Taschenuhren: Breguet Spiral, Hebdomas 8 Jours und eine Damenuhr

Taschenuhren Vintage von links nach rechts: Spiral-Breguet-15-rubis-Ancre-ligne-droite / Damenuhr Hersteler unbekannt / Hebdomas 8 Jours

Ein Beitrag zur Blogparade Klassische Armbanduhren

Taschenuhren sind keine Armbanduhren. Ich weiß. Aber geht es klassischer? Nein. Klassisch hat für mich etwas mit Beständigkeit zu tun und damit, es aus einer anderen Zeit kommt oder kommen könnte und in der jetzigen Zeit funktioniert. Funktionieren als Zeitmesser tun diese Uhren nicht so, wie sie sollen. Genau genommen standen sie schon seit langer Zeit. Aber als Schmuckstücke machen sie noch etwas her, oder?

Familienerbstücke

Die drei mechanischen Vintage-Taschenuhren mit Handaufzug sind Erbstücke. Die beiden Herrenuhren rechts und links sind von meinem Vater und Opa. Ich weiß leider nicht, welche wem gehörte. Die mittlere Damenuhr hat mein Mutter irgendwann gebraucht gekauft, ebenso wie die meines Vaters. Ob die meines Opas neu gekauft wurde und somit vermutlich noch eine Generation älter ist oder auch gebraucht gekauft wurde, weiß ich leider nicht.

Ein tickender Gruß aus dem Universum?

Lustigerweise fing die rechte Uhr wieder an zu ticken, nachdem ich sie vor ein paar Wochen aus der Schublade genommen habe. Jetzt beim Schreiben des Beitrags laufen alle drei sogar wieder. Dank einer Anleitung zum Aufziehen und Stellen einer Taschenuhr konnte ich alle Uhren einstellen. Sie sind alle mehrfach in den 1980ern Jahren beim Uhrmacher zu Reparaturen gewesen, die nie lange gehalten haben. Deshalb werde ich kein Geld dafür investieren.

Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite

Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite 14 Karat 585 Gold Taschenuhr Jugendstil

Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite 14 Karat 585 Gold Taschenuhr Jugendstil

Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite 14 Karat 585 Gold Taschenuhr Jugendstil

Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite 14 Karat 585 Gold Taschenuhr Jugendstil

Diese Uhr ist vermutlich die wertvollste der drei Taschenuhren. Ihr Zustand und Material ist am hochwertigsten. Im Deckel steht die Inschrift Spiral Breguet 15 rubis Ancre ligne droite. Dabei wurde auf Instagram und Facebook von hilfsbereiten Menschen die Schrift für mich entziffert und übersetzt. Breguet ist der Uhrenhersteller, Spiral Breguet benennt eine bestimmte Uhrenfeder in der Unruhe. 15 Rubis sind 15 Rubine in der Uhr und Ancre ligne droit steht für Anker rechtsläufig. 14 K im Deckel steht für 14 Karat, was 585 Gold entspricht. Welche Teile an der Uhr aus Gold sind und was nicht, ist mir dabei nicht klar. Vermutlich stammt sie aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts und ist dem Jugendstil zuzuordnen.

Taschenuhr für Damen

Taschenuhr für Damen Vintage

Taschenuhr für Damen Vintage

Taschenuhr für Damen Vintage

Die Damenuhr ist offenbar aus Silber, denn 800 ist eine Silberlegierung. Der Stempel könnte F&O zeigen, was auch immer das heißen mag. Ideen dazu werden gerne gehört. Diese Uhr macht sich gut als Kettenanhänger, dann ist sie eine Kettenuhr. Ich mag die kleinen verzierten Zeiger und wie die Minutenzahlen im Kreis geschrieben sind.

Hebdomas 8 Jours

Hebdomas 8 Jours / 8 Tage Taschenuhr Vintage

Hebdomas 8 Jours / 8 Tage Taschenuhr Vintage

Es gelingt mir nicht, diese Uhr zu öffnen, deshalb kann ich leider keine Inschrift lesen. Es ist bestimmt eine darin versteckt! Da ich die Uhr nicht mit einem scharfen Gegenstand zerkratzen möchte und mein Fingernagel zum Öffnen nicht reicht, bleibt es vorerst ihr Geheimnis. 8 Jours bedeutet, dass sie mit einmal Aufziehen 8 Tage laufen soll.

Taschenuhrenkette

Taschenuhrenkette Vintage

Die Uhrenkette ließe sich auch als Halskette tragen, aber die Verschlüsse sind hakelig. Ich trage dann doch lieber meinen normalen Schmuck. Keine Ahnung, aus was für Material sie ist. Ich vermute einen hohen Kupfer- und Messinganteil wegen der Farbe, einen Stempel sehe ich nicht und sie ist viel zu leicht, um aus Gold zu sein. Sie passt zu allen drei Uhren.

Bis auf weiteres werde ich die drei Uhren im meinem Erinnerungskästchen aufbewahren. Wenn jemand Interesse an ihnen hat, bin ich für einen Verkauf offen. Den Erlös würde ich mit der anderen Erbin teilen und etwas Schönes damit machen. Es sind zwar besondere Erinnerungsstücke, aber ich nutze sie nicht als Schmuckstücke.

Hast Du eine Taschenuhr? Was würdest Du mit diesen machen?

16 Gedanken zu „Taschenuhren: Breguet Spiral, Hebdomas 8 Jours und eine Damenuhr

  1. Nein Ines, nicht verkaufen! Das sind doch wunderschöne Erbstücke. Ja, ich weiss, ich bin Sammler, Du Minimalist, aber meinst Du nicht, dass sich ein junges Mädchen aus Deiner Familie zu einer fast erwachsenen Feierlichkeit über eine dieser Uhren freuen würde?

    • Ich weiß nicht, junge Mädchen stehen heute auf andere Sachen. Und es gibt ja noch andere Erbstücke, die vielleicht besser passen.

  2. Was für wunderschöne Uhren, liebe Ines. Da ist eine schöner als die andere. Ich kann mich Bärbel nur anschließen, bitte verkaufe die Uhren nicht, lieber in der Familie weitergeben als Erbstück. LG Caro

    • Ich habe keine Kinder, daher hätte ich lieber jetzt andere Freude davon. Aber keine Sorge, entsorgen werde ich sie nicht. Es wird sie dann schon jemand erben.

  3. Liebe Ines,
    das sind Prachtstücke! Also um ehrlich zu sein, ich würde sie auch nicht hergeben, selbst ohne eigene Kinder zu haben und auch wenn ich sie nicht nützte. Sie haben Geschichte, sie sind Augenschmeichler, sie sind mit deiner Familie verbunden… Mein “Lieblingsstück” ist übrigens Hebdomas 8 Jours – woran man wieder erkennt, dass wertvolle Materialien mich weniger beeindrucken können als optische Besonderheiten, und diese Uhr sieht eindeutig ganz besonders aus…
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/01/russisches-wintermarchen-teil-2.html

    • Die Hebdomas ist so verspielt im Ziffernblatt, kein Wunder, dass sie Dir am besten gefällt. Die steht heute schon wieder. Die anderen beiden laufen noch. Die Herrenuhr geht pünltlich, die Damenuhr ging 4 Minuten vor. Wenn man weiß, wie viel eine Uhr zu wenig oder zu viel anzeigt, kann man sich ja auch daran gewöhnen. Mal sehen, was irgendwann aus Ihnen wird :) .

  4. Schöne Uhrenschätzchen sind das. Besonders die Damen-Taschenuhr gefällt mir. Die würde ich auch behalten und wie eine Kette tragen.
    Bei den anderen würde mir auch eine Trennung leichter fallen. Sicher findest Du dafür Sammler, wenn Du sie entsprechend annonncierst.
    Und wenn nicht, dann schmücken sie einfach weiterhin Dein Erinnerungskästchen.
    LG Sieglinde

    • So eine Damenuhr kann ich mir bei Dir auch gut als Kette vorstellen. Vielleicht mache ich mal ein Lederband daran und trage sie so.

    • Ja, mit Lederband, das könnte sehr gut aussehen.
      Bei Sence Copenhagen haben sie auch große Metall-Sterne oder – Herzen am Lederband und das gibt so einen schönen Gegensatz zum eher verspielten Motiv.
      Probiers mal. Lederbänder sind günstig.
      LG Sieglinde

  5. Liebe Ines, das sind wirklich sehr besondere Uhren. Ich kann Dich auch verstehen, dass Du sie verkaufen würdest .Du bist eher Minimalist und kein Sammler. Ich finde man ist immer hin und hergerissen. Sarah würde sich definitiv nicht unbedingt über so eine Uhr als Geschenk freuen, da hast Du schon recht was die Jugend betrifft.

  6. Solche Kunstschätze wären mir zu schade, um sie zu tragen. Außer vielleicht an einem Charivari, aber wann trage ich sowas schon?! ;-)
    LG
    Sabienes

    • Für ein klassisches Chaivari sind die Uhren zu groß und schwer. Selbst die Damenuhr hat einen Durchmesser von 3 cm. Ich habe selten Angst, Schmuck zu verlieren oder kaputt zu machen. Aber eine Uhr ist mir im Bad mal so auf die Fliesen gescheppert, dass sie ein neues Glas brauchte (die Uhr von Esprit oben in dem Blogparadenstartbeitrag). Deshalb habe ich bei der Breguet tatsächlich auch Angst, dass sie mir auf Fliesen kaputt gehen würde, denn mir rutscht Schmuck vergleichsweise oft aus der Hand – morgens und abends beim Anlegen bin ich schlichtweg noch nicht ganz da und nicht mehr da … wie sagt Sunny immer so schön: Im Nachtabsenkungsmodus. Vielleicht lasse ich sie trotzdem nochmal warten, wenn ich jemanden finde, der das günstig macht, um sie sauberer zu erhalten.

  7. Die drei Taschenuhren sind wunderschön! Aber es ist schon wahr, was macht man damit, wenn man sie nicht als Schmuckstücke tragen möchte?
    Ich halte auch nicht viel davon, Dinge zu horten. Und ich sehe es auch so, dass die jungen Leute heutzutage meistens keinen Sinn für solche Antiquitäten haben.
    Vielleicht hat ein (Heimat-)museum in deiner Nähe Interesse an den Stücken? Dann könntest du sie einem guten Zweck spenden und die Uhren blieben der Nachwelt erhalten.
    Liebe Grüße
    Birgit
    von fortyfiftyhappy

    • Der Nachwelt werden sie in jedem Fall erhalten bleiben, aber ich glaube nicht, dass ein Heimatmuseum daran Interesse hat. Aber an sich ist die Idee für die Hebdomas nicht schlecht. Die Breguet ist mir zu wertvoll für eine Spende, die würde ich dann eher verkaufen. Die Damenhr wird wohl wirklich in meiner Kettensammlung Danke der Blogparade einen Platz finden. Wenn ich also mal ein Museum sehe, dass an der Hebdomas Interesse haben könnte, werde ich an Deine Idee denken.

  8. Ich bin auch noch ein junges Mädel mit meinen 25 Jahren und ich finde die Uhr wunderschön. So was bekommt man heut zu tage nirgendswo. Ich würde es aufheben.

    • Es gibt zwar durchaus neue Taschenuhren zu kaufen, aber die haben natürlich einen anderen Charme. Danke für Deinen ersten Kommentar hier.

Kommentare sind geschlossen.