Fjällräven Totepack No. 1 – der Allrounder

Werbung mit Affiliate Link

Ines Meyrose mit Fjällräven Totepack No.1 in rot

Bei der Blogaktion Jede Frau braucht eine Tasche kam am Ende bei den Kommentaren heraus, dass mir ein roter Rucksack fehlt. Verliebt hatte ich mich schon im November 2015 in den Totepack No. 1 von Fjällräven einer Freundin, die ihn in petrol hat. Geduldet habe ich mich dann noch bis zum Geburtstag im Juni, wo ich ihn dann als Sammelgeschenk bekommen habe.

Fjällräven Totepack No.1 in rot als Rucksack und Tragetasche

Die Tasche ist eine Wundertüte, die als Rucksack, Schultertasche und an den Ledergriffen als Handtasche getragen werden kann. Es gibt ihn auch noch eine Nummer größer – Totepack No. 2 mit Lederboden. Für mich reicht die kleinere Größe völlig aus. Bei meiner Statur passt die Länge der Träger perfekt und nichts verrutscht.

Es ist unglaublich, wie viel da beim Einkaufen rein passt. 14 Liter Fassungsvermögen bei 550 g Eigengewicht gefällt mir. Mein kleiner Taschenorganizer wirkt ganz verloren darin. Es ist also die passende Tasche, wenn ich Unterlagen transportieren möchte oder einfach mal etwas mehr dabei habe. Das kräftige G-1000 Gewebe aus 65% Polyester und 35% Baumwolle ist gewachst und strapazierfähig.

Fjällräven Totepack No.1 in rot als Rucksack und Tragetasche modifiziertes Schlüsselband

Gut finde ich, dass innen ein kleines Reißverschlussfach fürs Portemonnaie ist und außen ein großes Reißverschlussfach. Das Schlüsselband ist für meinen Gebrauch unsinnig gemacht, weil nur eine Schlaufe am Ende ist. Ich habe es abgemacht, einen Karabiner von einem anderen Schlüsselband am Ende angebracht und es wieder befestigt. Das Schlüsselband brauche ich in den Tiefen dieser Tasche definitiv, um nicht dem Suchwahn zu verfallen.

Sommerlicher Leinenschal mit rotem Rand von Scandic

Auf den Fotos oben siehst Du mich auf dem Weg zur Geburtstagsfeier einer Freundin Ende Juni. Im Rucksack ist u.a. die Sommersteppjacke für abends, denn beim Grillen wird es abends in Hamburg immer irgendwann kühl. Um Kopf & Kragen trage ich einen neuen Sommerschal aus Leinen von Scandic. Er ist auch ein Geburtstagsgeschenk. Ich habe ihn mir gewünscht, weil er so gut zu meinen roten Sachen passt und farblich doch zurückhaltend ist. Er ist aus 100% Leinen und damit auch bei Wärme ein schöner Schutz gegen Zug und für ein bisschen Kuscheligkeit am Hals.

Was ist Dein letzter Taschenneuzugang?

(Affiliate-Link)

40 Gedanken zu „Fjällräven Totepack No. 1 – der Allrounder

  1. Dieser Taschen-Rucksack ist superschön und passt prima zu Dir. Und ist auch sehr praktisch, wie die Sachen von Fjällräven ja eh meistens. Mein erster blauer Kanken wurde vor ca. 32 Jahren in Dänemark erstanden. Ich hatte ihn bestimmt 20 Jahre in Gebrauch und habe mir dann das selbe Modell in schwarz wieder gekauft.
    Dieses Frühjahr aber habe ich mir eine schwarze Bügel-Clutch von Volker Lang zugelegt (zum Glück sitze ich ja der Quelle :-)). Wir hatten so viele “runde” Familienfeiern und sonstige festliche Anlässe, dass sie ständig im Einsatz war. Durch den kleinen Henkel so praktisch auch zum Umhängen, und wenns ganz edel sein soll, kann man die einfach weggeben und die Clutch untern Arm klemmen.
    Multifunktional wie Dein Totepack, aber viel kleiner ;-)…
    Viel Spaß mit Deiner Tasche wünscht Dir Sieglinde!

    • Die Clutch würde dann auch noch in den Rucksack passen mit Wechselschuhen auf dem Weg zur Veranstaltung 🙂 Warum hast Du eine schwarze genommen? Volker Lang hat doch so tolle Farben. Oder hast Du die in Frage kommenden Farben schon bei anderen Modellen durch?

    • Na, du kennst aber mich gut! 🙂
      Ich habe die Clutch schon in jade und lemon.
      Aber Du hast ja nach dem letzten Neuzugang gefragt…
      Und sie würde definitiv in den Rucksack (und zu Dir) passen!!

    • Ja, das glaube ich gerne, das sie zu mir passen würde 🙂 Mit Abendtaschen bin ich ziemlich gut ausgestattet und habe kaum Anlässe dafür. Da gibt es sogar mindestens vier, die noch nie hier zu sehen waren … vielleicht sollte ich einfach mal wieder mehr Anlässe dafür schaffen.

  2. Den gibt es NOCH eine Nummer größer? Also, ich find’ ihn definitiv groß genug. 😉 Aber dieses Teil hat wirklich nach Dir gerufen – die Fotos oben sind insgesamt superstimmig mit dem Rucksack, dem Tuch, den Schuhen, dem Streifenshirt, dem Hund, den Bäumen und mit Dir sowieso! <3

    Rein vom Handling her ist dieser große Rucksack ja meinen kleinen Kiplings recht ähnlich. Als Rucksack und als Schultertasche tragbar, mit extra Reißverschluss-Fach, mit Schlüsselband … – meins hat allerdings einen Karabiner! 🙂

    Mit Rot seh' ich Dich ja immer gern!
    LG
    Gunda

  3. Der wär auch meins! Besonders im Urlaub oder beim Shoppen mag ich Rücksäcke extrem gern, weil man eben einfach die Hände frei hat zum Stöbern zum Beispiel 😀

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

  4. Die rote Tasche ist toll. Und die Größe wirkt wie maßgeschneidert. Toll wäre es, wenn man sich bei manchen Taschen die Detail und Innenraumgestaltung aussuchen könnte. LG Sunny

    • Gute Idee. Ich mag es, dass innen großer freier Raum ist für meine Tasche-in-der-Tasche. Meine Freundin hätte gerne Fächer zur Unterteilung.

  5. Der Rucksack ist toll! Und im Zeitalter von “Keine Plastiktüten” habe ich immer öfter einen Rucksack dabei. Allerdings hadere ich noch mit der Aufbewahrung meines Portemonnaies, seitdem es mir beim Bummeln aus dem Rucksack gestohlen wurde. Seitdem klemme ich meinen Rucksack immer etwas panisch unter den rechten Arm *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    • Unter Leuten klemme ich mir die Tasche auch unter den Arm mit der Hand an der Reißverschlussöffnungsseite. Sowas braucht keiner …

  6. Schöne Farbe! Ich mag auch die Lederdetails und Deine kluge Schlüsselbandlösung. Ansonsten könnte ich jetzt meine Klappe halten, mache ich aber nicht 😉 Mich schreckt dieses multifunktionale Handling ziemlich ab. Entweder ich habe einen Rucksack oder eine Handtasche oder einen Shopper. Die je nachdem gerade nicht benötigten Strippen würden mich stören. Schwer bepackt wären mir auch die Henkel auf den Schultern zu dünn und die rechteckige Form finde ich auf dem Rücken eher gewöhnungsbedürftig. Ich bin sehr gespannt, ob er sich im Alltag wie erhofft bewährt.
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    • Schwerbepacktes Tragen mit den Schulterrriemen geht gut, an den schön festen Ledergriffen noch besser. Vor allem gefällt mir, dass alle Griffe und Schlaufen so vernäht sind, dass das Gewicht nicht nur an einer Naht hängt. Er kann also das Gewicht auch wirklich ab. Mal eben zu Budni? … Einfach alles rein damit! Dabei habe ich neulich im Seitenfach meine Hausschuhsockenballerinas gefunden … die Tasche ist so groß, dass ich vergessen konnte, dass die noch drin sind … und das mir … stell Dir das Gesicht meiner Freundin neben mir vor 😉 .

      Schulterriemen und Tragegriffe behaken sich für mich nicht. Der freie Gurt bei der Rucksackfunktion ist wirklich etwas viel. Ich stecke ihn dann von oben in die Trageschlaufe, dann schlabbert nichts, aber es sieht nicht schön aus.

    • P.S. Ich benutze ihn jetzt ja schon seit 2 Monaten. Den Alltagstest hat er definitiv bestanden. Bei mir trägt er sich auch auf dem Rücken mit der eckigen Form gut. Da die Länge der Träger aber nicht verstellbar ist, ist das bestimmt nicht bei jedem so.

  7. das ding hat einen tollen rot-ton! wow!
    fjällräven macht einfach tolle sachen 🙂
    wenn ich noch in einer stadt arbeiten würde in einem job wo ich viel kram mit mir rumschleppen müsste dann hätte ich schon längst so einen….
    aber hier brauch ich entweder einen “richtigen” rucksack oder eben keinen.

    dein neues tuch find ich zauberhaft!!
    xxxxxx

    • In der Stadt könnte ich mir Dich auch sehr gut vorstellen damit. Aber bleib mal lieber da, wo es Dir gut/besser geht!

  8. Hallo Ines,
    der steht dir, keine Frage! Die Farbe ist topp und alles Drumherum ergibt ein harmonisches Gesamtbild.
    Wie Bärbel, könnte ich jetzt auch die Klappe halten und mich ihr anschließen – meine Gedanken! Rucksack gibt’s bei mir nur zum Wandern und den kleinen von La Pliage…
    An diesen hier könnte ich mich nicht gewöhnen.
    Ich habe meine Enkel mit den mittelgroßen und Mini Kanken ausgestattet – die Form gefällt mir besser und das Ziel ist eindeutiger – Rucksack ist Rucksack und muss für mich keine Tasche sein!
    Jedem sein Pläsierchen, wär’ ja sonst langweilig….

    Liebe Grüße
    Susanne

  9. Ich finde solche Allrounder einfach klasse und praktisch. Passt auch super zu Dir. Wie Gunda habe ich den kleinen Kipling Rucksack. An dem finde ich gut, dass man alle Gurte abmachen kann, so wie man es gerade braucht.

    Liebe Grüße Sabine

  10. Der sieht ja cool aus. Vor allem habe ich festgestellt wenn ich fotografiere brauche ich die Hände frei. Die Tasche immer auf den Boden stellen mag ich auch nicht. Deiner ist echt toll. Ich überlege tatsächlich ob ich mir einen Rucksack zulege, obwohl die nie mein Favorit waren.
    LG Petra

    • In meinem hat Deine Kamera auch schon Platz gefunden. Vielleicht findest du ein stylishes Modell für Dich. Du wirst Gefallen daran finden, gerade beim Fotografieren.

  11. Der Rucksack ist toll und die Farbe passt perfekt zu dir. Vor allem mit Hund ist so ein Rucksack nach dem Einkauf praktisch. Mein letzter Neuzugang an Tasche war die Mata von Volker Lang in Pinie und eine Dong auch in Pinie. Mit dem kleinen Rucksack von Kipling habe ich auch geliebäugelt. Nachdem ich im Keller einen kleinen Rucksack von Picard gefunden habe, musste nicht unbedingt noch ein weiterer ins Haus. Ich wünsche dir noch lange viel Freude an deinem Fjällräven Rucksack. Liebe Grüße Ursula

    • Paul war auch das Argument für meinen ersten Rucksack, den Le Pliage. Hände frei zu haben, macht das Handling einfacher.

  12. Liebe Ines, dein Rucksack gefällt mir richtig gut. Die Farbe ist so schön fröhlich. Das passt perfekt zu Dir. Die Marke Fjällräven kenne ich noch gar nicht so lange. Erst seitdem ich öfter in Hamburg bin. In diesem Jahr durften bereits zwei Taschen bei mir einziehen. Eine in der Farbe taupe von Krupka und eine klassische braune Tasche von The Bridge. Das ist wirklich meine Lieblingsmarke. Leider sind diese auch ordentlich teuer, aber werden von mir über viele Jahre getragen. LG Caro

    • Hey, wenn die Modemathematik aufgeht, ist doch alles fein! Welches Modell hast Du von Krupka?

    • Die Handtasche sieht von der Form so ähnlich aus wie die Handtasche, die Sunny auf ihrem heutigen Post zeigt, allerdings in einer anderen Farbe. Die gab es bei Krupka in verschiedenen Größen von der Clutch über ein mittelgroßes Modell (das ich gekauft habe) bis hin zu einer sehr großen.

  13. Na logisch, Rot geht auch für mich immer 🙂
    Hatte zuletzt auch einen Rucksack, in dem zumindest Rot auch vorkam. Nun ist es ein silbergrauer … aber rote Hosen und Stiefeletten trag ich schon auch mal. Und unsere Sofas sind rot *lach*

    Interessante Form, Dein Rucksack! Ginge für mich mit meiner lädierten HWS aber leider nicht. Steht Dir jedenfalls gut!

    Liebe Grüße
    Sara

    https://herz-und-leben.blogspot.de/2016/08/90er-jahre-mode.html

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/

    • Neulich ist mir aufgefallen, dass er Inhalt einer ganzen Schublade im Schuhschrank nur aus roten Schuhen besteht … Sommerstiefel, Turnschuhe, Sneaker – alle 3 von mir 🙂 . Rot ist einfach eine klasse Farbe!

  14. Ich freue mich, dass du so einen schönen roten Rucksack gefunden hast. Ich finde die Farbe super toll, aber vor allen, dass man den als Unhängetasche umfuktionieren kann! Das finde ich ideal!
    LG
    Claudia

  15. Ich konnte den Rucksack ja schon in echt sehen. Und war sehr verblüfft über das Fassungsvermögen. Das ist mal echt top. Und dann noch so ein Leichtgewicht.
    Bei mir ist mittlerweile ja ein blauer von tchibo eingezogen. Der sollte bissi cool sein und was aushalten. Für mich erfüllt und so radelt er mit mir.
    Liebe Grüsse Ela

    • Immer rin damit … der ist ein Fass ohne Boden … Blau ist auch eine gute Farbe, die passt zumindest immer schon mal zur Jeans.

  16. Ha! Wollte nur anmerken, dass ich auch einen Kanken (blau) aus Dänemark besitze, den ich dort 1986 gekauft habe. Sonst…nix 🙂
    Der ist sogar gewaschen worden und hat dementsprechend gelitten, lebt aber noch.

    Jetzt habe ich mir wieder einen auf Kleiderkreisel gekauft, in grün mit pinken Trägern 🙂

Kommentare sind geschlossen.