Wie finde ich den passenden Hut … und auf zur Landpartie

Sommerhut

Leserin jekami alias Uschi B. hat mich auf Google+ zum Outfit Gut behütet und beringelt gefragt, ob ich nicht mal Lust hätte, einen Beitrag zur Auswahl des passenden Hutes zu schreiben. Spontan dachte ich: Gute Idee, warum nicht. Wird sicher umfassend, aber mal gucken. Nach kurzer Rückfrage bei der Modeflüsterin, ob sie bereits etwas dazu in der Pipeline hat (dann hätte ich mir die Mühe nämlich geschenkt), habe ich einen Beitrag darüber in Aussicht gestellt.

Hutarten Mind-Map

Bei der Stichwortsammlung, die ich gerne als Mind-Map mit dickem Stift auf Papier mache, wurde mir klar, dass mir das Feld zu weit ist, um einen Beitrag darüber zu schreiben, mit dem die meisten Leserinnen am Ende dann wissen, welcher Hut zu Ihnen passt. Außerdem glaube ich, dass sich gar nicht so viele Leserinnen dafür interessieren. Auf der Mind-Map findet Ihr aber immerhin schon mal Kriterien, nach denen Ihr einen Kopfschmuck betrachten könnt. Darunter zeige ich Euch meine Gesichtsform, Kriterien für die Auswahl eines ganz bestimmten Hutes und ein komplettes Outfit damit.

Sommerhut

Fallbeispiel Gesichtsform

Ines Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungInes Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungFür die Auswahl eines Hutes ist es gut, die eigene Gesichtsform zu kennen. Es wird unterschieden zwischen rund, eckig, trapezförmig, länglich, dreieckig (herzförmig) und oval. Je nachdem, was Hut, Haare oder andere Accessoires verdecken, wird damit die optische Wirkung der Gesichtsform verändert. Ines Meyrose Bilder zur GesichtsformbestimmungMein Gesicht ist unter dem Strich oval. Allerdings habe ich ein spitzes Kinn (von vorne) mit Doppelkinntendenz (von der Seite) und eine sehr spitze Nase. Mein Gesicht hat sowohl weiche als auch kantige Züge in einem. Wenn ich die Stirn bedecke, z.B. mit einem Hut und im Kreis grinse, wirkt es manchmal sogar rund. Wenn Ihr Eure Gesichtsform bestimmen wollt, macht Ihr das am besten ungeschminkt mit zurückgenommenen Haaren. Solche Fotos möchte ich Euch aber nicht von mir zeigen und bitte um Verständnis.

Fallbeispiel Sommerhut

Dieser leichten Sommerhut ist ein Geschenk meines Mannes 2002 zum Geburtstag. Ich habe ihn bei Karstadt (Label unbekannt) ausgewählt, weil

  • Ines Meyrose mit Sommerhutdie Farbe zu meinem Teint passt
  • das leichte Material nicht zu sehr von oben optisch auf meine Statur drückt
  • die Krempe nach oben zeigt und mich das größer wirken lässt, als wenn die nach unten gebogen wäre
  • die runde Form der Krempe zu meinen weichen Körperformen passt
  • die Blumenverzierung zu romantischen Outfits passt
  • ich außerdem einen Hut brauchte, um ein schlichtes Kleid hochzeitsgasttauglich zu stylen. Seit dem ist das mein Hut für Hochzeiten und Sommerpartys. Ich gehöre zu den Menschen, die Hüte wirklich tragen und nicht nur als Dekoration herumhängen haben. Dieser hat eine eigene Hutschachtel, in der er in Seidenpapier bis zum nächsten Einsatz ruhen darf. Ich liebe übrigens Hutschachteln!

Auf zur Landpartie

Ines Meyrose #ootd 20140615

Am Sonntag war ich zum 70. Geburtstag einer Freundin eingeladen und die Feier fand in Hohenfelde statt. Das Dorf an der Trittauer Hahnheide ist so klein, dass die Adresse Haus 6 hieß. Dass auf dem Weg dahin im Radio von U2 Were the streets have no name lief, erheiterte uns durchaus. Für dieses schöne Fest bei allerbestem Sonnenschein und schönem Windhauch habe ich das neue Kleid von Zay getragen, das ich Euch hier schon mal gezeigt habe.

Rosamunde Pilcher lässt grüßen

Ich wurde von einem Mann mit den Worten begrüßt, dass ich aussähe, also ob ich einem Katalog entsprungen wäre. Kompliment oder nicht? Wer weiß … Diese Ton-in-Ton-Looks mag ich gerade sehr gerne und Taupe löst langsam richtiges Braun in meinem Schrank ab. Passend zur Haarfarbe … Die Sommerstiefeletten von Paul Barritt und Lederkette von Sence Copenhagen fügen sich schön dazu.

Der Hut passt außerdem zu Sunnys Aktion Um Kopf & Kragen #9. Geht mal gucken, was schon alles zu sehen ist!

Wie gefällt Euch mein Sommerhut?

37 Gedanken zu „Wie finde ich den passenden Hut … und auf zur Landpartie

    • @Cla
      Dich kann ich mir durchaus auch mit einem Hut vorstellen. Allerdings mit einem etwas geradlinigern, klassischerem Modell als meinem hier. Ist auch ein guter Sonnenschutz im Gesicht gegen Sonnenbrand und Falten. Was hindert Dich daran, im Sommer am Wochenende bei Aktivitäten im Freien einfach mal einen ausfzusetzen? Mit den Gelegenheiten halte ich im Zweifelsfall so, dass ich mir einfach welche dafür schaffe ;) .
      LG INes

  1. Hüte trage ich im Winter , weil die wirklich wärmen . Im Sommer eher nach Kappe , weil irgendwie fehlt mir der Anlass . Und zu meinen Outfit´s passen die auch nicht wirklich . Aber Dir steht der fabelhaft . Große klasse . Das gefällt mir :))
    LG heidi

    • @Heidi
      Danke Dir. So einfach Sommerkappen habe ich bisher leider gefunden, die mir steht. Wenn ich die irgendwann sehe, darf die auch in meinem Schrank.
      LG Ines

  2. Wunderschöner Hut, liebe Ines. Ich bin auch Hutträgerin, sommers wie winters. Habe ich wohl von meiner Mutter, die auch gern Hut trug. Bei meinem runden Gesicht ist es nicht immer einfach die passende Form zu finden. Deiner könnte mir auch stehen, sowas ähnlich Schönes habe ich auch in einer meiner Hutschachteln. Leider weiß ich nicht, wie ich verlinken kann, dann würde ich mal bei Kopf und Kragen von Sunny meinen Sonnenhut verlinken… Ist ein massgeschneidertes Modell und nur für mich gemacht. Das macht ihn für mich noch schöner!
    Als Gruß heute passt doch: sei gut behütet!
    Das wünscht Dir Sieglinde.

    • @Sieglinde
      Habe ich mir gedacht, dass mein Hut Dir gefällt :) .
      Das mit dem Verlinken bei Sunny (und auch bei meiner AKtion Buntes 2014) geht, indem Du auf “add your link” klickst, dann den Link zu Deiner Webseite eingibst, bei “link title” Deinen Namen hinschreibst, dann bei “Image source” (wenn es kein Bild von der Seite sein soll, das das Tool findet) auf “Upload” klickst, dann auch “klick to upload your file” anklickst, dann das Bild von Deiner Festplatte oder Handyspeicher auswählst, indem Du auf “öffnen” klickst, dann unter dem ausgewählten Bild “select” anklickst (dann ist es oben rechts neben Deinen Webseiteneingaben zu sehen) und dann “done” anklickst. Dann hast Du alles geschafft! Probier mal und schreib mir dann gerne, ob es geklappt hat. Sunny hilft Dir bestimmt sonst gerne auch, wenn Du bei Ihr dazu einen Kommentar hinterlässt.
      Sonnige Grüße in den Süden sendet Dir
      Ines

  3. Liebe Ines,
    ich sehe Cla auch schon mit Hut! Trilby in beige oder weiss, keck aus der Stirn geschoben oder tief hinein. Hey Cla, wenn Du das liest, probiere Dich doch einfach mal durch eine Hutabteilung.
    Ein paar Hüte habe ich auch und trage sie auch ab und zu. Noch lieber habe ich allerdings die Hutschachteln ;)
    Ines, Dein Sommerhut steht Dir wunderbar!
    LG

    • @Bärbel
      Ja, ein heller Trilby ist eine gute Idee für Cla. Freue mich, mit meienr Vorliebe für Hutschachteln nicht alleine zu sein :) Der einige Nachteil an den Dingern ist, dass sie so viel Platz brauchen. Früher hatte ich meine auf dem Kleiderschrank stehen, heute in einem weniger genutzten Raum. Wo stehen Deine?
      Sonnig-kühle Grüße nach Berlin
      Ines

  4. Hi Ines,

    erstmal: Dein Hochzeitsoutfit ist bezaubernd. Ich frage mich, an welchen Katalog Dein Mann gedacht haben mag. Meine Assoziationen gehen mehr in Richtung Belle Epoche – ein Modestil, den ich sehr liebe. Wenn auch eher in der Theorie als in IRL, d.h. ich trau mich selbst nicht so recht. Aber es kommt sicherlich auf den Anlass an und durch die Kürze Deines Kleides (und die Wahl des Beinkleides) passt es durchaus (auch) ins Jahr 2014.

    Hüte besitze ich auch einige, allerdings sind die meisten weniger verspielt vom Stil her. Das liegt daran, dass ich einen Riesenschädel habe und deshalb fast ausschließlich Herrenhüte besitze. Ob die Krempe nach unten oder oben geht, habe ich mir bisher noch gar keinen Kopf gemacht – interessant.

    Was übrigens auch noch ein Faktor bei der Wahl des richtigen Hutes ist, ist m.E. die eigene Frisur. Offene Haare (ok, ist eher mein Problem) finde ich z.B. bei einigen Hüten nicht so klasse, habe kürzlich gelesen, ein Seitenzopf wäre da die Lösung. Was ich – nach Ausprobieren – auch bestätigen kann.

    Lg, Annemarie

    • @Annemarie
      Welcher Katalog gemeint war, weiß ich nicht. Es war übrigens EIN Mann und nicht MEIN Mann, den könnte ich da fragen. Da besagter Herr internetscheu ist, schreibe ich lieber nichts näher über/zu ihm. Ich denke, er meinte einen Mode- oder Lifestyle-Katalog wie Impressionen oder so. Belle Epoche … ein Traum … mag ich auch sehr.

      Einen großen Kopf habe ich übrigens auch (Hutgröße 58), die meisten Frauen kommen mit 56ern aus und die drücken bei mir wie die Pest. Bei mir ist immer weniger die Frisur die Frage, mehr die Brille und die Frage, ob der Hut mit Brille noch über die Ohren passt. Das ist bei dem hier dann auch schon eng, wenn der Bügel dicker ist. Einen Seitenzopf finde ich toll zu Hüten. Das sieht bei Deinen Traumhaaren bestimmt klasse aus.

      LG Ines

  5. Herzlichen Dank für den wirklich interessanten Blog zum Thema Hut. In Zukunft werde ich Hüte nach (soeben gelernten) Gesichtsform-, Hutform- und Krempen-Punkten betrachten. Vielleicht sollte man sich wirklich einfach die Zeit nehmen und verschiedene Hutformen an sich ausprobieren.
    Dein Landpartie-Outfit samt Hut gefällt mir sehr. Chapeau!! ;-)

  6. Dieses mauvegreigebeigebraun mag ich auch sehr gern. Könnte das tatsächlich mal eine Farbe sein, die an warmen wie kühlen Typen gut rüber kommt?
    Der Hut ist ebenfalls klasse und passt sehr gut dazu.
    Ich selber habe drei Stück. Der schwarze ist von meiner Mutter.
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2012/08/cherry-red.html
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2013/08/rock-roll-silky-sunday.html
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2012/07/love-on-first-sight.html
    Den kleinen von meinem Mann ziehe ich aber auch hin und wieder gerne auf.
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2012/08/erntezeit.html
    Diesen Hutladen haben wir in Rom entdeckt.
    http://howtobea-sunstorm.blogspot.de/2012/08/we-in-rome-v.html

    Danke für den Beitrag, ich sollte mal wieder Hut tragen.
    LG Sunny

    • @Sunny
      Unbedingt solltest Du mal wieder Hut tragen bei dieser tollen Auswahl.

      “Mauvetaupegreigebeige” steht tatsächlich vielen Menschen. Es gibt es in kühlen Nuancen mit Touch ins rosig-gräuliche und warmen Nuancen, die eher ins gelblich-bräunliche gehen. Außerdem es ist es ganz leicht zu kombinieren, weil sich helle, dunkle, leuchtende und gedeckte Farben je nach Farbtyp dazu addieren lassen. Bei Dir mag es z.B. mit weiß, pink und lila gerne leiden.
      LG Ines

  7. Liebe Ines,
    ich habe dir ja schon mehrfach geschrieben, wie charmant ich dich mit Hut finde und ich möchte das noch einmal bekräftigen! Ich frage mich aber, ob du auch das Problem platte Haare kennst. Wenn ich mal einen Hut aufhabe, was ab und an vorkommt, dann kann ich ihn nicht mehr abnehmen, weil meine Haare darunter so bescheuert aussehen. Und meistens kommt irgendwann der Punkt, wo ich den Hut ausziehen müsste oder wollen würde…
    Deswegen trage ich nur einen Hut, wenn ich genau weiß, dass ich ihn auflassen kann.
    Viele herzliche Grüße und ein schönes Wochenende! Bianca

    • @Bianca
      Danke Dir. Das Haarproblem kenne ich zum Glück nicht. Die wuschel ich einfach mit den Händen kurz durch und gut ist es. Oder ich lasse sogar das und habe dann halt anliegende Haare. Da steht dann immerhin die Antenne am Wirbel oben nicht mehr hoch ;) Ich muss dafür nur darauf achten, dass der Pony darunter richtig liegt. Wenn der schief oder nach oben gedrückt wird, ist bis zur nächsten Wäsche am Folgetag nichts mehr zu retten. Ich habe eher das Problem, dass einige engere Hüte oder Kappen eine Druckkante an der Stirn hinterlassen, die aber nicht weh tut. Die geht nur leider ganz langsam wieder weg.
      Liebe Grüße
      Ines

  8. Liebe Ines, der Hut steht dir fabelhaft. Ich werde wahrscheinlich nicht in die Verlegenheit geraten, Hut tragen zu müssen, aber wer weiß? Auf jeden Fall hast du das wunderbar dargestellt auch mit der Grafik. 1a! Hab ein schönes Wochenende und LG aus FFM nach HH, Sabina @Oceanblue Style

    • @Sabina
      Danke, mit solchen Grafiken arbeite ich gerne.

      Was setzt du an der Nordsee auf den Kopf? Oder reichen Deine langen Haare gegen Kälte?

      LG aus HH nach FFM
      Ines

  9. Wow liebe Ines,
    das sind ja alles super Tips von dir diese Woche. Du bist ein Huttyp, danz eindeutig. Das gesamte Outfit ist stimmig und passt zu dir. Ich sehe mit Hut total bekloppt aus. Dabei mag ich Hüte wirklich gern.
    LG Sabine

    • @Sabine
      Hast Du nicht auch ein ovales Gesicht? Kann mir gar nicht vorstellen, dass Kopfbedeckungen nicht zu Dir passen. Bist Du der sportliche Mützentyp?
      Liebe Grüße
      Ines

  10. Apropos Mauvegreigebeigetaupe…oder wie bezeichnet man diese Farbe… ja, ich mag die auch total und kombiniere mit pink. Der Ton-in-Ton Look gefällt mir sehr an Dir. Tolle Stiefeletten übrigens!
    Die hattest Du kürzlich auch mit einem farblich passenden Tuch an und das sah auch klasse aus. Ich mag das, wenn sich eine Farbe wiederholt und das kam super bei Dir.
    Hüte mag ich an mir deshalb nicht, weils mir zu warm drunter wird und danach sind dann die Haare platt… hm. Nee. Obwohl ich 2 schöne Strohhüte habe, werden sie nie getragen.

    • @farbenfreundin
      Die Schuhe hatte ich neulich zu dem petrolfarbenen Wickelkleid in der Oper an, als ich spontan dieses Kleid abends noch gekauft habe und dazu ein passendes Seidentuch mit hellen Punkten. Das Tuch kombiniere ich in der Tat gerne mit diesen Farbtönen, da ich auch sehr auf Farbwiederholungen in Outfits stehe.
      Liebe Grüße
      Ines

  11. Liebe Ines,

    danke für Deinen Beitrag – auch das Mindmap ist super, da ich dann mal sehe, was man alles berücksichtigen muss.

    Ich habe allerdings noch ein paar Fragen:

    Krempe:
    – nach oben macht also größer und nach unten kleiner
    – wie ist das mit der Breite – wie ist da der Effekt?

    Könntest Du noch ein paar Infos zu den folgenden Bereichen sagen – inwieweit da der richtige Hut auszusuchen ist?
    – Gesichtsformen
    – Körperformen und -längen

    Welche Hutform ist bei welcher Gesichts- und Körperform richtig und bei welcher Länge (den Krempenteil hast Du ja s.o. schon angesprochen).

    Im übrigen: toller Hut!

    Liebe Grüße
    Lee

    • @Lee
      Um die detailierte Beantwortung dieser Fragen drücke ich mit Worten aus Effi Briest: “… das ist ein zu weites Feld.”

      In Kurzform: Eine Breite Krempe macht ein breiteres Gesicht und lässt Dich kleiner wirken. Je kleiner Du bist, desto kleiner ist ein Hut optimalerweise für Dich (und umgekehrt). Ob man zu runden Körperformen lieber runde Hüte addiert (romantischer Stil) oder lieber mit kantigeren Formen arbeitet, um die Rundungen optisch auszugleichen, ist Geschmacksache. Alle Details hier beschreiben möchte ich nicht. Wenn Du es für Dich persönlich wissen möchtest, gehst Du am besten mal in ein Hutgeschäft vor Ort und lässt Dich fachgerecht beraten oder buchst eine Stilberatung, in der dann Deine individuellen Details geklärt werden können. Aber vielleicht hilft meine Antwort Dir ja trotzdem schon ein bisschen weiter.
      Liebe Grüße
      Ines

    • Liebe Ines,

      Du hast mir damit schon sehr geholfen – vielen Dank dafür – ich sollte mal schauen wo der nächste Hutladen ist. Das Problem mit den Stilberatungen ist immer – oft ist es schwierig jemanden richtig guten in der Nähe zu finden. Ich habe eine Bekannte, die schon mal eine Ausbildung als Stilberaterin gemacht hat – allerdings war die Ausbildung nicht besonders tiefgehend.

      LG
      Lee

    • @Betsi
      Ja:) Und ich habe noch einen in blau mit Blumen drauf!
      Mich erinnert der Look auch an “Das Nesthäcken“. Kennst Du das? Habe ich als Kind geliebt!!!
      Einen buntes Wochenende wünscht Dir
      Ines

    • … freilich kenne ich das. Ich habe sogar erst kürzlich den Band “Nesthäkchen und der Weltkrieg” in der SPIEGEL-Bibliothek online gelesen, weil dieser Band nicht (mehr) erhältlich ist. (Ich glaube, er stand sogar ein paar Jahre auf dem Index.)
      Da hat Else Ury noch zusammen mit Doktors Annemiechen über die “tapferen Grauen” gejubelt, die in die Schlacht zogen, um das geliebte Vaterland zu verteidigen…
      Ein paar Jahre später sah die Sache anders aus.
      Traurig.
      Beim SPIEGEL gibt es übrigens auch alle anderen Bände der Reihe – nur mal so, als Tipp unter Bücherwürmern mit nostalgischer Ader.

      ;)

  12. Liebe Ines, das ist ein wunderschöner Hut und er steht Dir einfach total gut, wie für Dich gemacht und passt perfekt zum tollen Outfit. Hüte mag ich auch sehr gerne und es wäre eine große Freude, wenn man sie öfter tragen könnte. Im Urlaub bin ich eigentlich immer mit Sonnenhut unterwegs und freu mich sehr, dass ich mir in Italien jetzt einen Zweiten geleistet habe. Natürlich möchte ich den auch noch auf meinem Blog zeigen. Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende, ganz lieber Gruß – Conny

    • @Conny
      Bin gespannt auf Deinen neuen Hut. Zeigen! Zeigen! Zeigen!
      Ein ebenso schönes Wochenende wünscht Dir
      Ines

  13. Liebe Ines, ha lustig, wir haben auch Freunde, die wohnen in einer kleinen Ortschaft auf Nummer 6 ohne Street-name ;o)) Abe rdaxs nur am Rande. Dein Hut ist wirklich ein entzückendes Exemplar, den würde ich auch gern mal probieren. Dass ich ab und zu Hut trage, vor allem als Sonnenschutz, aber auch zum Aufpeppen von manchem Outfit, hast du ja schon gesehen. Die Aussage vonwegen “einem Katalog entsprungen” KANN nur ein Kompliment gewesen sein, denn ich finde dieses Kleid und den Hut dazu einfach totschick!
    Alles Liebe, Traude

  14. Gelungenes Outfit! Du hast einfach einen absolut gelungen eigenen Stil. Weiter so!

  15. Das ist ein ganz zauberhaftes Outfit liebe Ines! Nostalgisch und doch up-to-date, romantisch und doch nicht zu verspielt. Es lässt Dich wunderbar strahlen.
    Lieben Gruß
    Sabine

Kommentare sind geschlossen.