Von Herbstfarben und Schrankmonstern

Sabine Ingerl, Ines Meyrose und Gunda Fahrenwald - Selfietime an der Elbe

… und einem schönen Bloggertreffen in Altona!

Gunda Fahrenwaldt und Sabine Ingerl

Es ist mir eine absolute Ehre, immer wieder Blogger-Freundinnen in Hamburg treffen zu dürfen. Vor allem, wenn sie eine so weitere Reise auf sich nehmen, wie letztes Wochenende Sabine aus Süddeutschland. Da war der Sprung über die Elbe für Gunda und mich ein Katzenspiel, wenn auch eins mit Hindernissen auf den Straßen.

Ines Meyrose #ootd 20161003 Schal Scandic, Bluse b.young, Jeans Please!, Boots Camper - Foto Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Outfit in Herbstfarben …

Modejahr 2016 - Eine Blogaktion bei www.meyrose.de #modejahr2016Die neue terracottafarbene Bluse von b.young hätte perfekt zu den Herbstfarben im September im Modejahr 2016 gepasst. Im Oktober ist das Thema Brunch. Wir haben uns vormittags getroffen und später zusammen gegessen. Wenn ich Brunch mit tagsüber essend Zeit mit Freunden oder Familie übersetze, passt es.

Ines Meyrose #ootd 20161003 Schal Scandic, Jeans Please!, Boots Camper, Lederjacke H.A. Gülcher, Tasche ruitertassen - Foto Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

… mit einem Schrankmonster

Die legere Kombination mit der Bikerjeans (Please! 2015), Boots (Camper 2016) und dem romantischen Raffschal ist gerade ein Lieblingsoutfit von mir. Die alte Lederjacke (2007) passt im Herbst gut dazu. Sie ist ein Teilzeit-Schrankmonster, denn sie wird jedes Jahr nur kurz getragen.

Gunda Fahrenwaldt und Ines Meyrose - Foto Sabine Ingerl

Foto: Sabine Ingerl

Die Lederjacke ist im Sommer zu warm und der Herbst ist in Hamburg für solche Jacken kurz. Da kommt dann schnell die Winterjacke dran. Deshalb ist es gut, dass ich dieses Jahr rechtzeitig an sie gedacht habe. Sie hängt zwar das ganze Jahr über auf dem Garderobenkleiderständer bei allen unseren Jacken und Mänteln – ein 2-Personen-Haushalt hat seine Platzvorteile – gerät mir aber leicht aus dem Blick, weil sie farblich dort untergeht.

Stilberatung am Rande

Auf dem Bild mit Gunda kannst Du übrigens schön den Effekt sehen, dass Gundas Stiefeletten in gleicher Farbe wie die Hose die Beine optisch verlängern und meine in Kontrastfarbe die Beine kürzer wirken lassen.

Half Tuck nein Danke

Half Tuck mit legerer Bluse zur Jeans kombiniertGanz kurz hatte ich die Anwandlung, die locker fallende Bluse vorne in den Bund zu stecken, was sich neudeutsch Half Tuck nennt. Bei Sunny zum Beispiel sieht das richtig gut aus => siehe bei ihrem Herbstfarbenbeitrag. Bei mir sieht das im Ausschnitt wie auf dem kleinen Foto auch gut aus. Aber nicht in der kompletten Frontalansicht … Dazu Auszüge von Kommentaren meiner freundlichen Mitmenschen

  • Ehemann an dem Tag des kleinen Fotos auf meine Frage, wie er das so fände:
    “Ich weiß, dass das modern ist und man das jetzt so trägt. Aber das sieht nicht gut aus. Die Bluse über der Hose passt besser zu Deinen Proportionen.” (Anmerkung der Redaktion: Das klingt jetzt getippt hier irgendwie netter so ohne den Gesichtsausdruck und Tonfall … Die Übersetzung Kannst Du so machen, ist dann aber sch… trifft es besser auf den Punkt.)
  • Sabine und Gunda beim Fotoshooting vor der blauen Punktewand, als ich die Bluse nach den ersten Bildern zum Half Tuck in die Hose gesteckt habe, unisono kopfschüttelnd und entsetzt guckend
    “Was machst Du denn da? Das sieht furchtbar aus. Das geht gar nicht. Davon willst Du Fotos?!? Sicher?!? Nein, davon willst Du keine Fotos.”
    Ich: ” Doch, ich hätte gerne Fotos, um den Unterschied im Blog zu illustrieren und damit nicht ein Leser schreibt, ich möge mich doch mal nicht so verhüllen oder nicht so weite Sachen tragen oder mehr Figur zeigen etc. Wenn es zu schlimm aussieht, kann ich die Bilder immer noch löschen, aber ich würde gerne welche zeigen.”

Daraus dass es keine Komplettbilder davon hier zu sehen gibt, kannst Du darauf schließen, wie unvorteilhaft der Half Tuck bei mir aussieht. Selbst die partielle optische Verschiebung des Endes der (eh langen) Beine nach oben ist tödlich für meinen Oberkörper (kurzer Oberkörper von Natur aus) und entstehende Betonung des Beckens ist bei meiner (breiten) Hüftbreite optisch unverzeihlich. Ich kann nur sagen: Glaubt es mir einfach … und wenn nicht, fragt die beiden.

Ärmelhalter

Haarspange als ÄrmelspangeHaarspange als ÄrmelspangeDie Bluse hat lange Ärmel mit schmalen Bündchen und würde bei einer 1,80m-Frau locker passen. Damit sie mir aufgekrempelt nicht immer wieder herunterrutschen, behelfe ich mir mit einer Haarspange je Seite. Geht gut.

Der geduldige Hund

Paul, Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Paul war den ganzen Tag dabei und hat geduldig alle Fotoshootings beobachtet. So viele Leckerlis wie an dem Tag, bekommt er sonst in einer Woche … das Geheimnis eines entspannten Tages. Danke an Sabine und Gunda für den schönen Tag und die Fotos!

Ines Meyrose und Sabine Ingerl - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Wie ist Dein Verhältnis zum Half Tuck? Was ist Dein Teilzeit-Schrankmonster?

49 Gedanken zu „Von Herbstfarben und Schrankmonstern

  1. Hallo Ines,
    mein Teilzeit-Schrankmonster war ebenfalls eine Lederjacke.
    Seit ich in kälteren Zeiten ein Wollcape darüber trage, kann ich die Jacke wesentlich länger nutzen.
    Zum Half Tuck habe ich auch eher ein schwieriges Verhältnis, bei mir funktioniert er nur bei einem leichten, ärmellosen Rolli zur lässigen Hose mit einer langen Strickjacke getragen, sieht das von vorne dann wie ein Jumpsuit aus.
    Btw… das etwas schwierige Verhältnis zu einer meiner Kolleginnen konnte ich aufgrund deiner hervorragenden “online-Beratung” erfolgreich zu den Akten legen. Vielen Dank nochmal!!

    PS: Deine neue Brille sieht an Dir richtig klasse aus.

    • Lederjacken scheinen Menschen, denen im Sommer warm ist und die im Winter gerne warme Jacken tragen, ein Talent zum Schrankmonster zu haben. Meine Eltern trugen sie beide ganzjährig.

      Die Idee, ein Cape darüber zu tragen, finde ich gut. Ich trage unter dieser inzwischen eine dicke Lederweste – siehe hier

      was aber nur geht, weil die Jacke 1-3 Nummern zu groß ist. Über der roten Bikerjacke trage ich die blaue Sommersteppjacke. Das geht dann auch noch länger. Trotzdem greifeich seit dem Wochenende dann doch lieber zur Sommersteppjacke mit dickem Pullover oder gleich der richtigen Winterjacke. Das Leder hält zwar super Wind ab, wärmt aber einfach nicht. Diese jacke würde ich also nicht wieder kaufen.

      Danke für Deine Rückmeldung zu dem Konfliktgespräch. Es freut mich sehr, dass Du das Thema lösen konntest! Die Technik funktioniert bei fast allem, was Du möchtest. Je öfter Du sie im Alltag anwendest (und sei es nur, damit Dein Mann den Müll herausbringt oder wer oder was auch immer), umso besser klappt es damit.

      Danke für Dein Kompliment zu meiner Brille. Im wahren Leben hat sie bisher keiner wahrgenommen, den ich nicht darauf gestoßen habe. Entweder ist sie also so gut, dass sie wie gewohnt aussieht und nicht verändert oder sie gefällt nicht. Ich werde das noch herausfinden. Dabei fällt mir ein, dass Gunda beim Treffen auch gar nichts gesagt hat … und die kennt mich mit der alten (Sabine nicht).

    • Die Lederweste unter der Lederjacke finde ich sehr chic! Deine Tipps, wie man auch mal zu groß gewordene Teile optisch vorteilhaft in ein Styling “mogeln” kann, mag ich gerne.
      Zum einen ist oversized momentan eh angesagt,
      zum anderen gehöre ich auch immer wieder mal zu der Fraktion von42zu46und wiederzurück und habe auch einige Kundinnen, denen es über Jahre hinweg ähnlich geht.

      Deine rote Bikerjacke ist sowieso der absolute Hingucker, manche Tage brauchen einfach rot!!

      Zum Thema Brille: Ich bin selber Brillenträgerin und noch dazu gerne, vielleicht achte ich deshalb besonders darauf.

  2. Guten Morgen Ines, herrlich eure Fotos vor der blauen Punktewand. Die Farbe der neuen Bluse ist super schön. Ich mag solche Farben gern, vor allem im Herbst. Da suche ich regelrecht nach Kleidung in diesen Tönen.
    schön die Idee mit den Haarspangen. Muss ich mir merken.
    Half tuck, jein…. mal gehts und ich lasse es drin, mal besser nicht. Rund sehe ich so oder so aus. Mich stört da oft der Blick auf die Unterbauchpartie. Lange Beine habe ich eh nicht und dann ist immer noch die Hose meist ein wenig kurz und dann habe ich die Wahl zwischen Bauch zeigen ( und Hüfte) oder Beine verschwinden lassen. Mal so mal so.
    Ich finde es aber toll wenn Dein Mann Dir das sagt, und Du beim Fotografieren noch ändern kannst. Ich komme manchmal nach Hause, schau die Bilder und falle aus allen Wolken. ;)
    Ich mag manchmal in Zeitschriften diese Do and dont’s
    so in der Art als hättest Du Dein Half tuck Foto nenen das andere zum Vergleich und beschrieben weshalb das eine geht, das andere nicht. Kennst Du bestimmt solche Rubriken.
    Teilzeitschrankmonster sind bei mir viele Jacken und Blazer. Gerade so für den Übergang. Ich glaube da habe ich auch einfach mehr als ich bräuchte.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina
    Knuddler an den süßen Paul♥️

    • Half tuck geht bei mir gar nicht, aber macht nix. Solange es so schöne Blusen drüber gibt wie Deine neue!!
      Das mit den Haarspangen ist ja eine geniale Idee. Werde gleich welche besorgen, denn die von meiner süßen Enkelin sind rosa :-).
      Da hattet Ihr ein schönes Bloggerinnen-Treffen und macht alle drei einen zufriedenen Eindruck. Interessant auch, dass Ihr alle drei Brillen tragt. Deine neue ist toll!
      Jetzt gehts bei der Verlosung in den Endspurt und morgen früh ist Ziehung. Bin schon gespannt, wohin die feinen Stricksachen gehen werden…
      Noch einen schönen Sonntag und ganz liebe Grüße von Sieglinde

    • Die Bluse würde Dir bestimmt auch gut stehen, genau wie Tina. Rosa Haarspangen kannst Du ja zum üben nehmen :) … und dann sclichte kaufen :) .
      Danke auch Dir für das Brillenkompliment, das ich gerne auch an meine Optiker weitergebe.

    • Je genau, wie so eine Dos & Don’ts-Seite hatte ich das für den Beitrag gedacht. Aber es gibt einfach Fotos, die ich von mir nichts ins Netz stellen möchte … da muss dann jetzt die Phantasie der reichen.

      Dieses Rostbraun steht Dir auch richtig gut. Die Bluse habe ich hier gekauft:
      https://de.bonaparteshop.com/tops-20800738/?options=2797890

      Meine ist in 42 und fällt sehr groß aus. Die könnte Dir in 44 sogar passen.

  3. Das Oberteil hat eine tolle Farbe, gerade für den Farbtyp Herbst wunderschön.
    Mir gefällt das Shirt, so locker über die Jeans getragen, glaube ich ebenfalls besser. Also an dir, an mir wahrscheinlich auch :)
    Tolle Fotos habt ihr geknipst :)

    Schönen Sonntag zu dir! Paul ist ein Schatz <3

  4. Aber Hallo, die Wand ist der Hammer! *Ähh* vor lauter Egoismus (ich will wissen, wo diese Wand ist) vergesse ich zu erwähnen, dass ich Euer Bloggertreffen sensationell finde – und die diversen Dokumentationen darüber.

    Und ich bin neidisch auf die Fotos – Gunda hat es echt drauf. Das Wandbild von Dir ohne Jacke ist super schön. Katalogverdächtig sozusagen.

    Und dieses halbe “in den Bund Gewurstel” – ich weigere mich sogar, diesem “Trend” einen Namen zu geben, ich habe es nämlich noch nie irgendwo live gesehen, nur auf Bloggerbildern – wirst Du bei mir auch nicht sehen. Oder nur hinten, denn die Bluse aus Versehen aus der Hose krabbelt!

    Liebe Sonntagsgrüße
    Bärbel

    • Danke für das “katalogverdächtig” <3 .

      Die Wand steht in der Rothestraße, wenn Du von der Ottenser Hauptstraße kommst nach kurzer Zeit auf der linken Seite an einer Einfahrt.

      Hintenrauskrabbeln kann mir auch nichts, weil da gar nichts erst reingesteckt wird. Ich kenne IRL durchaus ein paar Menschen, die den Half Tuck tragen und gut damit aussehen. Aber die haben entweder schmale Hüften, kurze Beine oder sind endlos lang.

  5. Denke gerade über den Begriff “Katzenspiel” nach. Gibt’s den überhaupt? Also, abgesehen davon, wenn Katzen spielen? Ansonsten wäre ich eher bei Katzensprung oder Kinderspiel – das hat Ines mal eben so neu zusammengewürfelt, ne?!? ;)

    Unser Treffen war schööööööön! Hab’ heute Morgen schon zum Mann gesagt, dass wir auch echt Glück mit dem Wetter hatten. An diesem Wochenende wäre es deutlich kühler, nasser und ungemütlicher draußen geworden. Woraufhin er nur lakonisch meinte, das wäre doch in Hamburg eigentlich der Normalfall – oder es regnet sogar gleich richtig. ;)

    Ich liebe liebe liebe Deinen Absatz über Deine Half-Tuck-Absichten. :D :D :D Ja, ich gebe zu, ich habe kurz an Dir gezweifelt, als Du die Bluse in den Bund stopftest, aber das hast Du ja dann im Nachhinein dann wohl auch selbst. ;) Wobei es auf dem Bild, das Dein Mann gemacht hat, sogar gut aussieht. – Supersüß geschrieben, jedenfalls!! ♥

    Einen kuscheligen Sonntag wünscht Dir und Deinen Liebsten
    Gunda

    • Du bist aber auch eine Erbsenzählerin, freue Dich als Katzenfrau doch einfach über das Katzenspiel ;) . Nach dem Sprung über die Elbe fehlte noch etwas mit Leichtigkeit und da habe ich wohl das neue Wort kreiert. Ich habe den Satz 3 x gelesen und dachte immer, dass irgendwas mit dem Wort nicht stimmt … und kam nicht darauf ;) .

      Hätten wir uns heute getroffen, wären wir genau bis zum Eiscafe gekommen und hätten da den Tag verbracht und uns durchs Sortiment gefressen wie die Raupe Nimmersatt. Aber dann hätten wir nicht so schöne Fotos bekommen und 12.000 Schritte hätten wir auch nicht zusammen gemacht, Sabine hätte nicht die Füße in den Sand stecken können (wir beide können das ja leichter mal) und den tollen Elbblick hätten wir auch nicht gehabt. War also gut so, dass wir uns Montag getroffen haben.

      Das Bild mit dem Half Tuck habe ich übrigens selbst gemacht. Wäre mein Mann dabei gewesen, wäre ich ja nichtmal so aus dem Haus gegangen …

      Dir auch einen cocoonigen Sonntag!

  6. Jetzt weiß ich gar nicht, was ich zuerst schreiben soll. Ich plaudere mal, völlig wertfrei bzgl. Reihenfolge, drauf los:
    Die Gunda macht ja richtig starke Fotos! Das Bild von dir auf den Steinen oder das vor der Pünktchenwand, hach, sehr schick. Auch Paul wurde sehr schön getroffen. Süßes Hundeportrait, ein Blick zum Dahinschmelzen. (Kann man diesen roten Fleck noch etwas dämpfen? Dann wäre es ein perfektes Foto.)
    Du siehst sehr gut aus in deinem neuen Lieblingsoutfit. Mag ich 100% leiden. Diesem Half Tuck kann ich sowieso nichts abgewinnen. (Doch, ja, bei einigen sieht es gut aus, die würden aber ohne auch gut aussehen.) Deine Beschreibung der Fotosession bzw. der Kommentare, lach, herrlich.
    Deine Tasche gefällt mir übrigens auch sehr gut.
    Und wieder was gelernt bei dir: Den Ärmelhaltertipp werde ich gleich mal umsetzen. Vielen Dank. :-)
    LG silli

    • Klar könnte man den roten Fleck noch bearbeiten. Mich stört er aber gar nicht.

      Freut mich, dass das Outfit so gut ankommt. Erst recht, weil ich es eben auch so gerne trage. Kommende Woche werde ich auch wieder einen Tag so unterwegs sein.

      Viel Erfolg mit dem Haarsprangentrick!

  7. Ich bin ganz entzückt von den vielen schönen Fotos. Gunda hat es echt drauf. Auch bei unserem Treffen hat sie tolle Fotos gemacht. Die Wand hätte ich gern einmal nach Kiel bitte :)

    Paul ist einfach zu knuffig.

    Bei mir geht Half Tuck eigentlich ganz gut, aber nur, wenn das Oberteil etwas weiter ist.

    Liebe Grüße Sabine

    • Du warst nur 500 m Luftlinie beim Eisessen entfernt von der Wand, also kommt doch bei Gelegenheit mal wieder nach Hamburg :)

      Bei Dir finde ich den Half Tuck bei weitern Oberteilen durchaus mal ganz gut. Im Gegensatz zu mir ist Deine Hüfte in jedem Fall schmaler und die Beine sind vermutlich kürzer – das macht es einfacher zu tragen.

  8. Ich komme beim Lesen und Bildergucken aus dem Strahlen nicht mehr raus. Es war so schön, Zeit mit Euch zu verbringen – und mit Paul natürlich. Gunda macht wirklich großartige Bilder! Ich mag jedes einzelne.
    Gut, dass Du Dein Teilzeitschrankmonster zur rechten Zeit ausgegraben hast, die Jacke zusammen mit Stiefeln und Tasche sind perfekt. Deine Bluse mag ich sowieso.
    Tatsächlich hab ich, wie Bärbel schreibt, Halftuck bisher auch nur auf Blogs gesehen. Ich mag ihn an mir nicht. Er betont, was ich kaschieren möchte.
    Mein Teilzeitschrankmonster ist ein dunkelbrauner Samtblazer, danke für’s Erinnern. Er darf nur im Herbst raus und auch nur wenn es nicht zu kalt ist. Aber ich hab ihn schon sehr lange und trage ihn immer wieder gerne. Er darf auf jeden Fall bleiben.
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Freue mich auch immer wieder, wenn ich an unsere schönen Stunden denke. Wir hätten noch ganz lange weiter plaudern können. Paul hat übrigens noch immer Freude an Deinem Geschenk. Eine Stange ist noch in der Tüte drin und er dreht schon durch, wenn er nur die Tüte sieht.

      Die Bilder von Gunda mag ich auch immer sehr.

      Kommt Dein Schrankmonster diesen Monat ans Licht?

  9. Hallo Ines,
    die Bluse halb in die Hose stecken geht bei mir auch nicht. Das sieht absolut nicht aus. Zumindest mag ich mich damit schon nicht im Spiegel sehen, die Fotos wären wahrscheinlich nicht besser.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Eigentlich enttarnen Fotos ja Looks, die im Spiegel gut aussahen. Wenn etwas schon im Spiegel nicht funktioniert, möchte ich (bei mir) Fotos davon lieber gar nicht erst sehen … :) .

  10. die terracottafarbene bluse sieht wunderschön aus an dir!
    und man muss auch nicht jeden flitz mitmachen…. ich mag z.b. lieber hinten kurz und vorne lang an mir :-)
    schön dass ihr euch treffen konntet! hübsche fotos sinds geworden! na und paule ist ein richtiger schwerenöter!
    xxxxx

    • Hinten kurz vorne lang ist ja eine ungewöhnliche Kombination – wobei sie genau damit bereits absolut zu Deinem Stil passt!

      Ja, Paul nimmt Herzen im Sturme ein. Es gibt nur wenige aus Stein, die ihn nicht mögen.

    • :-)
      es passt einfach zu meiner figur – vorn lang tarnt den bauch den ich auch noch mit untergewicht hätte und hinten gibts es nix was getarnt werden müsste weil kaum was vorhanden – und dann macht es auch von der seite gesehen sowas wie´ne taille….
      (meine bünde sitzen ja immer in der natürlichen taille)
      xxxxx

  11. Hallo Ines,
    Gunda hat richtig tolle Fotos von euch geschossen ;). Schön, das ihr so eine tolle Zeit miteinander verbracht habt. Deine Erklärung mit der Farbe der Stiefel hat für mich übrigens einen Aha Effekt. Der Begriff “Half Tuck” war mir vor deinem Artikel noch nicht geläufig und stellt für meine Proportionen überhaupt keine Tragealternative dar. Mein Teilzeit-Schrankmonster ist eine Velourslederjacke, die im Frühjahr und Herbst stets wegen der Temperaturen nur kurz getragen wird. Da sie dann durch geeignetere Jacken ersetzt wird, wandert sie wieder in den Schrank.
    Liebe Grüße und einen entspannten Sonntagabend Ursula

    • Die optische Wirkung der Farbe der Schuhe kannst Du auch schön in Katalogen sehen. Blätter die einfach mal durch und achte darauf, ob die Schuhe farblich im Kontrast sind oder nicht und wie das wirkt – ebenso bei der Farbe der Strumpfhose zum Rock oder den Schuhen. Das schult das Auge gut.

      Dann ist Deine Lederjacke neben der von Uschi B. und meiner schon das 3. Teilzeit-Schrankmonster …

  12. Ich durfte dich ja auch schon einmal persönlich treffen und fand das ganz toll. Pauli hatte es mir auch angetan. Werde richtig wehmütig wenn ich euch drei dort so sehe. Ihr seht alle total stylisch aus mit oder ohne Schrankmonster. LG Petra

  13. Stimmt, vielleicht schaffst du es ja irgendwie wenn ich das Wochenende im Dezember in Hamburg bin. Ich würde mich freuen wir können auch noch andere Bloggerkolleginnen aus der Umgebung dazu nehmen. Wie Gund und Sabine ;-)

  14. Ich gebe Dir völlig recht. Ich habe auch eine schöne Lederjacke, nur ist sie wettermäßig meist daneben. Am besten geht sie, wenn es Ende Juni bei 15 Grad mal regnet. Jetzt ist es bei 3 Grad morgens schon zu dünn.
    Half-Tuck. DAnn sag ich danke fürs verlinken… :-)
    Freut mich, dass es Dir bei mir gefällt. Ich glaube das hängt auch mit Länge und Weite der Oberteile zusammen. Bei mir geht es mit denen gut, die mir zu kurz sind… und von sich aus schon einen VoKuHiLa schnitt haben. Ich habe da auch schon “abgrundet” mit der Schere und nachgeholfen.
    Aber wie Du sagst, das muss man mögen. An sich. Und das Kleidungsstück muss dafür auch geeigenet sein.
    Schön, dass ihr soe inen tollen Tag hattet. LG Sunny

  15. Ha, dann ist das also ein verbreitetes Phänomen eine Lederjacke als Teilzeit-Monster zu halten :-) Das beruhigt mich tatsächlich ein wenig. Denn ich guck oft verwirrt wenn ich im Hochsommer schwitzende Lederjackenträger sehe oder jetzt schon leicht bibbernde.
    Ich finde die Fotos von eurem Treffen alle so schön. Die blaue Tupfenwand ist ja mal eine tolle Location und irgendwie trotz all der Punkte so eine ruhige Fotowand.
    Und der Zausel hätte er nicht schon mein Herz im Sturm erobert, dann wäre es jetzt soweit!
    Liebe Grüße Ela

  16. :-) Liebe Ines,
    “half tuck” find ich bei vielen anderen – meist großen – Frauen gut. Ich seh damit komplett sch….. aus – zu klein, zu viel Oberweite, zu kurze Taille. Also ähnlich wie bei Dir, wenn ich das so direkt sagen darf.
    So wie Du die Bluse auf den Fotos trägst, schaut die Bluse und Du darin toll aus!
    Schrankmonster – ja, ich habe auch so eine ähnliche dunkelbraune Lederjacke in Hamburg hängen. Dass sie zum Schrankmonster mutiert ist hängt damit zusammen, dass ich auch in HH eine “etwas wärmere” Jacke haben wollte. Und wenn ich dann dort bin ist es entweder zu warm oder zu kalt für sie ;-)
    Herzliche Grüße und eine schöne Woche :-)

    • Das darfst du so direkt sagen :) . Bei Dir kann ich mir das auch gar nicht vorteilhaft vorstellen. Gut zu wissen, was einem nicht steht!

  17. WOW ihr seht alle unglaublich gut aus und jeder hat ein tolles Outfit an! Die Fotos beim Shooting sind wirklich schön geworden – ich gratuliere Gunda!
    Ihr habt sicher viel Spaß miteinander, klasse!
    „Half Tuck“ – wie jeder Trend – bringt einige Vor- aber auch Nachteile mit sich.
    Na ja, ich habe eigentlich nichts dagegen, ich habe schon eine Hemdbluse seitlich eingesteckt und es war ok, aber mit dem Front Tuck, fand ich es schrecklich!
    LG
    Claudia

  18. Erstmal Kompliment für die tollen Bilder, bin auch wie meine Vor-Schreiberinnen, total begeistert! :)

    Ich stecke mein Shirt/Bluse/Pulli oft so halb in den Bund und habe bis heute noch keine negativen Kommentare erhalten (wenn ich so nachdenke, gar keine Kommentare, weder positiv noch negativ.. vielleicht hat sich auch nur keiner getraut! :D ). Ich finde bei vielen Oberteilen nimmt es einfach das Volumen raus und schafft eine Taille da man sonst unter Walle-Walle verschwindet und insgesamt dann kräftiger aussieht. Doch auch bei mir funktioniert das nicht mit jedem Oberteil und auch nicht zu jedem Unterteil – je nachdem was für einen Schnitt die Unter-Teile haben und wie der Bund genäht ist, bzw. wie hoch er sitzt. Muss man einfach ausprobieren, irgendwann sieht es bei einer bestimmten Kombination dann doch gut aus! :)

    viele liebe Grüße
    Dana

    P.S.: So schlecht kann es überhaupt nicht ausgesehen haben, dass du die Fotos nicht zeigen magst! :-*

    • Glaub mir, es sieht so schlecht aus :) .

      Dein Oberkörper ist im Verhältnis länger als meiner und Deine Hüften schmaler. Das macht es einfacher, ein Oberteil so zu tragen. Mindestens Deine Tochter hätte Dir bestimmt schon mal gesagt, wenn es IRL blöd aussähe, oder?

  19. Liebe Ines,

    ich wusste zwar bisher noch gar nicht, dass diese reingesteckte Shirtgeschichte sich Half Tuck nennt, aber an mir sieht das auch ziemlich scheiße aus. So, als hätte ich mich nach dem Gang zum Klo nicht mehr richtig angezogen. In speziellen Ausnahmefällen, wenn ich einen schönen Gürtel trage und über dem Shirt noch etwas Hüftverhüllendes, dann geht dieser Stil unter Umständen, aber bei Shirt oder Tunika pur lasse ich wie du besser die Finger davon. Wie auch immer, euer Treffen sieht nach viel guter Laune aus und ich wäre da auch sehr gern dabei gewesen. Nicht nur, um Paule mit Leckerlis zu füttern, aber auch ;o))

    Herzliche Wochenteilungs-Grüße und kraul mir den Süßen, Traude

    • Wochenteilungs-Grüße sind ja süß. Danke ebenso!

      Unser schönes Treffen letztes Jahr kommt mir wir gestern vor.

  20. Hallo Ines,
    die braune Lederjacke ist zeitlos und du wirst sie bestimmt noch einige Jahre tragen können. Eine Lederjacke gibt man ja auch nicht so einfach weg.
    Liebe Grüße
    Birgit
    von fortyfiftyhappy

    • Die Jacke ist die einzige, die mich von Größe 44 bis 48 bis 42 begleitet – die wird also auch noch weiter bleiben.

Kommentare sind geschlossen.