Jeanne en Provence – Duftende Seifenstücke aus Grasse

Werbung für die Schönheit

Jeanne-en-Provence-Savon-Fleur-d'Oranger-Rose_Pivoine-Feerie

Wenn ich mir die Hände wasche, möchte ich

  • saubere Hände bekommen aus hygienischen und optischen Gründen.
  • leichten, feinporigen Schaum dabei spüren.
  • hinterher gepflegte Hände haben.

In den letzten zwei Jahren habe ich überwiegend das Duschöl von Eucerin zum Händewaschen genommen, das ich mal als PR-Muster bekommen und wortwörtlich literweise nachgekauft habe. Das finde ich immer noch gut fürs häufige Händewaschen dank Zausel. Ich mag aber auch gerne mal ein schönes Seifenstück verwenden. Die Haptik ist einfach eine andere.

Hartseifen von Jeanne en Provence

Jeanne-en-Provence-arthes-Savon-de-Marseille-Divine-Olive

Die Marke Jeanne en Provence gehört zur französischen Groupe Arthes und sitzt in der Parfümhauptstadt Grasse. Im Rahmen einer Produktvorstellung habe ich vier Seifen als PR-Muster erhalten.

Divine Olive Savon de Marseille

Jeanne-en-Provence-arthes-Savon-de-Marseille-Divine-Olive

Die Kosmetiklinie Divine Olive (Werbung) mit Produkten auf Basis von Bio-Olivenöl aus der Haute-Provence umfasst neben Stück- und Flüssigseifen auch Bodylotion, Handcreme und Haarpflegeprodukte. Das große 200 g Seifenstück – daraus hätte man gerne zwei kleinere in einer Packung machen können – hat vom Hersteller für Deutschland mit eine UVP von 5,99 Euro, im Onlineshop habe ich es für 3,30* Euro zzgl. Versandkosten gesehen. Die anderen Produkte aus der Produktlinie Olive Divine liegen auch alle unter 10 Euro, also völlig im Rahmen. Für die hohe Qualität finde ich das Preis-Leistungsverhältnis enorm gut. Außerdem ist das Seifenstück äußerst ergiebig.

Jeanne en Provence Duftseifen

Jeanne-en-Provence-Savon-Pivoine-Feerie

Die runden Duftseifenstücke aus drei Kartons ganz oben im Beitrag gibt es unter anderem in den Sorten

  • Pivoine Feerie – Pfingstrose
  • Fleur d’Oranger – Orange
  • Rose – übersetzt sich von alleine

Der Duft ist in der jeweiligen Sorte dezent und angenehm. Die Hände fühlen sich nach der Anwendung an wie eingecremt. Mein Liebling der Duftseifen ist – welch Überraschung bei Kenntnis meiner Gartenbepflanzung – Rose. Noch mehr Sorten findest Du im Onlineshop unter Hartseifen (Werbung) für Preise zwischen 1,95 Euro und 3,99 Euro* zzgl. Versandkosten. Diese Seifenstücke sind mit je 100 g handlicher als das große eckige Olivenölstück und zum Verschenken an Duftliebhaber sicherlich noch schöner. Als Puristin bevorzuge ich letztlich das große Olivenölseifenstück mit dem neutraleren Duft.

Die Versandkosten aus Frankreich sind relativ hoch und erst ab einem Warenwert von 60 Euro frei. Im Handel vor Ort sind die Produkte zum Beispiel in einigen Filialen von Karstadt zu finden.

Kuschelige Grüße vom Grund für meinen hohen Handseifenkonsum

Zausel Paul

Welches ist Deine aktuelle Lieblingshandseife?

  1. * Stand 23. März 2017 []

31 Gedanken zu „Jeanne en Provence – Duftende Seifenstücke aus Grasse

  1. Liebe Ines,
    Danke für das süße Zauselfoto!!!!
    Wir erhielten gestern sehr schlechte Nachrichten von der Tierklinik, Sando hinkte wiederholt re., nun stellte sich heraus, dass er “vor unserer Zeit” misshandelt, möglicherweiser schwer getreten wurde, seine Hüftgelenk ist deformiert, nun hat er eine Entzündung aufgrund der ungewöhnlichen Reibung durch den Bewegungsablauf, er erhält Medikamente um die Schmerzen und die Entzündung in den Griff zu bekommen, wir sind sehr sehr traurig darüber….. wir werden die Zeit mit noch mehr genießen als bisher…..
    einen wunderschönen Tag, Bussi an Zausel,
    liebe Grüße Gabriele

    • Oh nein, wie traurig! Das sind schlimme Nachrichten. Ist er auch aus dem Tierschutz? Da kann sowas ja leider immer noch eher auftreten mit den unbekannten Vorgeschichte. Ich drücke Euch die Daumen ganz doll, dass Ihr noch eine möglichst gute Zeit zusammen habt und seine Schmerzen therapierbar bleiben!
      Liebe Grüße an Euch alle!

  2. Eine schöne Seife mag ich auch zwischendurch. Olive ganz besonders, aber auch Rose. Das duftet einfach herrlich. Wenn man dabei auch noch die Hände pflegen kann, umso besser :) Meine Hände haben dank der Katzen (ständiges Waschen) im Winter sehr gelitten. So viel kann ich gar nicht cremen.

    Liebe Grüße Sabine

    • Dann empfehle ich Dir diese Seifen gerne oder eben das Duschöl von Eucerin (ist billiger als das Handwaschöl, im Nachfüllpack zu kaufen und tut den gleichen Dienst).

  3. Ich verwende immer Seifenstücke zu Hause. Einfach bunt gemischt was ich grade da habe, meist gesiedete vom Mittelalter- oder Handwerkermarkt.
    Liebe Grüße Tina

    • Von so einem Markt aus Braunschweig hatte ich mal die perfekte Lavendelseife. Die habe ich mir von der Standinhaberin jahrelang einmal pro Jahr nachsenden lassen. Und dann stellt sie einfach die Herstellung ein :( .

  4. Bei mir gibt es auch beides, praktisch flüssige seifen- und alkalifreie Waschlotion im Spender und duftende Seifen. Ich mag das schäumende und duftige Gefühl, die Haptik, die Waschbewegungen. Es entschleunigt und ich finde es irgendwie RETRO. Meine Schwester hat mir zu Weihnachten selbstgesiedete Seifen geschenkt – darüber habe ich mich sehr gefreut, aber ich freue mich auch über alles was aus Grasse kommt und gut duftet!

    • Entschleunigung passt gut zu den Seifenstücken. Ich wasche mir die Hände viel langsamer und bewusster damit als mit flüssiger Seife.

  5. Bei Grass muss ich sofort immer an das Buch Das Parfum denken. Ich kann mir gut vorstellen, wie toll die Seifen duften.
    Icb gebe zu, in unserem 750ml Sefenspender verschwinden alle Duschgelreste, die sich ansammeln. Falls wirklich mal nix zum Nachüllen über ist, meist eine neutale Flüssigseife von der Rossmann Hausmarke aus der Tüte.
    LG Sunny

  6. Eine gut duftende und noch dazu pflegende Seite ist schon etwas feines liebe Ines. Mit geht es ähnlich wie Sabine, meine Hände haben den letzten Winter wegen des vielen Hände waschens bedingt durch den Hund ganz schön gelitten. Für das Hände waschen brauche ich oft Dinge auf (Wasch- oder Duschgel für Gesicht und Körper) das ich wegen der Duftstoffe an anderen Hautstellen nicht vertrage. Deshalb kommt eine Seife von Roger & Gallet die ich schon vor längerer Zeit geschenkt bekommen habe, auch erst jetzt zum Einsatz. Liebe Grüße Ursula

    • Dafür lassen sich Gesichtsprodukte gut zweckentfremden. Ich nehme zu reichhaltige Gesichtscreme als Körpercreme.

  7. Ich kann deine Seifen direkt riechen! Die Verpackungen erinnern mich an die edlen Stücke, die meine Oma immer im Bad gehabt hat und die man nicht benutzen durfte “Die sind nur für gut”.
    Gute Seifen sind etwas feines, ich stehe da richtig drauf. Sie sollten die Haut pflegen und nur ein bisschen gut riechen, nicht zu stark.
    Ich habe eine Freundin, die Seifen selbst herstellt. Und die hat mich so eingedeckt, dass ich in den nächsten 10 Jahren keine schmutzigen Hände mehr haben werde.
    LG
    Sabienes

    • Oh ja, Seifen als Dekostaubfänger und irgendwann verbleichen Sie unter duften nicht mehr. Ist aber gar nicht lange her, dass eine Freundin entsetzt war, dass ich die schöne Seife, die sie mir geschenkt hat, gleich verwendet und nicht als Dekorationsgegenstand gesehen habe …

  8. Ich verwende eine flüssige Seife, habe mir aber seinerzeit aus Grasse auch eine fein nach Lavendel duftende Seife mitgebracht und aus Fuerte Ventura eine Ziegenmilchseife, die gut rückfettete. Das Einseifen ist damit wirklich anders, angenehmer. Ich mag nur nicht, dass sie schnell matschig wird. Was hast du denn für eine Seifenschale?
    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Ein gutes Stück Seife ist tatsächlich etwas sehr feines! Leider greife ich viel zu oft auf flüssige Seife zurück.

    Schönen Freitag zu dir, liebe Grüße <3

  10. ich nehme ja ausschliesslich seife – ich mag das geschmiere der lotions und gels nicht. werde mal die firma unter die lupe nehmen ob es sich lohnt und ob die zutaten stimmen für mich :-)
    danke fürs vorstellen – und zausel-strubbler nach HH! xxxxx

  11. :-) Liebe Ines,

    die Seifen sehen schön aus und ich kann mir vorstellen, dass sie gut duften.
    Wichtig ist mir auch, dass sie die Hände nicht austrocknet, deswegen steht die Creme-Tube immer parat.

    Meistens lege ich schöne, gut duftende Seifenstücke zwischen die (Bett-)Wäsche. Wenn man dann ins frisch gemachte Bett geht, dann duftet es gut und erinnert and Urlaube im Süden.

    Schönen Sonntag und herzliche Grüße :-)

Kommentare sind geschlossen.