In den Kleidern von … #1 Beate

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Netzwerkeffekte sind einer der Gründe für das Modejahr 2015. Ich finde es spannend, darüber neue Blogs und Leser zu entdecken und natürlich auch selbst gefunden zu werden. Einer dieser Glücksfunde ist Designerin Beate Grigutsch vom Blog bahnwärterhäuschen aus der Sächsischen Schweiz. Über gegenseitige Blogbesuche und Austausch in Kommentaren hat Beate mich auf die Idee gebracht, ihren Kleidungsstil an mir auszuprobieren.

Das X als Ziel

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deEin Teil ihres besonderen Stils machen selbst geschneiderte weite Röcke und Vintage-Materialien aus, die nicht mal eben nachzukaufen sind. Deshalb habe ich Beate gefragt, ob sie mir einen Rock für Fotos ausborgen mag, damit ich sehen kann, ob das Taillenwunder Rock auch bei mir zur begehrten Sanduhr führt oder eben nicht …

Einfach mal machen

In dern Kleidern von ... eine Artikelserie im Blog meyrose - fashion, beauty & meAus der Idee wurde die neue Artikelserie In den Kleider von … geboren. Beim Betrachten der Outfits ist dabei dann bitte zu bedenken, dass die Besitzerin der Röcke 5 cm länger, leichter und schmaler in Taille und Hüfte ist. Ich habe meinen Bauch schön eingezogen und kann mich nicht darin setzen …

Es geht hier also nicht um perfekten Sitz oder Rocklänge, sondern um die Idee der Adaption des Looks.

Fangen wir unten an

Zu einem braunen Rock, den Ihr kommende Woche in drei Variationen sehen könnt, hat Beate mir diesen weißen Unterrock beigelegt. Alleine dieser Unterrock ist so zauberhaft, dass ich ihn am liebsten als Überrock tragen würde. Ich liebe diesen alten Wäschestil und hatte mal solche Unterkleider als Nachthemden. Der unzählige Male gewaschene Stoff hat eine Mischung aus Weichheit und Stabilität, die unbeschreibbar ist. So mag sogar ich Vintagesachen am Körper haben. Danke, liebe Beate, dass Du spontan Ja zu dieser Aktion gesagt hast und ich Deine Sachen verwenden durfte!

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

#1 In den Kleider von Beate

In den kommenden Beiträgen seht Ihr

Wessen Look würdet Ihr gerne mal ausprobieren?

26 Gedanken zu „In den Kleidern von … #1 Beate

  1. Eine witzige Idee! Dass Beates Look Dir nahe ist, kann ich gut verstehen. Ich lese Ihren Blog auch gern, wenn auch nicht regelmäßig, und Ihr habt beide so was Eigenes und auch im besten Sinne Altmodisches. Oh, ich hoffe, das wird jetzt richtig verstanden….?!
    Auf jeden Fall passt es zusammen, dass Du Dich in Beates Kleidern wohlfühlst und ausprobieren magst. Mit dem wunderbaren Unterrock ist die erste Look-Adaption jedenfalls schon mal gelungen und mit den Stiefeln hast Du Beates Look in Richtung Ines erweitert ;-).
    Bin schon gespannt auf die weiteren Teile! Toll, dass Beate Dir Röcke aus ihrer Garderobe zur Verfügung gestellt hat.
    Schönen Sonntag Euch beiden, wünscht herzlich, Sieglinde.

    • Solange altmodisch nicht altbacken (die Hamburgerin sagt altbaksch) meint, kann ich da gut mit Leben :) .

    • Mit altbacken hat das nichts zu tun, liebe Ines, sondern mit Wertschätzung zum Material und zum künstlerischen Handwerk. Und dem erlebe ich Euch beide sehr zugewandt.
      Danke, dass Ihr dieses Kompliment verstanden habt!

  2. Ich glaube der Rock würde bei mir auch ein normaler Rock sein, er ist mit soviel Liebe zum Detail geschneidert. Und sowieso ist weiß ja Trend wie Sunny verraten hat.
    Deine neue Post-Reihe habe ich schon mit Spannung erwartet und immer überlegt, wessen Kleider da wohl kommen. Ich selber würde oft gern was borgen, eine schöne Bluse hier bei dir. Ein tolles Kleid dort bei Sunny, etwas selbstgenähtes von Heidi,… Andere Blogs sind gerade meine Inspiration.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Ela

    • In welche Bluse möchtest Du denn von mir gerne schlüpfen? Vielleicht lässt sich ja da was machen!

    • Die weiße Biesenbluse hat es mir mal besonders angetan :-) Ein tolles Stück!

    • Die kann ich Dir gerne mal schicken, wenn Du möchtest. Schreib mir einfach eine Mail mit Adresse und Wunschtermin, damit ich sie zeitnah wiederbekommen kann.

  3. :-) Das ist ja eine lustige Idee! Alte Baumwollstoffe, die hunderte male gewaschen sind, fühlen sich einfach unbeschreiblich gut auf der Haut an.
    Bin auf die nächsten Teile gespannt.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße :-)

  4. Ich hab mich schon lange gefragt, was Beate so entworfen hat, sie hat mir schon sooft etwas davon erzählt. Und passend zum Sommer habt ihr das perfekte Outfit gewählt, dazu eine weiße Sommerbluse, ein Thema, das jetzt wieder aktuell wird wie mir meine Liste der beliebtesten Posts zeigt. Da klettert unsere “White week” stetig nach oben! LG Sabina | Oceanblue Style

    • Die white week finde ich auch immer noch gut und die Posts werden bei mir auch noch geklickt. Der Beitrag hätte auch gut dazu gepasst.

      Beates Sachen sieht man doch auch ab und an in ihren Blog. Allerdings ja nur die, die sie selbst trägt. Ich habe das Glück, ein Lookbook mit älteren Modellen von ihr bekommen zu haben und die Sachen gefallen mir sehr.

  5. Country style für Ines ??? ich bin gespannt was da noch kommt . Auf jeden Fall eine witzige Idee . öfter mal was neues oder mal was völlig anderes

    LG Heidi

  6. ich freu mich wirklich dass ich bei deiner aktion dabeisein darf! es ist auch spannend wie andere die sachen sehen – und wie die sachen an anderen aussehen! bin so gespannt auf den braunen rock an dir!
    und paul ist mal wieder grossartig!!!!
    (die sachen sind heil angekommen hier, danke für das kleine “beiwerk”!!!)
    xxxxxxx

    • Danke Dir!

      Hermes war sogar mal fix … als Ausgleich zum Poststreik vielleicht :) .

      Gibt es eigentlich ein Bild von Dir in dem braunen Rock in Deinem Blog? Mir fällt gerade ein, dass das doch auch nett zu sehen wäre. Bin nämlich auch neugierig! Wenn ja, verlinke ich den Beitrag natürlich gerne – auch später, wenn er erst dann mal zu sehen ist.

    • du wirst lachen – es gibt überhaupt kein foto von mir in dem braunen rock!! ich habe im rahmen der aktion alles durchsucht – nix! aber ich hab ein paar X-silhouetten zusammengestellt mit deinem logo und einer kleinen vorstellung und link….
      kommt in 1-2 tagen. vll. mach ich ja mal ein bild bei gelegenheit…..
      xxxxxx

    • Lustig, wie gut, dass der Rock dann so mal “in Netz” gekommen ist. Bin gespannt auf Deinen Artikel!

  7. Tolle Idee ,bin gespannt was noch kommt :)
    Lieben Knuddler für Paul ,es macht so viel Freude ihn auf den Fotos zu sehen <3 :)

    Liebe Grüße!

    • Danke, er will einfach dabei sein. Sein Familienmotto ist “mittendrin statt nur dabei”. Steckt halt ein Hütehund in ihm …

  8. Was für eine supertolle Idee.
    Zum einen mal Kleider tauschen und zum anderen noch einen völlig anderen Stil probieren.
    Das ist bei mir IRL immer an 2 Punkten gescheitert.
    1. finde mal jemand, der eine ähnliche Länge und vergleichbare Proportionen hat.
    2. finde mal jemand, der einen anderen Geschmack hat, der Dir aber gefällt.
    LG sunny

  9. Liebe Ines,
    ich hab den heutigen Blogeintrag vor diesem gelesen, deshalb hier mein Senf zu beiden!
    Die Idee finde ich super. @beate – an dieser Stelle, wei’ls so gut passt – ich liebe deinen Kleidungsstil, obwohl er meilenweit von meinem entfernt ist, aber gekonnt, ist gekonnt! Ich fühle mich von dir ermahnt – schmeiß die Sachen nicht so schnell weg!
    Ines, diese weiße Kombi – Spitze! Im Wortsinn, ich mag solche Stücke auch, passen eher nicht zu mir, aber zu dir sehr wohl. Ich liebe ja die direkte Ansage (die mir nicht immer Beifall beschert…) und versuche diese hier, sehr herzlich gemeint:
    An deiner Stelle würde ich die abgebildete Variante mal so probieren: Bluse drüber, untere Knöpfe auf, so dass sie locker auf dem Rock liegt und die Taille mit einem breiten Gürtel betonen. Mir fehlt in der Mitte ein Hingucker. Dasselbe könntest du auch zum braunen Rock probieren.
    Bei Beate ist ein reingezogenes OT total stimmig so, es liegt vielleicht daran, dass ihre langen Haare die Kombination etwas weicher machen. . Die Mischung aus feminin (Spitze) und sportlich (Hemdbluse und derbe Stiefel) ist für dich sehr passend, wenn schon Taille, dann aber richtig in Szene setzen, finde ich. Variante zwei: so lassen wie es ist, aber die Taille durch einen breiten, auffälligen Gürtel betonen.
    Fehlt eigentlich nur noch das Ross, zum Ritt durch die Heide!

    Hab eine schöne Woche und herzliche Grüße
    Susanne

    • Danke für Deine Ideen. Dann her mit dem Ross! Habe zwar seit 30 Jahren auf keinem gesessen, aber einen kleinen Schritt-Ritt durch die Heide werde ich schon schaffen :) .

  10. Liebe Ines, ich finde du siehst wunderbar aus in dem weißen Unterrock. Heutzutage darf Frau den ja auch so als Rock tragen. Ich weiß genau was Du mit diesem Gefühl meinst den der Stoff von früheren Zeiten aus die Haut zaubert. Ich liebe das sehr und wann immer ich z.b. altes Bauernleinen bekommen kann mus ich zuschlagen.
    Da hattest Du echt eine tolle Idee mit diesem Projekt, grade weil Beates Stil auch immer so bezaubernd weiblich ist. Freu mich auf weitere Teile.
    Liebe Grüße Tina

    • Danke Dir. Als ich den Rock in der Hand hatte war ich sicher, dass er 60-100 Jahre ist. War sehr erstaunt, dass er aus neuem Stoff genäht wurde, aber durch vieles Tragen und Waschen diese tolle Textur bekommen hat. Ich hätte den gerne direkt hier behalten …

Kommentare sind geschlossen.