In den Kleidern von … #2 Beate

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Zum Start der Artikelserie hätte der Titel In den Röcken von … besser gepasst. Aber Ihr versteht schon, was gemeint ist. Heute zeige ich Euch den ersten Look mit dem Rock von Designerin Beate Grigutsch vom Blog bahnwärterhäuschen. Der Rock ist ein halber Glockenrock mit Modifikationen. Die Borte ist aus den späten 1940ern oder frühen 1950ern. Darunter trage ich den Spitzenunterrock, den ich Euch gestern gezeigt habe.

In dern Kleidern von ... eine Artikelserie im Blog meyrose - fashion, beauty & meZiel der Aktion ist zu versuchen, den taillenbetonten Look von Beate mit ihrem Rock auszuprobieren. Es war schwer, passende Oberteile im meinem Repertoire zu finden, weil die meisten für den Rock zu weit und lang sind, weil ich sie zu schmalen Hosen kombiniere. Ein Rock mit Taillenbetonung erfordert andere Oberteile. Wenn ich mich auf Dauer mit dem Look anfreunden würde, bräuchte ich neue Oberteile.

Heute trage ich dazu eine Bluse, die für diesen Look enger sein könnte, und feste Schnürstiefeletten mit kleinem Blocksatz. Ich kann mir vorstellen, dass die Rockbesitzerin die auch anziehen würde.

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Drehen … Drehen … Drehen …

Einen Glocken- oder Tellerrock kann ich nicht tragen, ohne mich im Kreis zu drehen. Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Wiener Walzer liebe und mein Mann ein sehr guter Wiener Walzer Tänzer ist? In seinen Armen habe ich auch in den höchsten Schuhen und gewienertem Boden das sicher Gefühl, IN den Armen zu bleiben. Kann uns bitte mal wieder jemand dazu einladen bitte? Ich schweife ab …

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

#2 In den Kleider von Beate

Weitere Teile der Serie

Wie gefalle ich Euch in dem ungewohnten Look?

28 Gedanken zu „In den Kleidern von … #2 Beate

  1. Liebe Ines, ich finde Du siehst toll aus in diesem Rock, solltest Du öfter mal tragen, taillenbetont!
    liebe Grüße aus Salzburg, sitze im Sommerkleid im Büro, obwohl heute das Wetter umschlagen wird, es wird kühler und regnen, habe mir den Wetterbericht gestern nicht angesehen, was sollst!
    Gabriele

    • Diese Temperaturschwankungen sind wirklich schwer in Kleidung abzubilden. Bei uns werden es heute auch wieder nur 16 Grad. Sandalenwettertage kann man bisher an einer Hand zählen.

  2. na klar würde ich die stiefelchen dazu tragen!!!
    die bluse dürfte auch für mich gern etwas knackiger sitzen, mit ein bisschen sperren am busen könnte ich bei dem look leben :-)
    süss dein rumkreiseln – und ja – solche weite röcke leben von der bewegung und laden zum tanzen ein.
    ein ehemaliger tanzpartner in clärchens ballhaus in berlin hat sich immer einen spass draus gemacht mich in der nähe der vordersten tische flott zu drehen (ganze tellerglocke!) – was bei den “besitzern” zu hektischem nach-den-gläsen-schnappen führte :-D
    kannste mir deinen mann mal zum walzertanzen borgen??? xxxx

    • Schöne Geschichte. Die hatten wohl nicht nur Gläser-Schnapp, sondern auch Schnappatmung ;) .
      Klar leihe ich Dir meinen Mann gerne dafür aus, das kenne ich schon von Hochzeitsfeiern. So lange ich ihn in brauchbarem Zustand wiederbekomme, ist alles fein!

  3. Der schönste Walzer ist der in Salzburg am Alten Markt vorm Café Tomaselli am Spät-Nachmittag des Neujahrstags:
    der Donauwalzer als Abschluß der Salzburger Klangmeile (Musik in der ganzen Altstadt – wunderschön!).
    Allerdings in der Kälte, auf Pflaster und Open Air… Da würde man den tollen Glockenrock nicht so schön sehen!
    Eine sommerliche Woche wünscht Sieglinde

    • Das klingt wunderschön. Walzer in Winterstiefeln klingt ein bisschen wie Tanzen in Skistiefeln. Geht alles!

  4. Die Drehbilder sind toll, toll, toll! <3 Da mag ich auch den Rock recht gern an Dir leiden, besonders auf dem Bild, wo der Unterrock rausblitzt. :) Beim Stehbild bin ich mir nicht so sicher, ehrlich gesagt, und der Unterrock allein (letzter Post) gefiel mir an Dir nicht (zu viel Weiß vielleicht? K. A.). Die Bluse fänd' ich enger definitiv auch besser (oder Shirt/Pulli alternativ?).
    Walzer ist der einzige Paartanz, dessen Schritte ich mir zumindest einigermaßen gemerkt habe, aber auf Paartänze (mit mir als Beteiligte) steh' ich eh nicht sonderlich – viel lieber Zumba & Co.! Äktschn!!! :D

    Das Drehbedürfnis bei Röcken dieser Art verstehe ich total – geht mir nicht anders. Apropos Röcke: Was genau ist eigentlich ein Godet-Rock? So einen hatte ich mir letztens bestellt (also: Wie der meinige aussah, weiß ich natürlich, aber nicht, warum er so heißt!), anprobiert und direkt retourniert. Es ließ sich auch klasse darin drehen, aber er war nur unwesentlich kürzer bei mir als Deiner (bzw. Beates) bei Dir und die Länge gefiel mir an mir üüüüüberhaupt nicht! Machte untenrum unnötig breit.
    LG
    Gunda

    • Den Unterrockblitzer mag ich auch am liebsten :) .

      Ein Godetrock (gibt auch Kleider mit Godefalten, bei denen der Rockteil dann ebenso geschnitten ist) ist in der Hüfte schmal, knie- oder-wadenlang und hat keilförmige Stoffteile oder Falten eingesetzt, die am Saum für eine schwingende Weite sorgen (sog. Godetfalten). Dadurch wird eine feminine Figur mit runden Oberschenkel oder po kaschiert und gleichzeitig weiblich betont.

      Bei Deinen schmalen Hüften ist es also kein Wunder, dass Dir die Rockform nicht gefiel. Deine kurzen Röcke bringen Deine schlanken Beine viel besser zur Geltung.

  5. Liebe Ines, ich finde der Rock steht Dir wunderbar. Die Bluse könnt ein wenig enger sein in der Taille. Es würde durchaus lohnen zum Rock noch eine schöne Bluse zu kaufen. Mit Stiefeln getragen gefällt mir auch super. Und sooo schön die ” Drehbilder” :)
    Liebe Grüße Tina

    • Danke Dir. Da ich in der Konfektion eh keine passende Bluse finde, könnte ich diese auch abnähen lassen. Sollte ich vielleicht unabhängig von einer eventuellen Rockanschaffung machen.

  6. … und könnte das Dein Stil werden ??
    Zu Beate passt der Stil zu 100 % , Bei Dir müsste ich mich erst einmal dran gewöhnen . Interessantes Experiment

    LG Heidi

    • Wohlgefühl (bis auf das Baucheinziehen …) habe ich mich darin total. Von daher könnte es schon auch “meins” werden – oder zumindest eine Seite von mir zeigen. Aber die Oberteile sind echt schwer dazu für mich zu finden. Schuhe sind kein Problem, wenn man es rustikal mag.

  7. Liebe Ines,
    Du siehst um 20, ach um 30 Jahre zu jung aus für dieses Styling. Bei Beate finde ich es irgendwie stimmig. Dich macht es – sorry zu einer alten Bäuering. Es fehlt nur noch das “Bemmdiache” auf dem Kopf… (wäre bei mir genauso)
    LG Sunny
    Die Deine Dreh-Dich Bilder trotzdem genial findet.

    • Was ist ein Bemmdiache?
      Sieglinde hat den Look gestern positiv als altmodisch bezeichnet. Für Dich wirke ich also doch eher altbacken?
      In was siehst Du mich am liebsten?

  8. Eine ungewohnte Silhouette, an die ich mich bei Dir gut gewöhnen könnte. Dieser romantische Look steht Dir wunderbar. Die Stiefel ergänzen ihn perfekt. Zu weiten Röcken trage ich gerne einen Body. Die Bluse reingesteckt gefällt mir aber auch.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Shirtbodys hatte ich Anfang der 1990er gerne und viel und habe weite Westen darüber getragen. Die würden mir hier im Sitzen zu viel Bauchrollen abzeichnen bzw. mich nicht entspannt atmen lassen. Vielleicht aber trotzdem eine gute Idee. Hast Du die in letzter Zeit mal neu irgendwo gesehen? Damals waren meine alle von Orsay. Der schönste in Marineringeln.

  9. Ich mag das X – auch bei Dir und mit der weißen Spitze gestern an Dir könnte ich mich noch anfreunden (aber dann gerne barfuß oder mit weißen Sandaletten) aber der braune Rock, diese Borten und die Stiefel dazu. *puhhhh* ich sag nicht, was ich dachte. Da reißt auch die Drehbewegung nix mehr raus.
    Dass es ein Wohlfühllook ist – keine Frage. Aber nach HH würde ich Dich so nicht lassen. Maximal bis zum nächsten Biomarkt. Liebe Grüße, Bärbel ☀️

    • Dann guck Mittwoch und Freitag lieber nicht hin, so oft will ich diese Woche nicht in den Bio-Markt geschickt werden ;) . Da riecht es immer so komisch … deshalb gehe ich jetzt auf den Wochenmarkt letzten Spargel erstehen.

  10. Liebe Ines, ganz ehrlich? Rock ja, aber nicht der. Beate steht er sicherlich. Ich persönlich mag dich mit schmalen Hosen und etwas längeren Oberteilen am liebsten. Zu diesem Rock würde eine Trachtenjacke und schmale Bluse passen.
    LG Sabine

    • Du darfst ehrlich sein!
      Morgen gibt es ein schmaleres Oberteil dazu, aber verändert nicht so viel.

    • Freut mich, dass die Idee an sich gut ankommt, auch wenn die Umsetzung auf geteilte Meinungen trifft.

  11. Uuiiiihhh! Sehr grenzwertig! *grins*
    Biomarkt mit einem Korb voll Eiern am Arm oder Mittelaltermarkt würde ich zu dem Outfit sagen….. Und die Stiffeletten dazu…. *eeek*
    Aber die Geschmäcker sind ja verschieden!
    Der Kommentar von Üffi lies mich grinsen
    Du gefällst mir in schmalen, gerade geschnittenen und asymetrischen Outfits sehr gut! Eher sportlich, klassisch und modern als traditionell.
    Hab noch einen schönen Abend, danke für deinen blog!
    sonnige Grüße
    morgaine

    • Danke für Dein Feedback. Ich mag mich in “meinem” Look auch leiden :) . Was ich mich bei diesem Experiment gerade frage ist, ob es auf Euch Leserinnen teilweise so unpassend wirkt, weil es so fremd an mir ist oder weil es nicht zum Zeitgeist passt. Was meinst Du dazu?

    • Unterschreibe morgaines Kommentar in Gänze.
      Und zu Deiner Frage, von wegen fremd an Dir oder nicht zum Zeitgeist passend … – meiner persönlichen Meinung STEHT es Dir einfach nicht und passt nicht zu Deinem Körper. Das “Fremde” allein wäre nicht das Problem, wenn es gut aussähe.

    • Ich finde den Rock völlig unvorteilhaft, er schnürt in der Taille ein, proportioniert deine Figur um….
      Ich denke nicht, dass da Zeitgeist eine Rolle spielt. Der Schnitt an sich ist seltsam. Ich habe nichts gegen Röcke an dir, bin selbst leidenschaftliche Rockträgerin, aber dieser geht einfach gar nicht, auch nicht mit rotem Top, obwohl die roten Stiefeletten peppiger sind.
      sonnige Grüße
      morgaine

Kommentare sind geschlossen.