Erdbeerroter Juni mit essie too too hot

Werbung ohne Entgelt

Fingernägel mit essie too too hot 63

Erdbeerrot verbinde ich ganz intensiv mit dem Monat Juni, weil es dann endlich aromatische, heimische, köstliche, bezahlbare Erdbeeren gibt. Kein Wunder also, dass mich der Nagellack too too hot von essie mit der Nummer 63 angelacht hat :) .

Fingernägel mit essie too too hot 63

Fingernägel mit essie too too hot 63Hier ein paar Swatches für Euch mit dem bewährten Rot-Grün-Kontrast, dem ich für die Fotos nicht widerstehen konnte. Der Lack trägt sich einfach auf und deckt mit einer Schicht. Die zweite Schicht habe ich nur für bessere Haltbarkeit und einen etwas satteren Farbeindruck aufgetragen. Allerdings habe ich Unter- und Überlack verwendet: als Unterlack einfachen Klarlack von Astor Quick’n Go und zum Abschluss essie good to go.

Auf den Fotos seht Ihr, dass ich meine Nägel sehr kurz trage. Ich mag das seit Jahren bei mir am liebsten so leiden – mit Lack und ohne.

In welcher Länge habt Ihr Eure Nägel am liebsten, wenn Ihr sie lackiert?

16 Gedanken zu „Erdbeerroter Juni mit essie too too hot

  1. Die Farbe ist wirklich toll . Ein echter Hingucker , richtig satt . Lange Fingernägel trage ich auch nie . Kann ich auch so gar nicht brauchen , Direkten Kontakt mit den Fingerkuppen brauche ich schon immer beim nähen
    LG Heidi

    • @Heidi
      Wenn die Nägel so lang sind, dass man mit den Nägel anstatt mit den Fingern arbeitet, hört der Spaß auch bei mir auf :) Wobei ich zugeben muss, dass ich in den 1990ern oft so lange Nägel hatte, dass ich nur noch mit den Nägeln am Computer getippt habe, schwer ist da nur der Übergang der Tippmethode Fingerkuppe zu Fingernagel :) Aber da trug ich auch noch Rouge Noir und fand es cool.
      LG Ines

  2. Liebe Ines,
    der Nagellack ist todchic! Ich würde es genau so tragen wie du (mit praktisch kurzen Nägeln). Und bei mir wäre er genau 8 Minuten lang ohne Macken und dann würde ich (ungeduldig wie immer nach zwei Minuten die zweite Schicht Lack auf die noch nicht getrocknete erste aufgetragen) die Spülmaschine ausräumen und den ersten Zacken hineinhauen.
    Viele herzliche erdbeerrote (tolles Wort, muss ich gleich benutzen!) Grüße von Bianca

    • @Bianca
      Aus genau dem Grund habe ich nicht so oft lackiert Fingernägel, nur im Moment gerade mal wieder total Lust darauf. Ich lackiere sie wirklich nur, wenn ich vorher davon ausgehen kann, ausreichende Trockenzeiten zu haben – hinterher und dazwischen, denn angekatschten Lack finde ich ganz schlimm. Eine Zigarettenlänge ich übrigens die perfekte Trockenzeit zwischen jeder Schicht. Leider (nur deshalb, ansonsten zum Glück) rauche ich schon ewig nicht mehr, so dass mir das Zeitmaß leider fehlt. Jetzt habe ich festgestellt, dass sich ein Smartphone auch mit noch nicht trockenen Nägeln bestens zum Zeitvertreib zwischen den Schichten eignet und bei so kurzen Nägel Tippen am Laptop auch gar kein Problem ist. Deshalb lackiere ich jetzt beim Bloggen – sehr praktisch. Dieser erdbeerrote Lack hält schon seit Sonntag, da will ich nicht klagen.
      Liebe ebenso erdbeerrote Grüße
      Ines

    • @Sunny
      Danke :) Ich setze den Pinsel nicht am Nagelbett an, sondern ein Stück vorher und schiebe dann leicht mit dem Pinsel dahin, entgegen dem Strich sozusagen, bevor ich dann den Nagel mit den Pinselstrich lacke. So gelingt das mit dem Abstand zur Haut bei mir besten.
      LG Ines

  3. :-) Schöne Farbe, steht Dir gut! Ich mag die Nägel auch gern kurz, mit hellem und dunklem Lack.
    Erdbeerrote Nägel und grüne Blätter – passt perfekt!
    Liebe Grüße :-)

    • @HappyFace313
      Freue mich gerade, dass ich mit meiner Vorliebe für kurze Nägel nicht alleine bin :) .

  4. Genau, ich gehöre auch zu denen mit eher kurzen Nägeln. Da ich ebenfalls eher ungeduldig bin, halten die Lackarbeiten nicht wirklich lange. Doch ich muss sagen, die neuen Lacke und da auch besonders die von essie sind wirklich klasse und schnelltrocknend und langhaltend.
    Ines, ja, das Rot sieht klasse aus!

    • @Farbenfreundin
      Zur Not kann man man ja auch die Astor-Lacke nehmen, die so ultraschnell trocknen. Dir haben nur leider nicht so schöne Farben wie essie oder OPI.

  5. Liebe Ines, ich finde deine Nägel sind unglaublich schön. Und jedesmal, wenn du sie lackiert fotografierst muss ich gleich das Foto zu dir anklicken:) Hab einen bunten, sonnigen Tag und LG aus FFM nach HH von Sabina @Oceanblue Style

  6. Hihi, könnten auch meine Finger sein. Gleiche Farbe (anderer Hersteller), gleiche Länge. Wenn die Fingernägel länger sind, tippt und arbeitet es sich nicht mehr gut. Ich mag es gar nicht, wenn die Nägel über die Fingerkuppen schauen.

    Grüße! N.

    • @Nelja
      Dann kennst Du ja das Problem, das meine Nägel auch haben … denn die wachsen auch schnell drüber und stören dann :) .

  7. Liebe Ines,

    ich muss dir einfach noch mal kurz schreiben, weil ich gerade so an dich denken musste. Verflixt, dachte ich heute morgen, es wäre doch gelacht, wenn ich nicht auch so schöne rote Nägel hin bekäme wie die Ines. Sprach’s und lackierte, wartete sogar geduldig, bis alles trocken war. Dann schälte ich Spargel (du ahnst es sicher…) und *ratsch* schälte ich mit dem Schäler eine dicke Schmarre in meine frisch lackierten Nägel. *Grummel*
    ich bin zu tollpatschig für rote Nägel!
    Trotzdem liebe Grüße! Bianca

    • @Bianca
      Das tut mir Leid, das ist gemein. Wenn man sich schon Mühe gibt … das mit dem Spargelschäler und den Schmaren kenne ich aber auch, falls es Dich beruhigt. Ich ziehe Einmalhandschuhe für solche “Operationen ” in der Küche an, wenn meine Nägel lackiert sind (oder die Lebensmittel so färben wie Karotten oder sandige Kartoffeln). Das ist leider umweltfeindlich und kostet Geld – aber nichts ist ohne Preis im Leben …
      Die roten Nägel wollen vielleicht in einer anderen Phase Deinen Lebens bei Dir sein!
      Ebenso liebe Grüße
      Ines

Kommentare sind geschlossen.