Das Leben ist bunt!

Werbung zum Essen

Essenzen in allen Regenbogenfarben von Eat a Rainbow

Essenzen in allen Regenbogenfarben von Eat a Rainbow

… steht auf den Stoffbeuteln, die ich für Seminarmaterial und Produktversand verwende. Kirsten Ritter twitterte neulich, dass ich Farbe im Blut habe. Da könnt Ihr Euch vorstellen, wie sehr ich mich über die Einladung von Eat a Rainbow (Werbung) zu einem Kochevent in der Schlemmerschule Hamburg gefreut habe.

Was hat es mit Eat a Rainbow auf sich? Es handelt sich um Essenzen von Lebensmitteln, die rein physikalisch gewonnen werden. Es bleiben dabei im Wesentlichen die sekundären Pflanzenstoffe erhalten, die Lebensmitteln ihre Farbe geben, z.B. Flavonoide und Carotinoide. Es gibt die Sorten

  • Purple – Beere & Traube
  • Blue – Spirulina & Traube
  • Green – Mango & Spirulina
  • Yellow – Kürbis & Mango
  • Gold – Karotte & Kürbis
  • Red – Tomate & Paprika.

Mit allen Sorten lassen sich herzhafte und süße Speisen sowie Getränke verfeinern und wertvoller machen. Die Gerichte bekommen eine tolle Farbe und gleichzeitig eine Portion Obst bzw. Gemüse dazu. Pur als Topping auf Eis oder herzhaften Sachen wie Mozzarella-Bällchen kommen Farbe und Geschmack kraftvoll zum Einsatz. Eat a Rainbow will kein frisches Obst und Gemüse vom Teller streichen, aber das Beste daraus hinzufügen, wenn sonst keins oder für gesunde Ernährung zu wenig auf den Tisch käme.

Motto: Einfach mal machen

In der Schlemmerschule habe ich auf dem Kochevent zusammen mit den anderen Teilnehmern einige Gerichte gekostete und vor allem viel selbst ausprobiert. Hier eine kleine Bilderflut der leckersten Ergebnisse:

Vorbereitete Stationen von süß über trinkbar zu herzhaft auf dem Kochevent von Eat a Rainbow

Vorbereitete Stationen von süß über trinkbar zu herzhaft

Probierlöffel RED auf dem Kochevent von Eat a Rainbow

Probierlöffel Red

Ideen für Zutaten zum Kochen mit Red auf dem Kochevent von Eat a Rainbow

Ideen für Zutaten zum Kochen mit Red

Joghurt mit Purple - Spaß für Spielkinder Teil 1 #etaarainbow

Joghurt mit Purple – Spaß für Spielkinder Teil 1

Joghurt mit Purple - Spaß für Spielkinder Teil 2 #etaarainbow

Joghurt mit Purple – Spaß für Spielkinder Teil 2

Herzhafter Kräuterquark mit Gold #eatarainbow

Herzhafter Kräuterquark mit Gold

Bunter Reis mit Blue, Yellow, Red #eatarainbow

Bunter Reis mit Blue, Yellow, Red

 

Köstlicher Spargelsalat mit Dressing aus den Essenzen und Ruccola mit roten Pfefferbeeren #eatarainbow

Köstlicher Spargelsalat mit Dressing aus den Essenzen und Ruccola mit roten Pfefferbeeren

Crostini mit Green #eatarainbow

Crostini mit Green

Gebratene Hähnchenbrust mariniert mit Yellow und Koskosraspeln #eatarainbow

Gebratene Hähnchenbrust mariniert mit Yellow und Koskosraspeln

Quarkspeise mit Green #eatarainbow

Quarkspeise mit Green

Dekorierte Quarkspeise Green mit Kokosraspeln Blue #etaarainbow

Dekorierte Quarkspeise Green mit Kokosraspeln Blue

 

Nachtisch Quarkspeise Green mit Erdbeersalat, er mt reichlich frischer Minze #etaarainbow

Nachtisch Quarkspeise Green mit Erdbeersalat, er mt reichlich frischer Minze

 Something Blue…

Krümelmonster lebt! Spontane Idee einer Köchin, Koksraspeln mit Blue zu vermischen. Klappt auch mit Zucker zum Verzieren von Desserts & Co. #eatarainbow

Krümelmonster lebt! Spontane Idee einer Köchin, Koksraspeln mit Blue zu vermischen. Klappt auch mit Zucker zum Verzieren von Desserts & Co.

Quark mit Blue. Habt Ihr das Herzchen gefunden? #eatarainbow

Quark mit Blue. Habt Ihr das Herzchen gefunden?

Blue und Green sind ganz neu und erst ab 15. Mai 2014 im Onlineshop erhältlich. Blaue Lebensmittel sind in der Natur bisher nicht auffindbar gewesen. Aber es wurde die Blau-Alge Spirulina entdeckt, die in Blue enthalten ist. Green ist übrigens die einzige Sorte, die ein Mischprodukt aus zwei Regenbogenfarben ist, da Grün zwar in der Natur vorkommt, aber ohne Zusatzstoffe nicht farbstabil ist. Mit Blue können jetzt auch Kinder ab 2 Jahren (Herstellerempfehlung) endlich Lebensmittel in ihrer Lieblingsfarbe durch einen natürlichen Farbstoff bekommen. Welches Kind steht nicht auf blaues Essen? Im Gegensatz den meisten Erwachsenen lieben Kinder das. Aber auch Ihr Erwachsenen braucht keine Angst davor zu haben: Blue schmeckt nicht nach Alge, sondern eher nach Traube und Apfel.

Mix it!

Man kann alle Sorten mischen und ausprobieren, zu oder in welchen Lebensmitteln sie einem schmecken. Pur schmecken Sie auch, sind dann sehr intensiv und bis auf Red (herzhaft-säuerlich) und Purple (fruchtig-säuerlich) recht süß. Die Süße ist rein natürlich und kommt durch Fruchtzuckerreste und die hohe Konzentration der Essenzen zustande. Daher ist es leicht, nur wenig oder keinen Zucker hinzuzufügen, wenn man die Essenzen verwendet, weil im Gehirn der Eindruck von bereits mehr vorhandener Süße entsteht. So ging es mir bei dem Joghurt mit Purple und der Quarkspeise mit Green.

Zum Mischen der Sorten sagt Colourfood-Geschäftsführerin Dr. Saksia Reitzle:
„So lange die Farbe enthalten bleibt, weiß ich: Das Gute ist noch drin.“
So funktioniert der natürliche Verträglichkeitstest, der beispielsweise ergibt, dass Purple in Buttermilch, Quark und Joghurt bestens funktioniert und köstlich verfeinert – in Milch hingegen nicht. Das liegt am PH-Wert der Lebensmittel, der zeigt, was zusammen passt und was nicht. Einfacher kann die Natur nicht anzeigen, was auch für den Körper passt.

Auf der Webseite von Eat a Rainbow findet Ihr weitere Rezeptideen und Hintergrundinformationen zu den sekundären Pflanzenstoffen, der Firmenphilosophie und gesunderer Ernährung mit 5 am Tag.

An sich an sich gehört das Thema Kochen in meinen Foodblog Leckerei bei Kay. Da ich aber so viel Spaß dabei hatte und das Thema Farbe eine große Rolle spielt, passt es hier auch zur Rubrik Lifestyle, oder? Im Foodblog zeige ich Euch dann demnächst mal, was ich zu Hause mit den Produkten selbst kreiere, Gold und Blue gab es in der Goodie-Bag. Einen Schnappschuss konntet Ihr schon auf Instagram sehen. Da habe ich einfach nur Gold über Büffelmozzarella gegeben und etwas Brot dazu als kleines Mittagessen verspeist. Einfach und köstlich – genau wie ich es liebe.

Fazit

Ich bin gerade ganz regenbogenbunt geflasht und kann mir sehr gut vorstellen, mich demnächst mit einigen Sorten einzudecken. Da ich viele Obst- und Gemüsesorten auf Grund von Unverträglichkeiten nicht mehr roh essen kann, ist für mich gesunde Ernährung sehr schwer. Diese Produkte vertrage ich problemlos ohne Kratzen im Hals und meine Stimme bleibt auch in gewohnter Höhe. Für mich ist Eat a Rainbow eine tolle Entdeckung, um mein Leben noch bunter zu machen.

Danke an Colourfood und die PR-Firma, dass ich dabei sein durfte!

Die Produkte in diesem Beitrag bzw. die Einladung zum Kochevent wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

18 thoughts on “Das Leben ist bunt!

  1. hallo ines,
    das hört sich ja interessant an. meist nehme ich immer frisch gewonnene fruchtsäfte zum verfeinern usw. das blau ist jetzt nicht so mein ding aber
    man kann es ja mal ausprobieren.

    z.b. meinen wattwurmkuchen, da nehme ich immer waldmeistersirup dazu.

    viele liebe grüße und eine schöne woche

    • @Eva
      Frische Säfte finde ich auch klasse, ich habe nur keinen Entsaftet, d.h. ich kann das nur aus auspressbaren Früchten machen. Da ist Gold oder Red hier toll statt dessen.
      Den Waldmeistersirup habe ich Kind geliebt, aber heute ist mir der zu süß und künstlich. Bin immer wieder erstaunt, was ich als Kind mochte und jetzt nicht mehr. Wird man im Älterwerden am Ende doch noch vernünftig;) ?
      Liebe Grüße
      Ines

  2. oh, wow! da hast du ja genau meinen geschmack getroffe, sowas finde ich toll! mal ausbrechen aus dem alltag und das leben bunt machen. wenns auch noch halbwegs gesund daherkommt? um so besser! das MUSS ich haben! danke fürs vorstellen!
    liebe grüße! joerg

    • @Konsumkaiser
      Wenn Du BUNT magst, wirst Du die Essenzen lieben. Viel Spaß beim Durchprobieren der Sorten!
      Gespannt auf Dein Praxisfeedback grüßt Dich
      Ines

  3. Hört sich super an , und schaut wirklich gut aus . Einzig bei der Farbe blau , als Streusel ja ok , das kann ich mir noch vorstellen .
    Aber sonst . Ich weis nicht . Hab mal vor Jahren einen grünen Ketchup gekauft , als Gag zum Geburtstag … ich kann Dir sagen der ist fast komplett entsorgt worden .
    Die anderen Farben könnte ich mir auf jeden Fall vorstellen :))

    LG heidi

    • @Heidi
      Erwachsene scheuen vor blauen Lebensmitteln intuitiv zurück. Ich musste mich auch überwinden, aber es schmeckt. Lustig ist, dass im Prosecco für mich auf Anhieb passte. Vielleicht weil Blau für Kühl steht und ich Prosecco gerne sehr gut gekühlt trinke.
      Liebe Grüße sendet Dir Ines,
      die heute ein blaues Shirt dazu passend trägt und bunte Ringel drüber :)

  4. Was für ein tolles Event, liebe Ines – da wäre ich gerne dabei gewesen! Das Auge isst ja bekanntlich mit und ich LIEBE es auch beim Essen (nicht nur in der Mode :-) …), alles aufeinander abzustimmen! Da fallen mir gleich einige Themen, Menüs und Tischdekos dazu ein :-) … – Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    http://www.collectedbykatja.com

    • @Katja
      Vielleicht macht die Agentur ja auch mal was in Wien. Ich gebe Dein Interesse daran gerne weiter.
      Bunte Grüße sendet Dir
      Ines

  5. Man, das sieht ja alles super lecker aus. Das war sicherlich nicht nur ein Augenschmaus. Schließlich isst das Auge mit ♥
    LG Sabine

  6. Meine Tochter liebt blauen Joghurt… & dieses glückliche Lächeln… Als Ausnahme empfehlenswert !

    • @Rokizo
      Glaube ich gerne, dass Kinder das lieben. Die Suchtgefahr ist sicher hoch :) .

  7. Pingback: Grüner Spargel vergoldet | Leckerei bei Kay

  8. danke liebe ines, dass du uns den regenbogen schmackhaft machst, ich finde gerade blau so toll, weil mir das noch fehlt. ich experimentiere mit roter beete oder traubensaft, aber wenn es mit den essenzen einfacher geht – warum denn nicht. das physikalische (mechanisch oder wie wird aufgespalten) zerkleinern muss ich mir noch ansehen, ebenso die stoffe, die es haltbar machen, aber grundsätzlich hätte ich daran auch meinen spass! lg, bärbel

  9. @Bärbel
    Das Färben damit klappt super und viel intensiver als mit reinem Traubensaft. Wenn Du der Firma auf der Webseite einen Kommentar mit Deinen beiden Fragen schreibst, bekommst Du bestimmt eine Antwort.
    Liebe Grüße
    Ines

  10. Du hast mich neugierig gemacht – und gerade ich als bunte Kuh sollte dringend mal BUNT kochen. Ich werde wohl mit green und purple anfangen.

    Viele Grüße und Danke für den Regenbogen-Tipp!

    • @Betsi
      Die bunten Farben werden Dir gefallen! Der Vorteil an den Essenzen ist, dass die Lebensmittel intensiver schmecken und man das Gefühl hat, bei weniger Menge mehr Genuss gehabt zu haben und ich keinen oder weniger Zucker verwende, wenn ich die Essenzen verwende. Sie enthalten zwar auch Kalorien durch den natürlichen Fruchtzucker, aber nur einen Bruchteil so viel, wie ich sonst an Zucker hinzufügen würde. Im Salatdressing schmecken Sie auch toll anstelle von Honig oder an Tomatensoßen anstelle von Zucker oder Honig.
      Viel Spaß damit wünscht Dir
      Ines

Kommentare sind geschlossen.