Jeans – lieber frisch gewaschen oder festgewachsen?

Herrlicher Blaustoff taillenhoher Jeansbermuda Raya

Wie oft Kleidung zu waschen ist oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Heute möchte ich wissen, wie oft Du Deine Jeans im Normallfall trägst. Also nicht, wenn Murphy außer der Reihe mit der Tomatensoße zugeschlagen hat, sondern wenn das gute Stück der durchschnittlichen Alltagslast ausgesetzt wird.

Warum ich das wissen möchte? Mal wieder um meine subjektive Meinung dazu zu reflektieren. Natürlich freue ich mich auch über Kommentare, vor allem, falls die Antwortmöglichkeiten nicht passen, über Deine differenzierte Antwort. Die Frage lautet

Wie oft wäscht Du Deine Jeans? Nach ...

View Results

Loading ... Loading ...

Danke für Deine Stimme!

38 Gedanken zu „Jeans – lieber frisch gewaschen oder festgewachsen?

  1. Guten Morgen Ines,
    ich hab für den Bedarf gestimmt. Riechen und Sehen. Außer bei Unterwäsche und Socken denke ich beschreibt es mein Waschverhalten bei allem am Besten.
    Frisch gewaschene Jeans finde ich furchtbar, aber Dank Stretch tragen die sich schneller wieder ein als früher. Wobei ich auch Modelle ohne Stretch habe, da ist es schlimmer.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    • Oh, ich liebe frisch gewaschene Jeans! So unterschiedlich ist das. Genau das ist einer der Gründe für die Umfrage. Ich möchte wissen, wie es anderen Menschen (es dürfen auch Männner abstimmen und kommentieren!!!) damit geht. Sind Dir die aus Stretch dann erst zu eng oder magst Du die Festigkeit des Stoffs auf der Haut nicht?

    • ja genau ich mag das enge und steife Gefühl nicht. Ich lasse sie Lufttrocknen, aber je höher der Stretchanteil je lieber mag ich sie frisch gewaschen. Die Levis ist da schon recht weich.

  2. Guten Morgen Ines!
    Obwohl ich so gut wie nie Jeans trage, habe ich gevotet. Bin gespannt wie das Ergebnis ausgeht. Finde es spannend. 🙂

    Liebe Grüße <3

    • Danke! Gerade, wenn man Jeans nur wenig trägt, ist es ja auch trotzdem eine Frage, wie oft man sie dann wäscht. Meine Jeans, die ich selten trage, wasche ich zum Beispiel öfter als die, die ich ständig trage. Es ist die “ordentlichste” und die soll dann auch ganz taufrisch und ordentlich aussehen, wenn ich sie anziehe.

  3. isch ´abe gar kein jeans ;-D
    früher hab ich sie eher selten gewaschen, selbst die weissen – zeichenkohlefinger, nähmaschinenöl, rotwein waren noch lange kein grund – erst massive ansammlung von grossstadt-grind…….
    meine baumwollröcke wasche ich so nach 3-4x tragen, die wollenen 1-2x in der saison – falls dir das hilft 🙂
    xxxxx

    • Dein Baumwollrock wäre dann wirklich das passende Gegenstück zur Jeans, weil der Stoff in Empfindlichkeit und Dehnungseigenschaften der Jeans wohl am nahesten kommt. Wollkleider (Röcke oder Hosen habe ich nicht) wasche ich auch nur selten, die aktuellen sogar noch nie. Anonsten mindestens zu Abschluss der Saison, um es Motten möglichst wenig attraktiv in meinem Schrank zu machen.

  4. Wer hat denn bei Jeans “nach 1 Tragetag waschen” angekreuzt? Ich kann es nicht glauben. Grade Jeans braucht man doch nicht sofort waschen. Ich habe Sicht-Test angekreuzt, da kann ich die gut und gerne auch schon mal 14 mal angehabt haben oder länger, keine Ahnung. Gerochen haben meine Jeans noch nie.

    Hosen und Röcke wasche ich im allgemeinen nicht so oft wie Oberteile.

    Ich glaub, die Umfrage wird genauso “ehrlich” beantwortet werden wie die nach dem eigenen Sexleben. *lach* Wenn ich sehe, oh, manche waschen ihre Jeans nach einmaligen Tragen, kriege ich spontan ein schlechtes Gewissen und fühle mich wie ein Schmutzfink. Bäh. 😉

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Danke für Deine Meinung dazu. Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass es mir darum geht „meine subjektive Meinung dazu zu reflektieren.“. Ich kann nicht sehen, WER gevotet und hat und damit auch nicht WAS vom WEM gevotet wurde. Es geht mir weder darum, jemandem ein schlechtes Gewissen für zu viel Waschen (aus wessen Sicht auch immer das zu viel sein mag) zu machen, noch jemandem für zu wenig (was auch immer das heißt) als Schmutzfink an den Pranger zu stellen. Ich möchte einfach ein Meinungsbild mit möglichst vielen Stimmen sehen. Der Grund für vieles Waschen ist gar nicht immer Schmutz, oft auch die Form. Einige Jeans beulen an Po oder Knien so aus, das sie nach einmaligem Tragen einfach nicht mehr gut aussehen.

      Wenn Du ein schlechtes Gewissen bekommst und Dich wie ein Schmutzfink fühlst, weil jemand anders öfter wäscht, ist das lediglich Deine Sichtweise. Und deshalb möchte ich auch bitte nicht, dass jemand hier angeklagt wird, weil er „nach1 Tragetag waschen“ angekreuzt hat.

      Warum sollte die Umfrage nicht ehrlich beantwortet werden? Ich sehe keinen Grund dafür. Bei der Umfrage, wie oft BHs getragen werden, war ich überrascht, wie oft sie vor dem Waschen getragen werden. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass irgendjemand BHs länger als 1-2 Tage trägt. Das Ergebnis hat mich mein eigenes Trageverhalten (1 Tag vorher) überdenken lassen und ich ziehe sie jetzt 2 Tage an. Etwas ungewohnt, aber bisher hat sich noch keiner über Geruch beschwert, wird also wirklich O.K. sein. Das Ergebnis der Umfrage hat also zur Schonung der Umwelt (weniger Waschpulver, Wasser, Waschmaschinenabnutzung, längere Stoffverwendung) und meines Portemonnaies (weniger BHs kaufen und länger tragen) geführt. Cool, oder?

      Ich würde meine Jeans übrigens am liebsten nach 1 Tag tragen waschen, denn ich liebe frisch gewaschene, feste Jeans. Ich tue das nur aus Vernunft nicht wegen der Waschkosten und der Umwelt. Zu Kundenterminen trage ich meistens frisch gewaschenen Jeans, höchstens mal an Tag 2 angezogen, weil sie mir an den Knien sonst zu beutelig sind. Die kundentermintauglichen werden also relativ oft gewaschen, denn bei meinem kleinen Sortiment brauche ich schnell wieder frisch. Die anderen ziehe ich etwa 4 Tage an. Dann sind die dreckig, weil ich bei den Hundespaziergängen immer Staubdreck an den Saum auf der Knöchelinnenseite bekomme. Liegt an meinem Gang. Das sieht dann einfach auch dreckig aus und so mag ich damit nicht abends auf meinem Sofa liegen und auch nicht herumlaufen. Ohne Hundespaziergänge und Kundentermine würde ich sie 5-7fach tragen bis zur nächsten Wäsche.

  5. Ich hab mich für 4 Tage entschieden, das ist für mich das gefühlte Mittel.
    Wir haben uns angewöhnt, unsere Oberbekleidung abends für meherere Stunden auf den Balkon zu hängen, wenn der Wäscheständer nicht benutzt wird, sogar übers Geländer. Es ist mir egal, was die Leute denken, uns ist wichtig, dass die die Sachen gelüftet werden und die Hosen durch die Feuchtigkeit sich wieder glätten. Funktioniert auch bei Jeans. Ich mag sehr ungern getragene Sachen ungelüftet wieder in den Schrank hängen.
    Ist Routine….
    LG S

    • Was die Leute denken, ist mir dabei auch egal 🙂 Sachen direkt nach dem Tragen wieder in den Schrank hängen mag ich auch nicht. Die Lüften dann auch mindestens einen Tag außerhalb des Schranks.

  6. Ich habe für den Riech- und Sehtest nach Bedarf geantwortet 😉 Eine Jeans muss nicht soo oft gewaschen werden. Es sei denn, es sind jetzt Flecken darauf. Davon ab, ich mag zur Zeit auch keine frisch gewaschenen Jeans 😉 Sie sind zu eng. Gott sei Dank nur kurzfristig, denn dank Stretch ist das schnell immer Geschichte. Manchmal wasche ich sie auch, weil sie mir dann zu weit ist.
    Die perfekte Jeans habe ich allerdings leider noch nicht gefunden. Das finde ich furchtbar schwer.

    • Danke für Deine Stimme. Die Stretchjeans sind wirklich entweder erst zu eng oder schnell zu weit. Finde ich auch nicht gut. Da ich keien zu engen Jeans kaufe, sind sie bei mir dann tendenzielle auch eher schnell zu weit. Meine am ehesten perfekten sind immer die von Please!, die halten ein paar Tage tragen gut aus, sind aber nach einem halb Jahr Dauertragen so weich im Stoff, dass sie dann eigentlich nur noch einmal Tragen gut aussehen. Also auch nicht der “heilige Gral”.

  7. Meine Jeans kommt erst nach dem Riech- und Sehtest in die Waschmaschine! Eine robuste Jeans die ursprünglich die Arbeitshose der Goldgräber war, braucht wirklich nicht nach einmal Tragen in die Waschmaschine!
    Liebe Grüße,
    Kirsten

    • Von der robusten Jeans der ersten Levi’s sind heutige (Damen-)Modelle ja doch ziemlich weit entfernt. Dafür brauchst man sie auch nicht mehr Monate einzutragen. Hat alles Vor- und Nachteile. Als Gärtner würde ich meine Jeans wohl auch weniger waschen, als wenn ich sie zum dunkelblauen klassischen Blazer trage.

      Freut mich, mal wieder einen Kommentar von Dir zu lesen!

  8. Ich nahm 5 Tage – ich glaube das passt, denn meistens habe ich wenn ich mal wieder zur Jeans greife sie dann gleich öfters hintereinander an bis ich das Gefühl habe sie sollte in die Wäsche und das ist meist nach 5 Tagen (=Arbeitswoche) der Fall.
    Aber ich kann allgemein nur zustimmen (habe einige Kommentare durchgelesen) das ich die Unterteile weniger oft wasche als Shirts etc.
    LG

  9. Wir haben letztens mit Rudis Jeans das Einfrieren getestet. Die Hose war schon gut getragen und roch nach Wirtschft. Das hat sich zwar gelegt, aber sauber rich sie definitiv nicht. Ich würde sagen, das ist Humbug. LG Sunny

    • Davon habe ich zum ersten Mal Mitte der 2000er bei ACNE im Laden gehört. Ich fragte die Verkäuferin, wie die tiefblaue Jeans die Farbe auf Dauer halten würde. Sie sagte: “Bestens. Waschen Sie sie nicht, frieren Sie sie im Plastikbeutel ein. Das tötet die Bazillen und hält die Farbe.” Ich habe mich vor Ekel geschüttelt. In Schweden sei das üblich …Ich finde die Idee, trotz Tüte, meine dreckige Hose zu Lebensmitteln zu legen abstrus. Außerdem ist entweder optischer Dreck, Ausbeulung oder Geruch bei mir Grund fürs Waschen. Nur zum Töten von Bazillen käme mir die Idee nur nach Krankheit oder Krankenhausbesuch. Und dann wäre mir echte Wäsche umso wichtiger. Ein Lammfell lege ich im Frost mal in den Garten, aber nicht eine “Wirtschaftsjeans” zu meinen Eiswürfeln. Zumal Kühlschränke und Gefrierfächer mehr Leben enthalten als ein normales deutsches Klo …

      Aber interssant, dass Ihr es mal probiert habt!

      Macht das auch ein anderer Leser? Bin neugierig auf Erfahrungsberichte und lasse mich gerne eines Besseren belehren!

  10. Eine Austauschschülerin kam nach Amerika und wunderte sich, dass alle aus der Familie jeden Abend ihre Jeans in die WaMa steckten. Und die Familie wunderte sich über das Mädel, weil die ihre Hose 3 Tage lang trug. Ich bin gerade für 3 Tage in Berlin, habe 3 Jeans mit und erst 2 getragen. Eine kommt sicher ungetragen mit zurück und eine werde ich am Wochenende noch weiter tragen. Zu wichtigen Terminen ziehe ich frische Sachen an, ansonsten immer nach Riechtest, außer Unterwäsche und Socken, die gibt’s täglich frisch.

    • Für eine Woche Urlaub nehme ich 2 zwei Jeans mit. Meistens trage ich eine einmal, die andere sechsmal. Aber ich weiß vorher nie, welche welche wird 🙂 .

  11. Ich wasche meine Jeans wenn Sie mir zu weit oder ausgebeult sind. Im Schnitt ist das so nach 4 Tagen. Ich hab allerdings auch eine Home Jeans, die darf gemütlich weit sein, die wird seltener gewaschen. Gruß Sibylle

  12. Vier Tage ist bei mir die absolute Höchstgrenze. Dann fühle ich mich wirklich nicht mehr wohl in den Dingern.
    LG
    Sabienes

  13. Im Gegensatz zu Oberteilen, die ich spätestens nach 2 x tragen wasche, wird die Jeans nur nach Bedarf gewaschen. Es sei denn, ich habe mich bekleckert oder war an unangenehmen Orten.

    Meine Jeans halten dadurch ziemlich lange.

    Liebe Grüße Sabine

    • Ist bei mir auch so, dass ich Oberteil öfter wasche. Frage mich gerade, warum. Eine Hose ist eigentlich viel mehr Dreck ausgesetzt als ein Pullover, oder? Man hat ihn nur dichter an der Nase/Gesicht. Ob das der Grund ist?

  14. Ich wasche die Jeans auch eher häufiger damit sie wieder enger sitzen. Ich mag das Gefühl einer frisch gewaschenen, engen Jeans.
    LG Natascha

  15. Mein Sohn trägt eine Raw Denim Jeans. Die sollte nach Möglichkeit gar nicht gewaschen werden. Ihr Aussehen bekommt sie durch individuelle Tragegewohnheiten. Die Hose ist seit September 2016 fast täglich im Einsatz, fleckenlos, riecht nicht und sieht dabei noch super aus. Das Vorgängermodell hat ungefähr 1,5 Jahre durchgehalten! Mir wäre das auf Dauer allerdings etwas zu wenig Abwechslung…

    https://www.heddels.com/fades/fade-of-the-day/

  16. Ich halte es wie die Mehrzahl, Riech- und Sichttest werden durchgeführt. So wie bei meinen anderen Kleidungsstücken, bis auf Unterwäsche und Strümpfe.
    Als Jugendliche habe ich alles nach einmaligemTragen in die Wäsche gegeben. Ich habe mir nichts dabei gedacht und meine Mutter hat regelmäßig die Krise gekriegt. 🙂
    Heute sehe ich das anders und kriege selbst die Krise, wenn die Kinder die Sachen nur einmal tragen, obwohl sie riech- und sichttechnisch noch einwandfrei sind.

    Lieben Gruß
    Sabine

    • Die Mutter-Waschkrise kann ich mir gut vorstellen 🙂 Wie schön, dass mir das erspart bleibt 🙂 .

  17. Liebe Ines,
    ich halte es wie Du; Jeans fürs Büro, mag ich am liebsten frisch gewaschen, nicht ausgebeult und eng, die trage ich höchstens 2x; meine Lieblingsjeans zu Hause, Hund und so, trage ich länger, wenn es der Schmutz zulässt und je nach Witterung bis zu einer Woche, die kann ruhig ausgebeult und weiter werden, nur sofatauglich sollte sie noch halbwegs sein;
    Liebe Grüße Gabriele

    • Das mit der Sofatauglichkeit kann ich gut verstehen … ich will mich dann auch nicht nochmal umziehen müssen.

Kommentare sind geschlossen.