Schmuck zum Ringelshirt

Schmuck zum Ringelshirt

Hast Du im letzten Beitrag den Mustermix Kreise treffen Streifen gesehen? Heute zeige ich Dir passenden Schmuck dazu. Zu diesem Ringelshirt wähle ich entweder das abgeliebte Lederarmband mit den vergoldeten Kugeln, das ich auch als Kette tragen kann, oder den goldenen Anhänger mit Schmuckstein. Beide vereinen wieder das Gesetz der Wiederholung.

Sowohl das Lederarmband in ähnlichem Ton wie die Streifen als auch der Kettenanhänger nehmen die Breite der Streifen auf. Bei dem Lederband bringen die runden Kugeln Spannung mit der anderen Form hinein. Beim Kettenanhänger ist es der runde Stein, der ein Hingucker ist. Farblich findet sich das Blau des Steins in einer dazu kombinierten Jeans bei mir wieder.

Schmuck zum Ringelshirt

Eine 6jährige bestaunte kürzlich bei genau dieser Kombination mit goldener Kette und dem Ring dazu meinen Schmuck und sagte mit großen Augen: “Deine Kette und Dein Ring passen ja ganz genau zusammen! Nur dass Dein Ring keinen Stein hat.” Für sie reichte es aus, dass die Breite der Metallstücke ähnlich ist. Beides hat eine rechteckige Front. Dass der Ring in Roségold mit nur einem schmalen Streifen Gelbgold ist und die Kette ganz aus Gelbgold hat sie gar nicht gesehen. Als erstes fallen die Gemeinsamkeiten ins Auge. So kann man dann auch gelungen Schmuckfarben mit etwas Abstand zueinander mixen, wenn man das möchte.

Der Ring ist mein Ehering, was den abgenutzten Zustand erklärt. Mit dieser Beobachtung hat die Kleine mich auf die Idee zu diesem Beitrag gebracht. Es war übrigens das gleiche Kind, das im Alter von 2,5 zu seiner Mutter sagte: “Mama, ein Kaschmirpullover ist immer eine gute Wahl”. Geschmack ist halt doch erblich ;) .

Worauf achtest Du bei der Auswahl von Schmuck zu gemusterter Kleidung?

19 Gedanken zu „Schmuck zum Ringelshirt

  1. “Kindermund tut Wahrheit kund” – so hieß früher ein Sprichwort.
    Dieses Kind ist aber schon besonders modeaffin, sonst hätte es wohl nicht solch eine Beobachtungsgabe. Du musst den beruflichen Weg beobachten, vielleicht spricht hier eine kommende Designerin!
    Soeben habe ich gesehen, dass es dieses Armband bei Sence Copenhagen nun wieder gibt. Unter einer anderen Bezeichnung. Über da sempre können es Deine Leserinnen gern bei mir bestellen, wenn sie mir eine Mail schreiben.
    Es wird sicher auch bald wieder im Shop zu sehen sein.
    Morgen werde ich bei Facebook mal einen Mustermix à la da sempre zeigen mit Schal und Spitzenstulpen.
    Ein feines Wochenende wünsche ich Dir,
    Sieglinde

    • Gut zu wissen, das es wieder zu haben ist. Wenn es wieder im Shop ist, teile es doch bitte auf Facebook, dann kann ich es von dort gerne weiter teilen.

      Bin gespannt auf Deinen morgigen Mustermix.

    • Danke, Ines, das ist eine gute Idee mit Facebook und dem Armband.
      Mein Mustermix ist ja immer etwas bescheidener, da ich nur die Fotos aus dem Shop nehmen kann und da geht natürlich nicht alles.
      Du hast also tatsächlich unterschiedliche Eheringe, passend zum sonstigen Schmuck?
      Das geht für mich gar nicht. Ich trage immer den Original-Goldring – egal ob er sonst dazu passt.

    • Ja, ich habe 2 Eheringe und trage auch noch andere als Alternative. Das Thema greife ich demnächst mal in einem Beitrag separat auf. Auf die Idee hast Du mich gerade gebracht. Danke dafür.

  2. Ich habe etwas mit der 6jährigen gemeinsam-auf den ersten Blick ist mir die unterschiedliche Farbe tatsächlich auch nicht aufgefallen und ich habe mich mehr auf die Form und die Harmonie zu dem Ringelshirt konzentriert. Und das passte einfach alles gut zusammen.
    Ich trage ja selten Gold (vom Ehering, den ich immer trage, mal abgesehen), würde aber wahrscheinlich auch nicht diese Farbe für Ringel bei mir wählen, da mir andere besser stehen.
    Beim Schmuck achte ich darauf, das der Stil sich nach Möglichkeit ergänzt. Es muss stimmig sein, wenn das Outfit durch Muster stark in den Vordergrund kommt, mag ich den Schmuck lieber dezent. Die einzelnen Schmuckstücke sollten zudem gut harmonieren.
    Gold trage ich (wie erwähnt) nicht so gerne, obwohl es für mich die bessere Wahl wäre. Aber da bin ich ein bisschen “beratungsresistent”

    • Stört Dich dann nicht, dass Dein Ehering goldfarben ist? Ich habe übrigens noch einen in Graugold mit Gelbgold – für die silbernen Tage :) Ansonsten ist es das gleiche Modell … den zweiten in Roségold habe ich mir nach ein paar Jahren tatsächlich zum für mich schöneren kombinieren gewünscht.

    • Gelegentlich stört mich, dass der Ring Gold ist, aber einen neuen kaufen mag ich auch nicht. Irgendwie gehört der Ring nach so vielen Jahren einfach dazu. Ein paar Mal habe ich schon überlegt, einen neuen zu kaufen, aber das wäre einfach nicht das Gleiche.
      Bei meiner Schwiegermutter ist es ähnlich. Sie trägt nie, nie Gold, aber der Ehering ist Gold, wenn auch sehr schmal.

  3. :-) Schöne Kombi! Ich mag gern Kombinationen, bei denen sich Dinge wiederholen. Dein ausgefallener Ehering ist wirklich ein wunderschönes Schmuckstück! Und dass er Gelb- und Roségold ist, habe ich auch erst nach Deinem Hinweis und nach ganz genauem Hinschauen entdeckt.
    Ja, Kinder… unbeschreiblich, was ihnen so auffällt. Da denke ich manchmal schon ich sei blind.
    Schönen Freitag und herzliche Grüße :-)

    • Der Detailblick von Kindern ist unglaublich. Das haut mich auch immer wieder um. Den entgeht nix!

  4. ausgefallener ehering!
    ich trage ja selten schmuck. irgendwie ist mir das meist zuviel, meine klamotten sind schon so “dekorativ”. zumal ich solch “dezenten” schmuck wie du hier zeigst…..äähhmm….gar nicht besitze :-)
    beim von mir gern praktiziertem ethno-folk-mustermix allerdings knallt das ganze erst so richtig mit einer ordentlichen ladung dekorativen schmuckes – so á la frida kahlo.
    ich glaub ich sollte mal wieder ein paar sachen knipsen……
    happy weekend! xxxxx

    • Bei Deinen ausgefallenen Kleidungsstücken wäre mir Schmuck auf zu viel dazu – es sei denn, es wäre eben das Konzept des “Viel”. Vielleicht hast Du ja mal Lust, einen Kahlo-Look zu zeigen?

      P.S. Der Ehering und der Kettenanhänger sind von mir entworfen und von der Goldschmiede Mechlem bei uns vor Ort umgesetzt worden.

    • die schmuckstücke sind auch total du! sie passen perfekt zu deinem schlichten, sportlich elegantem stil – und sind eckig – was wiederum ein schöner kontrast zu deinen hübschen rundungen ist :-)
      an mir wären sie glatte verschwendung ;-)
      fotografieren ist grad schwierig bei mir………
      xxxxxx

    • Danke. An den Fingern habe ich gerne Linien als Kontrast, an Ohren lieber rund und Ketten haben beides. Mein Gesicht verträgt eher mal Rundes dazu als der Rest :) .

  5. Du weißt, ich liebe Schmuck! Dein Ehering ist wirklich außergewöhnlich schön! Deine Schmuckkombi ist sehr gut gewählt, würde ich auch so tragen!
    LG und ein schönes Wochenende!
    Claudia

    • Danke, eine zeitlang mochte ich den Ring gar nicht mehr so gerne, aber im Moment trage ich ihn wieder gerne.

  6. Dein Ehering hat wirklich Klasse, sehr edel im Design :)

    Liebe Grüße!

  7. Schöne, harmonische Bilder, schöner, harmonischer, ruhiger Schmuck! Und doch ausgefallen. Passt super zu Dir, finde ich!
    Ich muss zugeben, dass ich auf nichts achte, wenn ich gemusterte Kleidung mit Schmuck trage. Entweder ich kombiniere oder ich kombiniere nicht. Keine Ahnung … – Schmuck ist nicht so mein Steckenpferd. Wie Taschen. Frau kann sich nicht um alles kümmern. ;) :D
    Deine 6-jährige Bekannte wird später bestimmt mal voll die Modeexpertin! Wenn sie JETZT schon solche Dinge von sich gibt und beachtet – wow! Hat sie das von ihrer Mama oder ist das eine natürliche Begabung? Auf jeden Fall supersüß!
    LG
    Gunda

    • Man kann sich wirklich nicht um alles kümmern. Schon gar nicht auf einmal. Ja, die Lütte hat das Gen in 3. Generation geerbt.

Kommentare sind geschlossen.