Rock around the Blogs

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Copyright Foto: http://heidis-seite.blogspot.de/ Copyright Gestaltung: https://www.meyrose.de/Auf dieser Station im August hatte ich etwas Angst um mein Leben, nachdem ich es bei Sunny gut hatte. Man hatte mich vorgewarnt, dass Ines nicht mit Nadel und Faden umgehen kann. Aber dass ich dann auch noch 38 Grad im Dachzimmer  ertragen musste … Liebevoll waren ihre Hände ja – aber das Ergebnis? Nun gut – seht selbst. Immerhin hat sie mich persönlich gebügelt und das nicht wie üblich ihrem Gatten überlassen. Habe gehört, dass sie einen Foodblog schreibt. Hoffe, sie kann besser Kochen als Nähen ;) .

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Die Hausbewohner hier haben sich schon Mühe gegeben, mir etwas von der großen weiten Welt Hamburgs zu zeigen. Erst wollten sie mit mir an die Elbe nach Övelgönne. Da wäre aber beim Fototermin das Licht aus der falschen Richtung gekommen, um die schönen Hafenkräne im Hintergrund zu haben. Dann wollten sie mit mir in den Hafen neben das Musical-Theaterzelt vom König der Löwen. Da hätte ich die Landungsbrücken und den Michel als Kulisse bekommen.

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014Aber dann fiel den beiden noch etwas Besseres ein: Sie haben mich mitgenommen auf den kleinsten Leuchtturm Hamburgs! Ganze 6,95 m ist er hoch …

Das Leuchtfeuer Bunthaus steht an der Bunthäuser Spitze, wo sich die Elbe von der Quelle kommend in Norder- und Süderelbe aufteilt, um später in Hamburg wieder zusammengeführt zu werden.

Ines hat mich kurzerhand zu einem Kleid erklärt und mich ganz romantisch auf dem Leuchtturm dem Himmel ein Stückchen näher gebracht.

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Jetzt auf nach Berlin zu Bärbel – Großstadt, ich komme!

Diese Blogger habe/werde ich alle im Lauf meiner Reise besuchen dürfen:
Heidi 
Sunny
Ines
Üffi
Gunda
Sonja
Ela
Annemarie

Bei Heidi seht Ihr eine Collage mit Fotos aller Trägerinnen und den Verzierungen.

Was findet Ihr, muss ich auf dieser Welt noch sehen?

35 Gedanken zu „Rock around the Blogs

  1. Eine sehr schöne Interpretation, dir du uns hier zeigst. Und eine schöne “Location”.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, liebe Ines,
    Sonnige Grüße
    Andrea

  2. Das Projekt schreiet voran :)

    Deine Knopfapplikation finde ich absolut gelungen!

    Viele Grüße
    Silvia

  3. Fotos am Leuchtturm!!! Wie wunderbar…ich möchte so gerne mal in die Nähe eines echte und hab es nie geschafft. Den Rock als Kleid zu tragen war bei mir auch einzige Option, sonst hab ich ihn ned so recht hinbekommen. Und von wegen du kannst nich mit Nadel und Faden umgehen. Die Verzierung war Klasse und mit Knöpfen kann man mich eh auch begeistern, die durfte ich als Kind immer sortieren und mit ihnen spielen.

    • Es kann nicht sein, dass Du noch an einem Leuchtturm warst! Das gehört unbedingt nachgeholt. Wenn Du mal wieder in Hamburg bist, melde Dich bitte. Dann gehen wir da mal zusammen hin!
      Deine Glitzersteine finde ich auch toll, wusste gar nicht, wie man die aufbringt. Mit Knöpfen habe ich als Kind auch gerne gespielt. Sie fühlen sich so schön glatt an und ich habe sie sortiert, wenn ich ich meiner Mutter an der Nähmaschine Gesellschaft geleistet habe.

  4. Liebe Ines,
    was für eine zauberhafte Idee, den Rock als Kleid zu verwenden und ihn dem Himmel näher zu bringen, denn himmlisch ist er und offenbar reiselustig. Ich werde mir jetzt seine anderen Aufenthalte noch anschauen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Hihi, bis auf die Verzierungstechnik und die Rocktragevariante erinnert mich Dein Post irgendwie ziemlich an meinen (Stufen + helle Stiefeletten). Und wir haben niemals über unsere Ideen gesprochen – lustig! :)
      Und auch Du kombinierst ihn mit Jeansjacke. Klasse!

      Deine Verzierung (38 Grad im Dachzimmer??? Ogottogottogott!!! Da wäre ich freiwillig nicht geblieben.) finde ich ebenfalls total gelungen und die Auswahl Deiner Location erst recht! Suche gerade, wo das ist. Nicht so einfach. Vielleicht fahren wir da gleich auch mal hin. Wir sind eh noch in der Entscheidungsphase …

      Liebe Grüße
      Gunda

    • Deine Fotos – gerade bestaunt – erinnern mich auch sehr am meine. Der Weg in die Höhe, der Wind, die Luftigkeit draußen – der Rock wollte im Norden wohl einfach genau so ausgeführt werden.

      Mein Dachzimmer hat ein Südlagenfenster und ist im Sommer die Hölle an Temperatur. Aber den Nähkasten wollte ich nicht noch von dort durchs Haus tragen …

      Die Location ist ganz in der Nähe der Autobahnabfahrt A1 Stillhorn. Wenn die Autobahn frei ist, ist das ein Klacks von Dir. Man kann ganz in der Nähe auch noch schön im Naturschutzgebiet Heuckenlock Spazieren gehen, da fährt man zwischen Autobahn und Abzweig zur Bunthäuser Spitze/Leuchtturm dran vorbei.

      Bei der Sonne muss man einfach raus, oder? Einen schönen Ausflug wünscht Dir
      Ines, die schon Laufen war

    • Merci. Haben das Wetter genutzt (jetzt regnet’s und der Wetterbericht sagt, das wird noch mehr und geht in den nächsten Tagen auf 11 Grad runter … *schüttel*). Wir waren genau dort unterwegs und es sind ein paar schöne Fotos von der zu warm angezogenen Gunda entstanden. Nur leider war es nicht möglich, den kleinen Turm für uns allein zu haben – die anderen hatten wohl auch alle Deinen Post gelesen … ;)
      Ganz vielen Dank für die Inspiration – Du warst somit heute mehrmals in unseren Gedanken und im Gespräch mit dabei! :)

    • Bei 11 Grad und Regen weiß ich wenigestens, was ich anziehen soll … bei 20 Grad und Regen finde ich das viel schwerer ;)
      Schön, dass Ihr den kleinen Turm auch besucht habt. Als wir die Fotos gemacht habe, war nur ein Pärchen da und ein paar Spaziergänger waren schnell wieder weg. Samstagmorgens bei unsicherem Wetter war wohl weniger los als ein einem sonnigen Sonntagnachmittag. Kann mir vorstellen, dass der Deichweg eine ziemliche Rennstrecke war. Wart Ihr auch noch am Heuckenlock?

    • Gerade habe ich die anderen Beiträge gelesen und bin ganz überrascht, dass wir unabhängig voneinander so gleiche Ideen hatten. Der Rock ist einfach in seinem Herzen ein Kleid :)
      Liebe Grüße
      Ines

  5. Hallo Ines,
    deine Applikation finde ich wirklich sehr gelungen und das ist Arbeit. Aber sicherlich hast du das gerne gemacht, hätte ich auch.

    Das Kleid – ich habs ja bei Sunny schon geschrieben – ist jetzt nicht so mein Ding. Aber es mußte ja Jedem passen und so finde ich die Idee von Heidi sehr gut.

    Man sieht jetzt auch so die Größenunterschiede, die einen benützen das als Kleid und die anderen können es als Rock tragen.

    Nett!

    Lieben Gruß Eva

    • Ja, ich habe es gerne gemacht. Hat Spaß gemacht und ein fertiges Stück erfreut einen ja auch immer irgendwie. Die Größeunterschiede der Personen sind wirklich lustig zu sehen. Ich bin mit Sonja zusammen die kleinste Frau dabei mit 1,65 m.
      Liebe Grüße
      Ines

  6. hihi, der leuchtturm ist ja witzig!
    du also auch im kleid, das beruhigt mich, dass ich nicht alleine so klein bin *lach*. und jeansjacke? gedankenübertragung!
    deine knopfsache fand ich niedlich, ich bin nicht ganz so kreativ, wie ihr :-)
    guddi gemacht!
    lg und weiter gehts,
    sonja

    • Nicht so kreativ? Deine Frauenkirche ist doch klasse! Auf die tolle Idee wäre ich nie gekommen. Hat Deine Mieze brav geholfen? Sieht so aus!
      Lg Ines

  7. Total süß Deine Variante , so wie Du ihn trägst …Wirklich klasse :))

    LG Heidi und Danke für´s mit machen

  8. Hi Ines,
    supersüß sieht der Rock an Dir auch. Ich bin immer wieder erstaunt, dass er doch irgendwie allen passt – egal ob groß oder klein. Hatte ich doch schon (trotz meiner Länge) damit zu Kämpfen. Ich finde Deine und Sonjas dunkelblaue Jeans-Applikationen besonders gelungen. So bietet sich die Kombi mit einer Jeansjacke quasi an.
    Lg, Annemarie

    • Lustigerweise hatte ich den Jeansflicken schon mit den Knöpfen bestickt vorbereitet, so dass ich ihn “nur noch” von Hand aufnähen musste (habe keine Maschine). Die Idee mit der Jeansjacke dazu kam mir spontan, als ich ihn das erste mal anhatte nach dem Auspacken und vor dem Spiegel an der Garderobe stand. Da hing dann die Jacke und wollte direkt dazu. Ich finde es sehr lustig zu sehen, wie viel von Euch die gleiche Assoziation hatten. So viel zum Thema “wir sind ja alle so verschieden und sooo individuell” – Zeitgeist setzt sich wohl doch irgendwie durch. Entsteht so Massengeschmack? Wird so eine Idee zu Mode? Lässt mich gerade sehr darüber nachdenken.
      Lg Ines

    • Man KÖNNTE aber auch meinen, wir sind alle einen relativ sicheren und farblich angepassten Weg gegangen … (nur mal so als Contrapunkt zum Punkt Zeitgeist) ;)

    • Moin moin,
      oben darf ich nicht mehr kommentieren – ist kein Feld mehr zu sehen.
      Ja, den Wanderweg im Heuckenlock haben wir auch genommen – zusammen mit weiteren “Busladungen” voller Sonntagsspaziergänger … :/
      Ganz schön glitschig zum Teil. Wieso haben die da Pflastersteine eingebaut??
      Dann gibt’s wohl noch ‘nen Aussichtspunkt/Turm? Da waren wir nicht mehr. Ein andermal vielleicht. Ist ‘ne nette Ecke. Ich liebe das Hamburger Umland immer mehr!

    • Kommentare sind bei mir nur in 5 Ebenen möglich, damit es noch lesbar bleibt. Danke für den Hinweis, das man am Heuckenlock besser an einem Urlaubstag tagsüber unterwegs ist. An der Elbe soll es gestern auch voller als im Hochsommer gewesen sein. Wollten wohl alle noch die letzten Sonnenstrahlen tanken. Ich finde es auch schön, in der eigenen Stadt oder direkt drum herum immer wieder mal neue Ecken zu entdecken.

  9. Toll, liebe Ines, den Leuchtturm haben wir ja schon einmal bewundern dürfen, gut, dass der Rock mit Euch dorthin durfte. Als Kleid steht er Dir auch recht gut und mit der Jeansjacke kommt das gleich viel lässiger, als mit meinem trachtigen Blüschen.
    Du hatte Recht, das mit den Links hat mal wieder – mit den Blogger-Blogs – nicht gefunzt. Schade. Habe jetzt zwar alles berichtigt. Aber es ist trotzdem ärgerlich. Blogger schluckt das “the” in Rock around the Blogs. Na prima.
    LG und einen schönen Restsonntag
    Sunny

    • Deinen Trachtenlook mag ich aber auch leiden! Deine 1970er Schuhe passen richtig gut dazu. In den 1980ern hatte ich so einen Rock mit roten Miniblumen als Blumenkind. Dazu trug ich auch eine weiße Bluse.

      Die Links habe ich heute Morgen dann hier auch alle angepasst.

      Liebe Grüße
      Ines

  10. Liebe Ines,

    das Foto ohne Jacke finde ich ganz bezaubernd von Dir, ich musste gleich an Sterntaler denken, mit dem Rock als Hemdchen liessen sich eine Menge Sternlein fangen.

    Soso, der Rock ist im Herzen ein Kleid. Für mich dann aber ein kurzes *ggg* – darauf hätte ich ja auch mal kommen können…

    Danke auch für die Findebeschreibung des Leuchtturms, ich möchte Dienstag einen hier besuchen, von Ferne geknipst habe ich ihn schon, aber der Kleine von Dir ist auch noch fällig.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Bärbel

    • Sternentaler klingt schön. Ja, in mit diesem Umfang kann man sich mit Sternen für den Rest seines Lebens sanieren, wenn man ihn zum Fangen hat :) .
      Bin gespannt auf die Bilder Deines Leuchtturms. Ich habe da so eine Ahnung, welcher es sein könnte ;) .
      Einen gute Zeit dort wünscht Dir
      Ines

  11. Liebe Ines, wie witzig, daraus ein Kleid zu machen. Wirklich kreativ. Ich war ganz gespannt, was ihr so daraus macht und wie immer, ist alles total unterschiedlich wobei ich deine Location wirklich bezaubernd finde. Da hast du dir wieder etwas Besonderes einfallen lassen und mir ist dabei natürlich das Herz aufgegangen! GLG aus derzeit noch FFM nach HH sendet dir Sabina @Oceanblue Style

  12. DAS ist ja cool.. den Rock einfach als trägerloses Kleidchen zu tragen!! Sieht einfach klasse aus! Supersüss siehst du darin aus liebe Ines! :)

    LG Dana

Kommentare sind geschlossen.