In den Kleider von … #3 Beate

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

In dern Kleidern von ... eine Artikelserie im Blog meyrose - fashion, beauty & meMit Rot und sportlichem Shirt kombiniert wirkt der Rock gleich ganz anders, oder? Gewöhnlich vermeide ich es, Rundhals-T-Shirts ohne etwas darüber zu tragen, weil sie einfach keinen schönen Oberkörper bei großem Busen machen. Hier mache ich es ausnahmsweise mal, weil ich ein möglichst Figur nahes Oberteil zum Rock kombinieren wollte, und nichts anderes im Schrank gefunden habe.

Wie schon erwähnt: Mein Schrankinhalt ist auf andere Kombinationen ausgelegt. Also bitte die Idee betrachten und nicht die Details in dem Punkt. Spannend finde ich, wie unterschiedlich Eure Reaktionen in den Kommentaren sind. Dass der Look polarisiert, war mir vorher klar. Wie sehr, überraschte mich dann doch wieder. Das Bloggerleben bleibt immer interessant!

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Komposition

Die Farbe der Sommerstiefel passt zur besonderen Vintage-Borte im Rock. Das Shirt nimmt die Farbe der Schuhe etwas satter, aber auch warm wieder auf. Die Breite des Bernsteinarmbands passt zur Breite der Borte. Solche Details mag ich.

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

#3 In den Kleider von Beate

Weitere Teile der Serie

Was würdet Ihr zu dem Rock kombinieren?

34 Gedanken zu „In den Kleider von … #3 Beate

  1. Liebe Ines,
    “Bombshell”, finde ich! Warum nicht auch einmal eine andere Facette von Dir zeigen, ich finde es super! Ich bekomme richtig Lust mir einen weiten Rock zu kaufen, die sind ja so bequem und man kann auch richtig gehen damit, ausschreiten meine ich, nicht nur kleine Schrittchen machen. Du siehst toll aus!
    Ein echtes “fröhlich machendes” Freizeitoutfit, an einem schönen Tag auch für einen Strandspaziergang mit Paul geeignet und anschließendem Picknick!
    liebe Grüße aus Salzburg
    Gabriele

    • Oh ja, in Riesenschritten kann man damit durchs Leben schreiten! Das ist einer der Vorteile an so weiten Röcken. Und weil er ab der Taille weit ist und nicht eng an der Hüfte, kann man auch Essen darin :).
      Liebe Grüße nach Österreich!

  2. Liebe Ines, ich bin überrascht, wie gut rot und braun zusammengeht.
    Der Rock hat ja eine große braune Farbfläche und ist nicht einfach zu stylen, finde ich. Mit dem Rot und den Stiefeln aber wirkt er sehr frisch. Schön finde ich auch immer Deine Achtsamkeit bei Details wie die Breite vom Armband… das ist ganz Dein Style.
    Wir machen jetzt gleich eine schöne Radltour und genießen den Tag.
    Das wünsche ich Dir auch!
    Lieben Gruß schickt Sieglinde

    • Rot und Braun trage ich viel zusammen. Das kann ich mir bei Dir auch gut vorstellen. Am liebsten hätte ich zu dem Rock eine matte Bluse in gleichem Braunton gehabt. Habe ich aber aktuell nicht im Schrank, die waren alle irgendwann aufgetragen und sind gerade nicht zu bekommen in den Läden. Mit glänzendem Top in taupe sah es nicht gut aus.
      Viel Spaß bei der Radtour!

  3. genau – bombshell triffts ganz gut! es hat wirklich was von 50er, aber die lässige variante. und hier geht mir auch endlich ein licht auf – wegen dem licht: der sonnenschein ist so hell, und das gestern auf etwas zu weitem weiss auf “wölbungen” machte natürlich zu viel optisches volumen – vor allem weil unten mattes braun war. jetzt weiss ich auch wieder warum ich weisse blusen zwar mag aber damit wahnsinnig vorsichtig sein muss! im zweifelsfall nehm ich dann lieber doch eine kräftige oder dunkle farbe oder ein ablenkendes muster – und trag das schicke weisse “hechter”hemd ÜBER hot pants…..
    jedenfalls ist das mit dem rot eine wunderschöne kombi, für dich und den rock! und meine lieblingsstiefelchen!!!!!
    xxxxxxxxx

  4. Ja, liebe Ines, die Farbkombi sieht sehr frisch aus! So passt der braune Rock besser zu dir! Wie ein Derwisch….
    Ich finde die Idee zum Kleidertausch toll. Auch wenn man einen gefestigten persönlichen Stil hat, sollte man hin und wieder vom Weg abweichen, um zu prüfen, ob man nicht frischen Wind in den Kleiderschrank bringen könnte. Außerdem – wenn alle dieselbe Meinung haben ist das Leben langweilig….
    Ich bin gespannt, was da noch kommt.
    Jackpot gibt’s nicht mehr, schade, das war eine nordisch, frische Marke.

    Schöne Grüße
    Susanne

    • Wie ein Derwisch … so so … Rot hebt wohl meine lebendigen Seiten hervor :) . Die Sachen von Jackpot habe ich in Dänemark viel gesehen und auch gerne mal gekauft. Die Qualität der Bio-Baumwolle war sehr unterschiedlich. Ein Shirt war ein Horror-Verzieh-wurde-kurz-und-breit-Teil, das nächste Shirt und ein Jeansrock absolut klasse. Mit dem roten hier bin ich sehr zufrieden, es hält Farbe und Form gut trotz bereits vieler Wäschen. Finde es auch schade, wenn kleinere Marken sich am Markt nicht halten.
      Grüße nach Berlin!

  5. Doch, ich bin auch wieder da, denn ich finde es als Experiment spannend und Deine Umsetzung weckt meine Neugier. Und ich denke auch darüber nach, was ich zu dem Rock tragen würde. Eventuell ein gelbes Tank-Top in Bortenfarbe – ohne X – aber mit roter Handtasche und roten Sommerschläppchen. Schön zu sehen, wieviel Spaß Dein Drehding Dir macht. LIEBE GRÜSSE Bärbel ☀️

    • Du bist immer für eine Überraschung gut und das ist gut so :) . Habe mir schon gestern gedacht, dass die Neugierde bei Dir siegen wird und Du zumindest einen Blick auf #3 werfen wirst. Über ein gelbes Top habe ich auch nachgedacht. Leider war das im Repertoire A-förmig und zu weit dafür (und die Unterwäsche guckte raus …). Eine rote Handtasche würde ich dazu unterwegs auch nehmen. Rote Sommerschläppchen könnte ich mir wirklich mal zulegen. Vielleicht gibt meine Römersandalen mal in rot oder ein anderes Modell. Ich muss wohl man wieder in den Bunte-Schuhe-Laden fahren … Danke für den Grund dafür!
      Sonnige Grüße nach Berlin!

  6. Guten Morgen zu dir!
    Die Idee einmal die Kleider von jemand anderem zu tragen ist witzig ,die Fotos dazu ebenfalls sehr hübsch gemacht <3

    Die Outfits selber überzeugen mich aber nicht so. Finde das du in deinen Sachen viel gepflegter und schöner aussiehst ,auch wenn dein Lachen auf den Bildern in jedem Outfit süß ist :)

    Liebe Grüße!

    • Freut mich, dass Dir die Idee an sich gefällt. Unabhängig vom Gefallen des Ergebnisses hat es mir auch einfach Spaß gemacht, mal ein bisschen mit den Sachen zu “spielen”.

  7. Hallo Ines, mit rot sieht es für mich super aus. Eigentlich interessant, dass nur eine andere Farbwahl&Kombi den Rock für mich gleich spannend gemacht hat. In weiß war es für mich eher gewöhnungsbedürftig.
    Schön, dass du ich im Tellerrock immer drehst :-) So Fotos sind wunderbar lebendig.
    Liebe Grüße Ela

  8. Aaaalso. Das heute gefällt mir definitv besser, als das vom Montag.
    Trotzdem ist es nicht so meins.
    1. KEnne ich Dich anders.
    2. mag ich braun irgendwie nicht so gern
    3. finde ich diese Länge irgendwie “doof”.
    4. macht Dich die Borte quer über die Hüfte breiter, als es sein müsste. ICH hätte sie wohl anders plaziert. Wohl eher wie eine Hyperbel, etwas von der Mitte, nach unten und ca. 20 cm vor dem Saum dann nach hinten auslaufend.
    Aber ich bin ja auch Mathematikerin und Beate kann sich voll und ganz auf ihre künstlerische Freiheit berufen.
    Bei uns tragen die alten Bäuerinnen solche Röcke. Und auf dem Kopf eben eine Kopftuch, das bei uns “Behmdiache” genannt wird. Frag mich nicht, was das heißt. Diache heißt Tuch.
    Sieht so aus wie hier KLICK… ist aber nicht so ganz harmlos.
    Sehr guter Blogpost, den ich gerade dazu gefunden habe-
    KLICK.
    Und ja…. ich habs nicht so mit Kopftüchern. Und dem für was sie stehen.
    LG Sunny

    • Danke für Deine Links. Solche Tücher sieht man in Norddeutschland nicht mehr. Was ich als Kind auf dem Bauernhof, ich bin in einem Dorf aufgewachsen, viel gesehen habe, sind so kleine Tücher auf dem Kopf der Bäuerin. Mehr in Nickituchgröße und auch gerne fröhlicht-bunt. Das habe ich als Kind auch gerne mal so getragen und meine Mutter fand das immer ganz furchtbar. Sie hat das wohl auch so verbunden wie Du mit den Kopftüchern. Mit dem, für was Kopftücher stehen, habe ich es auch nicht so …

      Eine Hyperbel kann ich mir auch gut bei einer Borte vorstellen. Mathematik und Mode und Schönheit sind dicht beieinander. Man denke nur an die Fibonacci-Reihe …

  9. Lovely ensemble! Brown + red is one of my favourite colour pairings ever, especially if a little gold or mustard yellow is swirled into the mix. That’s practically an autumn uniform of mine, come to think of it.

    Big hugs & many thanks for your wonderfully nice comment on my own vintage outfit post yesterday,
    ♥ Jessica

    • These colors as an autum uniform? Good idea! Many thanks für your nice comment here again.

  10. Immer noch eine witzige Idee, frisch in dieser Farbkombi und Fröhlichkeit deiner Bilder! Die Outfits selbst sind nicht ganz so meins, die Stiefel finde ich toll, würde ich persönlich am liebsten zur Jeans tragen. Auf jeden Fall mal eine schöne Abwechslung. :) LG Sabina | Oceanblue Style

  11. Das Outfit jetzt mag ich lieber als mit der weißen Bluse, aber eigentlich mag ich es trotzdem nicht, weil ich immer noch finde, dass Dir ein solcher (oder dieser) Rock nicht steht.
    Stimme aber all denen zu, die gesagt haben, dass es eine witzige Aktion ist. Das ist ganz sicher so. Mal was völlig anderes, und als als Vierteiler ausgelegt auch noch mit Spannung dabei! :)
    LG
    Gunda

    • Eigentlich wollte nur einen Beitrag machen, aber dann hat es sich wegen der vielen Fotos so ergeben, weil ich keinen Beitrag überfrachteten wollte. Da ich die Fotos schön finde, auch wenn das Drehthema sich wiederholt, wollte ich nicht so sehr in der Fotoanzahl reduzieren. Wenn ich die Reihe fortsetzen sollte, dann vermutlich nur mit je einem Beitrag pro geliehenem Teil. Falls es wieder so viele ablehnende Stimmen gibt – was ja O.K. ist – habe ich die dann nicht wieder eine Woche lang zu Lesen. Aber die zustimmenden Worte dann auch nur einmal, was schade wäre … hmmmh … no risk no fun …

  12. Mir gefällt Dein Outfit. Du sagst, dass ein Rundhalsausschnitt nicht gut für einen großen Busen ist. Gilt das auch für einen halsfernen Rundhalsausschnitt?
    LG

    Lee

Kommentare sind geschlossen.