Dezenter Modeschmuck

Werbung ohne Entgelt

Ring von Bering aus der Arctic Symphony Collection in Milanaise IP Braun

Kleiner Spontankauf neulich im Hamburger Hanse-Viertel: Ein Ring von Bering, der eigentlich ein Baustein aus der Arctic Symphony Collection ist. Die Ringe können wie Sammelarmbänder unterschiedlich kombiniert und zusammengesteckt werden. Das ist mir aber zu viel Bling Bling. Bei Schmuck mag ich es eher schlicht.

Ring von Bering aus der Arctic Symphony Collection in Milanaise IP Braun

Diesen Ring habe ich vor 1,5 Jahren schon mal bewundert und hätte ihn gerne gehabt, der Juwelier hat ihn aber nur in einem unschönen 3er-Set angeboten und war der Ansicht, dass man ihn nicht solo tragen könne, weil das Gewebe beim Tragen kaputt gehen würde, wenn kein fester Ring daneben oder darunter sei. Für EUR 20,- Kaufpreis bin ich bereit, dieses Risiko einzugehen, denn ich bin froh, mal Modeschmuck in einer passenden Farbe gefunden zu haben.

Ring von Bering aus der Arctic Symphony Collection in Milanaise IP Braun

Für kühle Farbtypen ist Modeschmuck eine einfachere Sache, weil Edelstahl und Silber viel zu bekommen sind und hochwertig wirken. Warme Metallnuancen wirken bei Modeschmuck jedoch leider schnell billig. Dieses braune Band ist aus dem gleichen Material, ionisiertes Edelstahl, wie mein Uhrenarmband. Es passt perfekt zu meiner braunen Kleidung, Haaren und Augen. An brauntragenden Winterfarbtypen kann ich es mir auch gut vorstellen. Ansonsten gibt es die Sachen auch in silber- und gelbgoldfarben. Wenn sich der Ring bewährt, wird er in rosègold passend zur Uhr und meinem Standardring auf den Wunschzettel wandern.

Ring von Bering aus der Arctic Symphony Collection in Milanaise IP BraunCartier Ring Love Bague Pendentif auf www.meyrose.deBering Ihr 10426-265 Classic Collection bei www.meyrose.de

Zum Thema Modeschmuck habe ich im August übrigens einen Beitrag in der Zeitschrift KOSMETIK international veröffentlicht: “Sieht schmuck aus! – Mit modischen Accessoires den eigenen Stil betonen”. Leider kann ich den hier nicht verlinken, weil er nicht auf deren Webseite ist und ich aus rechtlichen Gründen wegen der Fotos im Artikel kein PDF hier einstelle. Aber so erfahrt Ihr zumindest ein bisschen, womit ich unter anderem Geld verdiene.

Worauf achtet Ihr bei Modeschmuck?

11 Gedanken zu „Dezenter Modeschmuck

  1. Liebe Ines,
    das ist wirklich mal eine sehr hübsche Alternative zu herkömmlichen Ringen. Ich finde, er sieht sehr modern aus und das gefällt mir. Ich habe auch mal eine ähnliche Uhr von Bering besessen, das sind tolle Stücke in einem sehr schlichten, ansprechenden Design. Dein Standardring ist ein Cartier-Stück oder? Meine französische Freundin hat kürzlich auch so ein schönes Teil von ihrem Mann geschenkt bekommen, sonst hätte ich das nicht erkannt.
    Viele liebe Grüße von Bianca

    • @Bianca
      Bei Bering mag ich auch einfach das schlichte Design. Habe nur langsam Angst, dass es zur Massenmarke verkommt. Man wird sehen. Aber auch dann bleibt die Schlichtheit schön :) .
      Ja, der Ring von Cartier. Ich trage ihn als Ehering. Es ist der limitierte doppelte Ring aus der Love-Collection. Aus der Love-Reihe kennen die meisten den berühmten Armreif mit dem Schraubenschlüssel, den Hollywoodstars wie Angelina Jolie tragen. Mir reicht der Ring :) .
      Liebe nordische Grüße
      Ines

  2. Liebe Ines,
    ich habe auch nur Augen für Deinen Cartier Ring. Bei Deinem neuen finde ich das Material echt spannend, aber die Farbe spricht mich nicht wirklich an.
    Mit roségold werde ich auch noch nicht recht warm – bei anderen noch eher als bei mir.
    Berliner Abendgrüße
    Bärbel

    • Dass Cartier mehr Augen auf sich zieht als Modeschmuck, überraschst mich jetzt nicht :-) . Geht hier ja auch nicht um entweder oder …
      Der Cartierrring war hier auch schon mal genauer zu sehen:
      https://www.meyrose.de/2013/06/18/ich-will-genau-das-was-du-hast/
      Mein Mann träumt immer noch von der vorzüglichen Behandlung bei Cartier im Neuen Wall und den köstlichen Keksen, die während des Verpackens gereicht werden :-) .
      Genau dieser Ring hat mich übrigens zum Rosegoldfan gemacht. Cartier hat einfach einen genialen Farbton. Es war eine Empfehlung des Verkäufers, lange bevor es modern wurde. Bei Dir kann ich mir das übrigens auch gut vorstellen. Ich wollte damals eigentlich einen Trinity haben, aber der kleine Klassiker steht mir nicht und der mit Brillies drin ist klasse, aber sprengt mein Budget.
      Gute Nacht nach Berlin!

    • *hm* ob mir der kleine Klassiker Trinity steht, darüber habe ich mir echt noch keine Gedanken gemacht, da stört mich der roségüldene Reif auch nicht sonderlich. Den LOVE Ring hatte ich noch nicht so im Visir, (eher den Armreif, weil der auf meiner Wunschliste steht) deshalb erwähnte ich ihn und folge auch gleich nochmal Deinem Link.
      LG

    • @Üffi
      Meine Finger, die an sich für meinen Geschmack völlig OK sind, sehen mit dem kleinen Trinity leider total wurstig aus … da war ich mir mit dem Verkäufer echt einig … selten genug, dass ein Verkäufer einem bei der Wahrheit zustimmt ;) .
      LG Ines

  3. Worauf ich bei Modeschmuck achte?

    Ganz einfach: wenn’s mir gefällt, nehme ich es. Ich habe protzige Bling-Bling-Ringe, ich habe eine alte Perlenkette, ich habe esoterische Armbänder, ich habe Pierre-Lang-Teile und Teile von einem Flohmarkt in London… genau DAS ist es doch, was Modeschmuck ausmacht.

    Nimm das, was dir spontan gefällt – und dann schmücke dich damit!

    ☺ Viele Grüße von der Bunten (heute komplett un-geschmückt)

  4. Liebe Ines, der gefällt mir gut, der Ring. Besser als der “güldene”.
    Ich würde so schlichten Schmuck aus einem “nicht”Edelmetall nicht als Modeschmuck bezeichnen.
    Modeschmuck ist für mich Schmuck, der einer Mode unterworfen ist. Wie z.B. Statementketten.
    Indianer, Ethno, Silberschmuck ist jedenfalls für mich keiner (Also, Modeschmuck).
    Ich finde es gibt auch wertig verarbeiteten, Nicht-Echtschmuck, (Modeschmuck) der “günstig” sein kann.
    LG Sunny

Kommentare sind geschlossen.