Facebook Update

Header www.meyrose.deSeit Juli 2014 hat dieser Blog eine eigene Seite auf Facebook. Leider gab es am Anfang Probleme dabei, Links zur Blogseite einzufügen und Links ließen sich nicht teilen. Das Thema ist seit Dezember behoben und ich hoffe sehr, dass das so bleibt … denn auch wenn ich kein Fan von Facebook bin, gibt es den vielen Nachfragen nach offensichtlich doch einige Leser, die Beiträge auch dort gerne lesen und/oder teilen. Da ich versuche, es meinen Leser_innen so einfach und angenehm wie möglich zu machen, den Blog zu lesen, betreibe ich die Facebookseite Meyrose auf Facebook.

Wer mir auf Facebook folgen möchte, macht das bitte unter der Blog-Seite. Derzeit teile ich zwar die Beiträge auch noch unter meinem Namensprofil Ines Meyrose, weil einige Leser nur dem Profil folgen, möchte das mittelfristig aber gerne von meinem privaten Profil lösen. Natürlich freue ich mich über jedes Gefällt mir bei der Blogseite.

Wie steht Ihr zu der Verbindung von Blogs und Facebook?

15 Gedanken zu „Facebook Update

  1. Habe bewusst keinen Account bei Facebook und hoffe, das auch noch so lange wie irgend möglich durchhalten zu können. Ich weiß, dass man sich dieser “Diktatur” nur schwer entziehen kann. Für mich persönlich ist die Nichtnutzung einfach nur ein kleiner, bescheidener Protest gegen den “Daten-Sammel-Giganten”.

    • Das kann ich total verstehen. Wie sagte am Wochenende jemand zu mir: Facebook ist wie Bild und Mc Donalds, angeblich will es keiner, aber so ganz entziehen kann oder will man sich ihm auch nicht … also weiter durchhalten!

  2. Hallo,
    auch ich habe mich bewusst gegen Facebook entschieden. Ich kann und will ohne Facebook leben. Meine Enkelkinder und deren Freunde haben schon schlimme Erfahrungen damit machen müssen. Wir sollten unsere Meinungsfreiheit schätzen.
    Liebe Grüsse RIKA

    • Facebook zu meiden, kann ich gut verstehen und Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut. Ist die Deines Erachtens nach auf FB eingeschränkt?
      Liebe Grüße
      Ines

  3. Außer dass Bloglovin auf der Seite meines Blogs bei Facebook die Beiträge postet bin ich dort weder privat noch blogmäßig wirklich aktiv. Mir ist das dort zu unübersichtlich.
    LG Sunny

    • Das heißt, Du hast einen Facebookaccount, lässt aber nur via Bloglovin posten? Du guckst Da nie rein?
      LG Ines

  4. Zu Facebook habe ich auch ein ambivalentes Verhältnis. ;-) Mit meinem Realnamen würde ich dort nie sein wollen.Sicher ist heute vieles schon durchsichtig, aber doch nicht alles und wir selbst können unseren Teil dazu beitragen, daß das auch so bleibt!
    Ich hatte schon mehrere Facebook-Accounts, die ich alle wieder gelöscht habe. Nichts ist “für immer” – auch wenn ich seit geraumer Zeit wieder einen betreibe (und Dich gerade dort “verfolgt” habe) heißt daß nicht, daß ich mit Facebook 100 Prozent konform gehe und daß ich diesen Account dauerhaft behalten werde …
    Alles mal ausprobieren … Instagram ist auch ein Ding, das ich ausprobieren wollte. Aber mal ehrlich – WER hat schon die Zeit, all diese Accounts regelmäßig zu bestücken? Ich jedenfalls habe im Realleben zu viel um die Ohren und daher blieb es bei diesem einen Test … den Account belasse ich zwar – noch … vielleicht mal bei einer Reise oder einem Ausflug dort Bilder posten. Aber so richtig sehe ich den Sinn nicht, denn ebensogut kann man ja auch den Blog mobil bestücken. Der Tag hat ja für jeden nur 24 Stunden und keiner kann gleichzeitig auf allen Hochzeiten (und dazu noch in Bestform) tanzen!

    Liebe Grüße
    Sara

    • Der Vorteil am Blog aud eigener Domain ist eindeutig, dass Du ihn alleine steuerst. Da hat man bei den Socials neben dem Zeitaufwand viel weniger Einflussmöglichkeiten.

      Das mit dem Löschen von Facebookprofilen habe ich auch gemacht. Das ist jetzt der dritte Anlauf … keine Liebe aud den ersten Blick … vielleicht auch nie Liebe.
      Herzliche Grüße
      Ines

  5. Ich habe schon seit einigen Jahren einen privaten Facebook-Account, welchen ich regelmäßig nutze. Allerdings ist dort nichts davon zu lesen, dass ich seit neuestem einen Blog habe. Dafür ist das Ganze noch zu neu und ich bin noch am ausprobieren. Vielleicht setze ich irgendwann mal einen Link, vielleicht aber auch nicht. Auf alle Fälle folge ich auf diesem Account vielen interessanten Seiten und für mich ist das wie für jemand anderes das Zeitung lesen. Es ist interessant und entspannt mich nach einem anstrengenden Arbeitstag. Wenn mich ein Post nicht interessiert, dann wird halt einfach weitergescrollt.
    Ich bin in einem Alter, in dem ich sehr wohl weiß, was ich veröffentliche und was nicht und somit habe ich in der ganzen Zeit noch keinerlei negative Erfahrung mit Facebook gemacht.
    Jetzt werde ich dir doch gleich mal folgen.
    LG Kerstin

    • Danke fürs Folgen! Für Deinen Blog bietet sich dann ja eh eine von Deinem Privatprofil unabhängige Fanpage / Seite an. Das habe ich aber auch lange gemieden. Was Facebook in Bezug auf Infos und Daily News ist, ist Twitter für mich :) .
      Liebe Grüße
      Ines

  6. Ich benutze Facebook (Benutzer + Fanpage) fast ausschließlich zum bloggen. Privat nutzt das in meinem Bekannten- und Freundeskreis kaum jemand. Kommuniziert wird über WhatsApp. Am liebsten ist mir immer noch mein Blog.

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

  7. Man muss sich immer wieder klar machen – für die Inhalte bin ich selbst verantwortlich! Will ich nichts Privates preisgeben, darf ich es nicht posten. So gehe ich damit jedenfalls um.
    Ich möchte FB eigentlich nur für meine geschäftliche Seite nutzen, allerdings hab ich keine Ahnung, wie ich meine private löschen oder unsichtbar machen kann. Weiß jemand Rat?
    Gruß rotlilie

    • Was die private Seite angeht, kann ich Dir leider auch nicht helfen. Die Blogseite konnte ich nur anlegen in Verknüpfung mit meinem Privatprofil. Und einige Sachen kann ich leider auch nur als Person und nicht als Blogseite. Wenn ich z.B. eine Statusmeldung mache und einen Namen oder Seite darin erwähnen und über die @… – Funktion im Text so einbinden möchte, dass es anklickbar ist und derjenige die Erwähnung sehen kann, kann ich das nur als Person. Als Blog meyrose geht das nicht. Das finde ich z.B. auch doof.
      Über Einstellungen/Privatsppäre kannst Du einstellen, dass Dein Profil nur für Dich zu sehen ist. Das dürfte Deinen Wunsch dann am ehesten nachkommen.
      Liebe Grüße
      Ines

    • Ja Ines, so ist es wohl. Danke fuer den Hinweis, ich glaube, das werde ich mal so umsetzen.
      Schoenes Wochenende
      Susanne

Kommentare sind geschlossen.