Aus der Praxis für die Praxis

Werbung mit Stil

Gummistiefel Aigle Bison kaki aus Naturkautschukmit Baumwollfutter

… war einer der Lieblingssätze meines Marketingdozenten. Warum wähle ich das hier als Überschrift? Weil die Fotos aus der Praxis vor der Abendrunde und nicht auf schön gestellt sind. Im Sommer bei Regen mit dem Hund herauszugehen im Hinblick auf die Kleidung schwieriger als im Winter, weil Regen nicht gleich Kälte bedeutet. Ich versuche also, so wenig wie möglich anzuziehen und dabei so trocken wie möglich zu bleiben. So kam es dann zum Gummistiefel-mit-kurzer-Hose-Look, um kurz damit durch die Heide zu streifen.

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison

Wird das alte Öko das neue Cool?

Die Jacke von Fjällräven habe ich schon einige Jahre. Ich habe sie zum halben Preis im Ausverkauf als Regenjacke zum Nordic Walking gekauft, weil es in meiner Größe damals keine Laufjacke mit Kapuze gab. Die großen Taschen sind praktisch, es gibt sogar eine Innentasche, in der das Handy trocken bleibt. Sie gewachste Baumwolle ist wasserfest, leicht und trocknet schnell. Was will man mehr? Gelacht habe ich, als das Modell im Frühjahr in der Zeitschrift Brigitte in einer Modestrecke über Windjacken empfohlen wurde. Sind nicht nur Birkenstock-Latschen hipp, sondern auch Outdoorjacken?

Was zuerst da war

Wie schreibt Michael Greve im Buch Hunde brauchen klare Grenzen auf Seite 28 so schön: “… wer zuerst da war: die Wachsjacke oder Labrador? Der wendige SUV oder der Husky? Der Lifestyle oder Dekoration?” In meinem Fall war die Jacke zuerst da, ein SUV kommt mir nicht vors Haus, der Hund muss weiter nach hinten in den Mini hüpfen und die Gummistiefel (PR-Muster) kamen nach dem Hund ins Haus. Hatte ich letztes Jahr noch verkündet, kein Gummistiefeltyp zu sein, bin ich in den letzten Monaten mit Paul zu der Erkenntnis gekommen, dass ein paar Gummistiefel durchaus eine gute Idee sind. Zwar trage ich die Blundstones, die ich 2014 stattdessen gekauft habe, immer noch sehr viel und gerne, gerade bei den Hundemärschen, aber eine lange Hose wird dabei im Regen am Saum nass.

Gummistiefel Aigle Bison kaki aus Naturkautschukmit Baumwollfutter

Gummistiefel über Gummistiefel

Die Anfrage vom Webshop Gummistiefelexperte (Werbung), ob ich ein paar Stiefel testen möchte, kam also sehr gelegen. Bei der Auswahl des passenden Modells war ich überrascht, wie riesig die Auswahl im Shop ist. Die Selektionsmöglichkeiten haben mich weitergeführt und dann habe ich mich erinnert, dass Leserin CM mir letztes Jahr in einem Kommentar von ihren Aigle Modell Bison für genau den Zweck vorgeschwärmt hat. Die von Heidi empfohlenen Bogs führt der Shop auch, aber nicht in meiner Wadenweite. Dafür gibt es im Weitschaftstiefelshop (Werbung) große Auswahl an Lederstiefeln und anderen Gummistiefeln. Die Aigle Bisons sind im Schaft so weit, dass eine Hose locker hineinpasst.

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison

Gemütlicher Komfort

Das Gehgefühl ist in den Boots ungewohnt: weich und gemütlich. Sie fallen geräumig aus, auch wenn auf der Webseite die normale Größe zur Bestellung empfohlen wird. Ich habe sie in meiner üblichen Größe 38 bestellt und kann locker eine dicke Sohle reinlegen, dicke Sportsocken darin tragen und der Schuh ist immer noch locker am Fuß. Es geht sich trotzdem gut darin, weil das Naturkautschukmaterial außen fest ist und das Baumwollfutter eine angenehme Oberfläche hat. Die Profilsohle gibt guten Bodenhalt, auch auf nassen Böden.

Welches sind derzeit Eure liebsten Schuhe im Sommerregen?

24 Gedanken zu „Aus der Praxis für die Praxis

  1. Oh ja ,bin eindeutig für cool!
    Ich mag den Look ,stimmig von oben bis unter <3

    Habe erst gestern bei Sabina geschrieben das ich echte Outfits ,die getragen werden ,die authentisch sind ,lieber anschaue. Das 20. Paar High Heels ,die nur fürs Blog Shooting übergestreift werden ,interessiert mich weniger :)

    Guten Morgen und liebe Grüße in deine schöne Stadt!

  2. so laufen “wir auf´m land” halt rum :-)
    süss siehste aus – um die fjällraven-jacke beneide ich dich fast ein bisschen, hab mir grad so´ne raschelregenjacke :-/ im landbedarf gekauft. na wenigstens in moosgrün…
    ich hab schon in berlin viele jahre gummistefel getragen, bei regen auf dem fahrrad ein muss, ich bin ja immer rad gefahren. na und nun auf´n “dorfe” – gleich welche in selbigem landbedarf in arbeitsschutzqualität geholt. das hat mir schon so manches mal die füsse gerettet bei unseren baumassnahmen. für mal bei regen das grundstück verlassen haben ich jetzt gummistiefeletten – sind nicht so warm.
    das mit den nassen hosenbeinen ist übrigens der grund warum zünftige wanderer KNIEBUNDHOSEN tragen – für´n paar ersatzsocken ist im rucksack immer platz :-)
    immer trockene füsse!!! xxx

    • Rascheljacken sind doof, da ist der Baumwollstoff hier viel besser. Wenn Du mal irgendwo gut bekommen kannst, kann ich Dir die absolut empfehlen. Auch zum Wandern, denn sie ist leicht und kann zur Not umgeknotet werden. Der Preis ist schon eine Ansage für eine unfütterte Baumwolljacke, aber die wachsausrüstung taugt etwas und die Verarbeitung mit paspelierten Nähten innen ist erstklassig. Das wird Dir gefallen.
      Kniebundhosen würde ich ja glatt auch anziehen, die letzte hatte ich mit 12.

  3. Ich mag deinen Look sehr… Da es hier gerade grummelt und wohl ein Sommergewitter zu erwarten ist, werde ich gleich ähnlich angezogen auf Hundetour am Großensee gehen, mit den Bisons… Nur meine Beine sehen nicht so toll aus und eine Hose bekomme ich nicht in die Stiefel, ich muss krempeln ?
    Schönes Wochenende

    • Danke, und endlich eine Hamburger Leserin, die weiß, was ich in den Socials heute bei der Artikelankündigung mit Regen meinte! Die Bilder sind von letztem Wochenende, da hat es überraschend auch auf einmal geregnet. Ein Tour am Großensee klingt gut. Vielleicht machen wir das mal zusammen?

  4. Ines, ich würd dich ja so eher mit auf ein Festival als auf eine Hunderunde nehmen ;) jedenfalls sehe ich dann gerne so aus. Ohne Gummistiefel läuft da immer nix.
    Ihr habt gerade Regen? Kann man wirklich kaum glauben, hier steigende Grad und die Familie versteckt sich noch drinnen.
    Hab ein schönes Wochenende Ela

    • Stimmt, zu einem Festival mit Regenwetter im Sommer würde das Outfit auch gut passen. Auf welche(s) gehst Du?

  5. Regen?? Bei uns knallt die Sonne runter bei 35 Grad.
    Aber dennoch, gute Gummistiefel suche ich schon lange. Deine schauen gut aus und tragen sich wohl auch so. Ich werde bei dem Webshop nachsehen und dort vielleicht fündig werden. Stiefeletten fände ich auch schön, aber bei meinem hohen Rist wahrscheinlich nicht so leicht zum Anziehen?!
    Mein Fjällräven Rucksack Kanken, den ich vor 40 ! Jahren in Dänemark kaufte, ist ja nun richtig Kult geworden (Schwiegertochter trägt ihn auch, finde ich so witzig). Schönes Material, das ist sicher das gleiche wie Deine Jacke. Trägt sich bestimmt gut.
    Danke für die Tipps und ein schönes Wochenende!
    Herzlich, Sieglinde

    • Regen???
      So habe ich heute morgen beim Frühstück in meinem Sommerkleid auch gedacht, als der graue Himmel sich im viel Nässe verwandelte …
      Jetzt ist die Sonne bei 29 Grad aber auch schon wieder da.
      Der Baumwollstoff von Fjällräven ist kaum K.O. zu kriegen :) .

  6. Ich habe keine liebsten Schuhe für Sommerregen – ich hab’ ja auch keinen Hund, also bleibe ich bei Regen jeglicher Art am liebsten im Haus. :)
    Dein Foto oben ist total süß! Sieht echt klasse aus, Dein Outfit.
    Was ich nicht verstehe: Wieso vergleichst Du den “wendigen SUV” mit einem Husky? Ein wendiger SUV (dickes Auto) ist mir noch nicht begegnet, und was hat der Husky (Hund) damit zu tun? Vielleicht stehe ich aber auch nur mal wieder auf irgend einem Schlauch herum …
    LG
    Gunda

    • Bist Du aus Zucker? Das wusste ich gar nicht ;) .

      Der Vergleich ist nicht von mir, sondern von dem Hundebuchautor. Huskys und SUVs sind beides Modesachen (Ja, ich weiß, dass ein Hund keine Sache ist) und passen nicht in die deutsche Großsstadt. Es ist die scherzhafte Frage, ob man sich zum Modehund Husky auch noch das Modeauto SUV angeschafft hat. Nach dem Motto: der Hund als Ausrede zum Shoppen. Und ich hatte meine Outdoorkleidung großteils schon vorher. Mein “Lifestyle” hat sich durch den Hund nicht geändert. Weder Hund noch Bekleidung sind Dekoration für mich. Verstehst Du es jetzt?

    • Ah, okay. Kapiert. :)
      Ein Hund ist gesetzlich m.E. übrigens doch eine Sache – Katzen zumindest sind es. Leidiges Thema damals unter meinen Ex-Züchterkollegen bzw. den Tierliebhabern im Allgemeinen noch viel mehr …
      Ja, ich bin aus Zucker. Schon immer gewesen. Der Zucker, der oben über die Jahre so reingeschoben wurde, hat sich wohl überall festgesetzt. :D

    • Stimmt, Hunde gelten beim Transport in Autos als Waren umd müssen entsprechend gesichert.
      Zuckersüße Grüße an Dich ;)

  7. Ja ohne Gummistiefel geht es echt nicht … wenn Frau einen Hund hat . Sie sind äußerst nützlich und Praktisch zu gleich . Wegen der Wadenbreite , das ist oft so das man da lange suchen muss . Schade weil die Bogs wirklich klasse sind . Aber wo Du jetzt welche gefunden hast , wünsche ich Dir allzeit trockene und angenehme Füße :))
    Danke für´s verlinken ;)

    LG Heidi

  8. Toller Post! Aus dem Leben gegriffen. Wie Du gehst nicht in Pumps bei Regen mit dem Hund unterwegs :)
    Ich freu mich auch über alltagstaugliche Outfits und das Du den Shop vorstellst.
    Gefallen mir gut Deine Gummistiefel. schön das es dort Weitschaftstiefel gibt, im normalen Handel bekomme ich nämlich keine Gummistiefel :(
    Okay im Moment sind bei uns 37 Grad und Sonne, ich such mal meine Pantoletten. Aber der nächste Regen kommt bestimmt.
    Wünsch Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    • Hihi, die Pumps hebe ich mir für Schnee auf ;).
      Ich finde es auch klasse, dass es dort Gummistiefel mit weiten Schäften gibt, denn ich passe in die meisten hohen “normalen” Modelle auch nicht rein.

  9. Die Gummistiefel stehen bei mir für den “Notfall” immer bereit. Ich husche meistens mit dem Rad unter dem Regen hindurch, gehe aber auch nur vor die Tür, wenn ich zur Arbeit muss. Immer in Regenkluft. Meistens komme ich mit eingigermaßen wasserfesten Schuhen aus. Ansonsten verkrieche ich mich im Regen Zuhause, wie Gunda :-) Bei leichtem Regen schützt ein Schirm.

    LG Sabine

    • Noch ein Leserin aus Zucker und das aus dem hohen Norden. Ich bin überrascht!
      Gestern in der Hunderunde nach dem Gewitter kam wieder das Kind in mir durch. Ich musste mit dem Gummistiefeln durch die Pfützen platschen :) .

  10. Ich habe noch blaue Romika Gummistiefel, aus der Zeit, als die Jungs klein waren und wir einmal Uralub an der “See” machten.
    Dort gebraucht hab ich sie nicht.
    Jetzt trage ich sie nur, wenn ich in den Wald gehe oder wenn ich im Herbst auf dem Friedhof das Grab meiner Mutter richte. Richtig gut laufen kann ich damit nicht, ist halt auch ein Schlupfschuh, der hält einfach nicht an meinen dürren Haxen.
    LG Sunny

    • Die Romika habe ich gelb zum Segeln mal gekauft, da aber auch kaum getragen. Ich ziehe die an, um km Frühjahr die Terrasse zu kärchern. Meine Aigle wären Dir auch zu schlupfig. Kann mir vorstellen, dass Dir bei Bedarf Hunter passen werden,weil die eng am Fuß sitzen.

  11. Hi Ines,

    Gummistiefel besitz ich nicht, brauch ich auch nicht. Ich hab ja keinen Hund, mag sie zwar sehr gerne, aber die Vorstellung NIE wieder ausschlafen zu können, gefällt mir gar nicht (ich sehe das ja bei meiner Mum, die selbst an den Wochenenden ganz früh – mit dem Hund – raus muss). Nee, für mich dann im Zweifel doch lieber eine Katze.

    Wenn ich bei Regenwetter unterwegs bin, versuche ich halt eher geschlossene Schuhe zu tragen. Das reicht dann meistens – für den Weg zur Arbeit. Für den Notfall (falls ich doch mal nasse Füsse kriege) habe ich aber immer ein paar “Wechselpumps” im Büro.

    Lg, Annemarie

    • Ausschlafen kann ich, wenn mich nichts anderes davon abhält trotzdem. Das Geheimnis: Ein Frühauftstehermann!
      Mein Mann geht morgens um 6 (im Moment auch gerne mal eher …) eine kleine Runde mit Paul. Das war ganz klarer Teil des Anschaffungsdeals. Den Rest des Tages bis zum Augenzufallen bin ich zuständig. Also fürs Gassigehen oder Wegorganisieren. Mich jeden Abend vom Sofa hochzuschwingen für die letzte Runde fällt mir erstaunlicherweise leicht. Hatte mir das schlimmer vorgestellt. Die Morgenrunde würde mich auf Dauer killen. Da kann ich Dich total verstehen.

Kommentare sind geschlossen.