Spiele für 2 – Memento

Werbung zum Spielen

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

Das Spiel von Paolo Mori aus dem Kosmos Verlag besteht aus 90 Karten. Man braucht nur noch Stift und Zettel, um sofort loslegen zu können. Das kleine Format macht es reisefreundlich. Wenn Spiele wie dieses im Schrank wenig Platz vereinnahmen, schätze ich das zusätzlich.

Ist doch logisch, oder?

Zwei bis fünf Spieler spielen jeweils zusammen drei Runden, am Ende werden die Rundenpunkte summiert. Es geht darum, bestimmte Farben oder Symbole zu sammeln oder zu meiden oder in bestimmten Anzahlen, z.B. gerade oder ungerade, zu haben. Bei unserem Spielaufbau seht Ihr die Einsteigerversion, in der wir blau als Farbe und das Quadrat als Symbol weg lassen.

Die grauen Wertungskarten mit Text entscheiden darüber, für welche Kombinationen aus Farben, Formen und Anzahlen auf der eigenen Hand oder im Vergleich mit der des Gegners es Pluspunkte oder Minuspunkte gibt. In jeder Runde gibt es neue Wertungskarten, so dass sich in jeder Runde die Regeln ändern.

Man zieht so lange nacheinander von den drei offenen Stapeln oder einem verdeckten wahlweise eine Karte bis alle Spieler passen oder keine Karten mehr übrig sind. Das fiese bei dem Spiel ist, dass man die gezogenen Karten verdeckt vor sich ablegt, nicht mehr nachsehen darf und sich merken muss. Daher der Name Memento. Dabei weiß man im Idealfall im Spielverlauf immer, von welcher Farbe und welchem Symbol man wie viele Karten gezogen und vor sich verdeckt abgelegt hat und, wenn man ganz gut ist, was der Gegner so in etwa gezogen hat. Was man sich nach ein paar Zügen allerdings kaum mehr merken kann … und das sagt eine Sagaland-Königin!

Auswertung nach Farben

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

Auswertung nach Formen

Memento Spiel von Kosmos in der Praxis

In dieser Runde hatte ich gar kein Grün auf der Hand, was Absicht war. Auf den Wertungskarten stehen die Regeln für die Punktevergabe, z.B. +/- … Punkte, z.B. wenn

  • kein Mitspieler weniger Karten dieser Sorte hat.
  • ein Mitspieler genauso viele Karten dieser Sorte hat.
  • bei ungerader Anzahl dieser Sorte.
  • bei exakt … Karten dieser Sorte.
  • wenn alle Farben/Formen dieser Sorte vertreten sind.
  • bei exakt … Karten dieser Sorte.

Für wen?

Für Logiker und Merker, die Spaß an Wenn-Dann-Kombinationen haben. Da das Spiel max. 30 Minuten dauert, kann man gut eine Revanche fordern. Zu zweit funktioniert es super, mit mehreren haben wir es bisher nicht gespielt. Hat sich noch keiner getraut :) .

Wer hat Lust auf eine Partie?

(Affiliate Link)

Die bisher vorgestellten Spiele der Blogserie findet Ihr hier: Spiele für 2.

14 Gedanken zu „Spiele für 2 – Memento

  1. du hältst wirklich wort!
    ein prima rucksack-spiel! ob ich das mit dem merken allerdings noch auf die reihe kriege nach dem 2. böhmischen halben? auch egal – gewinnt eben der liebe mann :-)
    xxxxxx

    • Na kalr halte ich Wort! Hat nur ein bisschen gedauert. Hatte noch die anderen Themen in der Pipeline davor.
      Also, das Böhmische wird das Spielergebnis wohl nicht optimieren. Ich würde einfach dem Mann auch eins einschenken und dann haben beide wieder gleiche Chancen! Zur Not eins mehr für ihn!

  2. Ich hab schon Schwierigkeiten bei Memory. *lach* Das ist sicherlich ein Spiel, wo man sich auch sehr konzentrieren und dabei Ruhe haben muss. Das würde ich jedenfalls gerne mal mit meiner Schwiegermutter spielen, der würde das auch gefallen.

    Viele Grüße,
    Moppi

  3. :-) Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass ich lieber bei Rommé bleibe. Aber vielleicht muss man es einmal spielen, um auf den Geschmack zu kommen?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende noch! :-)

    • Beim Spielen merkt man schnell, ob es einem liegt . Romme spielen wir gerne in der Rummikub-Version mit Steinen.

  4. Oh das wär Ideal für die nächste Reise. Jetzt grübel ich noch, ob ich ein guter logischer Denker bin :-)
    Liebe Grüße Ela

  5. Das klingt auf alle Fälle sehr interessant.
    Irgendwie habe ich die letzten 20 Jahre wohl so viel Spiele gespielt, dass meine Sehnsucht danach nicht wirklich groß ist. Klar würde ich spontan mitspielen, und ich bin sicher, ich hätte Spaß. Aber jetzt ganz bewußt vorschlagen…. ich glaube ich brauche noch ein paar Jahre…. :-)
    Wo ich sooo ein Spielschwein bin, sagen meine Männer. Weil ich sehr, sehr oft gewinne, meist zocke und mich gaaaa nicht anstrenge.
    LG Sunny

    • Gerade bei Deinem Job würde ich denken, dass Du Spaß daran hast. Mir geht es aber auch ganz oft so, dass ich keine Lust auf ein neues Spiel habe, weil wir so viele haben und spielen. Und doch ist dann wieder eins dabei, was mir Spaß macht und dann freue ich mich, mich darauf eingelassen zu haben.
      Ich kann mir gut vorstellen, wie Du Deine 3 Männer zur Weißglut bringst :) .

  6. Mit Rommé Karten und Rummikub-Steinen spiele ich auch gerne, aber das verdeckte Ablegen ist ja wohl ziemlich anstrengend. Könnte sein, dass mir dann der Spass verloren geht, weil ich mich zu sehrkonzentrieren muss… Zu zweit ginge es vielleicht noch :)
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    • Der Spaßfaktor hält sich wirklich ein bisschen in Grenzen, weil man sich so konzentrieren muss. Es ist eher ein geistig herausforderndes Spiel als ein lustiges.

  7. Es wäre mal wieder an der Zeit ein neues Spiel auszuprobieren. Phase 10 haben wir inzwischen bis zum Abwinken gespielt. Danke für den Tipp!
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Habt Ihr Phase 10 mit Würfeln oder Karten? Es gibt da ja si viele Variationen von. Kennst Du Quixx http://www.qwixx.de/ ? Das habe ich zu Weihnachten bekommen von einer Freundin und wir spielen das auch gerade recht viel und gerne. Geht superschnell eine Runde und man hat keinen Spielaufbau dafür.

Kommentare sind geschlossen.