Raglanärmel und Türkis

Ines Meyrose Outfit mit Stiefelettn in Türkis von NOBRAND

… sind beides Sachen, die es in meinem Kleiderschrank wenig gibt, denn beides haben ihre Tücken. Raglanärmel passen nicht zu meiner Figur und Türkis nicht zum Farbtyp. Zwar finde ich Türkis mit Brauntönen durchaus schön kombiniert, jedoch wird es für mich immer zu knallig. Ein richtiges Türkis ist für mich leuchtend, sonst ist es Hellblau und nicht Türkis, und leuchtende Farben sind nun mal nicht so meins.

Aktion Buntes 2014 – Türkiser Juli

Bei der Aktion Buntes 2014 habe ich mir viel Mühe gegeben, Farben auszuwählen und zu verteilen, die vielerlei Geschmack abdecken. Deshalb gehört TÜRKIS natürlich unbedingt dazu und darf die Farbe des Julis sein. Irgendwie hat sich zum letzten Sommer auch ein paar türkiser Stiefeletten von NOBRAND in meinen Schuhschrank verirrt, mit denen ich an der Aktion teilnehme. Nachdem ich lange nichts zum Kombinieren hatte, habe ich im März dieses Tuch von Scandic bei seiner Vorbesitzerin dazu abgestaubt. Sie hat es nicht getragen und ich liebe es seitdem. Ihr kennt es schon vom BLAU im April. Auf dem Bild könnt Ihr sehen, dass das Tuch zwar zu mir passt, aber die Schuhe einfach zu sehr herausleuchten. Ich hatte beim Kauf vermutet und gehofft, dass die Farbe schnell verblassen würde, aber das passierte nicht. Ist nicht schlimm, weil ich sie nur für legere Ausflugsoutfits trage und sie bequem sind.

Raglanärmel und ihre Tücken

In Stilberatungen werde ich oft unwissend angesehen, wenn ich Raglanärmel erwähne. Viele kennen diesen Begriff für eine bestimmte Ärmeleinsatzform nicht. Woher der Begriff kommt, weiß ich allerdings auch erst seit heute (Wikipedia sei Dank). Was mir aber schon lange klar ist: Dieser Ärmeleinsatz hat klare Vor- und Nachteile, die Ihr an meiner T-Shirt-Tunika von container sehen könnt.

  1. Die Schultern wirken schmaler, weil der Ärmeleinsatz optisch nach unten A-förmig ausläuft. Das wird hier etwas ausglichen, indem die Schulterpartie hell ist, denn helle Flächen wirken größer. Allerdings verschwimmen sie auch optisch schnell mit hellem Hintergrund, so dass die Schultern in Räumen mit hellen Wänden noch schmaler wirken.
  2. Die Schultern wirken runder, weil keinerlei Formung statt findet. In diesem Fall wird das durch den rüschigen Ärmelabschluss mit Gummizug und das weiche Jerseymaterial noch verstärkt. Da seht Ihr auch gleichzeitig, warum ich so selten T-Shirts trage.
  3. Der Busen wirkt größer, weil er optisch ins Zentrum gerückt wird. Das wird bei dieser Tunika etwas dadurch ausgeglichen, dass der Busenbereich dunkel gehalten ist und dunkle Flächen kleiner und weniger volumig wirken.
  4. Raglanärmel haben den großen Vorteil, dass sie passen. Gerade eingesetzte Ärmel, die senkrecht am Schulterabschluss nach unten verlaufen, sitzen oft nicht an der richtigen Stelle. Wenn jemand breite Schultern hat, wirkt es schnell reingezwängt, wenn sie zu sehr zum Hals hin sitzen. Wenn jemand schmale Schultern hat oder aufgrund eines großen Busens eine große Größe braucht, rutschen eingesetzte Ärmel schnell über die Schulter hinaus und vermitteln dann einen hineingesteckten Eindruck. Außerdem wirken die Schultern dann hängend und noch schmaler. Das passiert alles bei Raglanärmeln nicht.
  5. Bei Jacken und Mänteln finde ich Raglanärmel übrigens unabhängig von der Schulterbreite klasse, weil sie sich dem Darunter in der Breite gut anpassen. So sitzt ein Mantel dann sowohl mit leichtem Sommerkleid als auch über einem Blazer mit Schulterpolstern immer.

Punkt 1-3 sprechen bei mir gegen diese Tunika, Punkt 4 dafür. Gekauft habe ich sie trotz der Nachteile, weil sie sich wahnsinnig gut anfühlt und ich die Farben mag. Es sind zwar viele kühle Farben dabei, aber durch die gedeckten Nuancen passen die zum Herbstfarbtyp trotzdem, da sie mit warmem Beige gemixt sind. Die Tunika ist ein reines Freizeitteil (alleine schon wegen des tiefen Ausschnitts) und wird schon im zweiten Jahr sehr gerne getragen.

Wie ist Eurer Verhältnis zu Raglanärmeln und Türkis?

Bei Sunny verlinke ich diese Woche noch das Tuch bei Um Kopf & Kragen und die Tasche bei den Lieblingsstücken, denn diese kleine Tasche von Liebeskind ist eindeutig meine Lieblingstasche des Sommers 2014.

19 Gedanken zu „Raglanärmel und Türkis

  1. Hallo Ines,
    ich mag Raglanärmel sehr. Ich fühle mich darin sehr wohl, sie sind bequem. Den Vorteil bei Mäntel und Jacken hast du bereits beschrieben – das kann ich unterstreichen.
    Ich bin auch ein praktischer Mensch: Raglanärmel lassen sich schöner (und leichter) bügeln als Ärmel mit Kugel … ;-)
    Dein Outfit gefällt mir gut. Ich finde auch, dass du türkis tragen kannst. Möglicherweise “schluckt” mein Bildschitm die Intensität der Farbe, aber das was ich sehe, gefällt mir. Schließlich haben wir Sommer. Da kann man mit der Sonne um die Wette strahlen. Falls es ein trüber Tag ist, dann muss man erst recht strahlen.
    Liebe Grüße
    Doris

    • @Doris
      Das Türkis im Tuch ist sehr gedeckt und mit weichen Farben kombiniert, dass ich es auch bei mir mag. Im Laden hätte ich aber nie dahin gegriffen und ich brauche dafür definitiv Schminke im Gesicht.
      Das Bügelargument pro Raglan ist nicht unwichtig :) . Danke für die Ergänzung.
      Liebe Grüße
      Ines

  2. Liebe Ines,
    ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues lerne. Das habe ich heute getan. Und bevor ich dir mein Verhältnis zu der von dir erwähnten Ärmelformen und Türkis verrate, äußere ich mich erstmal über mein Verhältnis zu deinem heutigen Outfit: ich finde es extrem gelungen. Ich beurteile ja nicht, wie du, die Einzelheiten (dafür fehlt mir die Kenntnis), sondern den Gesamteindruck. Und der ist einfach super!
    Ein Verhältnis zu Raglanärmeln habe ich (noch) nicht, da ich kein Verhältnis zu etwas aufbauen kann, was ich erst seit einer Minute kenne. Mein Verhältnis zu türkis ist ausgesprochen eng. Ich liebe diese Farbe seit ich überhaupt bewusst Spaß daran habe, mich schön anzuziehen.
    Deswegen habe ich mir auch fest vorgenommen, es in diesem Monat zu schaffen, mich in türkis an deiner Aktion zu beteiligen.
    Einen schönen Tag wünscht dir herzlich
    Bianca

    • @Bianca
      Freue mich auf Dein Outfit für die Aktion! Du kannst da auch mehr als ein Bild hochladen und es kann auch ein älterer Beitrag sein. Hattest Du nicht neulich einen Rock mit Türkis (und rot)? Der würde doch auch passen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Türkis einen schönen Platz in Deinem Schrank hat.
      Ein schönes Wochenende wünscht Dir
      Ines

    • Du hast recht, liebe Ines, der Rock ist türkis. Aber ausgerechnet bei diesem Outfit hat meine Mutter gesagt, es sähe schrecklich aus…:-(
      Deswegen bin ich verunsichert und habe mich nicht getraut, mich damit zu verlinken. Ich denke nochmal darüber nach, aber die nächsten Fotos werden in türkiser Bluse sein, damit verlinke ich mich auf jeden Fall.
      Dir noch ein schönes Wochenende! Bianca

    • @Bianca
      Mütter können so charmant sein … das ist ein Moment, in dem ich froh bin, mir solche Kommentare nicht mehr anhören zu brauchen (auch wenn es ansonsten in den meisten Fällen natürlich schöner wäre, noch lebende Eltern zu haben …) .
      Ich mag Dein Outfit und mit dem Rock und würde mich sehr über sein Bildchen in der Collage freuen. Denk immer dran: Einfach mal machen ;)
      Mutmachende Grüße sendet Dir
      Ines

  3. Liebe Ines,
    also, sollte Dir Türkis nicht stehen, kann ich das anhand dieses posts nicht feststellen. Zumal ich diese Schuhe einfach genial finde… die würde ich gerne mal mit meinem Schrank kombinieren – also mit dem Inhalt natürlich ;-) Und die Tunika – ist meiner Meinung nach – wie für Dich gemacht. Ich finde sie steht Dir vorzüglich, so wie Du sie kombiniert hast. Alle “Nachteile”, die Du aufzählst, kann ich nicht als solche erkennen – ganz im Gegenteil. Wirklich ein lässiger Look für viele Gelegenheiten – abgerundet durch diese wundervolle Tasche… :-)
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, ganz lieber Gruß, Conny

    • @Conny
      Danke Dir <3. Ich bin immer wieder überrascht, wie positiv hier einige Outfits ankommen, die ich eigentlich bis zur letzten Minute noch löschen wollte. Das sind Outfits wie dieses, in denen ich mich zwar sehr wohl fühle, die ich optisch auf Fotos aber oft zu leger finde. Umso mehr freue ich mich, wenn sie dann gemocht werden.
      Ein ebenso schönes Wochenende wünscht Dir
      Ines

  4. Den Schnitt , der Tunika , oder halt so ähnlich hab ich schon mal genäht . Und ich finde sie steht Dir super :)) Wirklich klasse und richtig sommerlich .
    Schöne Schuhe … und Türkis liebe ich halt :)

    LG Heidi

    • Danke Dir. Zum Nähen stelle ich mir das sehr schwer vor mit dem ganzen gesmokten Zeug im Brustbereich und den gerafften Nähten und Einfassungen. Ich bin immer wieder beeindruckt, was Du an der Nähmaschine so alles zaubern kannst.
      LG Ines

  5. Liebe Ines,
    ich KENNE Raglanärmel zwar, habe mir aber ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht, ob ich Kleidungsstücke mit diesem Ärmelstil besitze. Deine Tunika würde ich an mir jedenfalls bestimmt auch mögen. Sie sieht schick, vielseitig kombinierbar und bequem aus. Übrigens mag ich türkis an dir durchaus – so ging’s mir ja schon bei dir mit pink: Ich glaube, dass dir diese Farben, wenn das Beiwerk entsprechend an deinen Teint angepasst ist, durchaus gut stehen. Gerade Türkis mit Braun finde ich da perfekt. In dieser Kombination trage ich Meerestöne ebenfalls am liebsten, allerdings trau’ ich mich – gerade bei türkis, das ich so gerne mag – auch über “pure” oder “herbst-untypische” Kombinationen. Ich bin allerdings im Zusammenhang mit Farbbezeichnungen nicht so strikt (wobei es ja die Hersteller auch oft nicht sind: Manches, das ich hellblau finde, wird türkis genannt, manches, das ich türkis finde, heißt jade oder smaragd oder sonstwas Fantasievolles ;o)) – in meinen Juli-Posts werden dir daher im Lauf der Zeit auch petrol (“dunkeltürkis”) und sehr blaustichiges Türkis unterkommen… :o))
    Ganz herzliche Rostrosen-Sommergrüße von der Traude
    ♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥✿✿✿✿✿♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥

    • @Traude
      Die Grenze zwischen Türkis, Hellblau und vorallem Petrolblau und kühlem Grün ist wirklich schwer zu definieren und ich bin auch oft überrascht, was Hersteller ihren Farben für Namen geben. Ist manchmal schon weit weg von meiner Sichtweise :)
      Freue mich über Deine türkisen Beiträge!
      Rosengröße zu Dir sendet
      Ines

  6. Liebe Ines, das Outfit ist wirklich witzig.
    Es passt zu Dir. Meine Glasmacherpullis haben meist Raglanärmel. Und in den 70ern hatte ich Blousons mit solchen Ärmeln. Weiß paspeliert. Dazu dann eine beerenrote Feincordhose, ebenfalls mit weißer Hose. Das fand ich super klasse. Wenn das Teil einfarbig ist, ist ein Raglan tatsächlich eine schöne Abwechslung. LG Sunny

    • @Sunny
      Mein Glasmacherpulli hat auch Raglanärmel, ist der einzige Pullover im Schrank damit. Ist mir auch schon aufgefallen, dass die Marke die gerne verwendet. Die sitzen halt an vielen Schulterformen gut. Ich weiß auch gar nicht, warum es die so wenig gibt. Aber die Mode ist ja nicht immer zu verstehen.
      LG Ines

  7. Hi Ines,

    also erstmal finde ich das “türkis” sehr stimmig an Dir. Farbtyp hin oder her. Ich dachte eigentlich, Dir als Herbst (war doch korrekt, oder?) müsste Türkis sogar sehr gut stehen. Tuts ja nun auch, wie man sieht. Was natürlich auch an der gelungenen Kombi liegen kann. Über Raglanärmel habe ich mir bisher noch nie so wirklich Gedanken gemacht. Ich glaube, ich hatte früher mal einen Pullover mit dieser Ärmelform. Weiß aber gar nicht, ob ich derzeit so etwas besitze (glaube nicht). Wenn Du aber schreibst, dass Raglanärmel die Schultern schmaler wirken lassen, dann ist das ohnehin nichts für mich. Denn als A-Typ packe ich ja vorzugsweise “oben Volumen drauf”, um die Hüften auszugleichen und Euch allen die Illusion zu verkaufen, ich sei ein X ;-) Zurück zu Türkis: Ich besitze ein (zu enges) Sommertop in Türkis (das ich vielleicht mal entsorgen sollte, weil halt zu eng) und eine Bluse, die ansatzweise(!) in die Richtung geht und das wars (2 Teile, mehr nicht). Denn obwohl ich normalerweise knallige Farben mag, finde ich türkis an mir nicht so passend.

    Lg, Annemarie

    • @Annemarie
      Ja, ich bin ein Herbsttyp und da ist Türkis zu eigentlich zu kühl. Bei mir funktioniert es, wenn es eher ein Petrol ist oder gedeckt genug. Ich glaube, die Farbe der Schuhe würde bei mir in Gesichtsnähe auch keiner von Euch gut finden.
      LG Ines

  8. Liebe Ines,

    schon längst mehrfach bewundert, nun endlich kommentiert. Ich finde dieses Outfit einfach mega-genial. Es steht dir einfach fantastisch und zeigt deine fröhliche Seite so hervorragend. Einfach toll!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    • @Vikoria
      Bin ganz erstaunt, dass das Outfit so positiv wahrgenommen wird. Vielleicht sollte ich mich öfter trauen, auch solche Outfits zu zeigen. Danke fürs Mutmachen!
      Liebe Grüße
      Ines

Kommentare sind geschlossen.