Teoxane Deep Repair Balm Praxistest Wundheilung

Werbung ohne Entgelt

Teoxane Deep Repair Balm

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest

Blogger sind böse. Böse Anfixer. Jahrelang habe ich mich erfolgreich dagegen gewehrt, mich von gehypten Teoxane-Produkten in Versuchung führen zu lassen. Dann habe ich bei einer Verlosung die Gesichtscreme Advanced Perfecting Shield gewonnen. Die hat mich so überzeugt, dass ich im April endlich den Deep Repair Balm gekauft habe, den Ü50-Bloggerin Bärbel mir schon seit Monaten ans Herz legt. Sie hat damit ihre Haut nach einer Laserbehandlung heilen lassen.

Als die Lieferung nur einen Tag nach der Bestellung kam, habe ich sofort meine Hände angeschaut und nach einer Teststelle gesucht. Irgendeine findet sich bei mir leider meistens.

Folgende Fotos sind nichts für schwache Nerven

Die Bilder sind nur beschnitten und in der Dateigröße verkleinert. Ansonsten sind die unbearbeitet. Den Deep Repair Balm habe ich 2-3 mal täglich aufgetragen an Tag 1, 2 und 3, danach nicht mehr. Normalweise sieht man bei mir noch nach Monaten Narben nach so einem kleinen Ratscher. Bei dieser Stelle ist nach einer Woche schon fast nichts mehr zu sehen. Außerdem entzünden sich bei mir selbst in dem Abheilungsprozess kleine Wunden schnell. Ich habe einfach eine besonders schlechte Heilhaut. In diesem Fall ist keinerlei Entzündung aufgetreten.

Nicht die Zahnarztfrau bestätigt, sondern der Bloggerinnenmann

Mein Mann hatte den Einwand zu den Bildern, dass sie nicht einer medizinischen Studie entsprechen, weil die B-Probe fehlt. Meinen Vorschlag, dass ich mir auf der anderen Hand mit einem Rosendorn nebeneinander zwei Ratscher selbst zufügen könnte und einen
mit dem Balm behandeln und den anderen nicht, hat er allerdings abgelehnt. Was wäre ich nicht alles bereit, für meine Leser zu tun! Bestätigen kann er in jedem Fall, dass Wunden im Durchschnitt bei mir deutlich länger zum Abheilen brauchen. Schließlich muss er ansonsten ständig die Stellen begutachten, Schmerz wegküssen und mich bedauern.

12. April 2017 – Tag 1

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 1

13. April 2017 – Tag 2

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 2

14. April 2017 – Tag 3

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 3

18. April 2017 – Tag 7

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 7

Tag 1 – Zoom

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 1 Zom

Tag 2 – Zoom

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 2 Zoom

Tag 3 – Zoom

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 3 Zoom

Tag 7 – Zoom

Teoxane Deep Repair Balm im Praxistest - Tag 7 Zoom

Die kleine Wunde ist so fix verheilt, dass ich gar nicht in Versuchung kam, am Schorf herumzupulen. Sie wurde an der Oberfläche ganz schnell glatt, der Schorf ging weg, ohne dass ich etwas davon gespürt habe.

Anwendung und Inhaltsstoffe

Eigentlich ist der Deep Repair Balm laut Texoane gedacht, um bei Bedarf trockene oder gereizte Hautpartien zu hydratisieren und die Schutzfunktion der Haut wieder herzustellen. Der Deep Repair Balm kann auch als Nachtpflege, tiefenwirksame Feuchtigkeitsmaske, After-Sun-Pflege oder als Begleitbehandlung bei professionellen ästhetischen Verfahren wie Injektionen, Laserbehandlungen oder Peeling angewendet werden.

Bei mir wird er in erster Linie solche kleinen Wunden heilen lassen. Dafür sorgen laut Hersteller unter anderem Arnika- und Helichrysuextrakt. Helichrysum sind übrigens Strohblumen, was ich vorher nicht wusste. Die vollständigen INCI findest Du im Onlineshop bei Teoxane (Werbung).

Selbst gekauft

Teoxane Deep Repair Balm

Dass es für alle Kunden im Onlineshop 30 % Rabatt gab, hat mich den Bestellfinger leichter klicken lassen. Inzwischen weiß ich, dass ich es auch zum Originalpreis kaufen würde, weil es mich überzeugt. Es sind zwar nur 30 ml enthalten, aber man braucht nur kleine Mengen. 30 ml Handcreme halten bei mir einen Winter – da werde ich damit sicher die 12 Monate auskommen, die es nach dem Öffnen mindestens haltbar ist.

Was ist Dein Wundermittel zur Wundheilung?

22 Gedanken zu „Teoxane Deep Repair Balm Praxistest Wundheilung

  1. Ich habe noch kein “Wundermittel” gefunden, was mir wirklich hilft, aber dein Bericht klingt sehr positiv und vielleicht werde ich die Creme ausprobieren an meinen Händen, die leider zu offenen, schlecht heilenden Stellen neigen. Und wenn ich das Geld zusammenzähle, welches ich für unwirksame Produkte schon ausgegeben habe, komme ich auch auf einen nicht unwesentlichen Betrag.
    Danke für den Tipp.
    LG Andrea

    • Das klingt für mich so, als ob die Creme bei Dir auch helfen könnte. Bei mir geht die Beautymathematik – in Anlehnung an die Modemathematik – bei dem Produkt absolut auf. Es ist wie Du sagst: Nicht oder nicht so gut helfende Produkte kosten in Summe auch viel Geld. Der Balsam ist so ergiebig, dass sie alleine schon deshalb pro Anwendung nicht zu teuer ist, wie der Kaufpreis einen denken lässt. Ich war gerade zwei Wochen an der Nordsee, wo mir kalter Wind und hartes Wasser die Hände trocken ziehen und die Knöchel auch rissig werden können. Der Balsam war eine Wohltat auf der Haut und ich meine Hände blieben heil. Bilder der Hände siehst Du kommenden Sonntag in einem Beitrag hier. Denen ist das Wetter nicht anzusehen. Gerade also für so besondere Stellen, die entweder partiell trocken oder belastet oder beschädigt sind, lässt sich der Balm super verwenden. Wenn Du es kaufst lass bitte mal hören, wie es Dir gefällt.

  2. Ich habe gerade den heissesten Swatch der Saison auf dem rechten Unterarm, er stammt von der Kante meines Bügeleisens auf Baumwollstufe und ist mit seinen 4 cm Länge recht groß geraten. Ich schmiere seit Donnerstag ganz fleissig Deep Repair Balm darüber und sonst nichts. Die Wunde ist schlimmer als im November die Lasermale im Gesicht und ich halte den Heilungsverlauf schon mal fotodokumentarisch fest, obwohl es gruseliger aussieht, als bei Dir!
    Ich freue mich, dass Du auch so zufrieden mit meiner Empfehlung bist (das war bei anderen auch schon anders, aber nie bei TEOXANE Sachen) und danke für die Verlinkung!
    LIEBE GRÜSSE
    Bärbel

    • Super … nicht … Brandings sind out, wusstest Du das nicht? Du Arme! Bügeleisen kann nur mit Ofen und Eierkocher im Haushalt konkurrieren. Dass Deine Bilder und Realität gruseliger sind als mein Mini-Katscher ist mir schon klar. Sehen würde ich den Heilungsverlauf trotzdem gerne. Gute Besserung!

  3. gut dass du was gefunden hast – schlecht heilende haut is mist.
    meine heilt zum glück prima – selbst tiefe schnitte mit dem küchenmesser/werkzeug wachsen schnell & ordentlich wieder zusammen – ganz ohne doc.
    ansonsten hab ich eine aloe vera pflanze hier rumstehen – vor allem bei brandwunden/sonnenbrand super – und sowas von öko 🙂
    xxxxx

    • Da hast Du echt Glück. Bei mir braucht selbst ein kleiner Schnitzer mit einem Kartoffelschälmesser locker eine Woche zum heilen. Die Aloe Vera Pflanze erinnert mich an einen schönen Urlaub auf Gomera. Dort verkaufen die überall Produkte daraus und die Dinge stehen an jeder Ecke. Vielleicht sollte ich mir auch mal eine ins Wohnzimmer stellen, auch wenn ich sie nicht so gerne leiden mag. Steht Deine drinnen?

    • im winter drinnen, im sommer draussen. nicht zuviel giessen – vor allem im winter! 🙂 (ansonsten weis das i-net auch wie man aloe pflegt)
      xx

    • Ich hole ja nichts wieder rein, was länger als einen Tag draußen gestanden hat … die Achtbeinigen … Aber meine Sonnenlage im Südfenster wird sie sicher mögen. Mal schauen, ob mir mal eine über den Weg läuft.

  4. Solche wunderwaffen sind Gold wert.
    Von Avon gabs vor vielen Jahren ein Elexir, das ähnlich gute “Heilung” brachte. Allerdings hat man es wohl irgendwann aus dem Programm genommen. Muss mal nachforschen, warum?
    LG Sunny

  5. Das ist echt ein super Ergebnis.

    Wunden heilen bei mir in der Regel schnell ab. Darüber bin ich echt froh. Kleine Kratzer hat man bei Katzen öfters. Dafür verwende ich meist eine Jodsalbe zum Desinfizieren.

    Liebe Grüße Sabine

    • Katzenkratzer sind bei mir die Schlimmsten. Die entzünden sich zu 100% auch nach Desinfektion. Du möchtest nicht wissen, wie meine Hände und Unterarme in Babykatzenphasen ausgesehen haben.

  6. Ob du es glaubst oder nicht: ich habe noch was von den “gehypten Teoxane-Produkten” gehört.
    Jetzt bin ich auch “angefixt”.
    LG Sabienes

    • Ich habe die Produkte von Teoxane in den letzten Jahren auf ein paar Blogs gesehen und ausschließlich positiv besetzt. Der Bereich der Schönheitschirgie und -spritzen ist nicht mein Fall. Hochwertiger Pflege kann ich durchaus etwas abgewinnen. Erst recht, wenn der Effekt so offensichtlich ist. Gerade letzte Woche ist ein kleiner Papierschnitt auf meinem Fingerknöchel Dank des Balms in zwei Tagen (anstatt vermutlich einer Woche) abgeheilt.

      Sorry fürs Anfixen 😉

  7. Bei mir bestimmt seit 150 Jahren Bepanthen über das Wohl und Weh meiner Haut. Schon meine Großmutter…..
    Ich bin jetzt aber doch neugierig geworden Ines. Wo bekomme ich das Wundermittel?
    Liebe Grüße
    Gabriele

  8. Liebe Ines,
    das ist ja ein geniales Produkt. Das MUSS ich haben! Ich verwende eine Bepanthen Salbe mit der ich eigentlich auch sehr zufrieden bin. Aber das sie so schnellt heilt wäre mir noch nicht aufgefallen. Interessante Bilder!
    LG Natascha

    • Wenn Du den Balm kaufst, lass mich bitte Deine Erfahrung damit wissen. Bei mir ist er deutlich wirksamer – und entzündungsvorbeugender – als Bepanthen.

Kommentare sind geschlossen.