Flippies mit Geschichte

Meyrose_Mutiger_Montag_20120723_Gruen_LilaHeute adaptiere* ich mal eine Idee von Bianca vom Blog Kleidung-Stück, die sich vorgenommen hat, zu den gezeigten Kleidungsstücken ihre jeweiligen Geschichten zu erzählen. Außerdem möchte ich im Moment auch immer mal wieder Sachen verbloggen, die schon älter sind, um zu zeigen, dass auch Blogger nur einen begrenzten Kleiderschrank haben.

Die Flippies von Lazamani habe ich bei einer Trägerin gesehen und mich spontan verliebt. Da mir garantiert wurde, dass sie bequem seien und nicht am Steg drücken würden, wollte ich sie auch gerne habe. In der Breite passen sie übrigens besser, als es auf den Fotos aussieht. Dass der kleine Zeh so rüber steht, liegt an meiner Haltung für die Fotos.

Zehentrennersandalen von LazamaniDen weichen Braunton finde ich besonders schön und die Blume passt zu meiner latent romantischen Ader. Außerdem sind sie komplett aus Leder gefertigt und haben dafür einen absolut vernünftigen Preis, EUR 50 habe ich in Erinnerung. 2010 gab es Schuhe dieser Marke, zu erkennen auch an ganz tollen bunten Kartons, nur selten in Hamburg. Inzwischen sieht man sie häufiger, günstig sind sie aber immer noch.

Die Schuhe trage ich jetzt den fünften Sommer, aber nicht oft. Leider scheuert bei Hitze und längerem Gehen der Riemen, der an der Fußinnenseite langläuft und macht fiese Scheuerstellen. Außerdem ist die Vollledersohle sehr hart auf Dauer zum Stehen. Es sind also schöne Sitzschuhe, die nach Grillnachmittagen und Gärten rufen.

Von Schuhen, Haaren und Kino

Die nette Anekdote zu den Schuhen ist der Weg, auf dem sie zu mir kamen. Die Besitzerin des Neid-Exemplars war so lieb, mir bei shoes & shoes die Flippies in Kommission zu kaufen. Die Verkäuferin war so nett, die Schuhe gegen Barzahlung ohne Buchung aus der Hand zu geben und hätte sie am nächsten Tag einfach zurückgenommen. Wir haben uns im Anschluss in der Innenstadt getroffen, um Sex and the City 2 im Kino zu sehen.

Die Erklärung meiner Begleiterin, warum sie bei über 25 Grad in einer Lederjacke käme, ist völlig logisch: “Sie ist neu!” Diese supercoole, tiefblau-graue softe Lederjacke im Bikerstil ist übrigens auch heute noch im Einsatz. Oakwood, damals noch superselten zu sehen, macht gute Sachen! Dass sich Madame im Cabrio-Flitzer auf dem Weg zum Kino noch hat Blitzen lassen, um pünktlich zum Vorab-Prosecco zu sein trotz Umweg über den Schuhladen, ist jetzt keine Überraschung, oder?

Die Anprobe der Schuhe fand in den Waschräumen des plüschigen Passage-Kinos unter den Augen der sämtlich weiblichen Kinobesucher statt, während ich dann dort noch meiner Begleiterin die Haare nachschneiden durfte. Natürlich mit Profi-Schere und kleinem Umhang.

Geht mehr Klischee?

  1. * Klingt feiner als kopieren, übernehmen, nachahmen oder? 😉 []

12 Gedanken zu „Flippies mit Geschichte

  1. Liebe Ines,
    ich freue mich riesig, dass du uns an dieser Geschichte teilhaben lässt. Wie du weißt, liebe ich Geschichten um Kleidungs-Stücke;-) Deine Schuhe haben offenbar alles, was anständige Sitzschuhe brauchen: sie sehen allerliebst aus und sind ordentlich unbequem. Der Vorteil: man hat lange Freude an ihrem tadellosen Äußeren…
    Ansonsten kann ich sagen, dass ich auch eine Lederjacke von Oakwood besitze, die heiß und innig geliebt wird und dass Sex and the City 2 einer der sinnlosesten Filme war, den ich (ein Riesenfan der Serie) je gesehen habe.
    Jetzt noch ein herzlicher Dank für’s Verlinken und einen herzlichen Gruß für dich!
    Bianca

    • @Bianca
      So eine Jacke hätte ich auch gerne. Leider ist bei den aktuellen Modellen XXL eher Größe 40 als auch nur ansatzweise passend 🙁 Kommt Zeit, kommt Jacke ; (
      SATC 2 fand ich auch nicht so dolle, obwohl ich Fan der Serie bin. Mein armer Mann “durfte” mir ja nicht nur die komplette DVD-Kollektion schenken, sondern auch jede Folge ansehen. Das muss Liebe sein 😉
      Herzliche Grüße
      Ines

  2. Ha, da haben wir beide ja quasi beinahe identische, verspielte Sandalen. Deine sind doch auch Wildleder? Die gefallen mir sehr liebe Ines. (Dein Zeh wäre mir gar nicht aufgefallen, weil ich nur deine hübsche Pediküre bewundert habe. Ehrlich! ) Und was für eine geniale, originelle Geschichte, wobei ich natürlich Glücksaugen bekommen habe bei der Erwähnung von Oakwood Lederjacken. Dass niemand, die mehr aus den Händen lässt, ist angesichts des Materials keine Frage! GLG nach HH aus FFM sendet dir heute Sabina @Oceanblue Style

    • @Sabina
      Bei Deinen Sandalen heute habe ich auch schon an diesen Post gedacht :).
      Das Foto oben mit lackierten Nägeln ist nicht aktuell, passte aber gut. Das untere mit beiden Füßen ist aktuell. Der linke kleine Zeh hat den lädierten Nagel. Gut, dass es nicht so ins Auge fällt, denn ich will ja keine Fußekelbilder zeigen.
      Das Leder der Flippies ist zwar glatt, aber so weich, dass es fast wie Wildleder wirkt.
      Nachtrag: In den Blumen sind tatsächlich viele Blätter mit der Lederrückseite, der Raulederseite
      LG aus HH nach FFM
      Ines

  3. Liebe Ines, das ist eine tolle Schuhgeschichte und Du wirst Dich wahrscheinlich ewig daran erinnern können und immer wenn Du die Schuhe trägst ein Lächeln im Gesicht haben. Ich mag solche Zehentrenner eigentlich auch sehr gerne, habe aber je nach Tagesform auch immer wieder Probleme damit. Mal scheuert es, mal nicht – wann genau, was eintritt, habe ich leider noch nicht herausgefunden. Ich wünsche Dir einen tollen Abend, lieber Gruß, Conny

    • @Conny
      Stimmt, ich muss immer beim Anziehen daran denken 🙂
      Einige Schuhe passen bei mir auch nur bei bestimmter Tagesform richtig gut. Liegt sicher auch am Temperatur und Schwellungsgrad der Füße, selbst wenn die Füße nur wenig “mehr” werden.
      Liebe Grüße
      Ines

  4. Witzige Geschichte , ich musste echt schmunzeln . Aber genau solche Nummern bringe ich mir auch gerne . Nur sie mal auf zu schreiben . Da ran hab ich auch noch nicht gedacht *gg .
    Die Flip-Flops sind wirklich hübsch :)) Ich denke dadurch das sie braun sind ,kann man sie super kombinieren .

    LG heidi

    • @Heidi
      Farblich passt der Braunton zu vermutlich all meinen Sachen. Solche Geschichten erzähle doch ruhig auch mal mehr – ich lache auch gerne bei anderen :).
      LG Ines

  5. Diese Püschelschlappen sehen wirklich toll aus. Ich finde solche Zehentrenner wirklich toll, aber… das hatten wir schon…. die Geschichte dazu ist super. Vor allem mit diesem Filmtitel im Hintergrund. Klasse. LG Sunny

    • @Sunny
      Beim letzten Tragen, als sie wieder anfingen, mich zu ärgern, habe ich an Dich gedacht 🙂 Sind wirklich Sitzschuhe …
      LG Ines

Kommentare sind geschlossen.