Blundstones schlagen Gummistiefel

Werbung ohne Entgelt

Ich lebe in einer schönen Stadt,
in der es leider oft Wasser von oben hat.

Drum bin ich gerne gut beschuht,
damit meine Füße auch nach dem Spaziergang sind gut ausgeruht.

Blundstone 585 Rustic BrownOK, ich höre ja schon auf mit Reimen … ändert allerdings leider nix daran, dass in Hamburg neben schöner Sonne und luftigem Wind gerne auch mal ordentlicher Regen zur Stelle ist. Zwar bin ich nicht aus Zucker, aber meine Sommerschuhe durchaus.

Im Winter ist das nicht ein so ein Problem, da habe ich viele Schuhe, die Nässe vertragen. Aber für einen Sommerspaziergang oder an wärmeren Herbsttagen in der Fischbeker Heide, an der Alster oder der Elbe nach oder auch im Regen, fehlen mir Schuhe, die den Matsch vertragen, ggf. sogar mit Shorts funktionieren und meine Füße trocken lassen. Außerdem sollen ein paar Kilometer in ihnen zu bewerkstelligen sein.

Von Hunter bis Romika

Blundstone 585 Rustic BrownIn den letzten Jahren habe ich in Hamburg und der Nord- /Ostsee viele Frauen in Gummistiefeln gesehen, die mir versicherten, dass sie ganz bequem seien und die Damen sahen auch wirklich gut aus darin. Leider passt mir das dafür typische Modell von Hunter im Schaft nicht (nicht mal ohne Hose drin).

Jetzt habe ich entdeckt, dass die süßen Gummistiefel von Tom Joule im Schaft passen, aber meine bestellte Stiefelette Wellibob war nicht wirklich gemütlich. Das Futter gefiel mir auch nicht richtig und es war so viel Luft um den Knöchel, dass ich Angst hatte, dass es hineinregnen würde. Die habe ich also wieder an Zalando (hatte dort bestellt, weil die Lieferzeit kürzer war als beim Herstellershop) zurückgeschickt.

Die Erkenntnis mit den Gummi-Stiefeletten vor dem Spiegel war für mich einfach: Ich bin kein Gummistiefeltyp. Die ziehe ich zum Segeln bei Regen an (kam lange nicht vor, dafür habe ich die klassischen gelben von Romika) und zum Kärchern der Terrasse. Aber für die Straße sind die nichts für mich, weder optisch noch vom Gehgefühl. Da gebe ich lieber mehr aus und habe dafür einen tollen Lederschuh, der fast das gleiche kann.

Vom anderen Ende der Welt

Blundstone 585 Rustic BrownDann fiel mir ein, welches Schuhpaar mir stattdessen fehlte: Neue Blundstones! Bereits 2007 hatte ich ein paar Blundstone-Stiefeletten, die ich damals einige Saisons fast ausschließlich getragen habe, bis sie irgendwann aufgetragen waren.

Blundstones kommen aus Australien und werden dort auch im Industrie- und Küchenbereich eingesetzt. Sie sind sehr widerstandsfähig, ganz leicht und werden für optimale Passform mit zwei verschiedenen Einlegesohlen ausgeliefert und es gibt einige Modelle auch in halben Größen. Ich seht hier das Modell 585 in Rustic Brown aus gefettetem Nubuk-Leder mit wasserabweisendem Gummizug. Die Sohle ist wasserdicht und stoßgedämpft.

Blundstone 585 Rustic BrownDie Fotos in der Sonne habe ich an einem tollen Sommertag im August gemacht mit Vorfreude auf den nächsten Matsch-Tag ;) . Beim nächsten Bild seht Ihr schon den Einsatz unterwegs. Die Modemathematik wird bei den Schuhen übrigens auch besser als bei Gummistiefeletten aufgehen, weil ich diese hier viel öfter tragen werde.

Welche Schuhe tragt Ihr bei Matschwetter ab 18 Grad?

40 Gedanken zu „Blundstones schlagen Gummistiefel

  1. Gummistiefel … ja aber nur wenn ich mit dem Hund raus gehe . Dann hab ich welche an .Es gab Jahre da hatte ich ganz bunte . Jetzt nur noch welche in schwarz von Bogs und mit Funktion . Die halten minus 20 Grad locker aus .

    ABER ich hab noch so kurze zum Schnüren von Regia . Und die sind durchsichtig . Und die werde ich dieses Jahr im Herbst mit selbst gestrickten bunten Socken tragen *gg Denn davon habe ich einige Paar . Ansonsten bin ich da genau wie Du , Solche Schuhe und Stiefeletten müssen aus Leder sein .

    LG heidi

    • @Heidi
      Dann bist Du wohl genau der Gummistiefeltyp, der ich nicht bin. Bei anderen finde ich die Dinger ja auch gut – nur zu mir wollen die irgendwie nicht.
      LG Ines

  2. Guten Morgen Ines, ich kenne ja nordischen Strippenregen, gern auch tagelang hintereinander, Gummistiefel war Grundausrüstung, wobei ich mich erinnere, dass die ein paar Jahre total out waren und man nicht mal da oben welche trug! Genauso, wie ein paar Jahre später Sommersandaletten und hohe Winterstiefel total unangesagt waren… die Mode spinnt manchmal echt.
    Die Idee mit den Bluntstones ist toll! Ich könnte mit meinen Meindl-Wanderschuhen konkurrieren, die kommen im Urlaub zum Einsatz, beim Wandern und bei Schmuddelwetter. Für den Stadtweg habe ich seit ein paar Jahren noname Gummistiefel, untern schwarz, der Schaft im Schottenkaro und oben eine Schnalle. Die sind bequem, aber für ausgedehnte Spaziergänge nur bedingt geeignet. Dafür nutze ich dann, siehe oben…
    Ich möchte die Gelegenheit nutzen und kurz ausschweifen, weil ich loswerden möchte, dass mich dein Blog zu wundersamen Dingen inspiriert: beim Aufräumen meines Kleiderschrankes kam die Idee, mal wieder bei ebay Ausrangiertes einzustellen. Ergebnis: keine Aktion, denn beim Fotografieren fielen mir neue Kombinationen mit älteren Kleidungsstücken ein, wo ich dann dachte, dass es doch blöd wäre, die jetzt zu verkaufen, geht doch noch, sieht doch toll aus und dein Blog stand vor meinem inneren Auge…
    Danke Ines, auch für die Tipps zu Marken, die ich noch nicht kannte, es gibt eine neue Strickjacke von Sorgenfri Sylt in meinem Kleiderschrank!
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche wünscht Susanne

    • @Rotlilie
      Danke für Deine kleine “Ausschweifung”. Wenn ich jemanden mit meinem Blog dazu bringe, mehr oder wieder neue Freude an seinen Sachen zu haben, ist mir das eine Freude!
      Wenn ich so scöne Meindl-Wanderschuhe hätte, wären die für mich auch die Alternative zu den Blundstones. Meine schönen, leichten Wanderstiefel waren vor einigen Jahren leider “aufgewandert” und seit dem hangel ich mich von einem mäßigen Paar zum anderen. Da gerade keine großen Touren anstehen, habe ich die Suche nach passenden aufgegeben, denn für den Hamburger Alltag tun es dann auch etwas weniger feste. Ich finde, dass man schöne Wanderstiefel bei Schmuddelwetter durchaus gut schön rustikal kombinieren kann.
      Ja, die liebe Mode … Sandalen waren jahrelang wie ausgestorben, ebenso Stoffturnschuhe und Sommerpullover … und alles kommt in veränderter Form wieder …
      Die Sachen von Sorgenfri finde ich auch schön, passen mir leider nicht in den Proportionen. Aber ich schaue sie immer wieder an und probiere sie auch immer wieder an.
      Einen guten Wochenstart wünscht Dir
      Ines

    • Wanderschuhe – ich als Flachlandtirolerin wurde vor xxx Jahren im Schwarzwald eines besseren belehrt, als mit “Turnschuhen” die Berge hinaufzuwandern und hab mir damals für unglaubliche 375 DM die Meindl zugelegt!! (bei 180 € zuckt man doch heute kaum mehr zusammen…)
      Die sind es immer noch und nach einem Sohlenwechsel (kann man bei Globetrotter abgeben) immer noch topfit. Allerdings muss ich gestehen, dass ich damit ca. 5x wandern war, das ist jetzt nicht gerade hitverdächtig…
      Gruß Susanne

  3. Guten Morgen,

    also zunächst mal: heeeeeeeeeeerzlichen Glückwunsch liebe Rozikol! Bestimmt machen Sie einen riesigen Luftsprung vor Freude, oder?
    Liebe Ines, nun zu deinen Stiefeln: da geht es mir wie mit deiner Vaude-Tasche. Unter rein ästhetischen Gesichtspunkten schlägt mein Herz bei ihrem Anblick nicht höher. Aber für die wichtige Funktion, die sie übernehmen sollen, finde ich sie absolut okay. Gummistiefel kann ich auch nicht anziehen, da tun mir nach wenigen Schritten die Füße weh. Und der Geruch erst… Da lobe ich mir deine Blundstones! Tja, welche Schuhe trage ich bei Matschwetter? Um ehrlich zu sein, bei solchem Wetter bleibe ich mimosenhaft zu Hause, bzw gehe nur schnell mit dem Schirm bis zum Auto. Aber zum Glück regnet es hier bei uns gar nicht ganz so oft. Da ich aber ein Sauerländer Mädel bin, kenne ich Regen quasi als Dauerzustand…
    Viel Spaß mit deinen neuen Tretern und viele liebe Grüße! Bianca

    • @Bianca
      Oh, Du bist aus Zucker? Da überrascht Du mich jetzt wirklich!
      Du schätzt das genau richtig ein: Weder die Tasche noch die Schuhe habe ich, weil ich sie optisch großartig finde, sondern weil sie Funktion und Optik in vereinbarer Form zusammen bringen und “OK” sind. Schließlich muss mich und meine Sachen ja irgendwas vorm Auflösen im Wasser da draußen schützen. Ich bin tatsächlich gerne auch bei Nässe draußen. Habe damit schon als Kind meine Ma in den Wahnsinn getrieben, in dem ich mich als 2jährige gerne der Länge nach in Pfützen geworfen habe, so wie andere Schneeengel machen ;) . Nach 2 durchnässten Outfits war dann leider drinnenbleiben angesagt :( . Wenn ich am Meer bin, ist es auch heute noch eine Frage von nur sehr kurzer Zeit, bis entweder Hose oder Schuhe nass sind … meine Familie lacht immer über mich, wenn es noch einen Hauch schneller ging, als sie erwartet haben.
      Liebe Grüße aus dem heute verregneten Hamburg
      Ines

  4. hallo ines,
    das ist echt eine alternative.
    bei matschwetter und schneewetter ziehe ich meist meine meind wanderschuhe an. dies die sind einfach toll und vor allem sind sie auch wasserdicht oder zumindest wasserabweisend.
    neulich hatte ich aber sehr schöne gummistiefel von m.k in der hand und überlegte. wenn nichts dieses m.k. dran gewesen wäre, dann hätte ich sie gekauft. aber gummistiefel habe ich im keller und manchmal – ganz selten – ziehe ich sie auch mit socken drin an.
    ansonsten lege ich auch wert auf stiefel aus leder, auch wenn ich vegetarier bin, was schom mal bemängelt wurde.

    lieben gruß eva

    • liebe ines,
      bin nochmals. die schuhe haben mich neugierig gemacht und ich habe in ludwigsburg und in stuttgart KEIN geschäft gefunden, das dieses schuhe führt. die kannten alle diese schuhe nicht.
      im net habe ich geschaut, amazon bietet sie an, aber da ich sehr wenig bestelle und sie doch gerne erst mal in der hand gehabt hätte, weiss ich jetzt auch nicht weiter.
      in allem möglichen städte gibt es sie zu kaufen,
      aber eben in diesen beiden städten scheinen sie ziemlich
      außerirdisch zu sein.

      lieben gruß eva

    • @Eva-Maria
      Ja, die sind eher ein Geheimtipp. Meine aktuellen sind von hier:
      http://www.australienshop.de/ – direkt dort bestellt, aber die haben auch einen Amazon-Shop.
      Meine ersten waren von Carpe Diem auf Sylt (die versenden auch nach ganz Deutschland, wenn man nett drum bittet) http://www.carpediem-sylt.de/ . In Hamburg gibt es sie noch bei Gangway im Stadtteil Altona-Ottensen.
      Vielleicht siehst Du sie ja mal irgendwo live.
      Liebe Grüße
      Ines

    • hallo ines,
      vielen dank für deine antwort.
      habe bei crape diem auch schon angerufen und gebittet.
      schaun mer mal.

      lg eva
      und nochmal viele dank für deine rückantwort.
      ich krieg die teile.
      :-))))

  5. Sage nur Aigle Bison oder RBoot, habe ich in mehreren Farben, ganzjährig werden die getragen bei Eis und Schnee und im Sommer gegen Zecken im Wald beim Hundegang, auch für stundenlange Spaziergänge geeignet, sogar im Bergland. Deine Australier werde ich mir aber mal näher ansehen….

    • @CM
      Bin mir sicher, dass Du für genau diese Zwecke die Australier lieben wirst. Wenn Du danch guckst und sie nicht ganz passen, frage nach halben Größen. Die gibt es bei vielen Modellen, einige Händler erwähnen das aber nicht … Bin gespannt auf Deinen Eindruck.

  6. Danke !!!!!!!! Ich freue mich riesig und vermesse gerade schon meinen Körper um die Bestellung aufzugeben. Ich bin ganz aufgeregt !!! Nach Erhalt werde ich natürlich über das neue Objekt der Begierde berichten ( Sitz, Farbe usw)
    … Und Blundstones sind einfach super & empfehlenswert !!

    • @Rokizo
      Freue mich mit Dir auf Deine besondere Hose und bin auch sehr gespannt, wie sie für Dich wird bzw. bei Dir sitzt. Wäre klasse, wenn Du das hier dann mal irgendwo in einem Kommentar erwähnen würdest.
      Noch ein Bundstone-Fan? Die Dinger sind ja auch einfach gut :) !

  7. Liebe Ines,

    oh ja, da wirfst du eine gute Frage in den Raum. Zwar einen Hauch seltener als im schönen Hamburg, aber dennoch häufig, regnet es ja auch im lieben Ruhrgebiet … und mit meiner stark ausgeprägten Vorliebe zu Kleidern ist das mit den Schuhen und dem Wetter eine gute Frage … Da bin ich die eher ganz doll dankbar für den Tip. Denn dein Paar sieht wirklich mal sowohl gut aus als dass es auch praktisch ist. Dir daher herzlichen Dank!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    • @Viktoria
      Freut mich, dass Dir der Tipp zusagt. Rustikal gestylt sehen die auch zum Jeans- oder Cordrock gut aus.
      Liebe Grüße
      Ines

  8. Auch bei Matschewetter trage ich keine Gummischuhe/-stiefel. Die habe ich nur im Gepäck, wenn ich an Nord- oder Ostsee urlaube. Ansonsten brauche ich auch keine. Ich imprägniere meine Stiefeletten und für meine Landei-Anforderungen tut es das absolut. Für den Winter habe ich ein paar Gore-Tex Stiefelettchen, aber das war es dann auch schon.
    LG Eva

    • @Eva
      Meine normalen Schuhe imprägniere ich auch, aber gegen nasses Gras und Matsch hilft das zu kurz. Was für Goretex-Stiefeletten kannst Du empfehlen?

  9. Leicht und matschfest und aus Leder klingt für mich sehr gut, nur zu Shorts kann ich sie mir gerade nicht wirklich vorstellen, wegen des seitlichen Gummizuges. Den trage ich lieber versteckt. Ich habe für die Stadt LV Gummistiefel, die haben etwas Absatz und innen eine Ledersohle und sind deshalb wirklich bequem und mit ihrem tollen Gummiglanz auch kudammtauglich; auf dem Land gibt’s gelbe (passend zum Kärcher), dort renne ich im Garten ganzjährig aber am liebsten mit Vollgummi Birkis herum, die an der Ferse geschlossen sind. Hier im Vorort trage ich bei Regen Holzclogs aus Schweden, ausser wenn tiefster Winter ist, dann habe ich Leder-Uggs mit dicker Sohle, die auch M+S vertragen. Aber noch ist das Wetter offen für offene Schuhe und ich geniesse jeden Tag, an dem das so ist!
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • @Üffi
      Holzclogs trage ich bei Regen auch gerne, nur nicht für längere Fußwege oder in unbenem Gelände. Gummistiefel von LV habe ich noch nie gesehen. Vielleicht magst Du sie im Herbst mal zeigen?
      Sonnige Grüße
      Ines

  10. Dieses Matschwetter kann einen manchmal ganz schön auf den Senkel gehen. Vor allem steht der Regen hier im Norden immer quer bei dem Wind. Solche Schuhe könnte ich gut für den Radweg zur Arbeit gebrauchen, wenn es mal wieder schüttet. Ich hab nämlich nur Gummistiefel von Aldi, die sind nicht sehr bequem. Ansonsten liebe ich meine Lederschuhe von Think, die ziemlich wasserdicht sind, wenn man sie mit gutem Lederfett behandelt.

    LG Sabine

  11. Liebe Ines… ich versuche solchen Funktionssachen ja immer irgendwie aus dem Weg zu gehen… wobei ich natürlich weiß, dass es Situationen gibt, wo einfach nichts anderes hilft … So habe ich natürlich auch Winterboots, mit denen man richtig gut rodeln kann und die optisch nicht unbedingt meinen Ansprüchen genügen… Aber so what – im Leben geht es nicht ausschließlich ums Aussehen!!!
    Auch ein Paar Gummistiefel habe ich in meinem Schuhschrank – diese sind aber noch nicht oft zum Einsatz gekommen – ehrlich gesagt, versuche ich zu vermeiden, bei strömendem Regen meine Zeit draußen zu verbringen… und bei allen anderen Gelegenheiten reichen meist meine imprägnierten Stiefel/Stiefeletten…
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag liebe Ines und schick Dir liebe Grüße nach HH, Conny

    • @Conny
      Es gibt bei solchen Funktionssachen ja hübschere und weniger hübschere und ich versuche auch, einen passablen Kompromiss zu finden bei so etwas. Dich kann ich mir allerdings auch nur schwer in Gummistiefeln vorstellen.

      Lustig, wie hier an den Kommentaren zu sehen ist, wer außenwasserscheu ist und wer nicht ;)

      Eine schöne Woche wünscht Dir
      Ines

  12. Liebe Ines, mit diesem Thema wärmst du mein Herz: Wo ich doch gerade zwei Wochen lang kaum etwas anderes als meine Gummistiefel getragen habe…und dann auf Amrum auch an die wasserdichte Bree Tasche dachte, die du vor Kurzem hier empfohlen hast! Die hätte ich gut gebrauchen können:) Übrigens: Deine hilfreichen Worte, die ich in eine Anfrage gepakt habe, haben deutlich alles geklärt: keine Antwort. Das ist auch eine Antwort und super!!! LG aus dem sonnigen Frankfurt sendet dir Sabina @Oceanblue Style
    PS: Ich danke dir auch herzlich für deinen Besuch bei mir.

    • @Sabina
      Bei Deinen Nordseeurlauben wären die sicher Gold wert. Freut mich, dass meine Textidee Dir geholfen hat. Keine Antwort ist manchmal auch eine Antwort.
      GLG Ines

  13. Liebe Ines, das sind ja mal praktische Treter. Ich hab ja tatsächlich Gummistiefel…aber auch eher für den Landeinsatz. In München ist das mit dem Matsch immer recht umgehbar und da sind ein paar Goretex-Latscher aus alten Zeiten für den Notfall im Schrank.
    Hab einen schönen Abend,
    Ela

    • @Ela
      Gibt es an der Isar keine ungepflasterten Wege, auf denen man sich die feineren Schuhe bei vorherigem Regen verdirbt? Vielleicht hat Hamburg einfach wirklich mehr Regen :) .
      Liebe Grüße
      Ines

  14. Hallo Ines,
    bin stille Mitleserin und freue mich immer über deine tollen Berichte.
    Da ich in Ostfriesland wohne ist mir Wasser von oben bestens bekannt :). Und ich mag überhaupt keine Gummistiefel! Meine Füsse sind ziemlich empfindlich und ich brauche lange bis ich Schuhe eingetragen habe. Wie sieht das bei den Blundstones aus? Sind die Größen deiner Meinung nach passend oder muss man größer oder kleiner bestellen?
    Freue mich auf weitere Artikel von dir.
    LG aus dem mal wieder nassen Ostfriesland ;)
    Gretje

    • @Gretje
      Danke für Deinen Kommentar. Man muss sie schon ein bißchen einlaufen, aber bei mir drückt nichts und es gibt keine Blasen. Meine Füße schätze ich als normal-empfindlich ein, was das angeht. Die Größen fallen wie deutsche normale aus. Ich habe exakt 37,5 = 4,5 und kaufe sonst 38, weil 37 zu klein ist. Die 38er hier wären sehr schwammig-gemütlich, die 37,5 sitzen fest.
      Liebe Grüße
      Ines

  15. Fischbecker Heide? Womöglich sind wir uns schon mal begegnet. Mein Clan lebt dort.
    Und ich habe kniehohe Gummistiefel, aber diese halbhohen mag ich auch gern, denn längere Strecken mit Gummistiefeln, da hauts einem die Socken von den Füßen.

    LG die Jaris

  16. Habe die Rossi Boots mit Stahlkappe, weil ich die für meine Arbeit am und mit Pferde brauche :-). Sie sind super bequem und man kann auch damit reiten und wandern. Dann habe ich noch Kautschuk/Neopren Jagdstiefel mit weitenregulierbarer Wade in grün – die sind toll, um mit dem Hund raus zu gehen und auch im Winter 1a warm! Bin eher so das Landei …

    • @Karin
      Rossi kenne ich nicht. Wo kaufst Du die? Meine rustikalen Looks sind ja auch mehr Land als Glamour ;)
      Liebe Grüße
      Ines

  17. Hallo Ines, ich trage Gummistiefel ausschließlich für Arbeiten im Garten – nicht, weil ich Gummistiefel so hässlich finde, sie sind nur einfach unbequem. Längere Strecken möchte ich damit nicht laufen. Da ja auch hier nicht immer die Sonne scheint, nehme ich bei Regen einfach meine Wanderschuhe, die lassen kein Wasser rein, der Matsch geht prima runter, die sind unempfindlich und geben mir Halt und ich kann 5 Stunden darin laufen, ohne dass meine Füße weh tun oder Ermüdungserscheinungen haben.
    Schöne Grüße
    Andrea

    • @Andrea
      Das klingt gut. Wenn ich so gute Wanderstiefel hätte, würde ich die für diesen Zweck wohl auch nehmen. Mein Garten ist so klein, dass Turnschuhe reichen :-) .
      Herzliche Grüße
      Ines

  18. Also die Hunter-Gummistiefel sind aber nicht alle so schmal! Schau mal hier

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/10/neue-gummistiefel.html

    Ich hab’ zwar normale Waden aber keine Storchen-Beine ;-)

    Deine Stiefeletten schauen nett aus. – Ich hab’ für solche Zwecke Mammut Goretex Boots – eine Art Wanderstiefel. Die funktionieren auch bei Nässe noch gut. Nur wenn der Regen gar zu sehr strömt, dann wäre es schade drum, würden sie über einen längeren Zeitraum so viel Wasser ausgesetzt. Ansonsten passen sie hervorragend und man läuft federleicht mit ihnen kilometerweit, das ist mir auch bei schlechtem Wetter sehr wichtig, deshalb würde ich nie mit den Hunter-Stiefeln weit laufen wollen, wie manche das vorgeben zu tun. Das wäre mir viel zu unbequem. ;-) Ich brauche sie auch hauptsächlich nur für den Garten und für solche Zeiten, die sich ja leider inzwischen häufen, wenn sintflutartige Regenfälle die Straße derart überschwemmen, daß man mit normalen Schuhen, auch mit Wanderstiefeln nicht mehr trockenen Fußes vorankommt, weil oben das Wasser hineinschwappt. Doch auch dann muß ich ja das Haus verlassen können. Und dann müssen die Stiefel in der Tat höher sein. Aber die vorn an der Fußspitze etwas schnabelige Form mag ich an sich nicht so sehr. Doch da Hunter die beste Qualität hat, habe ich sie halt genommen.
    Meine no-name Roller-Gummistiefel, die ich mehr als 20 Jahre trug, gefielen mir von der Form her besser. Nur so etwas ist nicht mehr zu bekommen, in der Qualität schon gar nicht!

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2014/04/no-name.html

    Aber für die Zwecke, die Du beschreibst, sind Deine australischen Stiefeletten eine gute Wahl. Ich schaue sonst auch, daß Schuhe ausreichend zum Einsatz kommen. Denn nur um im Schrank herumzustehen wäre es mir zu schade um die Ausgabe. Gummistiefel brauche ich in unserem Garten allerdings sehr häufig. Wir haben ziemlich matschigen Boden und man spritzt sich bis obenhin an die Hosenbeine voll. Da bin ich jetzt froh, die Hunters zu besitzen.

    Liebe Grüße
    Sara

    • Danke für Deinen ausführlichen Kommentar und den Link zu Deinen Hunters. Die sehen wirklich normal weit aus, das Modell kannte ich noch nicht. Die, die ich meinte, sind die kniehohen. Die sehen zwar auch nicht schmal aus, leider passe ich trotzdem mit 39er-Waden nicht hinein.
      Liebe Grüße
      Ines

Kommentare sind geschlossen.