngsten Entwicklungen und Protesten gegenüber hessnatur, die mich irritieren und beunruhigen und weiß nun nicht, ob ein Boykott tatsächlich die Lösung wäre oder wie man als Kunde und hessnatur-Fan reagieren sollte. Ich poste hier mal ein paar informative links mit der Bitte an dich und alle Interessierten, sich Gedanken darüber zu machen, wie man die Firma, die Mitarbeiter und das Label retten könnte, ohne Boni-Haie und Finanzspekulanten zu unterstützen:
    http://www.taz.de/Hess-Natur-klagt-gegen-Verbraucher/!102856/
    http://www.hngeno.de/neue/neuigkeiten/
    http://www.derhandel.de/news/unternehmen/pages/Textilhandel-Streit-um-Hessnatur-eskaliert-9060.html

    Mit herzlichen Grüßen
    Lusmilla

    • Hallo Lusmilla,

      den untersten Beitrag hatte ich auch schon gesehen, die anderen kannte ich auch noch nicht.

      Herzliche Grüße
      Ines

  4. Pingback: Cardigan-Check für hessnatur: 3. Testaufgabe + 4. Eindruck | Mode & Stil

  5. Der Alltag ist oftmals eintönig und grau und genau deshalb liebe ich Dekoration als auch Kleidung, welche sich etwas hervorhebt sehr. Ich verwöhne mich selbst gerne mit außergewöhnlichen Dingen wie schönen Duftkerzen oder ich kaufe mir, wie wahrscheinlich viele Frauen, auch gerne einmal spontan etwas, dass nicht auf dem Plan stand. Ich liebe Duftkerzen mit Kamingeruch, finde Nagellack mit Blumenduft fantastisch und freue mich, wenn es in Kleidungsgeschäften einmal etwas gibt, was nicht dem allgemeinen derzeitigen Einheitsgeschmack entspricht.

  6. Ich kann mir den Pullunder in Kombination mit dem Cardigan sehr gut vorstellen, besonders was die Farbe betrifft und gehe kaum bis gar nicht ohne Schal oder Tuch aus dem Haus. Das Erdbeeroutfit von Scandic ist übrigens auch wunderschön oder „herzallerliebst“ wie meine Freundin sagen würde.

    Viele Grüße
    Denise

    • @Denise
      “Herzallerliebst” ist auch schön <3. Ein poetisches Gegenstück zu meinem "zauberhaft" für Kleidung und "köstlich" für Essen.
      Liebe Grüße
      Ines

  7. @Denise
    “Herzallerliebst” ist auch schön <3. Ein poetisches Gegenstück zu meinem "zauberhaft" für Kleidung und "köstlich" für Essen.
    Liebe Grüße
    Ines

Kommentare sind geschlossen.