Der Fön ist im Eimer

Fön im Wasserbad

War mein Fön sauer, dass er so lange nicht benutzt wurde? Oder mochte er es am Ende doch nicht, mit dem Kabel sanft umwickelt im Schrank zu lagern? Wer weiß! Ich finde es jedenfalls sehr unhöflich von ihm, dass er sich bei dem letzten Anwendungsversuch zur Verschönerung meiner Optik mit pinken Flammen aus seinem Hinterteil und kleinen Explosionen verabschiedet hat.

Nach kurzem Äbwägen habe ich mich dann doch entschieden, dass den Kundenservice von Braun das zu interessieren hat. Dass ein Fön nach 13 Jahren den Geist aufgibt, ist schade, aber OK. Dass er es mit Flammen tut, gefährlich. Dass ich von Braun per E-Mail lediglich dazu die Antwort bekommen habe, dass es ihnen leid täte, dass der Braun Haartrockner nun defekt sei und dass es sich meiner Beschreibung wohl um einen klassischen Kabelbruch handele, macht mich nicht glücklich. Ich habe keinen Ersatz erwartet, aber etwas mehr Interesse dafür, dass der Fön mein Haar und Haus gefährdet hat.

Dass ich zusätzlich eine konkrete Empfehlung für den Kauf eines Nachfolgers bekam, ist nett. Sogar mit dem Hinweis, dass der Satin Hair 7 dann an der Kabeleinführung eine Öse zum Aufhängen des Haartrockners habe, durch die das Kabel geschont und vermutlich, sofern es nicht um den Haartrockner gewickelt würde, länger halten würde. Interessant.

Zur Sicherheit von Haus und Hof habe ich den stinkenden Fön erstmal im Unkrautgarteneimer mit Wasser bedeckt versenkt. Lust auf einen Neukauf habe ich gerade nicht. Mal sehen, wann mein Mann seinen ausgeborgten zurück fordert … Der neue ist von Grundig.

Ist Euch schon mal ein Elektrogerät im Flammen aufgegangen?

29 Gedanken zu „Der Fön ist im Eimer

  1. Ach ja, schlechter Kundenservice rächt sich! In meinem Geschäftsleben habe ich erfahren, dass befriedigende und kundenorientierte Beschwerde-Lösungen mir die treuesten Kundinnen beschert hat.
    Dass die Firma Braun so fantasielos auf Deine Anfrage reagierte, ist schade.
    Dein Schreck war sicher groß und nachhaltig. Da hätte es schon etwas mehr Interesse von seiten Braun sein dürfen, zumal es jetzt hier schwarz auf weiß steht. Man weiß eben nie, mit wem man es zu tun hat ;-).
    Grundig kann sich freuen (ich wusste garnicht, dass die auch Föns fabrizieren).
    Zum Glück hatte ich noch nie solch ein Explosionserlebnis quasi in der Hand – sehr erschreckend! Wenn früher mal eine Sicherung mit Knalleffekt rausgeflogen ist, das war auch immer etwas verstörend. Ist aber schon lange nicht mehr passiert.
    Ungetrübten Spaß mit dem Neuen, wünscht Dir herzlich, Sieglinde!

    • “Man weiß eben nie, mit wem man es zu tun hat ;-)” Dabei habe ich meine E-Mail-Adresse mit @meyrose.de verwendet … Als Kundenservicemitarbeiter hätte ich mal einen Blick auf die Domain geworden … Aber ist ja gut zu wissen, dass bei Braun alle gleich behandelt werden – wenn in diesem Fall auch nicht so dolle …
      Dass Grundig Föne herstellt, weiß ich auch erst seit Dienstag. Ich hatte von Grundig mein halbes Leben lang ein Radio-Kasetten-Kombigerät, dass ich so geliebt habe, dass ich der Marke alleine deshalb vertraue.

  2. Die Tatsache , das er nicht nur defekt war , sondern auch noch eine Flamme raus kam . Da hätte ich schon , mit etwas mehr Reaktion gerechnet . Finde das erstaunlich das Firmen sich da immer so anstellen . Wenn ich mir überlege wie kulant Firmen sein können …. Traurige Bilanz .
    Aber das wichtigste Dir ist nichts passiert .
    LG Heidi ( die mal eine sehr ähnliche Erfahrung mit einem Lockenstab hatte )

    • Gruselige Vorstellung, dass der Lockenstab dabei in den Haaren verwickelt ist … da wird mir ganz anders …

  3. Huch, dass du bei einem BRAUN Haartrockner vom Fön redest, wundert mich nun aber doch :-)

    Aber 13 Jahre ist schon ein stolzes Alter; dennoch, mit Flammen hat sich ein Haartrockner nicht zu verabschieden. Meine Haartrockner, nein, keine Fön; denn ich nutze keinen AEG, verabschieden sich zumeist nach 3 Jahren. DEN perfekten Haartrockner habe ich noch nicht gefunden.

    Lieben Gruß von Sabine St.

    • Habe beim Schreiben der Zeilen darauf gewartet, dass jemand darauf anspringt :) Ja, meine Heißluftdusche, um im O-Ton zu bleiben ist am Ende gar kein Fön gewesen – vielleicht ist das das eigentliche Dilemma?
      Was passiert mit Deinen AEG? Machen einfach nichts mehr?

  4. Also so ein flammendes Erlebnis hatte ich noch nie. Bei meinem alten Fön konnte man aber, wenn man hinten durch das Sieb blickte, auch immer Blitze zucken sehen. Irgendwann war er mir zu schwer und zu laut und wurde ersetzt. Wieder no name, ich hab’s ja nicht so mit Marken!
    Liebe Grüße, Bärbel ☼

    • Solche Blitze kenne ich vom Vorgänger auch. Unheimlich! Mir war die Marke für den neuen egal, hätte auch Braun genommen, wenn das Modell überzeugt hätte. Die Fachfrau bei Saturn hat aber zielsicher zu 2 anderen Modellen gegriffen bei meiner Wunschbeschreibung nach möglichst leicht und mindestens 1600 Watt und der Grundig kann das für EUR 19,99. Das gefiel mir.

  5. Ja, ich hatte als Kind mal ein solches Erlebnis und mein Vater wollte mir erst mal nicht glauben, das da “Feuer raus kam” (übrigens auch ein Braun…tss)
    Seitdem lasse ich meine Haare meist lufttrocknen und habe kein gutes Verhältnis zu den Dingern…

    LG
    jessi

  6. Einen beeindruckenden, extravaganten Abgang hat Dein Fön (wieso “darf” man das nicht sagen??? Was ist an “Haartrockner” besser?) da hingelegt – wollte wohl als Rakete Abschied von Dir nehmen oder Dir mit dem pinkfarbenen Feuerwerk zeigen, dass er lieber sich und nicht Dich verschönern will. :D

    Nein, im Ernst – natürlich bin ich ganz bei Dir, was den Schreck angehnt. Nach 13 Jahren hätte ich allerdings auch nicht erwartet, dass das Unternehmen mehr schreibt als es geschrieben hat (immerhin gibt es die Firma noch! ;) ), obgleich sie es natürlich hätten tun KÖNNEN, damit der Kunde zufriedener ist.

    Ich wickle übrigens ständig das Kabel um unseren (Babyliss)-Fön – soll man nicht?????

    BTW: Wir haben einen Toaster von Braun, der regelmäßig nach 2 Jahren verstirbt. Wurde schon 2x ersetzt. Qualität geht anders …

    LG
    Gunda

    • Ich muss zugeben: Die Farbe war wirklich beeindruckend schön und es ärgert mich sehr, dass es davon kein Foto gibt! Allerdings bin ich auch froh, dass der Gestank aus dem Bad und Haus wieder heraus ist …

      Fön ist ein Synonym für Haartrockner. Es gab mal ein Modell, das Foen hieß. Kannst Du hier bei Wikipedia nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Haartrockner
      Irgendwann hat sich der Begriff so durchgesetzt, dass im Volksmund jeder weiß, was ein Fön ist, egal welche Marke darauf steht. Das ist wie bei Tempo für Taschentücher, Klenex für Papiertücher aus einer Box, googeln für Suchen im Internet (auch wenn man dafür Yahoo oder was auch immer nutzt). Darauf spielte Sabine spitzfindig an – und hat natürlich Recht.

      Diese Kabelumwicklung mögen die Geräte nicht, wenn das Kabel dabei sehr fest gewickelt und in sich verdreht wird, dann kann es brechen. Ich wickel die Kabel (auch beim Mixer, Pürierstab etc.) recht locker herum und versuche, Drehungen zu vermeiden.

      Wurde der Toaster auf Garantie ersetzt? Dann kannst Du ja fast froh sein, dass er nicht 2,5 Jahre hält … trotzdem ätzend.

  7. exakt das gleiche ist mit meinem ca. 15 jahre altem fön auch passiert. plötzlich schlugen flammen aus dem gerät. das ist aber kein kabelbruch! zum glück habe ich nur das wachs in meine bergstiefel gefönt. meine haare mögen keinen fön. im sommer gehts so und im winter vor der geöffneten ofenklappe in ein paar minuten – vor allem ohne wilden fitz anzurichten.
    die reaktion der firma is ja mal wieder typisch – solange keine kanzlei im briefkopf steht ist denen alles wurscht – nicht nur dieser speziellen firma.
    bin sehr froh dass du dir nicht die rübe versengt hast!!!!!
    xxxxxxx

    • Denke auch, dass es kein Kabelbruch ist, denn sonst wäre er einfach ausgegangen. Habe das aber auch schon öfter gehört. Kann mir bei Deinen Haaren gut vorstellen, dass die Luftgetrocknet am schönsten sind. Das ist bei so kräftigen Haaren mit Wellen oft so. Meinen Haaren macht der Fön nichts aus. Wenn sie kürzer sind wuschel ich sie einfach nur ohne Bürste ohne Fön mit einem Stylingprodukt mit den Händen durch und gut ist es. Nur bei Minusgraden und schnellem Verlassen des Hauses nach dem Duschen kommt dann der Fön zum Einsatz. Deshalb hatte er in den letzten Jahren auch kaum Einsätze. Mit der etwas längere Seite brauche ich leider Fön und Schaumfestiger und Wachs (und eigentlich auch noch Haarspray …), damit sie sitzen. Da muss die Bürste beim Trocknen ein wenige Schwung reinbringen. Mal sehen, wann alleine der Aufwand mich schon so nervt, dass sie wieder ab kommen … wobei ich es leiden mag.

  8. Das mit den Flammen finde ich immer noch mehr als schockierend. Kann man nur froh sein, dass da wirklich nicht noch mehr passiert ist.
    Ich guck jetzt meinen Fön jedenfalls mit viel mehr Respekt an.
    Liebe Grüße, Ela

    • Ich meine aktuellen auch und den alten (aus den frühen 1990ern AEG meines Mannes haben wir nach kritischen Blick auf das Kabel dann auch nach ein paar Tagen entsorgt …).

  9. Bei mir hat sich das gleiche Modell vorgestern verabschiedet. Schon nach 3 Jahren ist ein Draht durchgeschmort. Ich finde das sehr schade, weil ich gerne mit ihm hantiert hatte. Anscheinend halten diese Exemplare alle nicht sehr lange. Zum Glück hatte ich noch ein Ersatz-Gerät.
    Liebe Grüße von Ingrid

    • Mist, 3 Jahre ist wirklich keine Zeit. Ich mochte bei dem Modell auch so gerne, dass er so handlich war. Der neue Grundig ist in der Haptik nicht halb so schön.

  10. Dass sich Föne ab und zu zuckend verabschieden, habe ich auch schon erlebt, aber Flammen? Sei froh, dass nicht mehr passiert ist. Diese Kabelwickelei scheint den Geräten nicht sehr gut zu bekommen. Ich wickel die Kabel schon länger nicht mehr um das Gerät.

    LG Sabine

    • Was machst Du dann mit dem Kabel? Meiner lag die letzten Jahre großteils im Schrank und da mag ich keinen Kabelsalat – wird auch nicht gut sein. Und hängend im Bad staubt er ein – mal davon abgesehen, dass ich keinen guten Hängeplatz dafür habe. Für Lösungen bin ich da offen!

    • Ich bewahre den Fön in einer Schublade auf und lege das Kabel lose zusammen (ist leider mit Kabelsalat verbunden, aber dafür verdreht sich das Kabel nicht). Komischerweise ist das bei einem Rasierapparat noch nie passiert.

    • Das ist eine gute Idee, so mache ich das jetzt auch. Ich wickel das Kabel kreisförmig ohne Drall auf, wie ein Schiffstau, und lege es daneben. Das gibt noch nicht mal Kabelsalat. Danke für den Tipp!

  11. Liebe Ines, ich bin auch froh das Dir und dem Haus nichts passiert ist. So ein Foto von pinken Flammen wär sicher was gewesen ;)
    Ich bin jetzt gleich mal zu allen Haartrocknerteilen und habe die Kabel befreit. Hm nun haben wir ordentlichen Kabelsalat und ich frag mich ob das besser ist.
    Ich fürchte der nächste Benutzer wickelt sie wieder drum, das ist ein Reflex ;)
    Schade das da nicht ein wenig mehr Anteilnahme kam von Braun.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • Die Flammen hätten zum pinky Friday gepasst ;) Inzwischen kann ich schon darüber lachen. Kabelsalat wird auch nicht toll sein. Man müsste den Hersteller mal fragen, wie er es denn gerne hätte. Am neuen ist keine Aufhängeschlaufe, das kann also nicht die Lösung sein.

  12. So ein Erlebnis hatte ich noch nicht. Auf deine Mail ,mit Hinweis auf die doch gefährliche Art der Verabschiedung ,hätte ich aber doch mit einer etwas anderen Reaktion gerechnet.

    Schönes Wochenende ,liebe Grüße <3

  13. Fön, Tempo, Uhu, Cola.
    Ist doch Latte wer das Produziert hat. Oder welcher Name drauf steht. Ich sag nur Shareholder Value.
    Ich habe einen richtigen “Fön”. Nicht so ein “Breverl” (kleines Spielzeug)…. der fönt, fönt, fönt….. und ja… das Kabel… es wird auch gewickelt.
    Bei meinem Mixer musste Rudi das Kabel neu löten. Der hörte dann halt einfach auf mit dem Mixen, der Mixer. Blitze sah man nicht. Aber beim Mixer ist das Gehäuse ja auch geschlossen.
    Ich bin froh, dass Dir nichts passiert ist.
    LG Sunny
    die auf Ihren Power Ionen Fön von Remington schwört.

  14. Servicewüste Deutschland…. Aber nett, dass sie überhaupt auf deine E-Mail geantwortet haben. Mein letzter hat sich auch mit einem Knall und Funken verabschiedet. War allerdings ein billig-Teil. Der “Neue” ist von BaByliss – aber nun auch schon über 10 Jahre alt. Habe ihn von meiner Friseurin empfohlen bekommen und hoffe, dass er noch gaaaanz länge heil bleibt.

Kommentare sind geschlossen.