dies & das #8

Ihr werdet erhört

Danke für Eure Stimmen bei der Umfrage zur Häufigkeit und Regelmäßigkeit von Blogbeiträgen => siehe dies & das #7. Das Voting bleibt geöffnet und ich freue mich über weitere Meinungen dazu. Das bisherige Resultat sieht danach aus, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Ein angenehme Erkenntnis, denn so weiß ich, dass etwas mehr Flexibilität hier entweder völlig O.K. ist für Euch Leser_innen oder gar nicht weiter auffällt.

Top 100 Lifestyle-Blogs

Dank Sunny habe ich gesehen, dass ich bei DrKPI in einer Studie unter den Top 100 Lifestyle-Blogs in Deutschland bin. Zwei weitere Mitglieder der Ü30 Blogger sind auch darunter, Dana loves fashion and music und Bling Bling Over 50, sowie der Lady-Blog und die Modeflüsterin aus meiner Leseliste. Schön, dass erwachsene Blogs so präsent sind! Mein Platz 65 ist sicher noch ausbaubar, deshalb habe ich auch gleich etwas verändert und aus der Kategorie Mode & Stil neudeutsch Fashion gemacht. Vielleicht trifft das noch mehr den Geschmack der Zielgruppe? Ich habe mich bei DrKPI übrigens nicht selbst angemeldet, sondern wurde von denen gefunden.

Ines Meyrose #ootd mit Strickckleid von invero im Dezember 201526 Outfits mit Strickkleidern

Am Ende des Beitrags 10 Tipps für ein Strickkleid findet Ihr die Collage mit Outfits von anderen Bloggerinnen mit Strickkleidern. Ich freue mich, dass 26 Bilder dabei sind. Wenn Ihr also nächstes Mal nicht wisst, wie Ihr Euer Kleid am besten kombiniert, schaut da einfach mal rein.

Schrankmonster - ein Linkup bei http://elablogt.blogspot.de/Schrankmonster

Bei elablogt könnt Ihr ab sofort jeden Monat Eure Schrankmonster verlinken. Monster sind nicht zu verwechseln mit Schrankleichen, denn die gehören nun wirklich entsorgt. Auch nicht mit Schranktiefliegern, die Sunny unter My wardrobe’s depth ab und an mal zeigt. Das sind gute Sachen, die einfach schon lange im Sortiment sind und immer mal wieder das Tageslicht erblicken. Schrankmonster sind Sachen, die man im Laden sofort wieder kaufen würde. Die fiesen Fehlkäufe – oder auch nicht ? – die einem sofort wieder passieren würden. Bei denen man genau weiß, warum man das gekauft hat. Und doch trägt man sie nicht. Fehlt der Kombistar? Ist die Farbe nur als Farbe schön und nicht an mir? Ist der Stoff auf der Haut nicht so schön im Gefühl wie er fürs Auge aussieht? Wer weiß …

Genau diese Schrankmonster möchte Ela aus der Versenkung an Tageslicht gezerrt sehen. Das ist ein bisschen wie beim Mutigen Montag – man überwindet sich, vernachlässigte Sachen zu tragen und entweder gehen sie dann meiner Erfahrung nach in den Alltag über oder sie verlassen das Haus ganz schnell. Als Minimalistin bekomme ich sowohl von Leichen als auch Monstern schlechte Träume und dulde nichts davon in meinem Kleiderschrank. Spätestens bei der nächsten Kleiderschrankinventur werden sie entsorgt. Aber perfekt ist ja bekanntlich niemand. Deshalb wird sich sicher auch bei mir im Lauf des Jahres noch etwas finden, was ich Euch in der Rubrik zeigen kann. Bis dahin bin ich gespannt auf Eure Monster und werde das bei Ela verfolgen.

Wertvoller Valentinstag

Ankündigung: Am Valentinstag startet hier im Blog ein Gewinnspiel mit dem größten Preis, den ich bisher verlosen darf – und ich hatte durchaus schon einige wertige Preise im Lauf der letzten Jahre. Hat schon jemand eine Idee, was ein sein könnte?

Seid gespannt und kommt am Valentinstag hier vorbei!

38 Gedanken zu „dies & das #8

  1. Liebe Ines,
    eine gewisse Regelmäßigkeit bei Blogeinträgen finde ich durchaus angenehm.So wie es bei dir meist der Montag, Mittwoch und Freitag ist.
    Leider konnte man bei deinem Voting immer nur einen Tag voten, vielleicht erscheint das Ergebnis deshalb flexibler als man als Blogleserin eigentlich ist. ;-)
    Ein wenig schade finde ich, dass bei dir Mode&Stil nun auch Fashion genannt wird. Mode&Stil passt eindeutig besser zu Dir!
    Beste Grüße
    Uschi B.

    • Danke für Deine konkrete Rückmeldung zu meinen Fragen. Letztes Mal hatte ich alle Tage ankreuzbar und das war dann so verteilt, dass ich am Ende mit der Aussage wenig anfangen konnte. Deshalb hatte ich jetzt die Hoffnung, bei der Frage nach nur einem Tag etwas Konkreteres zu erfahren.

      Mein ganzer Blog hatte beim Start den Titel Mode & Stil. Dann habe ich ihn vor einiger unbekannt und die Änderungen der Kategorie ist jetzt die Konsequenz dazu. Wobei der RSS Feed teils noch auf Mode & Stil läuft. Findest Du es besser, weil es deutsch ist oder wegen anderer Assoziation?

    • Da möchte ich Uschi B. beipflichten Mode&Stil passt viel besser zu Dir und Deinem Blog. Das hat doch eine ganz Aussage als nur fashion. Bei Mode&Stil ist auch Mode und Stil drin. Und zwar in allen Lebenslagen bei Dir im Blog.
      Wenn es unbedingt sein muss, ändere es, aber wenn Du Deinen Rankingplatz auch so verbessern kannst – nämlich mit Stil – dann lass es.
      Ich weiß natürlich, dass es da üble Sachzwänge geben kann…
      Herzlichen Glückwunsch jedenfalls zum Platz im Ranking – auch an Sabine von Bling Bling over 50!! –

      Keine Ahnung, was Du am Valentinstag verlosen wirst… bin gespannt. Wenn Bärbel dann noch sagt, dass es super zu dem Tag passt… dann ist es doch nicht die Wahnsinns-Epilier-Maschine, die Du mal vorgestellt hast… ;-) Hoffe ich!!
      Liebe Grüße von Sieglinde

    • Hallo Ines,
      Sieglinde Graf hat deine Frage an mich so ziemlich auf den Punkt gebracht.
      “Fashion” kann mittlerweile so ziemlich alles sein.
      Mode&Stil bedeutet für mich Wertigkeit und Wertschätzung und genau das findet man in deinem Blog.

    • Der Grund für die Änderung von “Mode & Stil” in “meyrose – fashion, beauty & me” lag darin, dass Beautythemen eine zeitlang auch mehr Raum hatten und eben auch noch persönliche Themen hinzukamen:
      https://www.meyrose.de/2013/01/07/aus-mode-stil-wird-meyrose/

      Und tatsächlich auch aus Suchmaschinengründen … wobei der eigentliche Blogname nur “meyrose” ist, so dass der Untertitel bewusst einfach änderbar ist. Vielleicht wird ja irgendwann wieder Mode & Stil im Untertitel vorkommen. Die Frage von Sinn und Unsinn von Anglizmen in der deutschen Sprache stelle ich mir immer wieder … am Ende versuche dann auch, die Sprache der Leser zu treffen – um gefunden zu werden. Da hat “Stil” leider keine so große Fangemeinde.

      Auf jeden Fall ist so eine Rückmeldung von Euch sehr wertvoll für mich. Vielleicht befülle ich auch erstmal beide Kategorien damit, so dass ich am Ende immer noch eine weglassen kann.

  2. Liebe Ines, das mit dem viele Gedanken machen kenne ich gut. Da dein Blog so wunderbar strukturiert ist und du auch immer wieder Fragen aus Kommentaren und Wünsche aufnimmst. Waren meine Stimmen bei der Abstimmung gleich klar. Alles liegt ganz bei dir :)
    Vielen lieben Dank auch für die schöne Beschreibung der Schrankmonster. Und beim Preis grübel ich, aber komm auf keine kluge Antwort. Mein erster Gedanke war du verlost ein Pony *g* ich hatte noch keinen Kaffee zu meiner Verteidigung.
    Liebe Grüße Ela

  3. also wenn ein pony verlost wird bin ich dabei! nie wieder rasen mähen, gratis dünger und der liebe mann ist auf wolke 7 :-)
    zuviele gedanken machen – kenn ich. ist meine lebensaufgabe da lässiger zu werden – perfektion erkennt keiner und dankt einem auch keiner…. und nörgler gibts immer.
    hier gibts nix zu nörgeln! xxxxxx

    • Ich dachte, dass machen Schafe mit dem Rasen und so … und nein, ein Schaf ist es auch nicht :) .

  4. Liebe Ines

    Danke für das Erwähnen unseres DrKPI BlogRank. Dein Blog ist ebenfalls da drin und diese Woche weit oben https://drkpi.de/rank/*/www.meyrose.de

    Wie er in das Ranking reinkam. Well, wenn du ihn registriert has dann vielleicht irgendjemand von unserem Team, ein anderer STyle Blogger oder ich. Keine Ahnung.

    Aber er macht sich sehr gut. Auch viele Kommentare hast du, d.h. der Dialog hier ist sehr interessant.

    Weiter so und ja, Beate hat recht… Perfektion ist okay aber Freude an der Sache zu haben ist was wirklich zählt.

    Grüessli
    Urs

    • Lieber Urs, Danke für den Link,. Platz 3 der Fashion/Lifestyle-Blogs in Deutschland? Ich bin begeistert!

    • Hui… und meiner ist auf Platz 23.
      Ich bin 2 * bei Euch gemeldet. Kann man einen wieder löschen lassen… muss ich gleich mal gucken.
      Interessant sind auch Eure Tipps. Nun gut. Wörter mit mindestens 7 Buchstaben…. ;-) das finde ich ziemlich strange.
      Aber sonst ist das durchaus interessant. Nachdem ich selbst nicht unbedingt nochmal auf einen Blog zurück kehre, wenn ich kommentiert habe…. antworte ich selten… aber ich gelobe Besserung. Sondern schreibe meine Antwort als Kommentar unter den Blog des kommentierenden.
      LG Sunny

    • Liebe Sunny

      Danke für den Kommentar. Ich habe gerade in der Datenbank geguckt https://drkpi.de/rank/*/www.sunnys-side-of-life.de

      Ich finde Deinen Blog nur 1 x in der Liste. Habe ich was falsch gemacht?

      SCHLAGZEILEN 8 WOERTER
      Diese Anzahl kommt aus der Forschung
      1. Jedes Jahr gibt es in Deutschland für die Beste Schlagzeile des Jahres – es gewinnt fast immer eine mit weniger als 5 Wörertern
      2. Handy – Auf dem Handy Screen kann man eine kurze Ueberschrift die 1 oder 2 wichtige Schlagwörter enthält schneller überfliegen (siehe Usability Studien)
      3. Blogger Daten zeigen bei Google und #DrKPI, kurze Ueberschriften können das Interesse der Leser besser wecken als lange.

      Anhand der Zahlen (wieviele lesen es, wie lange verweilen sie auf dem Blog, usw) gewinnen kurze Ueberschriften fast immer. ABER Ausnahmen gibt es, also kann auch ne längere Ueberschrift mal mehr Wirkung erreichen als ne lange :-)

      Liebe Sunny, ich wünsche Dir noch einen wünderschönen Tag.
      Grüessli
      Urs

  5. Guten Morgen, liebe Ines,
    mir ist es ganz egal, wann Du postest, ich lese Deine Beiträge immer gerne. Auch wenn ich mich bei manchen schützend vor meinen Kleiderschrank werfen muss, damit keine Inventurmonster reinhüpfen.

    Denn ein paar Schrankmoster habe ich auch – wir hatten im Ü30 Forum sogar mal eine ganze Bloggeraktion mit einem meiner furchtbar blassen Monster. Darf ich den Link hier reinpacken?

    http://uefuffzich.blogspot.de/2014/03/bloggeraktion-der-u30-blogger-twin-set.html

    Und zu Deinem Gewinn sage ich nix weiter ausser: er passt herrlich zum Valentinstag ;D

    • Hallo Bärbel, – also, ICH freue mich gerade sehr, dass Du diesen Link hier reingepackt hast, denn diese Aktion mit Deinem Twin-Set ging damals komplett an mir vorbei. Hab’s gerade nachgesehen – HERRLICH!!!! Sowas sollte man echt mal wieder machen! :)
      Was ist eigentlich aus dem Monster geworden?
      – Das Gefühl, sich “schützend vor meinen Kleiderschrank werfen” zu wollen, habe ich bei unserer lieben Ines auch häufig. ;) :*
      LG
      Gunda

    • Inventurmonster … vor denen hat Gunda ja auch eine Heidenangst … da könnt Ihr Euch dann schützend zusammen gegen mich vor Eure Schränke werfen. Doppelt hält besser, wenn ich erstmal im Flow dabei bin!

      Klar darfst Du den Link posten im Kommentar – wenn es zum Thema passt immer gerne. Ist Dein Schrankmonster immer noch bei Dir? Hattest Du es nach der Aktion jemals wieder an?

  6. Hallo Ines,
    mir ist es ganz egal, wann wer bloggt! Ich habe so Leseschübe, die unabhängig sind von Neuerscheinungen. Passiert, dass ich dann was richtig Schönes verpasse, aber ich hab ja schon mal Kommentare nach 10 Tagen hinterlassen. Dem Blogbetreiber kann das doch egal sein, gelle?
    Mein derzeitiges Schrankmonster habe ich nebenan ja auch ausgestellt. Wenn’s recht ist Ines, dann bin ich so frei und bitte die geschätzte Leserschaft hier nochmals um hilfreiche Tipps, bevor ich die Leiche zu was Neuem verarbeite (ja, das könnte auch nett sein) oder komplett entsorge. Völlig unabhängig vom Kragen, den ich da verlose…. http://rotlilie.blogspot.de/2016/01/7-blogerinnen-sehen-rot-klappe-die.html

    Gewinn: ich schätze irgendwas mit Herz oder im Herzformat?
    Liebe Grüße in den Norden!
    Susanne

  7. @gunda,
    ich wollte das doppelte monster nicht mehr bei mir haben, cla hat sich seiner angenommen. die tasche wollten allerdings einige behalten, aber die lasse ich nicht frei ;)

  8. Wenn du mit ‘Fashion’ mehr Leser erreichen kannst, ist das doch super. Ich habe bei Blogstart auch lange nachgedacht und spontan fiel mir Style Up Petite ein. Klingt doch auch besser als ‘Kleidung für die kleine Frau’ oder so was.
    Dein Blog ist einfach toll, ich lese hier sehr gerne, es ist immer sehr informativ und unterhaltsam. Und
    Platz 3 beim Ranking ist doch super, Glückwunsch dazu.

    L. G.
    Sabine

  9. Liebe Ines,
    ich finde, Fashion klingt ein bisschen moderner, auch wenn Du Stil hast. Das kann man auch als Style bezeichnen. Ist doch eigentlich egal, welchen Untertitel man wählt. Ich glaube, wenn Du es nicht erwähnt hättest, dann wäre ich vielen Lesern nicht einmal aufgefallen, weil Du trotzdem mit Deinem Stil weitermachst wie gewohnt.

    Danke auch für die Verlinkung. In dem Zusammenhang auch lieben Dank an Sieglinde Graf :)

    LG Sabine

    • Deshalb verkauft sich bei image&impression vermutlich auch die Stylingberatung viel besser als die Stilberatung. Klingt moderner.

      Für die Suchmaschinenächste halte ich den Untertitel durchaus für relevant, das will gut überlegt sein.

      Danke für Dein Stil-Kompliment!

    • Unter Stylingberatung stell ich mir konkrete Zusammenstellungen vor.
      Stilberatung ist etwas weiter gefächert. Und viele meinen ja, man braucht heute keinen Stil mehr.
      LG

    • Die Stylingberatung ist bei mir auch wesentlich “praktischer” als die Stilberatung. Die Stilberatung bezieht sich – neben der Stilrichtung – auf Formen, Schnitte und Proportionen. Die Stylingberatung ist bei mir eine Art kürzerer Typberatung mit Farb- und Stilberatungsgrundsätzen, aber ohne Stilmappe und mit mehr Einsatz der Kleidung und Accessoires der Kundin – kurz, praktisch, auf den Punkt gebracht: http://www.imageandimpression.de/stylingberatung/ .

      Komischerweise sind die Leute, die meinen, keinen Stil mehr zu brauchen, die, die oft anecken und sich fragen warum oder nicht annähernd so efolgreich sind, wie sie meinen, sein zu können. Vielleicht könnten diese Leute doch mal drüber nachdenken …

  10. Und genau das ist ja die Krux heutzutage, dass viele meinen man braucht keinen Stil.
    Klickt man sich als Blogleserin durch diverse Mode- sorry ;-) Fashionblogs, verkommt oft vieles zu einem “Fashion-Einheitsbrei”.
    Für Mitte20-Bloggerinnen mag das ja durchaus okay sein, wenn es auch da oft große Unterschiede gibt und man so manchem plus-size-Mädel am liebsten “nimm die Hose oder das Kleid doch einfach eine Nummer größer und du wirst göttlich darin aussehen” zurufen möchte.
    Gerade aber bei den (leider) eher wenigen Modeblogs für die Frau ab 40 Jahre (die meiner Meinung nach als Käufer-Zielgruppe immer noch stark unterschätzt wird) ist Stil wichtiger denn je und das – beweisen diese wenigen Modebloggerinnen immer wieder angenehm aufs Neue und heben sich alleine damit schon von der breiten Masse ab.
    Chapeau! und einen schönen Tag! (ich habe im Mode-Einzelhandel gelernt und verkaufe seit fast 40 Jahren gerne Mode) :-)

    • Oh ja, das mit dem „nimm die Hose oder das Kleid doch einfach eine Nummer größer und du wirst göttlich darin aussehen“ unterschreibe ich sofrt laut rufend!!!

  11. WOW Glückwunsch zu Platz 3 liebe Ines!! Super Klasse! :) Hut ab!
    Schrankmonster habe ich noch nicht bei mir gefunden…aber vielleicht bald! Bin schon total gespannt auf deine “Ankündigung”…;) Besondere Überraschung zum Valentinstag ist immer gut!
    LG Claudia

    http://www.claudias-welt.com

  12. :-) Liebe Ines,
    ich lese Deinen Blog immer gern und schau in regelmäßigen Abständen bei Dir vorbei. Mir ist es wirklich einerlei an welchen Tagen Du postest.
    Glückwunsch zu dem tollen Platz! Ich habe gar nicht gewusst, dass Überschriften so kurz gehalten werden sollten. Naja, wieder ‘was gelernt.
    Auf Deine Valentinstagsverlosung bin ich sehr gespannt. Die Frage ist: was ist “groß” oder “wertvoll”? Ein großes Teil? Eine große Reise? Ein wertvolles Stück Schmuck? Ich freu’ mich schon darauf.
    Dir einen schönen Sonntag und herzliche Grüße nach Hamburg :-)

  13. Ich halte es wie Rotlilie – privates Bloggen soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten. Okay, wenn Du firmensynchron bloggst, mag das bei Dir anders gelagert sein. In dieser Lage bin ich glücklicherweise nicht und kann dann und das bloggen, was ich will und mit den Kommentaren und dem Lesen anderer Blogs verhält es sich ebenso.
    Ich lese hier auch öfter, kommentiere aber nicht immer. Manches hätte ich gern kommentiert, doch dann fehlte die Zeit oder ich war am Tablet, darauf ist es zu lästig und die – unbemerkten -Tippfehler sind dann ärgerlich.
    Mir persönlich ist es völlig egal, wer wann was bloggt, wie häufig etc. … im Gartenblog kann es durchaus auch mal passieren, daß ich 3 oder mehr Posts an einem einzigen Tag absetze, jedoch nicht für die Blogger, daß sie nun 3 x am Tag bei mir kommentieren müssen sondern weil die Gartenentwicklungen eben so sind, daß ich sie gern minutiös festhalten möchte. Leider begreifen das Einige immer noch nicht, wo mir dann schon mal geschrieben wird: “Ich komme ja gar nicht nach, so schnell postest du” *lach* So hat eben jeder andere Beweggründe …
    Freilich kommentieren viele auch dann nur, wenn man selbst kommentiert hat – DANN ist das eben so …. ich sehe es aber an den Leserzahlen meiner Blogs, daß wesentlich mehr lesen als kommentieren. ;-)
    Von mir aus weiter so.

    Liebe Grüße
    Sara

    • Danke für Dein Feedback. Ich blogge hier zwar gewerblich als Selbstständige, aber bin da keinen Zwang unterlegen. Von daher bin ich daher auch frei in meinen Entscheidungen.

      Ich denke auch, dass man nicht alles kommentieren kann. Manchmal zeige ich dann auch auf Facebook oder Instagram als Ausgleich, dass ich etwas trotzdem gesehen habe. So ist man zwar ein stiller Leser, aber zeigt sich immerhin. So hat man eine Idee mehr, wer die ganzen Leser sind. Ich kommentiere viel via Smartphone und die Tippfehler ärgern mich dann hinterher auch oft selbst.

Kommentare sind geschlossen.