Frühlingseinheitslook 2015

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Die Kleiderschrankinventur zum Frühling hat leider ergeben, dass ein Großteil meiner Kleidung nicht mehr passt und sitzt. In den letzten Monaten bin ich etwas schmaler geworden, was aber keine Absicht war. Ich bin gesund und alles ist gut. Bitte keine Komplimente dafür => siehe Komplimente, die keine sind #1. Die Spaziergänge mit Paul werden nicht ganz unschuldig daran sein 🙂 .

Dass meine Sachen nicht mehr passen, ist unschön und teuer, denn ich mag meine Sachen, habe nicht sehr viel Bekleidung und setzte auf Hochwertiges. Auf neue Kleidung habe ich keine Lust, weil ich noch der alten hinterher trauere. Betroffen sind vor allem Hosen und Kleider, die sich nicht einfach ändern lassen. Der Teil im Schrank ist gerade ziemlich überschaubar.

Das Buch Fashion – was verrät mein Stil über mich hat mich dazu inspiriert, mal wieder meine eigene Medizin zu nehmen und bei mir das anzuwenden, was ich mit Kunden in Stilberatungen mache. Die Frage, wie meine ideale Garderobe aussähe, spielt hier die Schlüsselrolle und hat mich zum Frühlingseinheitslook geführt. Die Wahrscheinlichkeit, mich in diesem Outfit anzutreffen, ist in den nächsten Monaten hoch.

5 Gründe für dieses Outfit

  • Der uniformartiger Einheitslook ist mit kleinen Details veränderbar.
  • Mit meinen noch für tragbar befundenen sechs verschiedenen weißen Blusen und zwei Jeans ist es variabel umsetzbar. Das war schon bei der white week 2014 spannend mit nur einer Jeans.
  • Die Farbe der Accessoires – Schuhe, Handtasche, Armband – verändert den Gesamteindruck. Rot wirkt lebendig, braun bodenständig, grün frisch. Tücher können passend kombiniert werden.
  • Ich kann mich in dem Outfit frei bewegen.
  • Der Look wirkt angezogen und gleichzeitig frühlingsleicht.

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Outfitdetails Frühlingseinheitslook 2015

Tuffige Bluse zeitlos (2012), Jeans Closed Schnitt United Straight (2014), Sommerstiefel Progetto (2012), Handtasche no name von Krupka (2012), Armband Pippa&Jean (gewonnen 2015)

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Ergänzung 28. März 2015:
Passende Tücher zu Rot habe ich zum Beispiel diese

Codello_Schal_Herzilein_gefaltethueftgold_Schal_RotgestreiftSommerschal von Fraas

Wie steht Ihr zu so einem Uniformlook? Habt Ihr vielleicht auch einen? Welchen?

45 Gedanken zu „Frühlingseinheitslook 2015

  1. Guten Morgen Ines!
    Was für ein tolles Outfit ,der Schnitt vom Oberteil macht es zu etwas besonderem!
    Vor allem steht dir die Bluse entzückend 🙂

    Schönen Freitag und liebe Grüße! (Wenns nicht zu viel Mühe ist und du Lust dazu hast ,würde ich mich am Ende des Frühjahrs über eine Zusammenfassung der verschiedenen Looks mit dieser Bluse freuen)

  2. Dein Outfit steht Dir . Ist natürlich wirklich schade ,wenn man sich so von Lieblingsteilen verabschieden muss . Schade aber auch
    Und ja das ist tatsächlich so . Wurde uns wenigstens damals auch gesagt . Das man bis zu 7 Kilo abnimmt wenn der erste Hund ins Haus kommt . Gut so viel hab nicht abgenommen , aber ein bisschen was war es schon .
    LG heidi

    • Die Kilos habe ich in den letzten 9 Jahren mit mangelnder Bewegung zugenommen und jetzt mit mehr Bewegung wieder abgeworfen. Die 10 Jahre davor sah ich so aus wie jetzt.
      Dafür ist jetzt der Kniespeck weg, das ist ganz nett 😉 .

  3. Sieht wirklich nach einem frischen Look aus. Ich finde es richtig schön, wie die Schuhe zur Tasche passen! Alles Liebe, Vanessa <3

    • Ich hatte erste die Schuhe und “musste” ein oder zwei Wochen später dann in dem Laden auch noch die Tasche dazu kaufen … immerhin hatte ich versucht, zu widerstehen 😉 .

  4. sieht fantastisch aus! die schöne bluse ist wirklich was besonderes!! und wie für dich gemacht, das frische weiss ist grossartig an dir. und mit rotem aufputz triffst du bei mir immer ins schwarze!
    ich fühle mit dir wegen der vielen schönen sachen die nicht mehr passen. aber das ist der lauf der welt, ich muss auch gerade ein paar kleider, teilweise ungetragene, abgeben.
    meine “uniform” ist dirndlrock und loses blüschen mit strickjacke, da kann ich drin wandern gehen oder in die stadt. je nach schuhwerk. ausserdem muss dass ganze nur am rockbund passen – und da kann man ganz gut tricksen oder auch schnell mal ändern 🙂 (ich wechsel ja schon manchen monat 1-2 konfektionsgrössen rauf und runter)
    ich finde das “hast abegenommen, siehst gut aus” kompliment übrigens auch schrecklich blöd.
    schönes weekend! xxxxxx

    • Deine Uniform klingt auch gut. Leider habe ich noch nie einen passenden Rock in der Art für mich gesehen. Ab und an würde ich so etwas auch gerne mal tragen.

    • die sind supereinfach zu nähen – musst halt schauen wieviel weite du ertragen kannst – wird ja alles an der taille in falten gelegt. und wenn du ihn anhast sollte er länger als breit aussehen – ausser es ist dir wurscht was die leute denken 🙂
      und taschen! da spart man glatt die handtasche! xxx
      p.s.: wenn du mir stoff und taillenumfang schickst mach ich dir glatt einen…….

    • Liebe Beate,
      das ist ein ganz liebes Angebot, über das ich mich sehr freue. Die Bloggerei bringt so schöne Kontakte, das berührt mich gerade sehr. Vielleicht komme ich darauf zurück, wenn ich merke, dass mir ein Rock in meinem Schrank fehlt. Es klingt verlockend!
      Liebe Grüße
      Ines

  5. Grüß Dich, liebe Ines,
    Du trägst meine Uniform – klar! Jeans, weiße Bluse, rote Tasche, passender Gürtel, passender Armschmuck – nur bei den Schuhen habe ich es nicht oft bunt und es kommt noch ein Blazer als Uniformjacke dazu. In Wien habe ich mich in diesem Look positioniert und wollte ihn dieser Tage zeigen – klingt schon wieder wie abgesprochen – so ist das mit Uniformen 🙂
    Darf ich Deine Überschrift mit einbauen?
    Liebe Grüße, auch an Paul, Deinen persönlichen Fitness-Coach!
    Bärbel ☼

    • Auf Jeans, weiße Bluse und eine Kombifarbe kann man wohl schlecht ein Patent anmelden. Das wäre ja als wenn ich denken würde, niemand außer mir dürfte Deko mit Ikea-Servietten machen 🙂 .
      Den Blazer gibt es bei mir ganz bewusst nicht dazu – a) zu warm b) gerade keiner vorhanden, den ich tragen mag.
      Klar darfst Du meine Überschrift einbaue.” Bin gespannt auf Deinen Wiener Look.
      Fitte Grüße von Paul, der sich gerade bei einem Schläfchen von der Mittagstour erholt!

  6. Viele meiner Kundinnen lieben auch Rot. Für den Laden kaufe ich also gern Rot ein. Ich selbst trage es höchst selten, bin aber immer wieder überrascht, wie gut es anderen steht. Selbst Dir als Herbsttyp, liebe Ines: Schaut sehr frisch und fesch aus, weil die Kombi mit den anderen Farben stimmt. Ich bin nun auch schon gespannt auf Üffis Uniform aus Wien ;-).
    Schönes Wochenende mit viel frischem Rot gegen tristes Grau vom Himmel….wünscht Sieglinde

    • Das warme Rot (ist warm, kommt auf den Fotos vielleicht nicht so rüber) passt zum Herbsttyp eh. Die weiße Bluse ist da schon schwieriger, aber sie ist nicht so knallweiß, wie es auf dem Bildern wirkt, immerhin etwas grimmelig. Ein bisschen gelblicher wäre sie mir noch lieber, aber ich konnte dem Schnitt damals nicht widerstehen und trage meistens noch ein Tuch dazu, dann geht es gut.

  7. Liebe Ines, ja habe ich auch und er ist im Prinzip deiner: weiße Bluse, rote Tasche, Jeans-fertig. Gut fühlen! Und über meine Lippen kommen keine Komplimente derart…da sind wir beieinander. Dein Look steht dir auch sehr, sehr gut….LG und Knuddel für Paulchen. Sabina | Oceanblue Style

  8. Liebe Ines,
    Wir teilen offensichtlich die Schwäche für die gleichen Farbe. Blau, weiß, rot – das ist maritim, das ist mein Ding! So einen richtigen Uniformlook hab ich glaub ich nicht, obwohl ich weiße Blusen liebe und finde, damit kann man nie was falsch machen. Dementsprechend gerne trage ich sie mit Blue Jeans oder einer schwarzen Hose. Dazu ein roter Lippenstift. Damit ist man immer gut angezogen – das zeigt dein Outfit ja auch 😉
    Liebe Grüße
    Anke

    • Finde auch, dass man mit einer weißen Bluse immer angezogen ist. Ob zu einem passt, hängt dann nur vom Schnitt und Weißton ab. Bin immer noch begeistert, wie viele unterschiedliche Looks wir bei der white week gesehen haben. Hast Du da schon mal geguckt? Ist zwar schon ein Jahr her, aber immer noch schön zu sehen.

  9. Hi Ines,

    also wie ne Uniform sieht das schonmal echt nicht aus, sondern schön lässig. Uniformlook, ich? Na ja, höchstens, dass ich hauptsächlich dann Schwarz trage (gerne auch im Komplettlook), wenn mir sonst nix einfällt…
    Etwas worin ich mich z.B. immer gut gekleidet fühle, ist mein schwarzer Overall, oder mein schwarzes langes Kleid oder oder…

    Lg, Annemarie

  10. Deine “Uniform” steht dir sehr gut. Und mit ein paar Kniffen immer neu gestylt ist prima. Nach so einer Bluse muss ich auch mal gucken und testen ob mir das steht. Dann darf es als Abwechslung zu meiner Uniform mit ins Büro.
    Da ist oft schwarze schmale Hose und Langarm-Shirt angesagt.
    Liebe Grüße Ela

    • Liebe Ela,
      ich kann mir gut vorstellen, dass zu Deinen schwarzen Hosen eine Bluse gut aussieht. Guck einfach, dass sie etwas tailliert ist und nicht zu kurz – dann lässt sie sich vielfach stylen. Wenn Du eine findest, würde ich gerne mal sehen!
      Liebe Grüße
      Ines

  11. Das warme Rot steht dir supergut zu deiner “Uniform” leibe Ines. Die Kränung wäre jetzt noch ein Tuch mit ähnlichen Farbtönen. Sieht nochmal ganz anders aus.
    LG Sabine

    • Hallo Sabine,
      da hast Du völlig recht. Ich hatte auch überlegt, das Outfit mit den passenden Tüchern zu fotografieren, mich dann aber für die pure Version entschieden. Ich probiere jetzt mal etwas Neues aus, nämlich Bilder im Kommentar einzubauen. Mal sehen, ob das klappt. Beim Klick auf die Bilder kommt man zum Artikel, in dem die Tücher vorgestellt wurden. Meine dazu passenden Tücher mit Rot sind

      Streifenhörnchen

      Herzlilein => auch zu sehen hier

      und mit Blau dabei Blümchen => auch zu sehen hier

      Bin gerade ehrlich gesagt etwas stolz, dass es mit dem Einbinden der Bildern hier klappt 🙂 .
      Liebe Grüße
      Ines

  12. Liebe Ines, schön das Du die Tasche auch noch gekauft hast. Es ist so perfekt!
    Toll das das neue Armband so schön dazu passt. Wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

  13. Sehr schick. Das Herzilein-Tuch springt mir dabei direkt ins Auge, jedefalls zu diesem Outfit. Vielleicht sollte ich auch noch zur Tuchträgerin avancieren. Ich tu mich damit immer ein bisschen schwer, vor allem im Büro. Kann dir nicht sagen, warum. Aber ich lese jetzt das Buch zur Stilanalyse. Mal sehen, was dabei herauskommt.
    LG

  14. Gefällt mir gut an dir und ich hab grade echt mal überlegen müssen, ob ich sowas auch habe. Evtl. jeans und printshirt im Sommer in der Freizeit, aber eigentlich nicht. Ich mische ständig und alles kreuz und quer 😀

    Liebe Grüße Ann-Kathrin

    http://www.i-like-shoes.de

  15. Liebe Ines,
    manchmal ist es so einfach. Jeans und weiße Bluse und das Outfit steht. Gut, dass Du daran erinnerst, wie kreativ man sich auf dieser Basis kleiden kann. Was mir an dieser weißen Bluse besonders gefällt, ist ihre Länge und, dass sie fällt, wie ein kleiner Mantel. Sie wirkt fast schon so angezogen, wie ein Blazer. Mit den roten Schuhen und der Tasche bist Du ein richtiger Augenschmaus.
    Lieben Gruß
    Sabine

  16. Jeans und Bluse. Jeans und Strickjacke. Sind jeweils plus Tuch meine tägliche Uniform. Allerdings habe ich ein paar mehr von jeder Sorte im Fundus. Nachdem mir jahrelang schon das selbe passt.
    Allerdings sollte ich mir auch einen Paul zulegen, bei Regen gehe ich nämlich sonst nicht freiwillig.
    LG Sunny

  17. Liebe Ines,
    meine “Lieblingsuniform” ist immer eine Jean (schmal geschnitten) und ich liebe meine Jeansjacke, flache Schuhe und natürlich eine Handtasche, ohne Handtasche fühle ich mich nackt. Shirts und Blusen variieren…
    Rote Schuhe und rote Tasche, supertoll, das hätte ich auch gerne! Die Farbe Rot macht einfach gute Laune!
    liebe Grüße Gabriele

  18. Liebe Ines,
    die weiße Bluse ist wunderschön! Ich freue mich schon auch, die Blusen und Hemden wieder tragen zu können 🙂

    LG,
    Xenia

  19. Ich finde dein Outfit toll! Leider bleibt die weiße Bluse bei mir nie lange sauber… Und deine Tasche passt perfekt zu den Schuhen – diese kleinen Farbkleckse machen runden das Outfit perfekt ab!

  20. Oh, ich hab ja noch gar nicht geschrieben, wie schön das aussieht! Eine meiner Lieblingsfarbkombinationen!
    Und egal, ob du es hören willst oder nicht, “der Hund steht dir sehr gut” -:), das war schon bei der Karobluse mit zugenähter Knopfleiste zu bewundern.
    Stürmische Grüße
    Susanne

  21. Ich finde mit einer weißen Bluse ist ” man” immer ” angezogen. Diese entspricht deinem persönlichen Stil! Also: coole Kombi !

  22. Ich liebe ja weiße Blusen, die passen immer irgendwie, wenn sie lässig geschnitten sind, so wie Deine. Enge Jeans oder andere Stoffhose dazu, fertig. Da passen Pumps genauso dazu wie Turnschuhe. Und man sieht immer gut angezogen aus. Schön, dass Du das rote Armband gerne trägst, es passt auch perfekt zum Look, freut mich.

    Viele Grüße,
    Moppi

Kommentare sind geschlossen.