Tolure Cosmetics LIPBOOST getestet

Werbung mit Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

Tolure LIPBOOST volumisierender Lipgloss in caramel rose

… oder sollte ich in diesem Fall besser schreiben, Anti-Werbung? Für das Testpaket vom Blogger-Club (Werbung) – keine Sorge, ich verblogge jetzt nicht nur noch deren Sachen, aber ich hatte mal wieder Lust, ein paar Beautyprodukte zu testen – habe ich mir u.a. auch diesen volumisierenden Lipgloss LIPBOOST von Tolure Cosmetics (Werbung) in der Farbe Caramel Rose ausgesucht. Ich mag Glosse und ich mag Glosse mit Peptiden – zum Beispiel das LipToxyl von Backstage. Das habe ich jahrelang verwendet.

Tolure LIPBOOST volumisierender Lipgloss in caramel rose

Dass der LIPBOOST mit leichter warmer Farbe getönt ist, gefällt mir. Dass er wenig klebt und schön glänzt auch. Die überdimensionierte Verpackung gefällt mir nicht. Sie ist zum Herausziehen des Produkts zwar schön gemacht, aber mir zu viel Umverpackung. Die Versiegelung des Glosses reicht mir völlig aus. Mir ist schon klar, wofür die Verpackung ist – macht was her und sieht nach mehr aus und es stehen Informationen darauf. Als Verbraucher gefällt mir das aber nicht.

Geruch & Geschmack

Außerdem mag ich den Geschmack des Glosses überhaupt nicht. Ich habe bei Anwendung sofort an der Zungenspitze intensiven Geschmack von einem vermutlich ätherischen Öl, was ich überhaupt nicht mag. Ich weiß nicht, was es ist – aber es schmeckt und riecht nicht gut für mein Empfinden. Auf keinen Fall würde ich das Produkt also vor dem Essen verwenden wollen. Der Hersteller schreibt, dass es angenehm mach Karamell schmecke. Davon schmecke ich nichts.

Tolure LIPBOOST volumisierender Lipgloss in caramel rose Swatch

Der Gloss kriecht bei mir ohne Konturenstift in die Haut um den Mund. Das habe ich bei anderen Glossen nicht. Glosse sind für mich unkomplizierte Trage-ich-mal-eben-auf-Produkte. Für die will ich keinen Konturenstift verwenden. Deshalb gibt es keine Tragebilder, sondern nur den Fingerkuppenswatch auf meiner Winterhaut.

Effekte

Den vom Hersteller versprochenen Effekt, dass das reichhaltige Produkt zu einer festeren Struktur und Spannkraft der Lippen verhelfen solle und die deshalb plastischer aussähen, kann ich leider nicht bestätigen. Meine Lippen glänzen genauso aus wie mit jedem Gloss in ähnlicher Farbe. Die Lippen sind so weich, wie Tolure es sagt. Es wird auch noch Faltenfreiheit versprochen – das klappt bei mir nicht.

Fazit

Der LIPBOOST ist ein Produkt, was ich normalerweise hier gar nicht erst gezeigt hätte, weil ich nicht auch noch meine Zeit für das Tippen des Beitrags aufwenden möchte. Geld bekomme ich dafür nämlich nicht, sondern nur das Produkt, mit dem ich nichts anfangen kann. Weil aber immer wieder gewünscht wird, auch negative Berichte zu veröffentlichen, bin ich dem Wunsch nachgekommen.

Verwendest Du aufpolsternde Lippenprodukte? Welche?

14 Gedanken zu „Tolure Cosmetics LIPBOOST getestet

  1. auch überflüssige pappe scheint geduldig zu sein…..
    ;-)
    finde ich gut dass du dir die mühe gemacht hast – so werden vll. ein paar damen den gloss nicht kaufen und sparen geld. und vll. merkt sogar der hersteller dass man kunden nicht allzusehr verarschen sollte.
    ich glaube ja prinzipiell nicht an solche versprechen. und obwohl meine lippen eher unter schmal laufen – es sind eben meine. und die beste lippenpflege sind viele herzhafte küsse :-)
    xxxxx

  2. Oje, bei Geschmack läuft es mir ja gleich in Schauern über den Rücken. Da kann man mich oft damit vertreiben. Ich hab mal einen ganz tollen Gloss glaube von Mac gehabt, der Geschmack war aber so igitt, dass es die Nichte geerbt hat. Manchmal ist geschmacksneutral einfach besser.
    Was bei mir immer Volumen bringt ist Pfefferminz Balsam von Burts Bees, das riecht gut und britzelt.
    Liebe Grüße Ela

  3. ich bin wohl die letzte, die immernoch JUICY TUBE von Lancôme kauft. Klebt schön, glänzt wie – darf ich hier nicht schreiben – , hält wie Bombe, riecht schön künstlich und schmeckt nach nix.
    liebe grüße
    bärbel ☼

  4. Danke für deine ehrlichen Worte. Auch das muss sein, wenn es eben nicht passt. Finde ich besser, als gar nicht darüber zu schreiben.
    Ich glaube nicht so wirklich an die aufpolsternde Wirkung von Lippenstiften. Meine Lippen sind schmal und werden es ohne kosmetischen Eingriff sicher auch bleiben, egal, was ich auftrage.
    Gloss nutze ich selten und wenn, meist schlichten aus dem Drogeriemarkt von unterschiedlichen Marken
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Plusterlippen kann mir auch kein Booster machen :) Aber Unterschiede bei Texturen merke ich durchaus in der optischen Wirkung. Dunkel und matt versus hell und glänzend – da liegen Welten zwischen.

  5. Danke für den ehrlichen Bericht.
    Ich mag “boostende” minzig-kalte Lippenprodukte ja überhaupt nicht.

    LG
    Petra

  6. Ich weiß von meiner Freundin, dass sich die Kartonagen besser stapeln und transportieren lassen. Außerdem stehen die Kundinnen auf Karton. In Plastik eingeschweißt mögen sie komischerweise nicht. Und je fülliger der Karton, desto “besser”.
    Habe als alter AVON Junky natürlich auch schon Boosterlippenstifte verwendet. Oder auch Glosse. Mich stört der Geschmack jetzt nicht so…. das anfängliche Bizeln auf den Lippen ist witzig. Aber der Effekt ist jetzt nicht sooo dolle, dass ich auf diese “Funktion” achten würde. Ich suche eher nach Farbe, Glanz und Konsitenz aus.
    LG Sunny

    • Ah, Danke für den Hintergrundeinblick. stimmt, runde Sachen stapeln sich nicht gut. Dann braucht man wieder Halter dafür und die machen auch Müll. Ja ich weiß, dass der Markt das so will, weil es sich wertiger und nach “mehr” anfühlt. Warum sind Verbraucherinnen so dumm?

  7. :-) Liebe Ines,
    schade, dass Dir das Produkt nicht gefällt.
    Aber nun bist Du um eine Erfahrung reicher und wir sparen uns den Kauf dieses Lipglosses ;-)
    Schöne Weihnachten! :-)

Kommentare sind geschlossen.