Von Bienen und Haaren

Werbung ohne Entgelt

Beeswax von The Bodyshop

Dass man aus Bienenwachs Kerzen macht, ist mir durchaus bekannt. Dass es auch als Haarstylingprodukt taugt, ist mir neu. Ende Februar war ich für einige Tage geschäftlich in Berlin und der Griff am ersten Morgen im Hotel in die Kulturtasche ging zum Haarwachs leider ins Leere … irgendwas lasse ich IMMER zu Hause liegen … super Tagesanfang …

Zum Kunden ging ich dann also mit einem guten Teelöffel meiner Bodylotion in den Haaren. Ein ehemaliger Kollege von mir hat immer die klassische Nivea-Creme aus der blauen Dose für seine Haare verwendet. Daher kenne ich den Trick. Aber ich fühlte mich doch etwas arg ungestruwelt und habe mir abends im erstbesten Laden Ersatz beschafft. Es ist dieses Beeswax von The Bodyshop geworden.

Tragefoto Ines Meyrose Beeswax von The Bodyshop

Der Geruch war mir anfangs etwas arg, aber jetzt ist er entweder schon im Topf etwas verflogen oder meine Nase hat sich daran gewöhnt. Toll ist an dem Haarwachs, dass ich meine Haare damit glatt tragen kann. Zum Wuscheln taugt es ein wenig, der Sleeklook klappt damit allerdings besser als mit allen anderen mir bekannten Produkten. Also freue ich mich über meine Vergesslichkeit und über die Neuentdeckung.

Womit stylt Ihr Eure Haare am liebsten?

6 Gedanken zu „Von Bienen und Haaren

  1. Pingback: Sonnengelbes Pink | meyrose

  2. Du bist ja lieb … Danke für´s verlinken :))

    Von Dem Produkt hab ich so noch gar nichts gehört ,Liegt aber vermutlich daran , das ich mir nur nen Zopf mache . Und Dein Trick … das muss man echt notieren . Hab grad gesehen Du hast die Sonne in vollen Zügen genossen . Schööööön :))
    LG heidi

    • @Heidi
      Gern geschehen. Der Trick mit der Creme funktioniert auch bei fliegenden Haaren – vielleicht kommt er da bei Dir eher mal zum Einsatz.
      LG Ines

  3. Pingback: Ermatteter Zauselkopf | meyrose

  4. Auf die Idee, mir Bodylotion oder irgendwelche Creme zum Stylen in die Haare zu schmieren, wäre ich im Leben nicht gekommen! Wieder was gelernt.

    Bei mir muss nach dem Festiger immer Styling-Gel extra stark (oder so – bin da für Tipps, was am besten hält, noch dankbar) in die Haare und drüber eine halbe Dose (nur leicht übertrieben …) starkes Spray. Sonst fallen meine dünnen Haare traurig komlett in sich zusammen und ich muss mich leider verstecken gehen.
    LG
    Gunda

    • @Gunda
      Ohne den Tipp eines früheren Kollegen, der die Nivea-Creme aus der blauen Dose zum Styling verwendet hat, wäre ich da auch nicht drauf gekommen. Wenn Deine Haare zum zusammenfallen neigen und Du das nicht magst, wärst Du damit auch nicht glücklich. Ohne Deine Haare live zu kennen, habe ich da leider auch keinen Tipp für Dich, wie Du mit weniger Produkten auskommen kannst.
      LG Ines

Kommentare sind geschlossen.