Aufgebügelt

Werbung ohne Entgelt

Kleiderschrankordnung mit Holzkleiderbügeln Bumerang von IKEA

… bedeute für mich, Kleidung mit dem Bügeleisen erneut zu glätten. In der Einzelhandelsfachsprache bedeutet es allerdings, Bekleidung auf Bügel zu hängen. Frei nach den Worten des Literaturnobelpreisträgers André Gide “Der Lehrer lernt immer mehr als der Schüler.” bin ich den Azubis des Berufsbildungswerks Hamburg dankbar, dass ich nicht nur mit ihnen als externe Seminarleiterin regelmäßig arbeiten, sondern auch von ihnen lernen darf.

Holzkleiderbügel Bumerang von IKEA

Bei IKEA habe ich einen Berg Bumerang-Bügel, 8 Pakete á 8 Bügeln, erstanden. Seit Jahren hatte ich zwar einheitliche Bügel im Schrank, die waren aber aus etwas zu schmalem Plastik. Es war der preisgünstige Versuch der Vereinheitlichung. Da bei mir sehr viele Sachen hängend aufbewahrt werden, auch T-Shirts, wollte ich zum Schutz der Schulterpartien der Kleidung etwas breitere, ausgeformtere Bügel haben. Ich mag hängende Lagerung, weil die Sachen glatter bleiben und ich einen besseren Überblick über den Bestand habe.

Da die Anzahlen verschiedener Kleidungsstücke variieren, sollten alle Bügelgleich sein, damit ich nicht schnell wieder welche von einer Sorte über habe und mir andere fehlen. Bügel mit Samtüberzug oder weicher Beschichtung finde ich zwar auch schön, aber Holz spricht mich mehr an. Der Schrank sieht von innen auch gleich viel besser aus, weil die Bügel farblich zum Holz passen. So schaue ich gleich noch lieber in den Schrank hinein.

Die Bügel auszutauschen hat übrigens keine Viertelstunde gedauert. Ging erstaunlich fix und hat sich für mich schon jetzt gelohnt.

Was verwendet Ihr für Bügel? Worauf achtet Ihr dabei?

13 Gedanken zu „Aufgebügelt

  1. Liebe Ines,
    sieht sehr ordentlich aus, die Farben sind eine Augenweide! Aus Platzmangel kann ich leider nicht alles aufhängen, ich finde aber, dies würde den Überblick wesentlich erleichtern.
    alles Liebe Gabriele

  2. Das sieht richtig aufgeräumt und edel aus. Ich benutze Plastikbügel, alle in der selben Größe.
    LG Sabine

  3. Liebe Ines,
    ich klatsche vor Bewunderung in die Hände. So übersichtlich, luftig und sortiert hätte ich meinen Schrank auch gerne.
    Ich bin den umgekehrten Weg gegangen, letzte Woche. Ich hatte die gleichen Kleiderbügel vom Schweden. Sie nehmen jedoch zuviel Platz weg in meinem Schrank und wurden deshalb durch Drahtbügel ersetzt. Nur Jacken und Mäntel bekommen noch immer einen Holzbügel.
    Dein gutes Vorbild läßt mich drüber nachdenken, meinen Schrank mal wieder gründlich aufzuräumen.
    Lieben Gruß von Sabine

    • @Sabine
      Danke für Deinen Applaus :) Kostet auch immer etwas Disziplin, ihn nicht zu voll werden zu lassen. Was die Ordnung angeht: Die ist für mich kein Thema. Ich räume einmal die Woche frische Wäsche und gelüftetes wieder rein und fertig ist die Ordnung. Nun bin ich allerdings auch ansonsten eher der räumlich aufgeräumte Typ – da ist ja auch jeder anders. Es gibt Menschen, die mein zu Hause zu ordentlich und damit ungemütlich finden. Aber ich fühle mich gut damit.

  4. Liebe Ines, mir gehts wie Sabine – ich hätte es auch gerne so übersichtlich in meinem Schrank. Aber ich arbeite daran, habe nur noch nicht die richtige “Hängevorrichtung” für mich gefunden. Bei meinen Hängesachen bevorzuge ich auch breitere Bügel, am liebsten noch mit einem Schutz an den “Ecken”, damit sie bei manchen Sachen (aus feinem Material) keine Fäden ziehen …
    Ganz liebe Grüße Conny

    • @Conny
      Gegen Fädenziehen ist Plastik oft besser als Holz, ich habe die bei IKEA auch alle kritisch beäut und war bei feinen Stoffen vorsichtig beim Aufhängen. Der Vorteil an dem Holz, was nicht 100% glatt ist: Die Sachen rutschen nicht so leicht vom Bügel herunter. Das merke ich jetzt ganz positiv in der Praxis.

  5. Liebe Ines, ich habe ja seit einiger Zeit einen neuen Schrank und damit noch den Schritt vor ordentlichen Bügeln: mehr Platz. Und du hast Recht, seitdem ich anfgefangen habe, sie auszutauschen, sieht es automatisch auch besser aus:) *freu* Allerding sist Holz nicht so mein Ding, daher habe ich graue Plaste, wie Bärbel es wohl nennen würde;-) LG Sabina OceanblueStyle

    • @Sabina
      Von einem neuen Schrank träume ich auch schon lange … aber der wird wohl immer ein Traum bleiben … bis dahin nehme ich mit dem vorhandenen Vorlieb.

  6. Wenn ich genügend Platz hätte , würde ich das genau so machen . Ordnung liebe ich . :)

    LG Heidi

    PS …hab ne neue Blog-Adresse :))

  7. Shirts habe ich bisher noch nicht aufgebügelt ( was für ein witziges Wort…;-))…man sollte aber vielleicht wirklich darüber nachdenken, weil man eindeutig einen besseren Überblick hat, zum anderen auch schnell merkt, dass man eigentlich genug Klamotten im Schrank hat, sollte man wieder mal auf Shoppingtour gehen…bzw. fällt einem dann eher auf, was ein Schrankhüter geworden ist…Einen schönen Sonntag! LG Lotta.

  8. deine ordung imponiert mir:) vielleicht erreiche ich diesen bügelzustand (im doppelten sinne) auch irgendwann. momentan werden aus platzgründen drahtbügel doppelt bebügelt und aus zeitgründen gar nicht gebügelt (mit dem eisen;)
    liebst birgit

    • @Birgit
      Doppelt gehänge Sachen vermeide ich, weil ich dann immer vergesse, was darunter ist. Bewunderswert, dass anderen das vielleicht nicht passiert.

Kommentare sind geschlossen.