Kundenstimme zur Hilfe zur Selbsthilfe

„Liebe Frau Meyrose,

herzlichen Dank für Ihre kompetente eingehende Beratung und Ihre ehrliche Einschätzung meiner Bedürfnisse.

Tatsächlich habe ich im Rahmen meiner durch Sie initiierten Recherchen festgestellt, dass ich sehr genaue Vorstellungen davon habe, was ich möchte, aber erst durch Ihre ehrliche Rückmeldung habe ich erkannt, dass ich keine Stilberatung brauche, sondern einfach nur den Mut, das was ich mir vorstelle durchzusetzen!

Vielen lieben Dank, dass Sie mir hier ganz selbstlos den kleinen “Schups” gegeben haben, den ich gebraucht habe, obwohl dadurch unser vereinbarter Termin überflüssig wurde.
————————
Ich kann Frau Meyrose insofern wärmstens empfehlen, als dass Sie mit den richtigen Fragen innerhalb weniger Minuten meine Bedürfnisse aus mir heraus gekitzelt hatte und, ohne auf Ihren eigenen Vorteil bedacht zu sein, die Diagnose traf, dass ich keine Beratung benötige, sondern nur etwas Mut, meine Vorstellungen umzusetzen. GANZ HERZLICHEN DANK! Der eine & andere Hinweis, wo solche Kleidung zu finden ist rundet meinen guten Eindruck von Frau Meyroses Kompetenz ab.

Viele Grüße
Eva. A.“

Anmerkung

Liebe Eva A.,

herzlichen Dank für Ihr Feedback und dass ich es hier veröffentlichen darf. Ich hatte gleich beim ersten Telefonat den Eindruck, dass Sie gar keine Stil– oder Stylingberatung brauchen und habe das auch geäußert. Es freut mich sehr, dass ich mit den offensichtlich für Sie richtigen Fragen und Tipps am Telefon den passenden Anstups geben konnte. Vielleicht bringt dieser Blogartikel 2nd Hand in Hamburg Sie auch noch auf weitere gute Ideen. Den Artikel habe ich während der Vorbereitung auf unseren eigentlich geplanten Termin geschrieben. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg & Mut beim Erweitern Ihres Stilrepertoires!

Ihre Ines Meyrose

10 Gedanken zu „Kundenstimme zur Hilfe zur Selbsthilfe

  1. hallo ines,
    besser kann es doch gar nicht gehen. das ist das richtige verhalten einer geschäftsfrau nicht nur auf das geld auszusein, sondern auch mal zu sagen, dass sie das auch alleine schafft und das finde ich klasse, denn das kann nicht jeder.
    glückwunsch
    lg eva

    • @Eva
      Danke. Mein Ziel ist, dass meine Kunden das bekommen, was sie brauchen. Manchmal sind das eben mal nur ein paar gezielte Fragen zum Wecken der “Selbsthilfekräfte”. Ich sage übrigens potenziellen Kunden vorab auch, wenn ich denken, dass ich die falsche Beraterin für sie bin. Kommt auch vor. Dann empfehle ich auch gerne andere, von denen ich denke, dass sie eher passen. Man kennt ja die Branche ;) .
      Liebe Grüße
      Ines

  2. Das Verhalten finde ich auch ganz toll – das ist nicht selbstverständlich! Mich würde jetzt interessieren welche Fragen Du gestellt hast?.?

    • @Lee
      Im Detail möchte ich die Frage nicht beantworten, weil es die persönlichen Belange der Kundin betrifft. Aber allgemein kann ich Dir die Frage beantworten: Ich stelle Prozessfragen. Das sind offene Fragen, die nicht sinnvoll mit ja oder nein beantwortet werden können, z.B. “Was brauchst Du? Was fehlt Dir? Wie möchtest Du wirken? Was würde es für Dich spannender machen? Wo kannst Du das finden? Wer kann Dir dabei helfen? Wo kannst Du dazu Inspirationen finden? Was hindert Dich bisher an der Umsetzung? Was gelingt Dir bisher schon gut auf dem Weg? Was ist das Ziel und warum?” und so weiter …

  3. Liebe Ines,

    die allgemeine Antwort reicht völlig! Die Fragen sind sehr interessant und regen zum nachdenken an – ich glaube, ich werde sie in einer ruhigen Minute auch mal beantworten!

    Vielen Dank dafür!

    LG
    Lee

  4. Liebe Ines, herzlichen Glückwunsch zu diesem Kundenfeedback, das Gold Wert ist und dir sicher nochmal soviel Efolg einbringen wird, den ich dir mehr als wünsche!!! GLG und schönes Wochenende nach HH Sabina@Oceanblue Style

Kommentare sind geschlossen.