Modetrends Frühjahr/Sommer 2015

Die Zeitschrift Brigitte hat auf ihrer Webseite die Lieblingstrends 2015 von den Laufstegen zusammengestellt: Trends 2015. Mit den Redakteurinnen einig bin ich darüber, dass vieles davon gar nicht neu ist. Der Vorteil daran? Die Sachen lassen sich gut in den bestehenden Fundus integrieren. Konkret geht es um

  • New Denim
    Jeansteile ohne Waschung sehen angezogen aus, sind eher businesstauglich als Used-Look und lassen sich leicht kombinieren. Freue mich darauf!
  • Clogs
    Clogs von Sanita - The Original Danish Clogs
    Sind seit 2011 wieder in meinem Repertoire. Die Original Danish Clogs von Sanita sehen auch 2015 noch aus wie neu, obwohl sie immer mal wieder getragen werden. Von Schneeschippen bis Gartenparty halten die alles aus. Zu langen Jeans trage ich sie gerne auch mal mit Strümpfen aus Baumwolle oder Wolle.
  • Niedliche Accessoires
    Sorry, nichts für mich … erinnert mich zu sehr an Hello Kitty-Kids.
  • 1970er
    Kommen und gehen immer mal wieder. Als Kind der 70er liebe ich die natürlich.
  • Gelb
    Ines Meyrose in Blazer und Kleid von Marina Rinaldi 20092009 war ich als Trendsetter in Gelb im Blazer von Marina Rinaldi unterwegs. Sehr erstaunt war ich über den Anklang der Farbe bei der Aktion Buntes 2014 im gelben August. Nie hätte ich gedacht, dass sich in Euren Schränken so viel Gelb findet und dass sich die Farbe wirklich in der Mode wieder etabliert. Hat zwar bis 2014 gedauert, aber die zwiespältigste Farben der Deutschen* hat neue Freunde gefunden. Das darf gerne so bleiben!
  • Overalls
    Sollen ja seit Jahren schon Trend sein. In der Abendgarderobe finde ich sie sehr schick, getragen auf der Straße nehme ich sie in Hamburg nicht wahr.
  • Marsala
    Die Pantone-Trendfarbe 2015 kommt mir als Liebhaberin von Rot und Braun entgegen. Ich hoffe, vieles in der Farbe zu sehen. Kühle Farbtypen können den Ton mit Grau schön kombinieren, warme Farbtypen können sich im 1970er-Jahre-Stil ausleben und Gelb oder Camel dazu geben.
  • Spitze
    Meyrose #ootd 20140510 mit Spitzenkleid von ZayEin Klassiker, der immer geht – wenn es zum Typ passt. Frauen mit romantischer Ader bei Kleidung lieben Spitze und an denen sieht es gut aus. Mein Spitzenkleid von Zay trage ich sehr gerne.
  • Safari
    Gibt es auch jedes Jahr wieder? Passt gut zu den hellen Chinos der letzten Jahre.
  • Culottes
    Jetzt wage ich es mal, zu polarisieren: Culottes sind meiner Ansicht nach der optische Super-GAU an allen Frauen unter 1,75 m**. Große Frauen können die auch mit ein paar Kilo mehr auf den Hüften tragen, normalgroße oder kleine Frauen wirken darin ähnlich unproportioniert wie in 3/4-langen weiten Hosen. Somit erinnern mich Culottes an die untragbaren 3/4-Cargo-Hosen, die ausgerechnet auch noch gerne in großen Großen angeboten werden und der absolute Figurkiller sind. Ich kenne zwei große Frauen virtuell, die auf Culottes stehen: Modeflüsterin Stephanie hat im Herbst 2014 ein Plädoyer dafür geschrieben und Annemarie von Meine Kleider trägt sie auch gerne. Dort findet Ihr die positiven Ausnahme-Beispiele, wie große Frauen den Trend gelungen umsetzen können.
  • Orange
    Ines Meyrose im Gute-Laune-Kleid von H&MInes Meyrose beim #redfriday am 28.09.2012 mit Backstage 43Bei Orange habe ich ähnliche Zweifel wie bei Gelb, ob sich das durchsetzt. ich weiß noch, wie lange ich 2008 gesucht habe, bis ich zu meinem Gute-Laune-Kleid einen passenden Schal und Lippenstift in Orange gefunden habe … Schal und Kleid habe ich leider nicht mehr. Aber vielleicht wird Orange das neue Gelb? Würde mich freuen!

Wie steht Ihr zu diesen Trends 2015?

  1. * Quelle: Eva Heller: Wie Farben wirken, aus einer Befragung von 1888 Männern und Frauen []
  2. ** Die Zahl ist willkürlich gewählt und steht für große Frauen []

21 Gedanken zu „Modetrends Frühjahr/Sommer 2015

  1. Liebe Ines,

    danke für diese schöne Auflistung der kommenden Trends – und natürlich für den Hinweis auf meinen Beitrag zum Thema Culottes!
    Wenn ich mir die Liste so ansehe, bleibt für mich tatsächlich nur der Jeans-Look und die Culotte übrig… Gut für den Geldbeutel!
    Da glücklicherweise aber Schwarz-Weiß-Looks in Mode bleiben, werde ich wohl trotzdem auch im kommenden Sommer genug zum Anziehen haben ;-)

    Liebe Grüße von
    Stephanie alias die Modeflüsterin

    • Liebe Stephanie,
      der Dank für die Auflistung gebürt den Redakteurinnnen der Brigitte, aber den Dank für die Auseinandersetzung mit den Trends und den Culotte-Hinweis nehme ich gerne an :). Dass mit dem “gut für den Geldbeutel” habe ich auch letzten Sommer gedacht und diesen Herbst und bin dann am Ende immer noch wieder erstaunt, was dann doch noch alles in den Schrank gewandert ist. Allerdings waren das bei mir eher keine Modeteile. Im Moment sehe ich auch wenig Veränderungen in der Mode, die waren eher in den letzten Jahren – ganz angenehm.
      Liebe Grüße
      Ines

  2. Gottseidank bin ich mit meiner Meinung was Culottes betrifft nicht alleine. Ich finde sie nur an sehr großen schlanken Frauen ( wenn überhaupt ) okay. Ich finde dieses Teil verkürzt das Bein. Auch diese sogenannten 7/8 Hosen finde ich schrecklich :D. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich ( zum Glück ) verschieden. Orange als Lippenstiftfarbe steht mehr den Damen mit einer nicht hellen Gesichtfarbe und schneeweißen Zähnen ( auch nur meine Meinung :)). Und die Sache mit den 70igern…naja mal abwarten ob sich das so durchsetzt.
    Liebe Grüße Renate

    • 7/8 Hosen finde ich in den meisten Fällen auch furchtbar. Die Zeiten sind schon lange vorbei … aber man muss ja nicht jeden Retrotrend mitmachen.
      Magst Du den orangenen Lippenstift bei mir (unterstes Foto) auch nicht? Ich trage so eine Farbe selten, dann aber gerne auf die Kleidung abgestimmt. Bei den Fotos zum aktuellen Schalgewinnspiel trage ich auch orange Lippen. Zu dunklen Haaren und warmtoniger Haut mag ich es auch bei heller Haut. Bei Blondinen finde ich es auch eher schwierig, da ist ein Apricotton dann besser.
      Liebe Grüße
      Ines
      P.S.: Meine Haut wurde gestern als alabasterbraun bezeichnet. Frechheit, oder? ;)

  3. Hallo Ines,
    Clogs, da werde ich sicher meine Augen mal aufhalten. Die habe ich vor Jahren sehr gerne getragen und kann mir das auch heute noch gut vorstellen. Jumpsuit – muss ich mal probieren. Ich fürchte aber, dass ich nichts in meiner eher kurzen Länge finden werde. Und ob das für mich so alltags-tauglich ist, mal sehen. Orange und Gelb sind für mich sehr schwierige Farben und in meinem Schrank nicht zu finden – und ich glaube, das bleibt auch so. Rostrot dagegen mag ich sehr und es seht mir auch recht gut – also sicher etwas, was ich mitmachen würde. 1970 in abgeschwächter Form ist ok – alles mit Riesen – Augen überlasse ich meiner vierzehnjährigen Tochter – da sieht das dann gut aus.
    Hab eine schöne Woche.
    LG Andrea

    • Hallo Andrea,
      Junpsuits bei kleinen und großen Frauen sind eher schwierig … wobei kleine noch mit Gürteln nachhelfen können. Dur bist doch ein Frühlings-Herbst-Mischfarbtyp, oder? Meine ich mal, irgendwo auf gelesen zu haben. Da müssten Sonnengelb, Maisgelb, Curry und Orange doch eigentlich passen. Zu Deinem Teint und Haaren kann ich mir das auch gut vorstellen. Magst Du die Farben einfach nicht leiden oder hast Du bisher nicht die passenden Nuancen gefunden?
      Eine ebenso schöne Woche wünscht
      Ines

  4. Hallo Ines, ich hatte mich auch schon über die Trendfarben 2015 informiert – sie kommen mir als Sommertyp fast alle sehr gelegen! Marsala werde ich mit grau kombinieren – danke für den Tipp! Ich könnte es mir aber auch in Kombination mit weiß vorstellen? Orange geht für mich gar nicht; an dir wiederum gefällt mir die Farbe sehr – auch der Lippenstift!
    Von schmalen 7/8 Hosen werde ich mich aber – Trend hin oder her – nicht trennen; ich finde sie im Sommer luftiger und bequemer als lange Hosen… ;-)

    Liebe Grüße
    Renate F.

    • Hallo Renate,
      der große Vorteil neben den Nachteilen an 7/8 ist ist aus meiner Sicht, dass man die Schuhe sieht und schöne Knöchel. Wenn die Argumente für etwas überwiegen, wie bei Dir Luftigkeit und Bequemlichkeit, finde ich völlig angemessen, das dann zu tragen. Ist dann ja eine bewusste Entscheidung und kein modisches Versehen. Ich trage auch mal Sachen, die nicht optimal sind, wenn die Argumente dafür überwiegen. Bin auch gespannt, ob Marsala sich durchsetzt oder nicht. Letzten Winter gab es ja schon viel Burgunder, das ging ja in genau die Richtung. Mich würde es freuen.
      Liebe Grüße
      Ines

  5. Hallo Ines,
    mit den Farben gelb, orange und marsala habe ich – Wintertyp – Probleme. Das lasse ich aus. Clogs mochte ich noch nie. Culottes gefallen mir nicht. Overalls finde ich unpraktisch, wenn man viel getrunken hat (und ich trinke viel … Wasser!).
    Da bleibt nur noch New Denim. Ja, das ist etwas für mich … ;-)
    Diese Modetrends sind tatsächlich sehr gut für den Geldbeutel … *hihihi*
    Liebe Grüße
    Doris

    • Hallo Doris,
      manchmal passen die Modefarben einfach überhaupt nicht zum Farbtyp. Das geht so mit dem ganzen Hellgrau, Beeren- und Aquatönen in den letzten Jahren. Irgendwer ist immer gekniffen … also vielleicht wirklich den Geldbeutel schonen :) .
      Liebe Grüße
      Ines

  6. GENAU MEIN DING danke liebe Ines, ich hatte ja keine Ahnung von solchen Trends und schreibe meine Gedanken einfach hier zu Dir.

    NEW DENIM habe ich mir gerade eine Jacke gekauft, die geht nicht nur im Buero, die geht sogar abends, allerdings nicht zu Clogs, auch wenn meine aus Schweden, Lackleder in weinrot sind. Die passen dafuer gut zu meinem Regenmaentelchen.

    Niedliche Accessoires horte ich mehr, als ich sie trage. Bei mir gibts schon mal eine Snoopy Tasse oder einen eher schraegen Taschenanhaenger. Ab und zu brauche ich es verspielt niedlich.

    70er ? Da denke ich zuerst an Miniroecke und Schlaghosen, Wuschelhaare mit Stirnbaendern, Zoepfen, Sonnenbrillen in Tropfenform, die heute AVIATOR heissen und bin dabei. Allerdings ohne bestickte Tuniken und lange Wallewallekleider.

    GELB trage ich selten, aber durchaus gerne.

    MARSALA solchen irgendwie diktierten oder von irgendjemanden ausgerufenen schwer angesagten Farben verweigere ich mich mit Vorliebe.

    OVERALL wuerde mir vielleicht sogar stehen. Fehlt mir aber nicht wirklich in meiner Sammlung.

    SPITZE sieht man derzeit vom Billighoeker bis zum Luxusladen in den Regalen. Meist aus Poly…irgendwas und damit bin ich raus. Denn es kratzt und ich hasse das. Ich kompensiere meinen Wunsch nach DENTELLE mit feiner Lochstickerei in Seide oder Baumwolle.

    SAFARI faellt schon fast unter gruen. Beigetoene oder khaki, selbst camouflage trage ich, aber nur in der Freizeit.

    COULOTTES ohne mich und ich glaube auch nicht an einen Trend, ich denke, da stand noch irgendwo ein Container von damals rum und man versuchte, die Sache wiederzubelegen.

    ORANGE liebe ich. Habe viele Tuecher, ein paar Oberteile, Nagellacke, eine Tasche. Ob es mir steht weiss ich nicht, ich trage es zu weiss oder Jeans und freue mich ueber das leuchten.

    Ich werde 2015 garantiert nix aendern. SEI DU SELBST ist mein Credo fuer dieses Jahr!
    Liebe Gruesse
    Baerbel ☼

    • Danke für Deine ganzen Gedanken! Dentelle musste ich erstmal googeln … heißt Spitze auf Französisch, oder? Schönes Wort. Ich lerne ja gerne dazu.

      Zum Lachen gebracht hat mich Dein Absatz zu den Culottes.

      Ich habe Dich zwar noch nicht in Orange live gesehen, bin mir aber sicher, dass Dir das allerbest steht, was bei Vorlieben ja oft der Fall ist. Mein Elternhaus ist von 1973. Es gab ein riesiges Badezimmer mit vielen Kacheln in knallorange, einem Gäste-WC mit ein weniger von den Kacheln, aber in der gleichen Farbe, und eine Küche mit kompletten Fronten in einem Ton, der so zwischen zinnoberrot und orange liegt. Jahrelang war ich also etwas orange-geschädigt … Da ich seit 1991 da aber nicht mehr wohne und es seit 2004 verkauft ist, habe ich das Trauma überwunden und liebe auch die leuchtende, belebende Note der Farbe :) .

      Dein Motto ist klasse!

      Liebe Grüße
      Ines

  7. Für mich ist in diesem Jahr nicht viel dabei, liebe Ines. Ich hoffe, dass ich auch einige meiner Farben in den Geschäften finde. Ansonsten werde ich mich mit Shirts usw. im Sale eindecken. New Denim finde ich spannend. Pur und unverfälscht, so wie ich das mag.

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    • Zur Not hast Du bestimmt von den letzten Jahren auch noch schöne Sachen. Wie auch schon andere Leserinnen schrieben: Spart dann ungemein …
      LG Ines

  8. Liebe Ines,
    New Denim
    Dunkle Waschung kommt gut. Ich ich bin noch schwer am Überlegen, welche Farbe meine Maß-Jeans bekommen soll. Haber Verlängerung bis 01.03. ausgehandelt.
    Clogs
    Sind wie Zehenspreizer nicht kompatibel zu meinen Füßen.
    Niedliche Accessoires
    ????
    1970er
    Gerne. Immer mal wieder.
    Gelb
    Neongelb(limetttengelb) habe ich 2012 wieder entdeckt und Zitronengelb (kühl) 2014. Mehr Gelb glaub ich wirds nicht werden.
    Overalls
    Ja. Im Prinzip schon. Aber hier ist es wegen der geringen Auswahl besonders schwierig einen zu finden, der an die Proportionen passt. So in Schwarz. Mit weiten Hosenbeinen. Taillierung. Und gemäßigt weitem Oberteil. Gerne. So in diesem Stil.
    Marsala
    Wenn das Bordeauxrot einen Blaustich hat. Gern. Dunkles Rostrot fällt bei mir leider in die Gewürztonausschlusskiste.
    Spitze
    Maximal als Shirt zum drunterziehen. So wie hier.
    Safari
    Ist für mich natürlich eher “oliv”… als beige. Mag ich im Sommer sehr gerne.
    Culottes
    Why not. Wenn ich eine finde die mir steht und gefällt. Probieren geht über studieren.
    Orange
    Geht bei mir leider überhaupt nicht. So wie alle orientalischen Gewürzfarben, Mailsgelb, Senf, Curry, Marsalla etc pp. leider.
    Schön finde ich es, aber es steht mir NULL

    LG Sunny

    • Hallo Sunny,
      Danke für Deine Statements dazu. Bin sehr gespannt, wie das alles praktisch zu sehen sein wird. Habe mich schon gefragt, welche Jeans es wohl wird. Die Bestellung aufschieben würde mir schwer fallen … ich bin eher der “jetzt gleich und sofort haben wollen Typ”. Würde mich freuen, wenn wir sie dann irgendwann mal sehen. Bin neugierig!
      LG Ines

  9. Mit Spitze, Overalls, Hosenrock und Clocs kann ich mich gut anfreunden. Manches hab ich sogar schon, oder vielmehr noch, im Schrank. Aus den 70ern bin ich nie ganz rausgewachsen und auf Jeans ohne Waschungen freu ich mich. Ich hab einen Hosenrock in knielang, der geht auch bei meinen runden 1,63cm:-) .
    Das orange Kleid steht dir so gut! Vielleicht findest du ein ähnliches, wenn die Farbe wieder aktuell ist.
    LG Sabine

    • Den 70er Look mag ich an Dir auch einfach gerne leiden. Ein Hosenrock in Knielänge ist ja auch ein Hosenrock und keine Culotte in Midi-Mittel-Waden-oder-3/4-K.O.-Länge ;) . Hosenröcke mag ich bei anderen total gerne leiden, habe jedoch noch nie einen gefunden, der an mir gut aussah. Ich habe im Leben schon zwei oder drei besessen, die waren aber immer “suboptimal”. Bei mir wird es dann immer schnell ein Bermuda oder eine schmale Hose, die direkt unter dem Knie an der schmalen Stelle aufhört, weil meine Hüften einfach keine Weite vertragen, die ein richtiger Hosenrock ja mit sich bringt. Da hast Du es mit Deinen etwas schmaleren Hüften besser.
      LG Ines

  10. gelb und Spitze finde ich ganz toll, aber unabhängig davon, ob die gerade trendy or not :) Und ich kann bei dir liebe Ines in der Tat kein “Hallo Kitty” Accessoire vorstellen :)

    LG, Xenia

Kommentare sind geschlossen.