Kaschmirliebe mit Cravate

Ines Meyrose #ootd 20141229Ines Meyrose #ootd 20141229Ines Meyrose #ootd 20141229

Kaschmirpullover mit V-Ausschnitt aus der MetroKaschmir fühlen heißt Liebe spüren. Nichts ist auf der Haut so weich und gibt es eine so wohlig-angenehme Temperatur. Perfekt im Herbst, Winter, Frühling – nur im wirklich heißen Sommer ist es mir zu viel. Keine meiner Pullover trage ich so viel. Wie sagte schon eine kleine Maus vor einiger Zeit:

Ein Kaschmirpullover ist immer eine gute Wahl …

Kaschmirpullover mit V-Ausschnitt aus der Metro

Weil leider kein Pullover ewig hält und mein Bestand sich im letzten Jahr dezimiert hat, habe ich mich sehr über zwei Weihnachtsneuzugänge gefreut. Den einen aus der Metro zeige ich Euch heute zusammen mit einem neuen zarten Schaltuch aus Wolle-Seide von Fraas. Das habe ich mir selbst zu Weihnachten geschenkt. Weil meine Tücher zur Unterscheidung Namen bekommen und er ein Krawattenmuster hat, nenne ich ihn Cravate. Klingt schöner als Krawatte 🙂 . Am schönsten finde ich ihn mit dem Schalknoten drunter & drüber. Und natürlich wird ein neuer Schal bei Sunnys Um Kopf & Kragen verlinkt.

Schal von Fraas im Krawattenmuster

Schal von Fraas im Krawattenmuster

Heimatmuseum in BuxtehudeFür meine Begriffe ist der V-Pullover mit dem Schal eine sehr klassische Kombination. Weil das schnell langweilig wird, habe ich eine besondere Fotolocation ausgesucht und ein bisschen herumgekaspert. Ihr seht im Hintergrund das Heimatmuseum der zauberhaften Altstadt in Buxtehude. Der Ort liegt dicht bei Hamburg im Südwesten. Ein- bis zweimal im Jahr gehe ich dort gerne mal schlendern.

Heimatmuseum in Buxtehude

Tragt Ihr derzeit so klassische, figurnahe, eher kürzere V-Pullover?

14 Gedanken zu „Kaschmirliebe mit Cravate

  1. Wie klasse ist denn bitte diese Tür und wie fröhlich du davor posierst – hervorragend!!! Außerdem hast du vollkommen Recht: mit Kaschmir macht man nie was verkehrt ;0). Seit einigen Wintern trage ich immer lieber figurbetont, wenn auch nicht im klassischen V-Ausschnitt, als mich dauerhaft wie ein Michelinmännchen zu fühlen ;0).

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    • Danke Dir. Die Tür gehe ich bestimmt noch öfter besuchen 🙂
      Dich mag ich in figurbetonten Sachen auch gerne leiden. Mit Deinem schmalen Gesicht sehen bei Dir andere Ausschnittformen besser aus als an mir. Da hast Du mehr Auswahl 🙂 .
      Liebe Grüße
      Ines

    • Auf Insta kommenierte Sabine zu dem Haus, dass es wie Patchwork aussähe. Dabei habe ich an Dich gedacht!

  2. Das ist ja unglaublich, Cravate passt perfekt zu dieser herrlichen Fassade. Für dieses feine, kleine Muster ist Cravate der perfekte Name. Der Pulli wirkt vom bloßen Anschauen schon kuschelig.
    Einen Schal mal zum Pulli zu tragen, einfach so, wie ein Schmuckstück sollte ich wirklich einmal ausprobieren. Zurzeit ruhen die Pullis mit V-Ausschnitt im Schrank, weil sie mir bei dem Wetter zu “offenherzig” sind.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • So leichte Schals trage ich gerne auch drinnen, dieser ist aus ganz leichtem Material, fr draußen wäre er im Winter zu kalt. Als leicht wärmendes Schmuckstück trage ich drinnne und draußen immer noch gerne diesen von Wiebke Möller (PR Muster via da sempre): https://www.meyrose.de/2013/09/09/schmuckstuecke-fuer-den-hals/
      Der hat eine sehr angenehme, leichte Wärme.
      Freue mich, dass die Kulisse & Cravate so gut ankommen.
      Liebe Grüße
      Ines

  3. Bisher habe ich noch keine Kashmirpulli gefunden, der mir vom Schnitt her nicht zu klassisch gewesen wäre. Solche Pullis trage ich nie.
    Klingt aber schon verlockend, was Du da schreibst. LG Sunny

    • Braucht ja nicht in dem Schnitt zu sein, es gibt sie ja auch in weiter und länger … sind dann aber noch teuerer, weil mehr Material drin steckt … Aber das Material wird Dir schon gefallen. Guck doch im Ausverkauf mal bei Repeat. Die haben immer sehr schön, auch modischere Schnitte, auch bei Cardigans.
      LG Ines

  4. Ich fürchte, demnächst muss ich mal nach Buxtehude! Das ist ja eine solch süße Türe und sowieso, das ganze Haus… tolles Motiv. Apropos Strick… das ist nicht so meins, ein Huddi aus Baumwolle passt mir eher. Wenn es wegen Kälte denn unbedingt Strick sein muss, dann immer mit V-Ausschnitt. Vor meiner Zeit mit Stilbewusstsein trug ich auch Rolllkragen und Rundhals oder dicken Norwegerstrick (Michelinmännchen lässt grüßen). Unter dem V-Kragen blitzt dann entweder eine schöne andere Farbe hervor, oder ein Schmuck oder ein Schal, der das Ganze auflockert. Das schöne an Ü40 ist ja, dass man auch mal die klassische Variante tragen kann 🙂

    • Lustig, ich finde gerade mit ü40 die klassische Variante schwierig … weil es dann leicht altbacken aussieht. Solche Pullis, Perlenketten und Chaneljäckchen funktionieren bestens an Twens und oft auch ü50 wieder. 40jährige werden damit leicht zur Oma. Umso besser, dass ich den Eindruck offensichtlich erfolgreich vermieden habe – vielleicht auch, weil die Perlen dazu im Kasten geblieben sind.
      Rollis gehören bei mir zu den Sachen, die trage, obwohl sie optisch nicht optimal sind, weil sie einfach am Hals so angenehm zu tragen sind. Für offizielles nehme ich dann einen Blazer dazu oder Strickjacke mit Ausschnitt oder trage sie privat pur.
      Wenn Du mal nach Buxtehude kommst, kom bei mir vorbei!

  5. … nicht nur die Türe, sondern auch Du mit Pulli und Schal sieht ganz toll aus. Entschuldige! Sieht wirklich nach einem ganz feinen Kaschmir aus…hmm. Tolles Ensemble!

Kommentare sind geschlossen.