Werbung: Verpackungskünstler

Werbung – Rezensionsexemplar

Verpackungskünstler werde ich in diesem Leben nicht mehr. Ich gebe das berühmte Beste und habe Spaß dabei. Im Lingen Verlag gibt es die Neuerscheinung monbijou Verpackungskünstler Floral (Werbung) mit 10 Bogen Geschenkpapier a’ 70 x 52 cm, das ich als PR-Muster erhalten habe. Weihnachtspapier brauchen wir erst nächstes Jahr wieder. Diese Motive sind für den Rest des Jahres gedacht.

Die Geschenkpapierbögen sind in einer Art Buch zusammengefasst, aus dem sie herausgerissen werden. Dazu sind alle Bögen mehrfach gefaltet auf knapp DIN A4. Im Buchumschlag gibt es passende Anhänger.

Mein Eindruck

Mir gefallen die Motive, die Druckqualität und Papierstärke. Der Druck bleibt beim Falzen bestehen und das Papier lässt sich sauber verarbeiten. Die Knicke im Papier durch die Faltung auf das kleinere Buchformat gefallen mir nicht. Ich werde es daher nur für kleine Geschenke oder zum Basteln verwenden. Dafür ist es allerdings schön.

Geschenktüte gefaltet aus monbijou Verpackungskünstler Floral

Geschenktuetchen-aus-monbijou-Verpackungskuenstler-Floral

Es ist eine Anleitung zum Falten von Geschenktüten dabei, die ich sofort verstanden habe und im ersten Anlauf sauber umsetzen konnte. Da ich mich mit Faltanleitungen schwer tue, spricht das für die Anleitung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder? Unter #papierglück und auf Instagram bei @monbijou_geschenke (Werbung) findest Du weitere Gestaltungsideen.

Was für Geschenkpapier verwendest Du am liebsten oder meisten?

28 Gedanken zu „Werbung: Verpackungskünstler

  1. :-) Guten Morgen, liebe Ines,
    solche Sachen habe ich auch sehr gern. Ich verpacke und bastle auch ganz gern. Diese Papiersets habe ich mir zwar noch nie gekauft, bin aber schon öfter herum gekreist…
    Einen schönen Tag wünsche ich Dir und sende Dir liebe Grüße :-)

    P.S.: Habe Dich L.A.Q.U.E.-mäßig heute gern verlinkt :-)

    • Dass Du gerne verpackst, durfte ich ja schon mal bei einem Gewinn von Dir bewundern. Da habe ich mich über die liebevollen Details gefreut.

      Danke für die Lack-Verlinkung!

  2. Etwas hübsch verpacken, das mache ich auch sehr gern. Dass Du die Faltanleitung für die Tüte gleich verstanden hast, finde ich erstaunlich. Das spricht wirklich sehr für die Anleitung. Mir gehts da nämlich sonst auch so, dass ich nicht kapiere, wie es geht. Die Tüte ist Dir super gelungen!
    Gefaltetes Papier finde ich immer schwierig. Daher verschicke ich das Papier aus meiner Papeterie gerollt.
    Aber in einem Buch-Format schönes Papier zum Raustrennen, das hat schon auch was: besonders zum Aufgewahren sehr gut geeignet.
    Viel Spaß weiterhin mit dem Papier wünscht Dir Sieglinde.

    • Habe mich schon gefragt gehabt, wie Du das mit dem Versand machst. Die Versandkosten werden durch Rollen ja auch nicht gerade geringer. Gibst du noch etwas Eckiges drumherum dafür. Ich habe mal 2 Seiten in AO bedruckt aus einem Coypshop gesendet bekommen. Der Karton war so groß und stabil wie für 5 Rollen Flipchartpapier. Aber immerhin kamen sie völlig heil an.

      Schön finde ich jedenfalls, dass Dein Papier ohne Faltung versendet wird.

    • Ich verschicke das Papier gerollt in einem stabilen langen Karton, nie in Rollen. Meistens kaufen die Kunden ja auch noch andere Sachen und da kann ich alles aufeinmal einpacken ;-).
      Einen Verpackungskurs würde ich gern mal mitmachen.
      Habe noch nie so etwas angeboten gesehen…
      LG Sieglinde

    • Habe gerade mal die Suchmaschine gefragt und für Hamburg keinen Kurs gefunden. Ist das eine Marktlücke?

  3. Ich verpacke ganz gerne, nette Ideen finde ich oft auf YouTube . Die Knickfalten würden mich auch stören, Geschenkpapier kaufe ich immer auf Rollen und lagere es auch so.
    Leb Grüße
    Andrea

    • Auf YouTube habe ich noch nie danach geguckt. Gute Idee! Mein Papier lagert auch gerollt in einem Eimer stehend.

  4. oh.
    ich glaub ich bin der totale verpackungs-loser :-/
    ich wickel schon mal in pack- oder zeitungspapier ein und benutze als band die abgerupften webekanten meiner stoffe……
    ;-)
    xxxx

    • Packpapier ist mein Favorit. Am liebsten das von Ikea, weil das dünn und doch fest ist. Stoffstreifen finde ich gut als Band. Hast du bestimmt schöne Farben! Also nix Loser :) .

  5. Liebe Ines, ich packe sehr gern ein, wenn ich dafür in Stimmung bin :). Sehr schön ist sie geworden Deine Tüte. Für kleine Geschenke sicher gut geeignet das Papierbuch.
    Liebe Grüße Tina

    • Danke. Dass Du gerne verpackt, wundert mich nicht. Wer so eine Vorliebe für Dekoration und Accessoires hat, der kann bestimmt auch schön einpacken.

  6. ich habe mal auf einem weihnachtsbasar am ku’damm ausgeholfen und dort das verpacken gelernt. sieht aus wie vom profi – eigenlob ich weiss, aber ich könnte damit mein geld verdienen, zumindest kurz vor weihnachten.

    in diesem jahr habe ich eine rolle papier für 14,90 € gekauft und hatte ein déjà vu – hochweiß, dick, glatt, toller druck und sogar noch etwas gold. so war das “früher” immer, bevor diese 2 m rolle für 0,99 € bei schlecker an der kasse stand. ich hatte jedenfalls beim einpacken noch mehr spass als sonst!

    • Für den Kurs beneide ich Dich!!! Eine Bekannte hat sowas auch mal in einer Parfümerie gelernt. Da mein besuchter Kurs zum Blumenbinden in drei Stunden dauerhafte Quantensprünge gebracht hat, würde sich so ein Kurs bestimmt auch lohnen. Vielleicht ein Plan für 2017.

  7. Liebe Ines,
    ich werde bestimmt auch keine Verpackungskünstlerin mehr ;-) Edi hat mir mal erzählt, dass er in jungen Jahren einen Berufseignungstest machte, und dabei kam dann eine spezielle Eignung zum Verpackungsmitteltechniker heraus (whatever this is ;-)) – jedenfalls ist das natürlich ein toller Aufhänger für mich, um Verpackungsaktivitäten aller Art an ihn abzutreten ;-))
    Ich dank dir sehr für alle Inspiration und alle Aktivitäten in diesem Bloggerjahr und freue mich auf ein schönes Neues!
    Hab einen guten Jahreswechsel und ein wunderschönes Neues Jahr! Und gib dem Paule bitte wieder Rostrosenknuddels! <3 :-)
    Herzlichst, die Traude

  8. Das wäre auch was für mich… oder besser gleich ein Kurs, denn Verpacken kann ich nur sehr schlecht. Das Ergebnis sieht leider nie schön aus.

    Liebe Grüße <3

    • Das kann ich mir bei Deinen so schön dekorierten Tellern nicht vorstellen. Aber wenn doch: Machen wir den Kurs zusammen?

    • Ja jetzt wo du es sagst! Es dürfte dann wohl an der Ungeduld liegen, denn Kochen und Anrichten machen mir Spaß, verpacken sehe ich nur als etwas an, das getan werden sollte.
      Hauptsache wir geben uns mit dem Inhalt Mühe. :)

      LG

  9. Hmmm. Geschenkpapier kaufe ich bewußt nur von der Rolle. Wobei ich es nicht ausschließe, dass ich auch schon mal von irgendwo gefaltetes hatte. Aber mich nerven diese “fixen” Knicke auch.
    Meine Knicke mache ich selber. Da bin ich eigen.
    Kindergeschenke packe ich gerne ein. Die anderen packe ich ein, weil man es tut. Es sei denn etwas ist wirklich unförmig oder riesig. Dann muss es eine Schleife auch tun. LG Sunny

  10. Eigentlich mag ich Papier von der Rolle lieber, weil es keine Knicke hat. Aber die meisten Rollen – auch die jenseits der 99 Cent – sind einfach nur Schrott. Deshalb nehme ich inzwischen tatächlich ganz oft Packpapier. Das ist wenigstens dick. Denn so sehr ich Basteln hasse, so sehr liebe ich das Verpacken von Geschenken. Im Keller steht eine riesige Tüte mit Schleifenband und Anhängern und Kugeln und kleinen Figuren und sonstigem Klimbim, den ich hüte wie meinen Augapfel :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • Dieses dünne Papier, was gleich an jeder Ecke einreißt, mag ich auch nicht. Das merkt man leider manchmal erst nach dem Kauf.

Kommentare sind geschlossen.