Bei “ihm” geklaut

ndc_Halbschuhe_barfuss_Trend_2013

Für festen Stand im Leben und in fordernden Situationen bevorzuge ich Schuhe, die aus dem klassischen Herrenbereich kommen. Sabina von Oceanblue Style hat gerade einen absolut coolen Look mit schwarzen Budapestern gezeigt, der mich auf die Idee gebracht hat, zur Differenzierung der verschiedenen Modelle etwas bei image&impression zusammenzustellen. Das findet Ihr jetzt bei den Tipps & Tricks unter Schuhkunde Herren.

Gilt auch für Damen!

32 Gedanken zu „Bei “ihm” geklaut

  1. Ich finde Budapester haben immer ein so schön nostalgisches Flair. Ein bisschen wie aus einer anderen Zeit.
    Mag ich auch sehr bei Frauen…und schön, wenn die Herren uns da Klauen lassen :)
    Liebe Grüsse Ela

  2. Oh ja, ich habe auch schon geklaut. Allerdings ist es bei der Farbe nicht so klassisch geworden, sondern petrolfarbenes Lackleder :) Muss ich direkt mal zeigen… Liebe Grüße und immer einen festen Standpunkt :) Bärbel

  3. Bin ebenfalls begeistert von deinen Schuhen :)
    Finde das satte Dunkelbraun edel und wunderschön!

    Guten Morgen und liebe Grüße <3

  4. schönes modell!!!!
    ich bin soooo viele jahre nach den passenden budapestern rumgerannt, eimal dachte ich ich hätte sie – aber die haben leider meine füsse gequält. als ich dann letzten herbst meine waisenkind-schnürstiefeletten (ohne RV!) fand habe ich mit dem thema abgeschlossen.
    ausser clarks macht einen sale in DD ;-)
    xxxx

    • Schade, dass Du da Pech hattest. So echte rahmengenähte Schuhe sind am Anfang immer sehr fest, die wollen eingelaufen werden. Ich habe auch solche Stiefeletten, mit dem ich mich noch immer etwas schwer tue, bin aber noch guter Dinge. Bei diesen auf dem Foto hatte ich Glück, die waren vom ersten Tragen an perfekt.

    • echte rahmengenähte sind leider nicht im budget – meine waren von deichmann……. aber immerhin auch 80€ :-( konnte sie zum glück gegen eine tolle 50er jahre jacke im 2.handladen meines vertrauens tauschen :-)
      xx

    • Guter Tausch. Ich hatte bei diesen 2010 Glück im Outletsale auf Sylt- zum Originalpreis (etwa eur 400 etwa erinnere ich) wären die bei mir auch völlig out of range.

    • Echte Herrenschuhe sind mir auch zu breit. Meine auf dem Bild sind wohl schon für Damen gemacht – wie Deine.

  5. Liebe Ines, also herzlichen Dank zunächst für das Lob, ich freu mich wie Bolle. Gerade aus der Arbeit gekommen und wollte doch gleich mal nach deinem Post gucken! Du bist ja ein so versierte Imageberaterin, da bleibt. ichts zu wünschen übrig. Denn ich kenne mich bei Schuhen gut aus, so wie vermutlich die meisten Menschen. Aber derartige Details wie du sie parat hast, da kann ich nur den Hut ziehen. Da ich würde ich mich bei dir immer gut aufgehoben fühlen. Und damit auch meine Leserinnen etwas davon haben, setze ich den Link zu deinem Post nachträglich dazu. Habt ihr auch so bombiges Wetter? LG auch an Paul, ist er noch von Frauchens Vortrag verwirrt;-) ??? Sabina | Oceanblue Style

    • Liebe Sabina,

      Danke für Deine wertschätzenden Worte, über die ich mich sehr freue. Und natürlich auch Danke für die Verlinkung.

      Ja, wir haben auch klasse Wetter. Strahlend blauer Himmel und ich war gerade lange mit Paul in der Heide unterwegs. Dabei stört ihn mein Gerede (Anmerkung: ich übe gerade einen Vortrag ein und gestern war Paul etwas verwirrt davon, dass ich im Büro redend auf und ab lief mit einem Zettel in der Hand – er wusste damit nichts anzufangen …) auch nicht weiter, wenn die Vögel lauter sind :) . So lässt sich Arbeit (Vortrag üben) und Vergnügen (Wald- und Heidespaziergang in der Sonne) bestens verbinden und der Bürohund hat auch ein gutes Leben.

  6. Liebe Ines, Deine Budapester sind ja super. Ich suche schon lange welche, habe aber noch nicht das perfekte Paar gefunden leider. Na mal sehen Du hast mich jetzt auf jeden Fall angespornt weiter danach zu suchen !
    Wie man sieht lohnt es sich!
    Lkebe Grüße, schönen sonnigen Abend, Tina

    • Jaaa, es lohnt sich. Meine Schuhe sind bei genauer Betrachtung gar keine Budapester (haben gar keine Löcher), aber die charakterische Flügelkappe und Seitennähte. Möchte-gerne-Halb-Budapester-Oxfords? Wer weiß ;) .

  7. Irgendwann in den 90er hatte ich mal welche in rot-braun . Die hab ich getragen bis sie auseinander gefallen sind . Danach hab ich Think für mich entdeckt . Und seid dem hab ich immer die gleichen Think Pensa 89000 . Auch schon die 2. in Folge . Irgendwie komme ich von denen nicht weg

    LG heidi

  8. Danke für die Schuhkunde Ines, ich benennen die Dinge gerne bein richtigen Namen. Bisher dachte ich Broques und Budapester sind dasselbe. Ich mag Budapester, auch in ihren Abwandlungen als Pumps oder Stiefel, auch wenn sie dann nicht mehr so heißen.
    Deine finde ich besonders schön, ich mag die Farbe sehr.
    Lieben Gruß
    Sabine

  9. Die erinnern mich jetzt an einen Artikel in einer Zeitschrift …. der von einer Dame handelte, die eben diese Budapester herstellt. War sehr interessant. Denn bis dahin wußte ich gar nicht was Budapester sind. ;-) Ich kannte die eben als Schnürschuhe, aber Schnürschuhe gibt es viele.
    Leider kann man die ja kaum anders schließen, dann ginge der optische Effekt verloren. Aber Schnürschuhe trage ich seit meiner Kindheit nicht mehr. ;-) Was das betrifft, bin ich (immer noch) zu ungeduldig, da muß es sehr schnell gehen, Rein und Raus *lach*
    Aber chic sind sie! Wenn ich denn eine Zofe hätte …. .würde ich es mir nochmal überlegen *smile*

    Liebe Grüße
    Sara

    • Stimmt, für schnelle sind die nichts. Meine ziehe ich mit einem Schuhlöffel an und schnüre sie zu. Danach kommen Schuhspanner hinein.

  10. Ich bin quasi für Halbschuhe geboren worden. Habe also immer welche im Fundus. Schwarz, braun. Das ist mein Büro für “Pflicht”, wenn andere Pumps tragen.
    Sieht klasse aus, vor allem zur roten Hose.
    LG Sunny

Kommentare sind geschlossen.