Instagram

Screenshot Instagram inesmeyrose

Ein Blog wird begleitet von sozialen Netzwerken, über die Leser einen Blog entdecken. So geht es mir als Leserin anderer Blogs auch. Über Twitter habe ich beispielsweise Pinky Sally entdeckt, bei Facebook Angie über die Farbenfreundin Bärbel, auf Instagram Sabina Wachtel, bei Google+ die Modeflüsterin, im Blog Lu zieht an vor vielen Jahren bin ich auf Rouge Repertoire aufmerksam geworden, über die Ü30-Blogger ist gleich ein ganzer Schwung Kontakte hinzugekommen, von denen einige nicht mehr im Netzwerk sind, wir aber auf anderen Wegen weiterhin teilweise verbunden sind. Und das ist nur ein kleiner Auszug der Verstrickungen …

Das Besondere bei Instagram ist, dass Bilder angezeigt werden, die nicht verlinkbar sind. Ich zeige einige Bilder, die hier im Blog auch zu sehen sind. Dazu poste ich als inesmeyrose viele Bilder aus meinem alltäglichen Leben. Vom fotografierten Essen (ja, ich bin so eine, die das tut 😉 ) bis zur Blume des Tages, mit der ich meine Abonnenten morgens begrüße.

Die aktive Nutzung von Instagram ein absoluter Zeitfresser. Aber ist ein gutes Buch das nicht auch? Alles, was mich fesselt und begeistert, darf meine Zeit gerne habe. Ich habe in den letzten Monaten, seit ich Instagram aktiv nutze, so viele schöne Bilder und lebenswerte Momente gesehen, dass ich gerne dabei bin. Die lieben Worte der Follower erfreuen mich zusätzlich.

Wie steht Ihr zu Instagram?

12 Gedanken zu „Instagram

  1. “Ist ein gutes Buch das nicht auch?” Stimmt eigentlich, dachte ich eben. Wieso macht man sich deswegen eigentlich ein schlechtes Gewissen, immerhin interagiert man via instagram sogar noch mit anderen Menschen.

  2. Ich bin auch total gerne auf IG, früher habe ich mein Handy mit den Schnappschüssen die ich den ganzen Tag so mache, immer den Menschen neben mir unter die Nase gehalten, ob sie das nun interessiert oder nicht. Bei Instagram treffe ich Gleichgesinnte, die mir ihre tollen Fotos unter die Nase halten und sich für meine interessieren. 100 % win-win also. Achja die Zeit – die vergeht wie im Fluge dabei, aber ich habe Spass ud das ist doch sooo wichtig. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    • Jaaa 🙂 Spaß ist wichtig!
      Kalte Grüße nach Berlin (heute haben wir den kalten Wind mal hier)
      Ines

  3. Mir macht Instagram riesigen Spaß. Man bekommt viel schneller Rückmeldung, als beim Bloggen. Und ich habe auch schon viele interessante Accounts und auch Blogs über IG gefunden. Irgendwie zeigt so ein Account, der ja im Wesentlichen auf Fotos aufgebaut ist (der Text ist hier nur sekundär), schön zusammengefaßt die Interessen meines Gegenübers. So finden sich Gleichgesinnte auch recht schnell. MIr gefällt’s!!
    LG Eva

    • Das berühmte “Bilder sagen mehr als 1000 Worte” passt genau. Mir geht es wie Dir: Sympathie kann man auf Instagram schnell erkennen.
      LG Ines

  4. Jaaa, ich bin auch so eine, die ihr Essen auf Instagram postet 🙂
    Was ich klasse finde, dass ich meine Bilder gleichzeitig auf Facebook teilen kann, was ich aber nicht dauernd mache. Ich liebe diese kleinen Bilder für unterwegs. Es ist natürlich auch “Schrott” dabei (wie überall).

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    • So wie Dir mit Facebook geht es mir mit Twitter. Auf Facebook teile ich nur sehr selektiv und dann meistens direkt. Auf Twitter gehen fast alle meine Instagrambilder als Tweet.
      LG Ines

  5. Liebe Ines, es freut mich total, dass du soviel Spaß auf Insta hast und danke fürs Teilen deiner Bilder, die ich mir gern angeschaut habe. Weil ich mir gern, wie viele andere auch, Bilder anschaue. Nur soweit zu gehen, dass es wie ein gutes Buch lesen ist, würde ich jetzt nicht gehen. Und da hast du dann auch meine Antwort: ein Buch regt mich an, irgend wann auf den Bildschirm gucken, ermüdet mich. Dazu bin ich ein zu haptischer Mensch und zu wenig Technikaffin. Ich lebe dann lieber aktiv. Und nun gucke ich mal weiter und kommentiere noch deinen spannende Post zum einem meiner Lieblingsmäntel, der Daune! LG Sabina @Oceanblue Style

  6. Ich bin von Instagram begeistert und habe gar kein schlechtes Gewissen dabei. Toll ist, dass die Rückmeldung so flott und unkompliziert ist, da ist der Blog etwas behäbiger – für den benötigt man einfach sehr viel Zeit (zum selbst eine Post erstellen aber auch zum Besuchen und Lesen). Klar sind die Fotos etwas winzig aber das stört mich eher weniger.
    Mir machst du jeden Morgen mit deinen wunderschönen Blumen eine große Freude! 🙂

    liebe Grüße
    Dana

    • Dass meine Blume des Tages Freude macht, freut mich natürlich. Bei Insta mag ich auch den kurzen, knappen Austausch.
      Liebe Grüße
      Ines

Kommentare sind geschlossen.