Pflichtschuhe

Flache Pumps von Progetto

Immer wieder werde ich gefragt, was für Schuhe frau im Sommer zu einem Kleid oder Rock tragen kann, wenn hohe Absätze auf Grund der Füße oder Knöchel nicht in Frage kommen. Das ist in der Tat eine kleine Herausforderung. In Anlehnung an den Begriff Pflichthose, den ich öfter schon bei Bärbel gelesen habe, nenne ich sie jetzt Pflichtschuhe. Denn manchmal muss auch ich einfach ein bisschen ordentlich aussehen (wenn ich nicht optisch anecken möchte …).

FlipFlops oder Ballerinas

Wenn es leger sein darf, finde ich feine Zehensandalen aus Leder mit Ledersohle auch zu einem ordentlicheren Kleid tragbar, z.B. diesem Pünktchenkleid. Nicht aber, wenn das Outfit einen offizielleren Charakter haben soll, weil die Füße dann zu nackt sind. Ballerinas haben den Nachteil, keinen schönen Gang zu fördern und wirken auch im Stehen oft platschig. Je nach Fußform wirkt der Fuß auch nicht gerade schmal – bzw. schmale Füße rutschen leicht heraus. Breitere Füße passen oft am Ballen nicht richtig hinein und Zehendekolleté bei eigentlich vorne geschlossenen Schuhen gehört zu meinen persönlichen absoluten No Gos.

Stiefelige Alternativen

Wenn es nicht so förmlich sein muss, finde ich Sommerstiefel und Stiefeletten auch toll zum Kleid. Die sehen auch mit nur etwas Absatz gut aus und geben halt. Ich trage das viel, wie Ihr hier und hier und hier schon sehen konntet. Aber der Look wirkt nie richtig sommerlich-leicht und für klassischere Outfits taugt er auch nicht.

Flacher Pumps

Die Alternative sind für mich flache Pumps* Die sind allerdings gar nicht leicht zu finden. Schnell haben sie 1-2 cm zu viel Absatzhöhe, wilde Verzierungen oder totalen Omaschnitt. Das ist das Mittel-Problem: mittelhoch + mittelbequem = mittelschick.

Diesen Schuh auf den Fotos von Progetto haben meine Augen bei Krupka in Hamburg-Ottensen erspäht, weil ich die Absatzform bei den aktuellen Sandalen gerade in diversen Zeitschriften gesehen habe. Es ist ein 3-cm-Blockabsatz. Weil er aber an der Hinterseite an der Kappe der runden Form der Fersenkappe nachempfunden ist, wirkt er eleganter als ein eckiger Blockabsatz. Weil er nicht zu hoch ist, wirkt er noch feminin und nicht klobig.

Flache Pumps von ProgettoIch stehe und gehe darauf wie auf Absatzschuhen, er ist aber so angenehm am Fuß wie ein flacher Schuh und bietet durch die große Absatzfläche am Boden sicheren Halt.

Richtige Tragefotos gibt es später mal, wenn der Herr Fotograf in der Nähe ist. Niedrige Kittenheels sind für mich übrigens vom Halt her keine Alternative und ich mag sie in den meisten Fällen auch nicht leiden. Liegt vermutlich daran, dass ich sie in den 1980ern bereits getragen habe – die Sache mit dem wenn Du Dich an den letzten Trend damit noch erinnern kannst, lass ihn dieses Mal besser aus oder so ähnlich …

Diese Schuhe sind also meine Antwort auf die Frage:
Welche (fast) flachen Schuhe passen zum Sommerkleid?

Welche flachen Schuhe sind Euer Tipp zum Business-Sommerkleid?

  1. * Auf Instagram habe ich vorab gefragt, wie andere diese Schuhform nennen. Es sind für mich keine Ballerinas, weil sie einen richtigen Absatz haben – keine Loafer, weil sie dafür zu ausgeschnitten sind – keine Pumps, weil sie zu flach sind, keine Sandalen oder Sandaletten, weil sie dafür zu geschlossen sind. Flache Pumps, so nannte Moppi sie, passt wohl noch am besten als Begriff. Oder habt Ihr einen besseren? []

37 Gedanken zu „Pflichtschuhe

  1. Wenn ich meine höheren (wobei ich da auch höchstens 7-8 cm meine) Schuhe nicht anziehen kann, dann müssen Keil -Ballerinas? -Pumps?, keine Ahnung wie die heißen, ran. Geschnitten wie Ballerinas, aber mit 4-5 cm hohem Keil, der mit dem gleichen Wildleder überzogen ist. Hab ich in mehreren Farben und schon mehrmals nachgekauft, weil abgeliebt. Von P..l Gr..n. (Darf man Firmennamen nennen, by the way?) Noch flachere Schuhe und Kleid oder Rock gehen bei mir gar nicht. Platschfuß.
    Aber Du hast so recht, in der 4-5 cm Höhe bekommt man fast nur omamäßig aussehende Schuhe. Zumindest im Moment. Irgendwann wird genau diese Höhe wieder absolut en vogue sein und die Auswahl riesengroß! Haha!
    Ganz liebe Grüße
    Elke

    • @Elke
      Du darfst Firmennamen hier gerne nennen, wenn sie zum Kontext passen. Über konkrete Tipps freuen sich meine Leser. Wenn Du was Negatives über eine Marke schreibst im Kommentar, bitte sachlich begründen. Dann ist auch das OK. Also: Wie heißt die Marke?
      Liebe Grüße
      Ines

    • Das ist Paul Green. Sehr bequem. Und meine neusten Flachtreter sind eben auch solche Ballerinas mit Plateau von Clarks, wie von Rotlilie genannt . Noch bequemer, gehen für mich aber nicht zu Kleid/Rock wegen meiner stämmigen (Vorsicht Euphemismus ;) ) Wadeln.

    • @Elke
      Paul Green habe ich auch schon viel getragen, jetzt aber länger nichts dort gefunden.

  2. Guten Morgen in den Norden!
    Das ist ein megaschweres Problem, vor dem ich jeden Sommer erneut kapituliere. Bei mir kommt noch hinzu, dass ich Einlagen brauche und deshalb schon sehr eingeschränkt bei der Auswahl bin. Meine Lieblinge zu Kleidern sind Wedges (Keilabsatz), die hab ich schon immer gern getragen, auch als sie aus der Mode waren und Plateausohlen, wie Ballerinas, allerdings durchgängig auf einem Niveau erhöht. Das sieht nicht so froschig aus, weil das Bein etwas länger wird. Habe ich kürzlich auf dem Damentrip nach L erstanden: schwarz, Velourleder, Peptoe, Firma Hobbs – kann man hier auch verlinken?
    Und Stiefel, meinetwegen das ganze Jahr! Aber du hast recht, manchmal braucht frau mehr “Pflicht” als Kür…
    Einen schönen Tag wünscht
    Susanne

  3. Liebe Ines,
    “Pflichtschuhe” klingt auch gut. Weiß man doch sofort, was gemeint ist.
    Danke für die Verlinkung :)
    Ich trage im Sommer bei “Pflichtveranstaltungen” eigentlich nur Ballerinas. Nicht immer schön, aber nicht zu ändern. Zum Glück habe ich schmale Füße, aber bei der Fußgröße wäre ein Absatz vorteilhafter. Findet sich nur nicht. Mit diesen Blockabsätzen mag ich nicht herumlaufen – ansonsten habe ich bisher jedes Jahr sehr schöne Mules gefunden und davon auch eine feine Sammlung für diverse Anlässe. Wenn die kleine Absätze haben, kann ich mir denen sogar radeln.
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • @Bärbel
      Mules sind auch eine schöne Idee zum Kleid. Habe ich Anfang der 2000er viel getragen. Leider habe ich schon länger keine mehr im Laden gesehen, die elegant und mit wenig Absatz waren, und meine alten hatten es irgendwann hinter sich. Ein flaches Paar darf noch Gartenlatsche sein.
      Deine wunderbaren hohen Mules-Schätze habe ich gestern schon bewundert.
      Ein ebenso schönes Wochenende wünscht Dir
      Ines

    • @Bärbel
      Stimmt, hoch sind die wirklich nicht. Aber Deine Manolos gestern sind hoch – oder habe ich mich da verguckt?

      Dieser Mini-Pumps-Absatz ist tatsächlich der, den ich mit niedrigen Kittenheels meine. Das ist optisch und vom Gehgefühl nicht so meins. Aber ich stimme Dir voll uns ganz zu, dass das zum Kleid oder Rock oder “ordentlichen” Anlässen absolut passt. Sozusagen, was meiner Dir zu blockig, ist Deiner mir zu dünn. Ist aber klasse, dass Du das Foto verlinkt hast, weil andere Leser so ein schönes Beispiel sehen können. Gute Idee. Diese Absatzform mag ich an schlanken Personen wir Dir durchaus aus auch leiden, da passt der Schuh zu den Gesamtproportionen. Bei mir sieht das dann leider aus, als ob ein Ball auf einem Golfabschlag-Pin (oder wie auch immer die Dinger heißen, bin keine Golferin) sitzt – also ich auf dem Pin sozusagen ;)

    • du meinst einen TEE – aber ich sag nix ;)
      du meine manolos sind genauso niedrig wie die tod’s ich knips dir noch ein foto und verlinke es wieder…moment…

  4. Liebe Ines, also da sagst du was, gerade gestern totales Pflichtoutfit inkl. Strumpfhosen tragen müssen. War schrecklich!!! GLG und schönes WE wünscht dir Sabina @Oceanblue Style

    • @Sabina
      Du Arme, ich leide bei der Hitze in Gedanken nachträglich mit Dir!
      Ein ebenso schönes Wochenende wünscht Dir
      Ines

  5. Liebe Ines, das mit dem “Mittel-Problem: mittelhoch + mittelbequem = mittelschick” hast du gut beschrieben. Und diese Schuhe sehen tatsächlich gut aus. Ich könnt’ mir aber vorstellen, dass sich das Muster nach einiger Tragezeit unangenehm am Fuß anspürt? Was sind diesbezüglich deine Erfahrungen?
    Happy Weekend und alles Liebe,
    Traude (leider hochgradig Fuß-empfindlich)
    (^‿^)❀

    • @Traude
      Da drückt sich nichts durch. Es sind zwei ganz weiche Lederschichten, die übereinander verarbeitet sind. Wenn es Druckspuren an meinem Fuß gibt, nur ganz leicht am vorderen Rand.
      Liebe ebenso fußempfindliche Grüße sendet Dir
      Ines

  6. @Bärbel
    Wieder was gelernt. Danke. TEE heißt also der Golfpin, sehr schönes Wort.
    Deine Manolos sahen auf Insta nach 8 cm aus. Auf diesen Bildern sehen sie tragbarer aus :) War schon ganz erstaunt, dass Du Dir solche Hacken zugelegt hast!

  7. hihi hi ines,
    den ausdruck “pflichtschuhe” kannte ich bisher noch nicht.
    ich kenne nur “sitzschuhe” und davon habe ich mehr als genug.
    sie gefallen mir aber mehr als 2 – 3 mal habe ich sie nie an.
    mein “hochzeitsschuhe” sind 10 cm hoch. ich denke, ich schaffs gerade bis in die kirche aber zur feier nehme ich mir pflichtschuhe mit.
    gefällt mir.

    lg eva

    • @Eva
      Sitzschuhe haben wir wohl alle :) Bei zwei Paaren war mir das beim Kauf schon klar, ein anderes wurde in der Praxis eins …
      Liebe Grüße
      Ines

  8. Hallo Ines,
    feine Schuhe hast Du gefunden. Sie sind top. Top-Höhe, darin könnte ich auch laufen. Top-bequem, hoffe ich zumindest. Topschick, durch die kleine Schleife, das schöne Cognagbraun und das tolle Muster. Interessant auch die anschließende Diskussion. Mules und Kitten-Heels mag ich auch, hab ich früher gerne getragen und bin nun froh, dass es wieder welche zu kaufen gibt. Aber weit komm ich damit nicht. Wenn der Pflichttermin ein Sitztermin ist geht das, wenn nicht, hab ich immer ein paar Ballerinas in der Tasche.
    Einen Schuh mit ganz ähnlicher Form hab ich mir vor ein paar Wochen bei D. Perkins bestellt. Doch noch nie getragen. Ich verliere ihn leider, sonst wär es genau der richtige. Im Augenblick bastle ich noch mit Einlagen und Fersenstoppern, hab aber noch nichts gefunden was, wirklich hilft.
    Ich bin gespannt auf Tragebilder von den Schuhen. Dieses Naturfarbene Leder passt zu unglaublich vielem.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende!
    Sabine

    • @Sabine
      Dass Du die Schuhe magst, habe ich mir gedacht :) Die Farbe finde ich auch ganz einfach zu kombinieren, passt zu allen meinen Sachen und eine Handtasche habe ich auch genau dazu.
      Rausschluppen tue ich nicht. Für Seminare werde ich sie wohl den ganzen Tag hoffentlich gut tragen können. Spaziergänge auf Sandwegen würde ich damit eher wegen der Sandkrümel und dann sicher leicht folgenden Blasen meiden. Bisher machen Sie sich jedenfalls gut.
      Drück Dir die Daumen, dass Du Deine noch passsend bekommst!
      Liebe Grüße
      Ines

  9. Deine Ballerinas sind ja traumhaft! Ich schaue mich auch schon länger nach einem Paar mit Cut Outs um, genau das richtige für einen super heißen Tag.

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    Blog // Facebook // Bloglovin

    I: Schon entdeckt? >Hier< kannst du nur noch bis morgen eine Sonnenbrille deiner Wahl gewinnen! Würde mich sehr freuen, wenn du vorbeischaust :-)

  10. Hallo,
    die sehen nicht nach Pflicht aus, eher nach Kür. Sehr besonders, tolles Design.
    Ich gehöre ja (leider) zu den Damen, denen Höhe nichts macht. Denen aber kein Schlupfschuh am Fuß bleiben mag. Zehenstege tun mir unerträglich weh, meist gibt der Riemen keinen Halt, das ganze Gewicht saust auf die Sehne zwischen den Zehen. Ballerina, Pumps bleiben nicht am Fuß. Bei Sandalen rutschen die Zehen vorn durch….
    Ich habe Schnürpumps für mich entdeckt, wenn Stiefel und Sandalen (mit Riemen) zum Kleid nicht passen.
    So wie diese
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2014/05/um-kopf-kragen-4-kino-outfit.html
    der Absatz ist auch eher nicht zu hoch, man geht damit sehr gut.
    LG Sunny

    • @Sunny
      Das ist auch eine gute Alternative. Danke für die Verlinkung zu Deinem Beispiel. Den Stempelabsatz mag ich neben der Farbe an Deinem Modell sehr.
      LG Ines

  11. Das ist auch die perfekte Antwort liebe Ines. Die Schuhe sind absolut passend. Ich bin zurzeit zwar auch kein so riesiger Freund von Blogabsatz, aber das war auch schon mal anders. Bei Deinen Schätzchen finde ich die Farbe und das Muster sehr toll und glaube, Du wirst an ihnen noch lange Freude haben… Ganz liebe Grüße nach HH, Conny

    • @Conny
      Danke, ich hoffe auch, dass sie etwas halten werden…
      Liebe Grüße nach München
      Ines

  12. Liebe Ines,

    das Wort “Pflichtschuhe” finde ich grandios!

    Für mich sind das geschlossene, klassische Pumps mit spitzer oder leicht eckiger Kappe und 3 bis 5 cm Absätzen. Die Absätze können dabei Pfennig-, Stempel-, Block- oder Keil-Form haben. Was auch immer der persönliche Geschmack oder Stil ist – toll finde ich, wenn der Absatz irgendeine besondere, ungewöhnliche Form, ein besonderes Material oder eine besondere Verzierung hat. So wird er zum Hingucker und der Schuh sofort “high-class”. Man muss nur etwas länger suchen, bis man solche Schuhe findet und etwas hochpreisiger sind sie meist auch… dafür aber auch meist gut gearbeitet und höllisch bequem :-)
    Und so ein Schuh ist dann gar kein Pflicht-, sondern ein Freu-Schuh ;-)

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

    • @Stephanie
      “Freu-Schuh” ist ein klasse Wort. Grinse schon seit Minuten darüber. Freude ist immer besser als Pflicht. Dann werde ich jetzt an meiner inneren Haltung diesem Schuhmodell gegenüber arbeiten;) In der Tat haben sie mich gerade auf dem Weg zur Wahl und Eisessen bereits durchaus erfreut.
      Vom Freu-Schuh erfreute Grüße sendet Dir
      Ines

  13. pflichtschuhe *haha* – für mich gibts höchstens einen *pflichtschlüpfer* – ohne geh ich (eigentlich) nie aus dem haus :-D
    die schuhe sind schön, aber ich glaube, zu mir passen sie überhaupt nicht. die höhe dagegen sehr bequem. zu flach schaut auch immer eigenartig aus und ich komme mir vor, als würde ich barfuß gehen und watscheln und mich “schuh” hat das dann nicht sehr viel mehr zu tun *find*.

    lg sonja, die auch keinen namen dafür hat :-D

    • @Sonja
      Haha, jetzt überlege ich über Dein “eigentlich” lieber nicht weiter ;)
      Unwatschelige Grüße
      Ines

  14. Ja Deine Schuhe … gehen für mich auch als Alles-Könner durch . Die würde ich auch zu jedem und alles anziehen :)
    Mit den Ballerina´s hast Du übrigens völlig recht . Sie sehen bei jungen und sehr schlanken Mädels super aus .Aber ansonsten , nein eher nicht . Vor allem so ganz ohne Nähte oder irgend etwas machen sie auch keinen schlanken Fuß , Da ist ein Miniabsatz schon eher was .

    LG heidi

    • @Heidi
      Schön, dass Du mich bei den Ballerinas verstehen kannst. Ich frage mich, warum so viele Frauen die tragen, die darin eben genau so aussehen. Ist vielleicht mal wieder das Bedürfnis nach Mädchenlook. Ist halt nicht jeder als Carla Bruni geboren …
      Heute in FlipFlops grüßt Dich
      Ines

  15. Hihi, immer wenn ich jetzt nach Schuhen gucke, lese ich mir die Namensbezeichnung und Beschreibungen der “flachen Pumps” durch, ob es da eine andere Bezeichnung für gibt, habe ich aber nichts weiter gefunden. Diese Schuhe laufen wirklich unter Pumps. ;-)
    Ich bevorzuge da eher Keilabsatz, sieht moderner aus. Und es gibt auch tolle Ballerinas mit leichtem Keilabsatz, die sehen gar nicht nach Mädchen aus, sondern eher nach Dame. ;-) Aber sie müssen schon hochwertig verarbeitet sein und nicht nur eine Pappe als Schuhsohle haben.

  16. Pingback: Reh mit einem Schuss Curry | meyrose

Kommentare sind geschlossen.