Anzeige – Kuschelweiches Kaschmir

Kaschmirpullover

Wenn ich überlege, was mein Lieblingsmaterial für Bekleidung ist, gewinnt eindeutig Kaschmir. Selbst im Sommer wärmt mich immer mal wieder ein leichtes Tuch auf zarte Weise. Und jetzt im Herbst, der im Moment mit winterlichen Temperaturen daher kommt, möchte ich nicht ohne sein. Nichts wärmt so leicht und angenehm wie das feine Unterhaar der Kaschmirziege.

Liebling Modemathematik

Neulich war ich mit einer Kundin in der Stadt neue Herbstgarderobe kaufen und an dem Bereich mit den Sachen von REPEAT cashmere (Werbung) konnte ich absolut nicht vorbeigehen. Da merkt man schon beim ersten Berühren den Preisunterschied zur einfachen Ware anderer Anbieter. Ja, die Sachen haben ihren Preis – aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wenn die Modemathematik aufgeht – also das Kleidungsstück viel getragen wird und damit die Kosten pro Tragen am Ende gering sind – und die Tragefreude dabei groß ist, spielt der absolute der Anschaffungspreis eine viel geringere Rolle, als es im ersten Moment scheint.

Pflegetipps für Kaschmir

Total verliebt habe ich mich in den Dreieckigen Kaschmirschal (Werbung). Der ist so leicht und weich, dass ich mir nicht sicher bin, wie lange ich ihm noch widerstehen kann. Es gibt ihn in so wunderbaren Farben im Online-Shop (Werbung), die tatsächlich in meinem Schrank fehlen … Ich weiß, dass einige von Euch unsicher sind bei der Pflege von Kaschmirprodukten. Dabei verweise gerne auf meine Waschanleitung für Kaschmir & Wolle. Für mich gibt es nach wie vor kein anderes Material, das in der Pflege so einfach ist.

Im Zeitgeist der Mode

Bei den Artikeln von REPEAT cashmere gefällt mir immer wieder, dass die Entwürfe zeitgemäß sind. Die passen in die aktuelle Mode, ohne zu modern zu sein. Ob Pullover, Cardigans, Ponchos oder Schals – es sind alles Stücke, die das Zeug dazu haben, jahrelang zu gefallen und zu halten. Es gibt wenige Marken, bei denen mich Farben und Modelle gleichermaßen so ansprechen.

Was macht für Euch Qualität bei Kaschmirprodukten aus?

20 Gedanken zu „Anzeige – Kuschelweiches Kaschmir

  1. kaschmir ist auch meine lieblingswolle :-)
    wolle ist ja eh mein lieblingsmaterial – bin auch gar nicht empfindlich bei gröberen sorten – aber dieses leichte, superweiche, ultrawarme nichts von kaschmirteilen ist nicht zu toppen. am besten natürlich auf blosser haut :-)
    die farben der schals sind ja wirklich vielfältig – aber einen schal würde ich einfach immer in gemustert nehmen. das hat auch den vorteil dass man nicht so oft waschen muss und nutzungsspuren sind auch nicht so schnell sichtbar (gilt übrigens für alle klamotten und möbelbezüge!)
    überhaupt lüfte ich meine wollsachen meist nur. mag schwierig sein mitten in einer grosstadt mit smok aber wer wie wir im grünen wohnt…..
    bin gespannt welche farbe du dir holst :-)
    xxxxx

    • Oh ja, da sprichst Du wahre Worte mit dem Muster bei Schals … die sind wirklich deutlich weniger empfindlih. Ein weißes Wolltuch habe ich mir schon in der ersten Woche mit rosa Lipgloss verdorben, der Fleck ist seit Jahren drin und geht mit nichts raus. Er wird immer mühsam “eingefaltet”. Im Laden gab es auch noch so einen tollen Verlauf mit Brauntönen, so etwas macg ich auch. Ansonsten sind meine Tücher sowohl uni als auch gemustert.

  2. Liebe Ines,

    danke für Deinen Post. Ich habe einen Kaschmirschal von Codello und habe nun nach einer Farbberatung festgestellt, dass die Farbe eine leuchtende warme Frühlingsfarbe ist und ich aber ein Sommertyp bin. Ich habe aschige blonde Haare, Hautunterton und Augen sind kalt aber meine Sommersprossen sind warm. D.h. die etwas wärmeren Farben harmonieren zu meinen Sommersprossen aber nicht zu den Augen. Ich dachte mir nun, dass ich den Schal vielleicht etwas abtönen kann, so dass er wenigstens nicht mehr grell ist, sondern eher gedämpfter von der Farbe her. Weißt Du ob das geht und falls ja wie?

    LG
    Lee

    • Zu dem Schal fällt mir leider auch nicht viel ein zum Abtönen. Das Einzige, was Du versuchen kannst, ist eine Bluse in der Farbe Deiner Auge zu tragen und den Schal so zu binden, dass der Blusenkragen zur Haut hin zwischen dem Schal und der Haut liegt. So baut die Blusenfarbe dann eine kleine Brücke.

  3. So ein schöner weicher Beitrag mit verkockenden Links. Ich streichel gleich mal den Ärmel meiner Strickjacke, denn wenn das Kalenderblatt OKTOBER zeigt, vergeht bei mir kaum ein Tag ohne Kaschmir. Pullis, Tücher, Schals, Handschuhe, Jacken, Mützen, Socken – Kaschmir hält mich warm. Sogar für meine Hausschuhe musste Ziegen gekämmt werden. Kann sein, dass das abfärbt? Irgendwie mecker ich in Herbst und Winter mehr als sonst über das Wetter ;)
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

  4. Liebe Ines, Kaschmir ist wunderbar und hält so schön warm. Ich kann verstehen, daß Du da nicht dran vorbei kommst.
    Wollsachen erfrischen auch gern in der Feuchte von Frühnebel über die Wäschestange gehängt. Wenn man nicht in der Stadt wohnt, wie Beate schon angemerkt hat.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • Danke, dass Beate und Du das noch ergänzt habt bei den Pflegetipps. Beim Wollmäntel hänge ich nach langem Reastrantabendenden auch imemr gleich direkt vor die Tür.

  5. Ich gebe dir bei dieser Marke total recht, immer wenn ich was davon anfasse. Dann will ich mich reinkuscheln.
    Scheint sehr hochwertig zu sein. Sobald ich mal wieder einen Pulli brauche werde ich da zuschlagen :)
    Liebe Grüße Ela

  6. Oh, ein sehr interessanter Link! Ein Dreieckstuch aus Kaschmir habe ich auch noch nicht gesehen. Die Farbe Orchidee wäre ja meine. Zum Beispiel. ;) Nur der Preis ist leider doch ein wenig hoch. Na – schwärme Du noch ein bisschen, dann lasse ich mich vielleicht anstecken. Vielen Dank für den Beitrag!
    LG
    Gunda

  7. Das sind aber auch schöne Kuschelteile. Gibt es glücklicherweise auch in kräftigen Farben. Ich selbst hab nur wenig echte Wolle im Schrank, eher Mischgewebe aus Baumwolle/Kaschmir. Aber meine Strickjacke von Wool Overs liebe ich, die mit den Punkten :)

    LG Sabine

  8. Kaschmir liebe ich sehr und inzwischen besitze ich auch den einen oder anderen Kaschmirpullover, – schal und -strickjacke. Die Qualität ist in der Tat sehr unterschiedlich. Habe mir vor einigen Jahren einen Kaschmirpullover vom Schweden gekauft, der nach der ersten Wäsche eher als besserer Putzlappen durchgeht, leider. Bei Zara ist die Qualität auch eher bescheiden. Die Herrenpullover von COS sind dagegen absolute Spitze. Und die schönste Jacke, die ich besitze, stammt von The Mercer N.Y. Ultraweich, ganz leicht und trotzdem unheimlich warm…
    Liebe Grüße
    Fran

    • Die Qualität ist so unterschiedlich und nicht immer preisabhängig. Ich habe allerbeste Erfahrung mit 100% Kaschmir aus der Metro, obwohl es nur zweifähig ist.

      Bei Karstadt taugt nach meiner Erfahrung die Hausmarke Adagio nichts nach dem Waschen, Hausmarke Yorn ist super zu gleichem Preis.

      Ein Kurzarmrolli von Yorn ist seit 2006 in meinem Bestand, der viel getragen und gewaschen wird. Bis auf die Deo-Verfilzungsschäden unter den Armen ist der wie neu.

  9. Hallo Ines, heute konnte ich erstmalig deinen Blog aufrufen, da gabs irgendwie Dienstverweigerung in den letzten Tagen.
    Vielen Dank für deinen absolut flauschigen Beitrag zur weichsten Wolle der Welt. In meinen Studienzeiten habe ich in einer noblen Herrenbutikwe gejobbt und kam erstmalig mit langstapeligem, 32-fädigen Kaschmir in Berührung. Was für eine Wonne. Daher besitze ich heute insgesamt drei Pullover (nicht ganz aus der genannten Preisklasse), die ich abgöttisch liebe und mit den damals gelernten Pflegehinweisen am Leben erhalte: mit feinen Massagebewegungen von Hand in lauwarmen Wasser waschen, zärtlich ausdrücken, dazu Liebesworte flüstern.
    Da mir dreimal im Leben übler Mottenfraß die schönsten Wollpullover unter den Händen wegbröseln ließ, ist das meine schlimmste Befürchtung, jedes Mal wenn ich eins der guten Stücke auffalte.
    Bisher hatte ich Glück!
    Dir auch zukünftig ein insektenfreies Wollvergnügen!
    Herzliche Grüße
    Edna Mo

    • Oh, lag es an meinem Blog oder Deinem Technikumfeld, dass Du mich nicht besuchen konntest?

      Das 32fädige Kaschmir klingt traumhaft. Als Kind habe ich das Waschen von Pullovern tatsächlich auch als meditativ empfunden – auch wenn ich das Wort damals noch nicht kannte. Ich habe das gerne freiwillig gemacht für die Familie. Heute überlasse ich das lieber mit guten Worten der Maschine.

    • P.S. Der Mottenfraß hat mich auch schon mal ereilt … grrr … Pullover … Mantel … Seitdem hängt überall Zedernholz und Lavendel in der Nähe

  10. Liebe Ines, das hört sich toll an. Bisher hat noch kein hochwertiges Kashmir in meinen Schrank gefunden. Billiges aber auch nicht. Ist mir noch nie der richtige Schnitt unter gekommen.
    LG Sunny

  11. Kaschmir ist für mich auf jeden Fall der könig der Wolle – es gibt kein Winter ohne Kaschmir mit den passenden Kaschmir-Accessoires! :)
    Man muss aber ein bisschen aufpassen – Kaschmir ist nicht gleich Kaschmir! Die Qualität der Wolle spielt ebenfalls eine große Rolle.
    Vielen Dank für die Tipps! :)
    LG Claudia
    www-claudias-welt.com

    • Die Länge und Anzahl der Fäden spielt absolut eine Rolle beim Kuscheligkeitsfaktor und der optischen Haltbarkeit. Manchmal auf den ersten Blick gar nicht so gut zu erkennen. Aber der Praxistest bringt die Wahrheit schnell ans Licht.

Kommentare sind geschlossen.